1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik: Lithiumknappheit…
  6. Thema

Ja, und?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ja, und?

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 09:35

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also spricht man Probleme an und löst sie. Aber
    > man tut nicht so, als gäbe es sie nicht.

    Dann fang doch bitte ENDLICH mal mit dem zweiten Teil Deiner These an! Entwickle Lösungen und höre auf, am gestrigen festzuhalten.

    Dass wir im Gestrigen keine Lösung finden, solle jetzt auch jeder letzte Nicht-AfDler gemerkt haben...

  2. Re: Ja, und?

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 09:48

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem
    > also erkannt. Jetzt muss ne Lösung her. Und bevor so was nicht gelöst ist,
    > braucht man auch nicht über Verbote sprechen bei anderen Technologien. Wie
    > gesagt ist mir wichtig, das wir die Probleme sehen und angehen, damit die
    > Technik keine Nullnummer wird.


    Wie wäre es mit dem Verständnis von Wirtschaft, dass das Upscaling manchmal etwas dauert? Wurde doch hier schon zu genüge beschrieben. Lithium scheint genug da zu sein. Und was noch viel schöner ist: Akkus auf Natrium Basis stehen in den Startlöchern, und Natriumsalze haben wir nun wirklich genug.

    Mein Wunsch ist: lieber Nixa, nicht beim Rummosern stehen bleiben, sondern mal ganz kurz nach einer Lösung suchen. Ist nicht so schwer. Die Evolution hat den Menschen prinzipiell mit der Fähigkeit ausgestattet, weiter als von 12 bis Mittag zu denken. Das mag zwar anstrengend sein, trainiert aber auch das Denkorgan.
    Und: 2-3x in der Woche ein Kabel an ein Auto anschließen zu müssen, ist noch nicht die Abwesenheit von Luxus. Schließlich schließt Du Deine scheinbar eigene Haustür auch 2-3x am Tag auf. Zur Rettung der Welt ist das bestimmt nicht zu viel verlangt....

  3. Re: Ja, und?

    Autor: BlindSeer 28.09.21 - 09:50

    Die Evolution bevorzugt aber oft Zufall und einfache Lösungen und die ist derzeit leider beim Verbrenner bleiben,bis eben Skaleneffekte und Einfachheit vorhanden sind. Nicht schön, aber durchaus logisch.

  4. Re: Ja, und?

    Autor: Bremsklotz 28.09.21 - 12:27

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Rettung der Welt ist das
    > bestimmt nicht zu viel verlangt....


    Mit dem E Auto die Welt retten... na jetzt ist alles gesagt :-D

  5. Re: Ja, und?

    Autor: Niaxa 28.09.21 - 12:30

    Hä? Nicht meine Aufgabe. Und festhalten tu ich auch an nix. Ich nutze das vorhandene. Wenn für ein Problem nur eine Verbrenner und keine E Lösung da ist, nutze ich die, die da ist. Kann mich leider nicht um alle Probleme der Welt kümmern. Aber unterstütze gerne dadurch, Themen anzusprechen, bei denen es noch klemmt. Für das Umsetzen werden andere bezahlt.

  6. Re: Ja, und?

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 12:37

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Nicht meine Aufgabe. Und festhalten tu ich auch an nix. Ich nutze das
    > vorhandene. Wenn für ein Problem nur eine Verbrenner und keine E Lösung da
    > ist, nutze ich die, die da ist. Kann mich leider nicht um alle Probleme der
    > Welt kümmern. Aber unterstütze gerne dadurch, Themen anzusprechen, bei
    > denen es noch klemmt. Für das Umsetzen werden andere bezahlt.

    Danke, fürs Ansprechen. Von denen, die das tun, gibt es leider schon genug.

    Leider ist Deutschland nicht das Land der Dichter und Denker, sondern der Denker und Stänkerer.

  7. Re: Ja, und?

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 12:40

    Bremsklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FutureEnergy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zur Rettung der Welt ist das
    > > bestimmt nicht zu viel verlangt....
    >
    > Mit dem E Auto die Welt retten... na jetzt ist alles gesagt :-D

    Was ist Dein Beitrag zur Verbesseung der Welt? Tempolimit verhindern und Hummer zufahren, oder wie?

    Die Rettung der Welt findet auf ganz vielen Ebenen statt. Und der Wechsel vom Hummer auf den Zoe mit irgendwann NaIonen Akkus könnte ein Teil davon sein.

    Dumm rumschwätzen verbessert die Welt in der Regel nicht.

  8. Re: Ja, und?

    Autor: Niaxa 28.09.21 - 12:44

    Lithium ist stand jetzt eben nicht genug verfügbar. Egal ob vorhanden oder nicht. An vorhandenes Lithium zu kommen auch gar nicht so einfach. Mal schnell das Meer filtern und das noch kosteneffizient findet einfach noch nicht statt. Das zu sagen ist genauso sinnlos, wie zu sagen es gibt im Universum genug Lithium, man muss es nur holen. Blabla Aktionismus und Forderung nach Dingen, die noch nicht umsetzbar sind. Zig Probleme ignorieren und funktionierende Mechanismen einfach verbannen. Ohne umsetzbare Lösung.

    Danke für das so treffende Beispiel zu meinen Aussagen. Genau so geht es nicht.

    Ich glaube nicht das E Autos die Rettung der Welt sind. Diese Theadralik... so nervig. Wegen solcher Sprüche wollen die meisten einfach nix von Klimaschutz mehr hören. Weil das Thema nur nervt und man es eh keinem recht machen kann. Autos sind ein kleiner Teil der Lösung. Die Welt selbst werden wir aber weder retten noch zerstören. Und den Steinbrocken interessiert es auch nicht, ob er kalt und kahl oder Grünblau und bewachsen ist. Letzteres ist so oder so irgendwann vorbei. Das Zufallsprodukt Mensch wird aussterben so oder so.

    Und doch jeden Tag 5 mal ein scheiß Kabel anzustöpseln, ist die absolute Abwesenheit von Luxus. Auto ist Mittel zum Zweck und nicht Lebensinhalt Nr.1 also will ich auch nicht X mal am Tag darüber nachdenken müssen. Kannst du sehen wie du willst.

  9. Re: Ja, und?

    Autor: Niaxa 28.09.21 - 12:47

    Es stärkere keiner hier. Probleme sind nun mal da und müssen gelöst werden um genau die, die eben nur stänkern zu überzeugen. Anders geht es halt nicht. E ist toll und eine tolle Idee sowie Technik. Jetzt muss man sie massentauglich machen. Wenn wir soweit sind kann man verbrenner verbieten.

  10. Re: Ja, und?

    Autor: Niaxa 28.09.21 - 12:50

    Ich bin immer noch der Meinung, die Welt muss nicht gerettet werden. Unsere Spezies verbraucht nun mal Ressourcen und das geht auch so lange bis mal alles weg ist. So einfach ist das. Die Erde wächst schließlich nicht. Aber unsere Population schon. Irgendwann ist Schluss. Und das ist vollkommen natürlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager OT & Information Security (m/w/d) in der Abteilung Global Quality
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. SAP Basis Administrator / Berechtigungsmanagement (m/w/d)
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Karlsruhe
  4. Roadmap Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland für 6,97€, Die zweite Eberhofer Triple-Box für 11,97€)
  2. Bis zu 40 Prozent sparen
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB Kit DDR4-3600 für 73,99€, Crucial Ballistix Max 32GB Kit DDR4-4000...
  4. 239,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de