1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…
  6. Thema

Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema


  1. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Dino13 28.09.21 - 17:56

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greys0n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Handys von damals konnten aber viel weniger als die Handys von
    > heute.
    > > Können E-Autos nun fliegen, oder womit erkauft man die geringere
    > Reichweite
    > > gepaart mit einem hohen Anschaffungspreis?
    > >
    > > Die Reichweiten Diskussion bleibt so lange aktuell wie Sie eben noch
    > > Aktuell ist. ;)
    >
    > Womit man sich die geringe Reichweite erkauft? Mit der Zukunft deiner
    > Kinder! Gut für viele ist Reichweite wichtiger.

    Also wer glaubt mit dem Elektroauto kauf, kauft er sich die Zukunft der Kinder, den muss ich dann doch etwas belächeln.
    Das E-Auto ist nur ein winzig kleiner Teil des ganzen. Wir produzieren alleine in Deutschland 127.000 Tonnen Müll pro Tag. Vieles davon ist Kunststoff, aber auch das Einweg-Glas ist in der Hinsicht nicht viel besser (laut Greenpeace sogar schlechter noch als eine Dose), weil extrem viel Energie benötigt wird, um das ganze zu verarbeiten.
    China produziert jeden Tag 520.000 Tonnen Müll und das bei einer 18-mal so großen Bevölkerung.

  2. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: PrinzessinArabella 28.09.21 - 18:04

    hauptsache du bleibst mit deiner giftschleuder aus meinem stadtteil. diesel/benzin stossen nicht bloss Co2 aus. aber das ist euch egoistischen diesel umlandbewohnern eh egal. haupstache pendlerpauschale/kilometergeld

  3. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: thunderbird487 28.09.21 - 18:29

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hauptsache du bleibst mit deiner giftschleuder aus meinem stadtteil.
    > diesel/benzin stossen nicht bloss Co2 aus. aber das ist euch egoistischen
    > diesel umlandbewohnern eh egal. haupstache pendlerpauschale/kilometergeld


    Stadtbewohnern sollte der Kauf von Autos verboten werden.

  4. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 18:59

    Genug dass man das als Thema ansprechen darf? Die Frage war ja warum ‚schon/immer wieder‘ die Themen Reichweite usw. angesprochen werden.

  5. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: ThorstenMUC 28.09.21 - 19:24

    Wenn sich ein Fahrzeug bei dir nur auf die maximale Reichweite reduziert wäre vielleicht ein Unimog Expeditionsmobil was für dich - der schafft 3.500km...
    Und du hast sogar eine Toilette an Bord, damit du nicht mal zur Pinkelpause an die Raststätte musst...

  6. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Teeklee 28.09.21 - 19:27

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mich mein Verbrenner zwingt, dann dauert die Pause 2 bis 3 Minuten.
    > Und ja, schöne wäre ohne. Wenn mich das E-Auto zwingt, dann für etwa ne
    > Stunde. Ich sehe da schon gewisse Unterschiede, so um den Faktor 20 bis
    > 30.

    Das mit den 2-3 Minuten ist ein Witz nehme ich an. So lange brauchst du vielleicht, bis du den Tank gefüllt hast, dann darfst noch an die Kasse gehen und mit etwas Pech anstehen. Aber klar mehr als 7-10m werden es nicht sein.

    > Keine Frage, BEV als Zweitwagen, als Pendelkiste, das ist super. Wenn man entweder zuhause eine Lademöglichkeit hat oder (noch besser) auf der Arbeit kostenlos laden kann, blöd wenn man es nicht tut. Wenn dazu noch die Reichweite passt, exzellent. Aber dann springt sowas raus wie ein Zoe, ein Leaf, kein kleiner VW oder BMW. Aber nicht so ne Riesenkiste wie hier, die die Anmutung eines Familienautos hat, dann aber in Reichweite und Zuladung versagt.

    Ich bin anderer Meinung, BEV ist der perfekte Erstwagen, denn für den Alltag macht er alles was man braucht, und sogar mehr für die seltenen Ausnahmen, wo man doch länger fahren muss, verkraftet man einen 20-30 minütigen Stop, oder dass man 30 bis 60 Minuten auf 1000km gegenüber einem Verbrenner verliert (je nach Modell). Denn mehr sind es nicht.

    Noch ein Wort zum Thema lange Fahren, die LKW Fahrer müssen Pausen machen, du musst keine machen, aber die LKW-Fahrer machen die Pausen nicht aus spaß, sondern, weil es nachgewiesener maßen die Sicherheit erhöht, aber wenn dir das egal ist, kannst du ruhig weiter machen. Selbst als ich einen Verbrenner hatte habe ich Pausen gemacht.

    > Ja, klar. Aber das schöne, wenn man mit zwei Erwachsenen fährt, man kann sich abwechseln. Die Pausen sind dann überschaubar lang.

    Also ballert ihr 1000KM durch, und die armen Kinder dürfen 1-2 mal für 2-3 Minuten ihre Füße vertreten, während ihr euch abwechselt? Wenn man schon so viel Stress hat um in den Urlaub zu kommen, dass man den Kinder nicht mal ordentliche Pausen gönnt.

  7. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: neocron 28.09.21 - 21:51

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein Drittel der Reichweite, zahle ich den doppelten Preis.
    Gleiches gilt für nen Passat!
    Die gleiche Reichweite erhalte ich auch mit meinem 18 Jahre alten A6. Der hat 400k auf der Uhr und ist für jede 1000km tour zu haben und das obwohl in ihm ein haltbarer 6 zylinder läuft und keine 4 töpfige Gurke wie es derzeit bei den meisten neuen Verbrennern der Fall ist. Kostet keine 1000 Euro und bringt einen auch 900km am Stück bei geschw. Zwischen 90 und 160!
    Warum also bitte die hälfte eines Model Y bezahlen dafür, wenn man das locker für 1/10 1/30 oder gar 1/60 des Teslas haben kann!?

  8. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Eheran 28.09.21 - 22:05

    Es betrifft eben nicht viele. Ich lese es hier immer wieder von einigen wenigen, teilweise mit abstusesten Beispielen (Nr. 1: Oma liegt im 300km entfernten Altersheim im Sterben von mj am 17.01.2021 um 19:06 Uhr).
    In Schnitt fahren die Leute am Tag was... 40 km? Und das ist der Durchschnitt inkl. Vielfahrern, die den Schnitt massiv anheben. Ein Vielfahrer mit 400 km/Tag kann 9 Rentner, die kaum fahren, hoch auf den Schnitt heben.
    Ich bin aber auch gerne offen für konkrete Zahlen. Etwa eine Häufigkeitsverteilung der zurückgelegten Distanz oder welcher Teil der Bevölkerung mehr als 400 km Reichweite ohne Pause benötigt.

    Selbst wenn man mit nur 50 % losfährt, weil man schon >2 h unterwegs war, kann man noch 200 km fahren bevor man laden muss. Nach 16 min Ladestopp sind dann wieder ca. 200 km drin. Macht 400 km Strecke mit 20 min Pause. Für 600 km sind es nochmal 20 min mehr. Erst bei 800 km hat man in Summe dann ~1 h Ladepause gemacht, dabei wird die Fahrtzeit dann schon ~8 h betragen. Da ist man dann insgesammt 10 h rumgegurkt an dem Tag. Das ist stand jetzt, mit dem Auto im Artikel. Wenn das in 10 Jahren nur nochmal 50 % besser wird sind es 30 min Pause und man kann fast einen halben Tag rumfahren. Wen juckt das? Das ist doch absurd.

  9. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: HVorragend 28.09.21 - 22:10

    > Die gleiche Reichweite erhalte ich auch mit meinem 18 Jahre alten A6. Der
    > hat 400k auf der Uhr und ist für jede 1000km tour zu haben und das obwohl
    > in ihm ein haltbarer 6 zylinder läuft und keine 4 töpfige Gurke wie es
    > derzeit bei den meisten neuen Verbrennern der Fall ist. Kostet keine 1000
    > Euro und bringt einen auch 900km am Stück bei geschw. Zwischen 90 und 160!
    > Warum also bitte die hälfte eines Model Y bezahlen dafür, wenn man das
    > locker für 1/10 1/30 oder gar 1/60 des Teslas haben kann!?

    Sind wohl alles Geschäftswagen oder Leasing-Fahrer... so ganz verstanden hab ich das auch nie (nicht nur beim Auto). Bei meinen 20TKM/Jahr verbrenne ich ca. 2.800¤ an Kraftstoff (schon angepasst an die 2¤/Liter ab nächstem Jahr). Dazu vllt. noch ein bisschen Öl und mehr Wartungskosten brauche ich also ca. 20 Jahre, bis sich so eine 60k¤ Karre amortisiert.
    Da bleib ich wohl lieber flexibler und dazu auch noch beim schöneren Auto.

  10. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 22:27

    Um Rechenexempel geht es doch gar nicht. Niemand stellt in Frage dass es Menschen gibt für die ein solches Fahrzeug tauglich ist und gekauft werden kann. (Sofern man es sich leisten kann, denn dass das kein preiswerter Spaß ist ist ebenfalls klar.) Trotzdem gibt es eben auch ‚die anderen’ für die die Reichweite ein Problem ist und darüber darf man doch sprechen … Übrigens hängt ein nicht unerheblicher Markt gerade eben an diesen beruflichen Vielfahrern deren gebrauchte Fahrzeuge nach Ablauf der Leasingzeit beim Otto-Normalverbraucher landen. Aber damit das klappt müssen eben Fahrzeuge für diese Menschen da sein die sie überhaupt bestellen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 22:30 durch tribal-sunrise.

  11. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Eheran 28.09.21 - 22:52

    >Trotzdem gibt es eben auch ‚die anderen’ für die die Reichweite ein Problem ist und darüber darf man doch sprechen …
    Selbstverständlich darf man das. Um "genug" dafür zu haben müsste es nichtmal jemanden real betreffen, man könnte es trotzdem ansprechen.

    >Übrigens hängt ein nicht unerheblicher Markt gerade eben an diesen beruflichen Vielfahrern
    Wie viele betrifft es denn? Hier sind es 4 Millionen, die mehr als nur 20'000 km im Jahr fahren. Dabei sind das nur <100 km am Tag, sogar wenn man nur Arbeitstage betrachtet. Wieviele fahren dann Jährlich >= 50'000 km? 1 Millionen wären grob 2 %. Und dabei sind die auch noch nicht betroffen, 50'000 km/a sind auch nur 250km am Tag wenn man (nur) 200 Tage arbeitet. Wie unglaublich viel soll man denn fahren, dass 500 km Reichweite nicht mehr reichen? Was natürlich relevant ist: Die Strecke wird mal kurz und mal lang sein, die fahren bestimmt auch mal quer durch Deutschland (warum auch immer) ihre 600 km an einem Tag. Aber warum sollten auf der Fahrt keine 20 min Pause drin sein, die die mögliche Reichweite schon auf 700 km erhöht? Da muss man langsam schon die maximalen Lenkzeiten im Auge behalten. Ich bitte darum darzulegen, warum das eine Rolle spielen soll, selbst wenn man einer der wenigen mit >50'000 km/a ist.

  12. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 23:05

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gähn. Kommen die E-Autos 900km weit, können alle auf einmal 1200km weit
    > fahren. Dauert das Laden nur noch 5min, Tanken alle in 2min und so weiter
    > und so fort.
    >
    > Zeiten ändern sich. Handyakkus hielten auch mal 2 Wochen ohne Probleme.

    Bei Handys ist das was anderes. Die kann quasi jeder Zuhause, im Auto, auf der Arbeit, usw laden.
    Da ist es weniger ein Problem die an die Steckdose zu hängen.
    Beim Auto hat man nicht überall eine Steckdose um diese zu laden.

  13. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Dino13 28.09.21 - 23:07

    Es sind aber keine 20min Pause. Schmeiß ich den Tesla Routenplaner an, sind es eher 55min bei 600km, sogar mehr wenn man nur model 3 Standard range hat.
    Edit:Und das wenn man mit 100% los fährt.
    Es ist einfach Quatsch zu behaupten ein eauto könnte man in 20 min voll laden. Da muss man sich einfach die Ladekurve nach 50% anschauen.
    Nicht umsonst macht Kia beim EV6 Werbung für ihre Liegesitze.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 23:14 durch Dino13.

  14. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Eheran 28.09.21 - 23:18

    Knapp 800 km von München nach Hamburg mit dem Tesla Routenplaner in 9 h, davon 20+40 min Pause. Bei Google sind es 8,5 h ohne Pause.

    Klar, fahre ich auch täglich und die 30 min (oder lass es eine ganze Stunde sein) zusätzlich brauche ich nicht, Pause mache ich erst ab 1'000 km kurz 2 min zum Pinkeln.

  15. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 23:33

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind aber keine 20min Pause. Schmeiß ich den Tesla Routenplaner an, sind
    > es eher 55min bei 600km, sogar mehr wenn man nur model 3 Standard range
    > hat.
    > Edit:Und das wenn man mit 100% los fährt.
    > Es ist einfach Quatsch zu behaupten ein eauto könnte man in 20 min voll
    > laden. Da muss man sich einfach die Ladekurve nach 50% anschauen.
    > Nicht umsonst macht Kia beim EV6 Werbung für ihre Liegesitze.

    Wenn man 600km Reichweite hat und bspw 700km fahren will, muss man aber nicht zwischendurch vollladen. Da reicht es zwischendurch 20min nachzuladen.

    Und man muss sich auch überlegen wann es bei solch weiten Strecken relevant ist ob man ne Stunde früher oder später ankommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 23:48 durch crazypsycho.

  16. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 23:39

    Nochmal: Ist doch gar nicht der Punkt wie viel das sind. Ich will das gar nicht ausrechnen ob das nun 10, 100 oder 100.000 Menschen sind.

    Deine Werte des Tesla Routenplaners in allen Ehren aber hat doch nichts mit der ‚harten‘ Realität zu tun. Versuch mal Strecken von 4-500km im Winter bei -5 Grad Celsius o.ä. zu fahren. Das Elektroauto will ich sehen dass da mit einem Stop auskommt und in 20 Minuten so viel lädt dass man damit rumkommt. Zudem Voraussetzung dass man mit 100% losfährt. Ist bei mir zum Beispiel gar nicht möglich. Weder zu Hause noch an den geplanten Zwischenstopps. Ein Auto kauft/lässt man sich für das _gesamte_ Jahr das heißt man muss die Möglichkeiten bei der Auswahl so ausloten wie sie im Worst-Case zum Tragen kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 23:42 durch tribal-sunrise.

  17. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 23:44

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PrinzessinArabella schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hauptsache du bleibst mit deiner giftschleuder aus meinem stadtteil.
    > > diesel/benzin stossen nicht bloss Co2 aus. aber das ist euch
    > egoistischen
    > > diesel umlandbewohnern eh egal. haupstache
    > pendlerpauschale/kilometergeld
    >
    > Stadtbewohnern sollte der Kauf von Autos verboten werden.

    Und mit welcher Begründung? Auch die müssen zur Arbeit und dafür aus der Stadt raus und in eine andere Stadt. Oder haben Hobbys außerhalb der Stadt.

  18. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 23:57

    > dass man 30 bis 60 Minuten auf 1000km gegenüber einem
    > Verbrenner verliert (je nach Modell). Denn mehr sind es nicht.

    Da sagt aber der Tesla Routenplaner selbst unter Idealbedingungen etwas anderes. Gerade mal eine für uns relativ typische Urlaubsfahrt gerechnet: Maps rechnete für die fast 900km Beispielstrecke ca. 8 Stunden, 6 Minuten, Tesla: 10Stunden, 17 Minuten. Wenn man nicht mit 100% losfahren kann weil man ggf. am Startort nicht laden kann dürfte da nochmal deutlich was draufkommen. Lädt das Fahrzeug dann noch langsamer als angegeben nochmal plus. Volle Beladung und entsprechenden Mehrverbrauch noch nicht mal gerechnet.

    Sorry aber über zwei Stunden Wartezeit sind da einfach zu viel des Guten. Da steigt der Rest der Familie aus und trampt :-D In der Theorie immer alles ‚schön‘ aber in der Praxis muss da einfach noch Reichweite drauf damit das was wird. Die S-Klasse würde ich mir von der Reichweite und Ladegeschwindigkeit ja versuchsweise sogar wirklich antun liegt aber ‚geringfügig’ außerhalb des Budgets ;-)



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 00:10 durch tribal-sunrise.

  19. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Dino13 29.09.21 - 00:16

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sind aber keine 20min Pause. Schmeiß ich den Tesla Routenplaner an,
    > sind
    > > es eher 55min bei 600km, sogar mehr wenn man nur model 3 Standard range
    > > hat.
    > > Edit:Und das wenn man mit 100% los fährt.
    > > Es ist einfach Quatsch zu behaupten ein eauto könnte man in 20 min voll
    > > laden. Da muss man sich einfach die Ladekurve nach 50% anschauen.
    > > Nicht umsonst macht Kia beim EV6 Werbung für ihre Liegesitze.
    >
    > Wenn man 600km Reichweite hat und bspw 700km fahren will, muss man aber
    > nicht zwischendurch vollladen. Da reicht es zwischendurch 20min
    > nachzuladen.
    >
    > Und man muss sich auch überlegen wann es bei solch weiten Strecken relevant
    > ist ob man ne Stunde früher oder später ankommt.

    Die 600km Reichweite hast du aber beim hochgerechnetem wltsp das hat nichts mit einer langen Autobahn Fahrten zu tun. Model 3 hat eine Reichweite von etwas über 300km bei 130km/h. Da ist nichts mit 20min tanken.

  20. Re: Alles super, nur wie immer gehts um Reichweite

    Autor: Dino13 29.09.21 - 00:21

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knapp 800 km von München nach Hamburg mit dem Tesla Routenplaner in 9 h,
    > davon 20+40 min Pause. Bei Google sind es 8,5 h ohne Pause.
    >
    > Klar, fahre ich auch täglich und die 30 min (oder lass es eine ganze Stunde
    > sein) zusätzlich brauche ich nicht, Pause mache ich erst ab 1'000 km kurz 2
    > min zum Pinkeln.

    Ich bekomme da aber 60 + 45 min. 10h für 750km. Beim model 3 und 50 + 35 min beim model y.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qualitätsingenieur / Softwareentwickler in der Qualitätssicherung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg, Mannheim
  2. Data Manager (m/w/d)
    Hays AG, München
  3. Senior Java Developer / Consultant Finance (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  4. IT-Application-Consultant/ER- P-Systembetreuer (m/w/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Gilching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ statt 99,99€
  2. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 14,49€, The Walking Dead - The Telltale...
  3. (u. a. Resident Evil: Village für 32,99€, Orcs Must Die! 3 für 11€, Anno 1800 für 17,99€)
  4. 249€ statt 299€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de