1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…
  6. Thema

Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: Kadjus 28.09.21 - 15:32

    Passen beim MQB Caddy Europaletten jetzt endlich auch quer rein? Bis zum 4er Caddy haben die da paar Centimeter vergessen.

  2. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: rainer_d 28.09.21 - 16:34

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre was, ein Model 3 mit 4,85 Länge und vernünftigen
    > Kofferraum…
    >
    > Gibt’s für das Model Y eigentlich eine Kofferraumtrennung zum
    > Fahrgastraum? Mein Mondeo hat da ein festes Gitter drin (Zubehör, in Serie
    > ist da ein ausziehbares Netz drin). Ohne diese Trennung kann man den
    > Kofferraum nämlich nicht voll packen (ist jetzt Tesla, e-Auto unabhängig).
    > Die 2000l glaube ich auch nicht so wirklich, da wird wahrscheinlich
    > (eigentlich VW typisch) jede Ausbuchtung mit gemessen, die 2000l sind dann
    > also echt Liter, in flüssig. Der Passat Kombi soll ja rd. 100l mehr
    > Kofferraum haben als mein Mondeo, trotzdem konnten wir das Zeug aus meinem
    > Auto nicht im Passat unterbringen. Was Kofferraum angeht sage ich nur Volvo
    > 850 und Ford Granada, dass sind Kombis.
    >
    > Bekomme ich in einem modernen Auto eine WM aufrecht reingestellt, welches
    > unter 70.000¤ kostet? In meinem Fiesta BJ84 passte seinerzeit ein Trockner
    > in den Kofferraum, incl. Karton, gut, man saß dann etwas anders und die
    > Rückbank war umgeklappt, aber der 97er packte das schon nicht mehr (war
    > dafür aber fast ein Auto).


    Eine Kofferraumtrennung gibt es nicht beim Model Y. Wurde auch schon bejammert.

    Ich bedaure auch, dass es keine Kombis mehr gibt.

    Aber ausser uns Deutschen und sonst ein paar Europäern will die niemand mehr.

  3. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: Inori-Senpai 28.09.21 - 19:35

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > laos nen mini Van (Touran) auch nicht so meine Welt. Hat Vorteile und
    > definitiv mehr Nutzen als ein SUV. Aber ich hänge da echt an meinem Mondi
    > Kombi. 2m Laderaum und über nen Meter breit, da passt nen Kinderwagen mit
    > dem ganzen Trööt den man sonst so rumschleppt bequem rein. Das ist im
    > Nachfolger schon schwieriger da das Heck weiter runter gezogen ist (also da
    > passt auch keine WM mehr rein, nur liegend). Bei den E-Autos habe ich noch
    > gar nichts mit vernünftigem Kofferraum gesehen auch dieser olle Eniaq von
    > Skoda nicht. Aber mal gucken vielleicht darf Frauchen sich den als
    > Firmenwagen aussuchen, dann kann man den mal testen.
    >
    > Schlimm finde ich echt das ich schon nach diesen Crossover SUVs gucke,
    > einfach weil es nichts anderes mehr gibt. Ford z.B. lässt in den nächsten
    > zwei Jahren alle Modelle auslaufen (Mondeo gibts nur noch als Benzin
    > Hybride, nur noch eine Maschine), was kommt wird auf dem MEB aufbauen,
    > Google Automotive bekommen und SUVs, bzw, Crossover sein (Mach-E lässt
    > grüßen). Ich denke da werden sich unsere Wege trennen und seltsamerweise
    > wird das Model Y damit auf einmal sehr interessant. VW kommt mir erst in
    > Haus wenn welche aus dem Management im Knast sitzen, warten wir da mal das
    > nächste Jahr ab.

    Der Mondeo ist auch ziemlich einzigartig mMn. Da passt mein Golf in den Kofferraum. Vor allem die älteren Modelle sind einfach nur krass.

  4. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: gadthrawn 28.09.21 - 19:44

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind aber keine ernsthaften Autos für die Strecke, dass sind
    > Lieferwagen. Der Courier seinerzeit war vorne nen Fiesta etwas verlängert
    > hinten Blattfedern (meine ich zumindest). Auf der Autobahn machen die
    > keinen Spaß und haben dabei durch ihre Bauform natürlich einen nicht
    > zugerachtenden Windwiderstand (gut, haben diese blöden SUVs auch). Nein,
    > dass wäre etwas für die kurze Strecke in der Stadt und Umgebung, aber
    > nichts mit dem ich 25 bis 30.000km im Jahr abspulen will.

    Der courier ist der kleine, der connect ist auf Basis des Focus. Im Innenraum siehst du mittlerweile nur noch wenig Unterschied.

  5. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 19:58

    Skoda bewirbt das Modell selbst als SUV. Alles was bei Skoda ein Q im Namen trägt ist per Marketingdefinition bei Skoda ein SUV. Ein Kombi hätte diesen Namen nicht erhalten.

    Ich weiß nicht was Du mit dem Hinweis der Form sagen willst? Dass die meisten SUVs eine Kombi-ähnliche Form haben liegt in der Natur solcher Fahrzeuge. So gesehen ist jeder SUV auch irgendwie ein hochgelegter Kombi. Würdest Du demnach dann beispielsweise einen etron Sportback auch als ‚de facto‘ Coupe einstufen statt als SUV?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 19:58 durch tribal-sunrise.

  6. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 20:06

    Kofferraum: 446-1212 l

    Natürlich kein Passat aber für ein sportback noch ganz ok - ein CLA shooting Brake liegt ähnlich.

    P.S. ADAC definiert das Teil sogar trotzdem als SUV :-D

  7. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: don.redhorse 28.09.21 - 22:38

    Also SUV Coupé‘s sind so genau gar nicht was ich will. Ob’s der X6 ist (ein unheimlich häßliches Auto mMn) oder schlußendlich auch das Model Y. Durch deren Bauform haben sie einen unglaublichen schlecht nutzbaren Kofferraum. Problem ist halt das sie Windschnittig sein müssen, kostet ja alles Reichweite. Unterm Strich wird’s wohl so kommen das man so einen mal austesten muss, klassische Kombis wird’s ja bald nicht mehr geben…

  8. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: tribal-sunrise 28.09.21 - 22:48

    Ich hoffe noch beispielsweise auf Volkswagens Vision Space Studie u.ä. Es werden immer noch 2-3 Millionen Kombis pro Jahr zugelassen. Das Geschäft wird man sich zumindest in Europa nicht entgehen lassen. USler wie Tesla wird das natürlich nicht interessieren, ein Kombi von Tesla wird nicht kommen …

  9. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: Marcel982 28.09.21 - 22:51

    Ich find auch schade, dass es keine Kombis mehr gibt.
    Aber man kann sich ja einfach ein Model S kaufen, das kommt von den Abmessungen ja auch hin.

    Das Model Y bietet als Crossover aber auch sehr viel Stauraum, da es zudem noch sehr sparsam zu fahren ist, wird ein Kombi womöglich hinfällig.

  10. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: don.redhorse 29.09.21 - 00:20

    wenn du dir den Unterschied zwischen einem echten Kombi und einem Crossover mal richtig anguckst wirst du sehen wo die Unterschiede liegen. Eine Daimler C Klasse, oder eben ein 3er Touring ist auch nur eine kleine (sauteure) Klitsche, selbst nen 5er Touring hat eher einen lächerlichen Kofferraum, schon weil sie nicht vernünftig nutzbar sind. Wenn man sich z.B, den aktuellen Insignia anguckt, dieser ewig tiefe Stoßfänger, diese schräge Heckklappe. Man muss verdammt weit etwas reinheben, bevor man im eigentlichen Kofferraum ist. Ich frage mich echt wer sich so etwas ausdenkt. Vor dem Kombi hatte ich ein Fließheck, auch ein Riesen Kofferraum, da passte ne Tür mit Zarge rein (Sitze natürlich umgeklappt). Aber man hatte eine Ladekante. Jede Kiste musste man rausheben, im Mondeo Kombi nimmst du sie einfach raus, ziehst sie zu dir ran und hebst sie nur an, alles mit geradem Rücken, einfach kein Vergleich. Das Model Y ist da auch gut. Der ist nicht zu hoch, das geht noch, keine Ladekante und eben echt ne Riesen Klappe. Trotzdem ist er eher wie mein altes Fließheck. Also rein optisch mag ich den Fließheck ja lieber leiden als so nen Kombi, aber letzterer ist einfach soviel praktischer. Ganz davon ab sind mir die ganzen SUVs einfach viel zu teuer, für das was sie sind.

  11. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: DocSeltsam 29.09.21 - 00:27

    Den aktuellen Touran haben meine Eltern als 1.4 TSI mit DSG und 7-Sitzer, kommen von einem Octavia I Combi mit dem unkaputtbaren 1.9 TDI vor Pumpe-Düse und der bietet auf fast gleicher Länge doch ne Ecke mehr Raum, ist allerdings auch höher, was Dachbox/Fahrradträger schon recht schwierig macht, da bräuchte man fast eine Arbeitsbühne daneben oder müsste den Wagen in eine Senke oder an eine Beladerampe fahren...

    Leider gibts in der Klasse nichtmal wirklich Hybride, wobei der Prius+ wieder eingestellt wurde, den BMW 2er Active Tourer gibts als Hybrid, der ist aber ne Nummer kleiner, Pendant zu Golf Sportsvan/B-Klasse (haben meine Eltern damals auch probe gefahren, sich aber dann für den Touran entschieden weil nur geringfügig teurer und dafür ne Ecke größer), wieso nicht das Schwestermodell Grand Tourer?
    Und auch bei VW, den Tiguan gibts inzwischen als eHybrid, wo bleibt diese Motorisierung für den Touran?

    Mal sehen, ein bisschen schauen sich meine Eltern schon nach was neuem um und es wird wohl wieder konventionell oder maximal ein PHEV, rein Batterieelektrisch jedenfalls noch nicht, da es hier im Viertel praktisch keine Ladesäulen gibt (das Highlight in unserer Stadt ist der Platz neben dem Wochenmarkt, wo geparkt wird, seit mindestens zwei Jahren gibts da ein paar reservierte Plätze für E-Autos/PHEV aber nach wie vor keine Ladesäule was ich lächerlich finde, übrigens vor der Tür des Gebäudes, wo der VW-Prozess verhandelt wird...), wir keinen Garagenplatz haben und auch auf der Arbeit haben wir zwar seit 2 Jahren nen gescheiten Mitarbeiterparkplatz (vorher war der nur geschottert, inzwischen gepflastert), aber keinerlei Lademöglichkeit, lediglich auf dem Firmenhof für die Geschäftsleitung, aber das ist bisher auch nur ein Volvo V90 Plug-In, die wechseln die Wagen aber auch nicht alle Nase lang, einer hat immer noch nen 5er F11.

  12. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt …

    Autor: gadthrawn 29.09.21 - 06:09

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > don.redhorse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > laos nen mini Van (Touran) auch nicht so meine Welt. Hat Vorteile und
    > > definitiv mehr Nutzen als ein SUV. Aber ich hänge da echt an meinem
    > Mondi
    > > Kombi. 2m Laderaum und über nen Meter breit, da passt nen Kinderwagen
    > mit
    > > dem ganzen Trööt den man sonst so rumschleppt bequem rein. Das ist im
    > > Nachfolger schon schwieriger da das Heck weiter runter gezogen ist (also
    > da
    > > passt auch keine WM mehr rein, nur liegend). Bei den E-Autos habe ich
    > noch
    > > gar nichts mit vernünftigem Kofferraum gesehen auch dieser olle Eniaq
    > von
    > > Skoda nicht. Aber mal gucken vielleicht darf Frauchen sich den als
    > > Firmenwagen aussuchen, dann kann man den mal testen.
    > >
    > > Schlimm finde ich echt das ich schon nach diesen Crossover SUVs gucke,
    > > einfach weil es nichts anderes mehr gibt. Ford z.B. lässt in den
    > nächsten
    > > zwei Jahren alle Modelle auslaufen (Mondeo gibts nur noch als Benzin
    > > Hybride, nur noch eine Maschine), was kommt wird auf dem MEB aufbauen,
    > > Google Automotive bekommen und SUVs, bzw, Crossover sein (Mach-E lässt
    > > grüßen). Ich denke da werden sich unsere Wege trennen und seltsamerweise
    > > wird das Model Y damit auf einmal sehr interessant. VW kommt mir erst in
    > > Haus wenn welche aus dem Management im Knast sitzen, warten wir da mal
    > das
    > > nächste Jahr ab.
    >
    > Der Mondeo ist auch ziemlich einzigartig mMn. Da passt mein Golf in den
    > Kofferraum. Vor allem die älteren Modelle sind einfach nur krass.

    Ich fand den Mondeo extrem klein. Hatte früher Mal einen Scorpio. Kombi der eine ganze Ecke größer war. Und damals Bern Gärtner als Nachbarn mit einem Ford Granada Kombi. Der hatte Kofferraum.

  13. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: PiranhA 29.09.21 - 09:02

    Ich finde schon, dass der Enyaq nicht so ganz konsequent auf SUV getrimmt ist. Die Batterie im Boden ergibt halt per se eine SUV-ähnliche Form. Im Vergleich zum Kodiaq ist die Bodenfreiheit aber 12 bzw. 22 mm geringer und er hat nicht die SUV-typischen Radkästen. Der ID.4 dagegen bietet mehr Bodenfreiheit als der Kodiaq und sieht auch deutlich bulliger aus, als der Enyaq.
    Klar, zum Kombi reicht das dann immer noch nicht, aber ist schon weniger SUV als die Konkurrenzmodelle.

  14. Re: Da es scheinbar keine E-Kombis gibt...

    Autor: tribal-sunrise 29.09.21 - 11:16

    Er ist natürlich kein Touareg, ihn aber wie ‚deefens’ als ‚de facto‘ Kombi zu betiteln ist halt Quatsch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP IS-U Berater Inhouse (m/w/d)
    BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  2. Teamleiter IT Infrastruktur & Operations / Projektmanagement (m/w/d)
    Liftstar GmbH, Köln
  3. Research and Development Project Manager (m/w/d)
    Hogrefe Verlagsgruppe GmbH, Göttingen
  4. SAP Basis-Administrator (m/w/d)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de