1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…

Also total viel Mist und wenig gutes?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Walti 28.09.21 - 13:22

    Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc betrifft, vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung ist eine Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku halb voll ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche Zuschüsse….
    …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein richtiges Auto.
    Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht es einem nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität scheint ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler vieler Leute dient.

  2. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Benutztername12345 28.09.21 - 13:24

    Walti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc betrifft,
    > vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung ist eine
    > Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku halb voll
    > ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche
    > Zuschüsse….
    > …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein richtiges
    > Auto.
    > Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht es einem
    > nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität scheint
    > ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler vieler
    > Leute dient.

    Alles cool. Kauf gern was du willst:) Jeder der keinen Tesla kauft ermöglicht es jemandem der einen will, seinen früher zu bekommen:)
    Und wenn du in ein paar Jährchen merkst wie sehr du daneben lagst... wir sind eigentlich nicht nachtragend, kannst also auch später noch dazu stoßen:)

  3. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Dino13 28.09.21 - 13:28

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc
    > betrifft,
    > > vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung ist
    > eine
    > > Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku halb
    > voll
    > > ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche
    > > Zuschüsse….
    > > …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein richtiges
    > > Auto.
    > > Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht es
    > einem
    > > nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität scheint
    > > ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler vieler
    > > Leute dient.
    >
    > Alles cool. Kauf gern was du willst:) Jeder der keinen Tesla kauft
    > ermöglicht es jemandem der einen will, seinen früher zu bekommen:)
    > Und wenn du in ein paar Jährchen merkst wie sehr du daneben lagst... wir
    > sind eigentlich nicht nachtragend, kannst also auch später noch dazu
    > stoßen:)

    Ist aber nicht so als ob Tesla er alleinige Elektroauto Hersteller ist.

  4. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Benutztername12345 28.09.21 - 13:29

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutztername12345 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Walti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc
    > > betrifft,
    > > > vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung ist
    > > eine
    > > > Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku halb
    > > voll
    > > > ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche
    > > > Zuschüsse….
    > > > …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein
    > richtiges
    > > > Auto.
    > > > Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht es
    > > einem
    > > > nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität
    > scheint
    > > > ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler vieler
    > > > Leute dient.
    > >
    > > Alles cool. Kauf gern was du willst:) Jeder der keinen Tesla kauft
    > > ermöglicht es jemandem der einen will, seinen früher zu bekommen:)
    > > Und wenn du in ein paar Jährchen merkst wie sehr du daneben lagst... wir
    > > sind eigentlich nicht nachtragend, kannst also auch später noch dazu
    > > stoßen:)
    >
    > Ist aber nicht so als ob Tesla er alleinige Elektroauto Hersteller ist.

    Sorry, ich hab mich noch nicht ganz dran gewöhnt, dass auch andere Hersteller was brauchbares verkaufen. Aber du hast natürlich recht, gilt für alle.

  5. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: 13ones 28.09.21 - 13:48

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Benutztername12345 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Walti schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc
    > > > betrifft,
    > > > > vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung
    > ist
    > > > eine
    > > > > Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku
    > halb
    > > > voll
    > > > > ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche
    > > > > Zuschüsse….
    > > > > …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein
    > > richtiges
    > > > > Auto.
    > > > > Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht
    > es
    > > > einem
    > > > > nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität
    > > scheint
    > > > > ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler
    > vieler
    > > > > Leute dient.
    > > >
    > > > Alles cool. Kauf gern was du willst:) Jeder der keinen Tesla kauft
    > > > ermöglicht es jemandem der einen will, seinen früher zu bekommen:)
    > > > Und wenn du in ein paar Jährchen merkst wie sehr du daneben lagst...
    > wir
    > > > sind eigentlich nicht nachtragend, kannst also auch später noch dazu
    > > > stoßen:)
    > >
    > > Ist aber nicht so als ob Tesla er alleinige Elektroauto Hersteller ist.
    >
    > Sorry, ich hab mich noch nicht ganz dran gewöhnt, dass auch andere
    > Hersteller was brauchbares verkaufen. Aber du hast natürlich recht, gilt
    > für alle.

    Aber der einzige der es für einen vernünftigen Preis (Reichweite/Leistung/Features) macht und die Dinger nicht wie hässliche Spaceships aussehen lässt.

    Da bevorziehe ich dann doch lieber das Model 3 für 52k als ein i4 mit gleicher Performance/Reichweite für 30.000¤ mehr. Welcher dann auch noch 400kg mehr wiegt..

  6. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Casio 28.09.21 - 13:55

    Walti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lügen über Lügen über Lügen was Reichweiten, Assistenzsysteme etc betrifft,
    > vieles funktioniert schlecht oder gar nicht, maximale Ladeleistung ist eine
    > Wunschvorstellung, Ladeleistung lässt stark nach sobald der Akku halb voll
    > ist, na dann überweise ich doch direkt mal 58000 -staatliche
    > Zuschüsse….
    > …oder ich kehre in die Realität zurück und kaufe mir ein richtiges
    > Auto.
    > Kommt vlt gehated rüber, aber ich bitte euch. Dieser Artikel macht es einem
    > nicht unbedingt schmackhaft einen Tesla zu kaufen. Die Realität scheint
    > ganz weit von dem Auto entfernt zu sein, was als Maßstab vieler vieler
    > Leute dient.


    Ich bin weder Tesla Fan noch Besitzer und die Golem-Kritik an den AssistenzSystemen im Auto finde ich richtig und wichtig.

    Aber „Lügen, über Lügen..“.. und ein „richtiges Auto kaufen“. Das ist schon ziemlich polemisch.

    Ich fahre einen Skoda Diesel und das grundsätzlich ein angenehmer Reisebegleiter, aber die Verbrauchswerte sind dort auch geschönt. Die Abgaswerte sind geschönt (vom Abgasskandal braucht man da nicht mal anfangen). Stickoxid Werte geschönt; erinnert sich noch jemand an die Energieeffizienzlabels, bei denen diverse Autohersteller hinter das „G“ (offiziell schlechtester Wert) noch andere Buchstaben gesetzt haben, damit „G“ auf einmal in der Mitte liegt. Die schönen Bilder und Texte „die Abgase sind sauberer als die Umgebungsluft“; nahezu Emissionslose Hybridfahrzeuge.. -> alles geschönt. Und bei VW/Audi/Mercedes/Opel usw. sieht das genauso aus.


    Auf der Website zum Tesla 3Y steht:
    Reichweite: „ 507 km (Wltp) , 480 km geschätzt“ -> Golem 430km (bei vorwiegend Autobahn)

    Verbrauch: „17,1 kWh/100km“ -> Golem: 17,8 (bei vorwiegend Autobahn)

    Ladeleistung: bis zu 270km in 15 Minuten -> Golem 200km (bei vorwiegend Autobahn)

    Da finde ich jetzt ehrlich gesagt die Tesla Angaben überraschend genau. Bei mehr Strecke auf Landstraße/US Highways als auf der Autobahn kommt man dann vermutlich schon ziemlich in Richtung der Tesla Werte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 13:58 durch Casio.

  7. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Kirschkuchen 28.09.21 - 15:08

    Hihi, mein Volvo hat Energieeffizienzklasse G :)

  8. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: ConstantinPrime 29.09.21 - 07:23

    Casio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich fahre einen Skoda Diesel und das grundsätzlich ein angenehmer
    > Reisebegleiter, aber die Verbrauchswerte sind dort auch geschönt. Die
    > Abgaswerte sind geschönt (vom Abgasskandal braucht man da nicht mal
    > anfangen). Stickoxid Werte geschönt; nahezu Emissionslose Hybridfahrzeuge.. -> alles
    > geschönt. Und bei VW/Audi/Mercedes/Opel usw. sieht das genauso aus.

    > Auf der Website zum Tesla 3Y steht:
    > Reichweite: „ 507 km (Wltp) , 480 km geschätzt“ -> Golem 430km
    > (bei vorwiegend Autobahn)

    Also geschönt

    > Verbrauch: „17,1 kWh/100km“ -> Golem: 17,8 (bei vorwiegend
    > Autobahn)

    Also geschönt

    > Ladeleistung: bis zu 270km in 15 Minuten -> Golem 200km (bei vorwiegend
    > Autobahn)

    Also geschönt

    > Da finde ich jetzt ehrlich gesagt die Tesla Angaben überraschend genau.

    Was is los???

    > Bei mehr Strecke auf Landstraße/US Highways als auf der Autobahn kommt man
    > dann vermutlich schon ziemlich in Richtung der Tesla Werte.

    Ja und alle anderen (Verbrenner) Hersteller dann auch an ihre Werte.

    "Bei allen anderen Herstellern ist 1+1 gleich 4 - geht gar nicht sowas!
    Aber bei Tesla , da ist 1+1 gleich 3 und wenn man noch 1 abzieht stimmt das Ergebnis sogar! Tesla ist toll!"

    Malst du dir nicht aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 07:26 durch ConstantinPrime.

  9. Re: Also total viel Mist und wenig gutes?

    Autor: Casio 30.09.21 - 10:07

    ConstantinPrime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich fahre einen Skoda Diesel und das grundsätzlich ein angenehmer
    > > Reisebegleiter, aber die Verbrauchswerte sind dort auch geschönt. Die
    > > Abgaswerte sind geschönt (vom Abgasskandal braucht man da nicht mal
    > > anfangen). Stickoxid Werte geschönt; nahezu Emissionslose
    > Hybridfahrzeuge.. -> alles
    > > geschönt. Und bei VW/Audi/Mercedes/Opel usw. sieht das genauso aus.
    >
    > > Auf der Website zum Tesla 3Y steht:
    > > Reichweite: „ 507 km (Wltp) , 480 km geschätzt“ -> Golem
    > 430km
    > > (bei vorwiegend Autobahn)
    >
    > Also geschönt
    >
    > > Verbrauch: „17,1 kWh/100km“ -> Golem: 17,8 (bei vorwiegend
    > > Autobahn)
    >
    > Also geschönt
    >
    > > Ladeleistung: bis zu 270km in 15 Minuten -> Golem 200km (bei vorwiegend
    > > Autobahn)
    >
    > Also geschönt
    >
    > > Da finde ich jetzt ehrlich gesagt die Tesla Angaben überraschend genau.
    >
    > Was is los???
    >
    > > Bei mehr Strecke auf Landstraße/US Highways als auf der Autobahn kommt
    > man
    > > dann vermutlich schon ziemlich in Richtung der Tesla Werte.
    >
    > Ja und alle anderen (Verbrenner) Hersteller dann auch an ihre Werte.
    >
    > "Bei allen anderen Herstellern ist 1+1 gleich 4 - geht gar nicht sowas!
    > Aber bei Tesla , da ist 1+1 gleich 3 und wenn man noch 1 abzieht stimmt das
    > Ergebnis sogar! Tesla ist toll!"
    >
    > Malst du dir nicht aus.

    Mir ging es insbesondere um die Aussage „kaufe ich mir ein richtiges Auto“.

    Golem sagt im Artikel deutlich, das sie einen erhöhten Autobahnanteil hatten. WLTP nimmt je 1/3 Stadt/Landstraße/Autobahn, ohne eingeschaltete Klimaanlage, mit max. 131 km/h, mittlere Geschwindigkeit 46 km/h.
    Der ADAC sagt, der reale Verbrauch liegt knapp 20% über WLTP.

    Das ergäbe bei 507 Km WLTP bzw. bei 480 km („geschätzt“; WLTP auf „Performance“ umgerechnet, jedoch kein real Verbrauch) eine Reichweite von knapp 400km real Reichweite.

    Da sind die 430 km (Golem, mit viel Autobahn), schon sehr okay.

    Der Verbrauchswert ist demnach auch ganz okay.

    Tesla kann man aus tausenden Gründen (fsd Public Beta, Twitter „versprechen“ über Fähigkeiten, Musk usw.) kritisieren. Verbrauch und Reichweite scheinen aber deutlich im Rahmen zu sein.

    Du kannst demnach die allgemein beschönigten Daten aller Hersteller (nicht nur Automobilhersteller), aber Tesla scheint hier nach diesem Test kein negatives Beispiel zu sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  3. Windows Applikationsentwickler (m/w/d)
    KOSTAL Industrie Elektrik GmbH, Hagen
  4. Mitarbeiterin (m/w/d) Archivwesen
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. (u. a. Alphacool Eisbaer LT360 CPU 360mm Wasserkühlung für 94,90€, Canton Movie 95 5.1...
  3. (u. a. Samsung Odyssey G9 49 Zoll Curved QLED 5.120 x 1.440 Pixel 240Hz für 1.149€)
  4. 87,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1