1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…

... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: PSmith 28.09.21 - 14:07

    ... finde das zwar sehr lobenswert, wenn man das macht, und sowohl ökologisch als auch vorsichtig fährt, aber nur "mit bis zu 120 Km/h" unterwegs zu sein ist im täglichen Autobahn-Wahnsinn doch ungewöhnlich langsam.
    Wer Äpfel mit Birnen vergleicht, kommt auch auf wenig sinnvolle Ergebnisse.
    Das heisst anders ausgedrückt, wer mit anderen Autos (und damit meine ich nicht nur Elektro-Autos) auch derart "vorsichtig" fährt, kommt auch mit diesen anderen Autos auf sensationell niedrige Werte. Praxisnah ist das aber nicht wirklich.

  2. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: Teeklee 28.09.21 - 14:25

    PSmith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finde das zwar sehr lobenswert, wenn man das macht, und sowohl
    > ökologisch als auch vorsichtig fährt, aber nur "mit bis zu 120 Km/h"
    > unterwegs zu sein ist im täglichen Autobahn-Wahnsinn doch ungewöhnlich
    > langsam.
    > Wer Äpfel mit Birnen vergleicht, kommt auch auf wenig sinnvolle
    > Ergebnisse.
    > Das heisst anders ausgedrückt, wer mit anderen Autos (und damit meine ich
    > nicht nur Elektro-Autos) auch derart "vorsichtig" fährt, kommt auch mit
    > diesen anderen Autos auf sensationell niedrige Werte. Praxisnah ist das
    > aber nicht wirklich.

    Hier paar Zahlen:
    Bei erlaubten 80 km/h betrug die durchschnittlich gefahrene Geschwindigkeit 87,4 km/h.
    Bei 100 waren es 103,3 km/h.
    Bei 120 waren es 115,6 km/h
    Bei 130 km/h waren es 118,3 km/h.
    Ohne Limit 124,7 km/h.

    Also der Durchschnitt fährt nicht mal schneller als 125, selbst wenn sie 300 fahren dürften.
    Also sind 120 nicht "ungewöhnlich langsam" sondern ziemlich nahe der Realität.

    Zum einem wollen die Leute nicht schneller fahren und zum anderen geht es auch gar nicht auf Grund des Verkehrs.

    Der Tesla kommt auf den guten Verbrauch, weil er einen relativ geringen CW-Wert hat, was einen besonders was bringt, wenn man schnell fährt. Beim Verbrenner ist der CW-Wert halt zweitranging, da ist es wichtiger, dass die Karre ein aggressives Erscheinungsbild hat. Was folglich auch zu einem erhöhtem Verbrauch führt. Für die Verbrauchsmessungen ist es auch relativ egal, weil so hohe Geschwindigkeiten nur einen kleinen Teil des Tests ausmachen.

    Also nein, dein Verbrenner oder schlecht designtes E-Auto werden keinen so niedrigen Verbrauch haben wie der Tesla. Andere E-Autos wie das neue Mercedes-EQS, dürften aber noch besser abschneiden.

  3. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: Kadjus 28.09.21 - 14:33

    Unter solchen zahm gefahrenen Bedingungen genehmigt sich meiner mal eben rund 60kWh/100km (in Form von Diesel).
    Klar braucht das ModelY mehr als ein eSmart aber im Vergleich zu anderen in gleicher Größe ist der echt gut.

  4. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: Benutztername12345 28.09.21 - 15:33

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PSmith schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... finde das zwar sehr lobenswert, wenn man das macht, und sowohl
    > > ökologisch als auch vorsichtig fährt, aber nur "mit bis zu 120 Km/h"
    > > unterwegs zu sein ist im täglichen Autobahn-Wahnsinn doch ungewöhnlich
    > > langsam.
    > > Wer Äpfel mit Birnen vergleicht, kommt auch auf wenig sinnvolle
    > > Ergebnisse.
    > > Das heisst anders ausgedrückt, wer mit anderen Autos (und damit meine
    > ich
    > > nicht nur Elektro-Autos) auch derart "vorsichtig" fährt, kommt auch mit
    > > diesen anderen Autos auf sensationell niedrige Werte. Praxisnah ist das
    > > aber nicht wirklich.
    >
    > Hier paar Zahlen:
    > Bei erlaubten 80 km/h betrug die durchschnittlich gefahrene Geschwindigkeit
    > 87,4 km/h.
    > Bei 100 waren es 103,3 km/h.
    > Bei 120 waren es 115,6 km/h
    > Bei 130 km/h waren es 118,3 km/h.
    > Ohne Limit 124,7 km/h.

    Wenn man eine Hand in fast gefrierendes Wasser und die andere in fast kochendes hält sind sie im Durchschnitt angenehm warm. Der Durchschnitt alleine ist meistens recht untauglich, um Daten zu beschreiben.

    > Also der Durchschnitt fährt nicht mal schneller als 125, selbst wenn sie
    > 300 fahren dürften.

    Der Durchschnitt fährt gar nicht. Manche fahren langsamer, manche schneller. Und alle haben subjektiv gute Gründe dafür, deshalb zu argumentieren man brauche nicht schneller fahren können oder dürfen ist so absurd, dass es an bewusste Irreführung grenzt.

    > Also sind 120 nicht "ungewöhnlich langsam" sondern ziemlich nahe der
    > Realität.
    >
    > Zum einem wollen die Leute nicht schneller fahren

    Buuuuullshit. Manche wollen das nicht. Manche wollen auch keinen Internetanschluss. Und der Durchschnitt mag $hobby nicht. Also ist das Hobby sinnlos.

    > und zum anderen geht es
    > auch gar nicht auf Grund des Verkehrs.
    >
    > Der Tesla kommt auf den guten Verbrauch, weil er einen relativ geringen
    > CW-Wert hat, was einen besonders was bringt, wenn man schnell fährt. Beim
    > Verbrenner ist der CW-Wert halt zweitranging, da ist es wichtiger, dass die
    > Karre ein aggressives Erscheinungsbild hat. Was folglich auch zu einem
    > erhöhtem Verbrauch führt. Für die Verbrauchsmessungen ist es auch relativ
    > egal, weil so hohe Geschwindigkeiten nur einen kleinen Teil des Tests
    > ausmachen.
    >
    > Also nein, dein Verbrenner oder schlecht designtes E-Auto werden keinen so
    > niedrigen Verbrauch haben wie der Tesla. Andere E-Autos wie das neue
    > Mercedes-EQS, dürften aber noch besser abschneiden.

  5. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: chefin 28.09.21 - 16:16

    Deine "Durchnittswerte" sind keine Fahrwerte sonder die Werte an diesem Punkt gemessen. Ich fahre morgens 60km zur Arbeit, wenn ich mal 65 Schnitt erreiche bin ich sau gut unterwegs und bleibe nicht immer im Limit von 100kmh. Überholen heist dann auch mal kurz auf 120-130 rauf, damit man schnell vorbei ist.

    120 max mit dem tesla bedeutet das er so einen Schnitt von 80-85 erreicht auf der Gesamtstrecke.

    Punktuell an einem 80er Limit zu messen und rauszufinden das sich kaum jemand dran hält ist eine Sache. 87 auf der Landstrasse im Schnitt zu fahren...da nehme ich dich gerne mal mit und wir fahren das. Pack aber auch ein paar Kotztüten ein, den die brauchst du. um 87 Schnitt zu fahren, muss ich richtig am Kabel ziehen und sollte mich möglichst nicht aufhalten lassen von anderen Fahrzeugen. Den es gibt Kurven, die man nicht mit 87 schafft, Ortschaften wo man normal 50 fährt, andere Verkehrsteilnehmer die 45 Tacho fahren(was dann reale 40 sind), Bremsmanöver durch Ampel, Abbiegende, Parkende, etc.

    Wenn du dann mal 70 auf der Landstrasse hinbekommst, liegst auch bei 20% höherem Verbrauch wie Normal. 87 ist eigentlich nicht machbar ohne massiv die Verkehrsregeln zu verletzen. Jedenfalls wenn man mal 30km weit fährt und entsprechend Verkehr und Ortschaften bewältigen muss.

  6. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: Eheran 28.09.21 - 17:29

    >Deine "Durchnittswerte" sind keine Fahrwerte sonder die Werte an diesem Punkt gemessen.
    Davon gehe ich ebenfalls aus. Alles andere wäre extrem. Jedoch steht es leider nicht klärend dabei, das kann man leicht verwechseln.

  7. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: deefens 28.09.21 - 17:38

    124,7 km/h Schnitt schliesst auch Baustellen, Staus usw mit ein. D.h. die Autos heizen wie bekloppt sobald erlaubt und möglich.

  8. Re: ... mit bis zu 120 km/h - da verbrauchen auch andere Autos weniger

    Autor: Kilpikonna 29.09.21 - 18:30

    Da gabs doch vor Kurzem sogar n Artikel im Spiegel, dass der Großteil der Fahrer gar nicht schneller als 130 fährt. So weltfremd sind 120 dann doch nicht, wenn man noch den Verkehr berücksichtigt.

    https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/tempolimit-77-prozent-der-fahrerinnen-und-fahrer-sind-mit-weniger-als-130-km-h-unterwegs-a-fa3faf62-3b81-4382-8e8b-e5b6eee04eec

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst Sales & Purchasing (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. Sachbearbeitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Halle
  3. Business Process Engineer (w/m/d)
    ZDF Studios GmbH, Mainz
  4. Mitarbeiter im Bereich Customer Care / Kundensupport (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. 1.771,60€ statt 4.699€ (mit 277,40€-Rabattgutschein)
  3. (u. a. Top Gun, Passengers, Spider-Man: Far From Home, Sonic the Hedgehog, Blader Runner 2049, Tanz...
  4. 84€ statt 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
    Deklaratives Linux
    Keine Angst vor Nix

    NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

    1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
    2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
    3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware