1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…

Mich hat die Probefahrt maßlos enttäuscht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mich hat die Probefahrt maßlos enttäuscht

    Autor: Steve O 28.09.21 - 18:11

    Ich hatte kürzlich eine Probefahrt im Model Y - meine erste in einem Tesla. Vielleicht waren meine Erwartung zu hoch. Aber gerade bei der Software hatte ich mir mehr erwartet.

    Für mich ist das wichtigste im inneren des Auto die Navigation und die Mediensteuerung. Und da dachte ich, Tesla hätte einen großen Vorsprung. Das Navi war genauso gut/schlecht wie in den meisten anderen Autos, die ich im Raum Köln getestet habe. Leider kann man bei falschen Verkehrsmeldungen nicht auf die Handynavigation per Carplay zurückgreifen. (Ich vermute die Datenquelle ist dieselbe wie bei Google, da Google Maps in dem Fall die selben falschen Daten hatte.)

    Musik war eine Katastrophe. Ich kann im Tesla nicht per Bluetooth auf meine Interpreten und Alben-Liste zugreifen. Geht bei anderen Herstellern seit Jahren. Per Bluetooth geht nur die aktuelle Trackliste. Und dann war der Ton noch in schlechter Qualität. Laut Tesla-Beraterin geht das alles ganz toll per Spotify. Wir haben seit Jahren Familien-Accounts (nicht bei Spotify) und bei der Urlaubsfahrt will jeder mal was von seiner Musik hören. Zum einen würden wir nicht für das Auto den Anbieter wechseln. Außerdem müsste man sich zum Wechseln neu einloggen. Für mich erschließt sich hier nicht der technische Vorsprung bei der In-Car-Software.
    Nicht getestet, aber mangels CarPlay vermutlich genauso schlecht ist die Nutzung von anderen Apps für Telefonkonferenzen oder Hörbucher oder Ladestationsfinder.

    Das tolle Supercharger-Netz ist scheinbar auch nicht so wie gedacht. Laut Website gibt es auf meiner Strecke Koblenz-Erfurt genau einen Standort.

    Die Fahrt selbst war auch recht enttäuschend - bzw. nicht viel anders als in anderen EVs. Hatte da auch irgendwie erwartet, dass das toller als bei den deutschen Herstellern sein müsste. Negativ waren vor allem die lauten Außengeräusche.

    Ich hatte eher das Gefühl, dass sich Tesla auf seinem Ruf ausruht. Mit der zunehmenden Konkurrenz müssen sie aufpassen, dass sie bei der Ausstattung nicht überholt werden

  2. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: mj 28.09.21 - 18:34

    Ich hab immer das Gefühl das Teslafans immer aktuelle Tesla mit konventionellen Autos Anfang 2000 vergleichen und deshalb so angetan sind.
    Egal was ich hier lese was an Tesla so doll ist denk ich mir konnten meine nicht premium Fahrzeuge vor >5 Jahren auch

  3. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: Fleischgott 28.09.21 - 18:49

    Das bezweifle ich doch sehr. Netflix und Spotify konntest du mit Boardmitteln von vor 5 Jahren ganz sicher nicht nutzen. Die Lüftersteuerung, womit man den Luftstrom gezielt ansteuern kann, gabs vor 5 Jahren auch noch nicht bei anderen Herstellern. Die Software funktioniert intuitiv und ist schnell. Beides vermisst bei VW. Dort ist die Steuerung spürbar träger (dauert viel länger die Navigationsapp zu öffnen z.B.) und hat deutlich weniger Funktionen. Tesla hat mit dem neuen OTA Update sogar einen Waschanlagenmodus hinzugefügt.

  4. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: DooMMasteR 28.09.21 - 19:18

    Android Auto gibt es schon seit 5 Jahren... Warum sollte man groß was anderes nutzen wollen (Carplay in der Apple Welt kam ja Recht zeitnah danach auch).

  5. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: gadthrawn 28.09.21 - 19:24

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bezweifle ich doch sehr. Netflix und Spotify konntest du mit
    > Boardmitteln von vor 5 Jahren ganz sicher nicht nutzen. Die
    > Lüftersteuerung, womit man den Luftstrom gezielt ansteuern kann, gabs vor 5
    > Jahren auch noch nicht bei anderen Herstellern. Die Software funktioniert
    > intuitiv und ist schnell. Beides vermisst bei VW. Dort ist die Steuerung
    > spürbar träger (dauert viel länger die Navigationsapp zu öffnen z.B.) und
    > hat deutlich weniger Funktionen. Tesla hat mit dem neuen OTA Update sogar
    > einen Waschanlagenmodus hinzugefügt.


    Hm. Also vot 8 Jahren ging Spotify einfach per Bluettoh über Android.... Luftstrom will ich gar nicht. Zuglose Klimaautomatik gibt es schon lange...

  6. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: altmt 11.10.21 - 11:56

    Mit Zugriff auf Playlisten, Artists, Alben etc?

    Spotify (und andere Player) ansteuen, abspielen, Pause, vorwärts, zurück mit Anzeige von Artist und Titel kann Tesla auch. Und im Onboard-Spotify wirklich alles was Spotify halt sonst noch so kann.

  7. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: dasbinich 28.09.21 - 19:41

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Lüftersteuerung, womit man den Luftstrom gezielt ansteuern kann, gabs vor 5
    > Jahren auch noch nicht bei anderen Herstellern. ... Waschanlagenmodus hinzugefügt...

    Beim meinem Auto Baujahr 1996 kann ich den Luftstrom einstellen. Was ist hier genau gemeint? Ernstgemeinte Frage.

    Der Waschanlagenmodus wurde hinzugefügt oder musste nachgereicht werden?

  8. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: mj 28.09.21 - 19:44

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bezweifle ich doch sehr. Netflix und Spotify konntest du mit

    boaaah echt netflix ? krass. was hat das für ein nutzen ? das ist jetzt echt nen kaufargument ?
    videos konnte man schon 200x in autos schauen.
    spotify...krasse sache. kann ich problemlos über das display bedienen und läuft auf dem handy...wo ist der mehrnutzen wenn ich das im auto integriert habe ? außer das die app wohl weniger oft nen update bekommt?
    ach nebenbei spotify nutz ich nicht...

    > Boardmitteln von vor 5 Jahren ganz sicher nicht nutzen. Die
    > Lüftersteuerung, womit man den Luftstrom gezielt ansteuern kann, gabs vor 5

    ne ? konnte mein erstes auto BJ 1990 schon, mittels drehrädchen.
    google mal nach "
    " ....
    > Jahren auch noch nicht bei anderen Herstellern. Die Software funktioniert
    > intuitiv und ist schnell. Beides vermisst bei VW. Dort ist die Steuerung
    > spürbar träger (dauert viel länger die Navigationsapp zu öffnen z.B.) und
    > hat deutlich weniger Funktionen. Tesla hat mit dem neuen OTA Update sogar
    > einen Waschanlagenmodus hinzugefügt.


    uhh die software ? welche denn ? und was kann ich dabei bei der fahrt sinnvoll nutzen ?

  9. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: obermeier 29.09.21 - 09:49

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat mit dem neuen OTA Update sogar
    > einen Waschanlagenmodus hinzugefügt.

    Da muss ich mal besserwissen:
    Aktuelle Fahrzeuge haben eine automatische Waschanlagendetektion.
    Die ist allerdings so, dass der Nutzer das nicht mitbekommt.
    Daher eher ein Minus für Tesla als ein Plus, da man den Modus selbst aktivieren muss.

    Ist zwar eine Kleinigkeit und meiner Meinung nach völlig egal wie sowas gelöst ist. Aber so stehen lassen konnte ich es doch nicht... :)

  10. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: berritorre 04.10.21 - 21:42

    Blöde Frage: Was macht den so ein Waschanlagen-Modus? Hier bei uns gibt es sowas wie Waschanlagen eigentlich so gut wie nicht, hier wird das von Hand gemacht, weil halt unqualifizierte Arbeitskraft noch recht günstig ist. Daher bin ich seit über 13 Jahren wohl nicht mehr durch eine Waschanlage gefahren.

    Daher: Was passiert beim Waschanlagen-Modus? Wofür braucht man den? Ernstgemeinte Frage.

  11. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: tribal-sunrise 29.09.21 - 11:12

    Blöde Frage aber wozu benötigt man einen Waschanlagenmodus? Was macht der genau?

  12. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: obermeier 29.09.21 - 11:23

    Schließt die Fenster richtig dicht (manche Fahrzeuge haben einen kleinen Luftspalt), deaktiviert die Alarmanlage, automatisches Scheibenwischen wird deaktiviert etc.

  13. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: berritorre 04.10.21 - 21:43

    Hätte vielleicht einen Post weiter lesen sollen. Meine Frage an dich weiter oben hat sich erledigt. ;-)

  14. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: PiranhA 29.09.21 - 11:41

    Bei den Keyless-entry Systemen wird teilweise das Wasser als Hand interpretiert, weil die Sensoren nur die elektrische Leitfähigkeit messen. Dadurch geht ständig das Auto auf und zu. Die Komfort-Öffnung der Heckklappe, die ja auf Fußbewegungen reagiert, kommt da auch manchmal durcheinander. Im Extremfall würde also während des Waschvorgangs die Heckklappe aufgehen.
    Da gabs ja so tolle Videos, wo das Auto halb zerlegt wird, weil die Waschstraße nicht die offene Heckklappe registriert...

  15. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: tribal-sunrise 29.09.21 - 12:52

    Ist ja dann aber eher fragwürdig dass das Auto so etwas braucht. Wieder amüsant dass so ein Modus als tolle ‚Erfindung‘ verkauft wird anstatt die Ursachen des Problems anzugehen. Ich kenne kein normales Auto bei dem es nötig ist vor der Einfahrt in die Waschanlage irgendwelche Funktionen wie Heckklappe usw. zu deaktivieren damit sich nicht etwas versehentlich öffnet. Wohl mal wieder ein Punkt in dem die Volumenhersteller einfach die bessere Technik haben …

  16. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: mj 29.09.21 - 12:55

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohl mal wieder ein Punkt in dem die
    > Volumenhersteller einfach die bessere Technik haben …


    ne die haben da auch ihre problem mit.
    teils sind auch waschstraßen wo du durchgezogen wirst ein problem (elktrische feststellbremse).

    nur haben die auf das problem reagiert und den waschstraßenmodus eingeführt, der sich bei den meißten autos selbst aktiviert.
    und sie machen nicht so ein heck meck über die einführung des systems wie tesla

  17. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: tribal-sunrise 29.09.21 - 13:01

    Hmm, ok. Habe ich noch in keinem Auto erlebt. Das höchste der Gefühle ist dass die Automatik mal eine Warnung bringt wenn man in N ist und den Fuß von der Bremse nimmt. Aber gut, wenn Elsa dafür einen extra ‚Modus‘ braucht dann ok :-) wird dann irgendwann in der Zukunft vielleicht als Abo in die Software integriert für 9,99 extra im Monat :-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 13:01 durch tribal-sunrise.

  18. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: mj 29.09.21 - 13:04

    wie gesagt die autos der etablierten hersteller aktivieren den modus und gut, die belästigen dich da nicht groß....

    ist so wie als man bei apple mit wischgesten schreiben konnte, bei apple "the next big thing" bei android alte kamellen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 13:06 durch mj.

  19. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: 13ones 29.09.21 - 13:09

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ok. Habe ich noch in keinem Auto erlebt. Das höchste der Gefühle ist
    > dass die Automatik mal eine Warnung bringt wenn man in N ist und den Fuß
    > von der Bremse nimmt. Aber gut, wenn Elsa dafür einen extra
    > ‚Modus‘ braucht dann ok :-) wird dann irgendwann in der Zukunft
    > vielleicht als Abo in die Software integriert für 9,99 extra im Monat :-D

    Konntest du vorher genauso im Tesla. Nur waren die Leute zu dumm dafür da in D die rekuperation ein Elektroauto auch am einseitigen Band zum Stillstand bringt.. oder was auch immer da schief läuft so dumm habe ich mich zum glück nicht angestellt :D
    Frag mich nicht was so schwer ist das Auto auf N zu bringen dass es extra nen Waschanlagenmodus für manche braucht ist bis heute ein Rätsel für mich.

  20. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: mj 29.09.21 - 13:20

    manche autos ziehen dann beim abschalten die handbremse an.
    ist bei einigen auch nicht so leicht zu deaktivieren.

    darum fahren einige mit laufenden motor durch :o

  21. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: dasbinich 30.09.21 - 20:37

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manche autos ziehen dann beim abschalten die handbremse an.
    > ist bei einigen auch nicht so leicht zu deaktivieren.
    >
    > darum fahren einige mit laufenden motor durch :o

    Ich habe nen elektronischen Automatikwählhebel. Mache ich den Motor aus springt er auf P. Ob man dann wieder auf N kommt habe ich nie getestet. Ich lasse immer den Motor laufen.

    Gibts bei E-Autos N?

  22. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: thinksimple 29.09.21 - 14:12

    13ones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tribal-sunrise schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, ok. Habe ich noch in keinem Auto erlebt. Das höchste der Gefühle
    > ist
    > > dass die Automatik mal eine Warnung bringt wenn man in N ist und den Fuß
    > > von der Bremse nimmt. Aber gut, wenn Elsa dafür einen extra
    > > ‚Modus‘ braucht dann ok :-) wird dann irgendwann in der
    > Zukunft
    > > vielleicht als Abo in die Software integriert für 9,99 extra im Monat
    > :-D
    >
    > Konntest du vorher genauso im Tesla. Nur waren die Leute zu dumm dafür da
    > in D die rekuperation ein Elektroauto auch am einseitigen Band zum
    > Stillstand bringt.. oder was auch immer da schief läuft so dumm habe ich
    > mich zum glück nicht angestellt :D
    > Frag mich nicht was so schwer ist das Auto auf N zu bringen dass es extra
    > nen Waschanlagenmodus für manche braucht ist bis heute ein Rätsel für mich.

    Der Modus ist eher dem neuen S geschuldet der teilweise selbst entscheidet das er losfahten will...
    Plus dem automatischen öffnen des Kofferraums wenn was vorbeiwischt......

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  23. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: berritorre 04.10.21 - 21:44

    Gut, dass ich weder das eine noch das andere habe, hahahaha.

  24. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: fabiwanne 02.10.21 - 14:44

    > gabs vor 5 Jahren auch noch nicht bei anderen Herstellern.
    Hä? Kann der Passat von Meiner Mum Baujahr 2014. Und der ist noch nicht mal Oberklasse.
    > Dort ist die Steuerung spürbar träger (dauert viel länger die Navigationsapp zu öffnen z.B.) und hat deutlich weniger Funktionen.
    Dafür kenne ich noch keinen VW, wo die abgestürzt ist. – Was bei zumindest bei den Tesla S eher dauerzustand ist.
    > Tesla hat mit dem neuen OTA Update sogar einen Waschanlagenmodus hinzugefügt.
    Ich weiß ja nicht, was ein Waschanlagenmodus ist. Aber Gang raus Konnte mein Opel Corsa von 1995 ganz ohne update.

    100% wie angemerkt die Tesla Fans vergleichen Unterklassewagen von 2000 mit neuwagen für 40000.

  25. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: dantist 04.10.21 - 12:10

    Moment, lese ich das richtig, dass Tesla kein Carplay und Android Auto kann? LMAO!

  26. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: gadthrawn 04.10.21 - 18:26

    fabiwanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Ich weiß ja nicht, was ein Waschanlagenmodus ist. Aber Gang raus Konnte
    > mein Opel Corsa von 1995 ganz ohne update.
    >


    Du hast Moderne Autos mit so Kleinigkeiten ala - Türgriffe fahren raus und rein ( möchte man während dem Waschen nicht), oder bei anderen Kofferraumklappe geht bei Annäherung auf ( das ist bei einer Waschanlage für Zuschauer eventuell noch lustig), ....

    Das muss dann natürlich verhindert werden....

  27. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: budweiser 28.09.21 - 18:49

    Dass die kein Carplay haben finde ich auch lächerlich. Bisschen Spotify und Bluetooth kann das auf jeden Fall nicht ausgleichen.

  28. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: Teeklee 28.09.21 - 19:45

    Steve O schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen würden wir nicht für das Auto den Anbieter wechseln.

    Finde die Aussage ironisch, denn für dein Handy (Apple) bist du schon bereit dies zu machen.

    > Das tolle Supercharger-Netz ist scheinbar auch nicht so wie gedacht. Laut
    > Website gibt es auf meiner Strecke Koblenz-Erfurt genau einen Standort.

    Erfurt bekommt ja Q1 22 einen Supercharger, aber es gibt auch andere Anbieter als Tesla, bei denen du auch mit deinem Tesla laden kannst. Kaum vorstellbar.

    Außerdem hoffe ich, dass diese nicht deine Pendelstrecke ist.

    > Die Fahrt selbst war auch recht enttäuschend - bzw. nicht viel anders als
    > in anderen EVs. Hatte da auch irgendwie erwartet, dass das toller als bei
    > den deutschen Herstellern sein müsste. Negativ waren vor allem die lauten
    > Außengeräusche.

    Ja Tesla ist nicht bekannt dafür leise zu sein, ist nur auf dem Niveau eines ID.4

    Stimme dir auch bei Bluetooth zu und der Integration von Carplay und Android Auto.

  29. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: gomos 28.09.21 - 20:42

    "Ja Tesla ist nicht bekannt dafür leise zu sein, ist nur auf dem Niveau eines ID.4"

    Laut Björn Nyland ist der ID.4 deutlich leiser, in seiner Liste sogar auf Platz 2 aller gemessenen Fahrzeuge

    Werte in dB(A)

    ID4:
    80km/h - 64
    100km/h - 66,6
    120km/h - 68,8

    Model Y
    80km/h - 66,1
    100km/h - 68,5
    120km/h - 70,1

  30. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: berritorre 04.10.21 - 21:52

    ID4:
    80km/h - 64
    100km/h - 66,6
    120km/h - 68,8

    Model Y
    80km/h - 66,1
    100km/h - 68,5
    120km/h - 70,1

    Wobei ein Unterschied von ca 2 db mit dem blossen Ohr wohl eher nicht wirklich festgestellt werden kann, oder? Da hätte ich mehr erwartet.

  31. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: gadthrawn 05.10.21 - 19:12

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ID4:
    > 80km/h - 64
    > 100km/h - 66,6
    > 120km/h - 68,8
    >
    > Model Y
    > 80km/h - 66,1
    > 100km/h - 68,5
    > 120km/h - 70,1
    >
    > Wobei ein Unterschied von ca 2 db mit dem blossen Ohr wohl eher nicht
    > wirklich festgestellt werden kann, oder? Da hätte ich mehr erwartet.


    Db ist ein logarithmisches Maß. Heißt: etwa 18% lauter

  32. Re: Mich hat die Probefahrt maßlos...

    Autor: berritorre 06.10.21 - 16:32

    OK, danke für die Info.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit Perspektive IT-Leiter (m/w/d)
    Wäschefabrik Kneer e.K., Westerheim
  2. IT Mitarbeiter (m/w/d) im Servicedesk
    Hochland SE, Heimenkirch
  3. Informatiker (Fachinformatiker) als Softwareentwickler (m/w/d) für C#
    Connext Communication GmbH, Paderborn
  4. System Issue Analyst (m/w/d) Fahrerassistenzsysteme
    Valeo Schalter und Sensoren, Braunschweig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  2. 939€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 689€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. (u.a. Asus Gaming Notebook 17,3" Ryzen 9 RTX 3070 1TB SSD für 1.699 (inkl. Direktabzug), Logitech...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9