1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allianz-Studie: Warum…
  6. Them…

Gehen seltener kaputt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: M.P. 04.10.21 - 10:49

    Ölwechsel, Kupplung, Zahnriemen, Katalysator, Partikelfilter, Turbolader, Einspritzdüsen, Glüh-/Zündkerzen ...

  2. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: JimBean 04.10.21 - 10:52

    Eine Wärmepumpe ist nichts anderes als eine Klimaanlage die "rückwärts" lauft,
    im Idealfall reichen ein/ zwei Ventile und etwas Leitung aus, um eine vorhandene Klimaanlage von Kühlen auf Heizen umzustellen.

    Die Komplexität erschöpft sich darin, der existierenden Steuerung den Heiz-Part beizubringen.

  3. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: MarcusK 04.10.21 - 10:54

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür entfallen Reparaturen an Getriebe
    ein ein E-Auto hat ein Getriebe, wenn auch oft nur mit einen Gang.

    > Kupplung und Abgasreinigung.
    dafür hat du eine neue Hochstrom-Steckverbindung - mal sehen nach viele Steckzyklen sie nicht mehr geht.

  4. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: Casio1101 04.10.21 - 10:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ölwechsel, Kupplung, Zahnriemen, Katalysator, Partikelfilter, Turbolader,
    > Einspritzdüsen, Glüh-/Zündkerzen ...


    Wechselrichter/Leistungselektronik, DCDC-Wandler, Laderegler, HV-Batterie mit n-Zellcontrollern, HV-Booster, ...
    ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.21 11:01 durch Casio1101.

  5. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: flasherle 04.10.21 - 11:04

    alles im servicepreis bzw. Garantie inkludiert. und später gibt's das Auto eh nicht mehr. Wie ein Elektroauto auch nicht...

  6. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: Casio1101 04.10.21 - 11:06

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alles im servicepreis bzw. Garantie inkludiert. und später gibt's das Auto
    > eh nicht mehr. Wie ein Elektroauto auch nicht...


    Habe mich damit nicht befasst, aber die Garantie ist beim e-Auto doch sicherlich auch limitiert, oder etwa nicht?

  7. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: M.P. 04.10.21 - 11:15

    Wenn es in die eigentlich für ein Autoleben ausgelegten Bauteile gehen soll ...
    Kolbenringe, Zylinderkopfdichtung, Nockenwelle, Tassenstößel, Pleuellager, Wasserpumpe, Ölpumpe, Lichtmaschine, Anlasser.

    Hat mich alles in meiner bisherigen Autobesitzerkarriere schon ereilt ...

    Ich bin nicht so optimistisch, dass ein BEV dagegen das Paradies ist, was außerplanmäßige Reparaturen angeht, aber eine gewisse Verbesserung gegenüber den aktuellen Verbrennern würde ich schon erwarten ...

    Die haben für die Abgasreinigung und die Gemischaufbereitung inzwischen quasi chemische Fabriken unter der Motorhaube ...

  8. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: M.P. 04.10.21 - 11:24

    Ölwechsel auf Garantie - das wäre doch was ...

    > alles im servicepreis .. inkludiert

    Im Ernst: Wenn man pauschal für eine Inspektion 700 ¤ bezahlt, oder die Arbeiten und eingesetzten Materialien auf der Rechnung einzeln aufgeführt werden, und es steht dann auch 700 ¤ auf der Rechnung - was ist der Unterschied?

    Bei welchem Hersteller ist bei Privatkunden Wartung im Kaufpreis inkludiert?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.21 11:26 durch M.P..

  9. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: flasherle 04.10.21 - 11:57

    Bei meinem Ford hat der Händler das mit drin. die ersten 2 sind dabei danach ist das Auto eh weg...

  10. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: notuf 04.10.21 - 12:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ölwechsel, Kupplung, Zahnriemen, Katalysator, Partikelfilter, Turbolader,
    > Einspritzdüsen, Glüh-/Zündkerzen ...

    Ölwechsel, klar ~ 50¤ alle zwei Jahre
    Zündkerzen, klar ~ 100¤ alle 5-10 Jahre.

    Die anderen genannten Sachen? Noch nie kaputt gewesen in den letzten was weiß ich wie vielen Jahren. Und die Autos wurden zum Teil gefahren, bis sie mit 18 nach Afrika verschifft wurden.

  11. Re: Also alles wie beim Verbrenner auch

    Autor: WickedMann 04.10.21 - 12:54

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ölwechsel, Kupplung, Zahnriemen, Katalysator, Partikelfilter,
    > Turbolader,
    > > Einspritzdüsen, Glüh-/Zündkerzen ...
    >
    > Ölwechsel, klar ~ 50¤ alle zwei Jahre
    > Zündkerzen, klar ~ 100¤ alle 5-10 Jahre.
    >
    > Die anderen genannten Sachen? Noch nie kaputt gewesen in den letzten was
    > weiß ich wie vielen Jahren. Und die Autos wurden zum Teil gefahren, bis sie
    > mit 18 nach Afrika verschifft wurden.

    5l Castrol kosten ja schon zwischen 30- 60¤

  12. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: Snoozel 04.10.21 - 19:38

    Zumindest beim Tesla 3 ist es so das die Software sich um die kaum benutzten Bremsen kümmert: ab und an gibt es halt unmerkbare Reinigungsvorgänge während der Fahrt.

  13. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: Bondra81 04.10.21 - 20:54

    Die gewöhnlichen Reparaturen bei einem Verbrenner macht jede freie Werkstatt - ohne Probleme. Zur Not kann man fast alles auch selbst zu Hause schrauben.
    Und wenn etwas an der Elektrik eines Verbrenners nicht stimmt, dann winken doch eh schon 90% der Werkstätten ab.
    Wenn bei einem Elektro Auto jetzt etwas nicht stimmt, denkt ihr eine freie Werkstatt wird sich der Sache annehmen? Wohl kaum. Viel zu viel Aufwand und geringe Erfolgsaussichten.

    Freie Werkstätten werden wohl in Zukunft aussterben und nur noch die großen Hersteller eigene Werkstätten betreiben, die dann natürlich die Preise anpassen werden...
    Der KFZ Mechaniker wird auch aussterben, es wird nur noch den KFZ Mechatroniker geben aber den Beruf will keiner ausüben, da er nur noch aus Reifen wechseln und Elektrik Fehlersuche besteht und das will heute schon kaum einer machen und in Zukunft sicher auch nicht.

    Also viel Spass in der Zukunft, wenn das BEV nicht mehr will, die Garantie vorbei ist und keiner das Fahrzeug reparieren möchte.

  14. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: 13ones 05.10.21 - 08:18

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest beim Tesla 3 ist es so das die Software sich um die kaum
    > benutzten Bremsen kümmert: ab und an gibt es halt unmerkbare
    > Reinigungsvorgänge während der Fahrt.

    funktioniert nur leider nicht so gut wie es soll. Es gibt immer noch genug Bremsen beim Model 3 die durchrosten. Am besten selbst zum Thema einmal durchlesen (Mal auf N stellen und Bremsen hilft dagegen)

  15. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: Clown 05.10.21 - 09:59

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein ein E-Auto hat ein Getriebe, wenn auch oft nur mit einen Gang.

    Also eins, das deutlich weniger komplex ist und nicht mal fehlbedient werden kann.
    Wie oft sind Reparaturen an typischen Einganggetrieben nötig und inwiefern vergünstigt die Komplexität eine Reparatur? Zumindest zu letzter Frage habe ich eine Abschätzung: Ein manuelles Getriebe ist praktisch immer günstiger zu reparieren als ein Automatikgetriebe. DKG sind meist noch mal teurer zu reparieren.

    > dafür hat du eine neue Hochstrom-Steckverbindung - mal sehen nach viele
    > Steckzyklen sie nicht mehr geht.

    Was macht eine solche Steckverbindung teuer?

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  16. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: MarcusK 05.10.21 - 11:45

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein ein E-Auto hat ein Getriebe, wenn auch oft nur mit einen Gang.
    >
    > Also eins, das deutlich weniger komplex ist und nicht mal fehlbedient
    > werden kann.
    > Wie oft sind Reparaturen an typischen Einganggetrieben nötig und inwiefern
    > vergünstigt die Komplexität eine Reparatur? Zumindest zu letzter Frage habe
    > ich eine Abschätzung: Ein manuelles Getriebe ist praktisch immer günstiger
    > zu reparieren als ein Automatikgetriebe. DKG sind meist noch mal teurer zu
    > reparieren.
    >
    > > dafür hat du eine neue Hochstrom-Steckverbindung - mal sehen nach viele
    > > Steckzyklen sie nicht mehr geht.
    >
    > Was macht eine solche Steckverbindung teuer?

    da musst du die Hersteller fragen, die auch mehre 100¤ für die Kabelbäume verlangen.

  17. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: Clown 05.10.21 - 13:55

    Das ist ein anderes Problem. Klar, oberflächlich ist beides erst mal teuer. Das ist aber zu kurz gedacht: Den Hersteller, der den 20 Euro Kabelbaum für 600 Tacken anbietet, muss ich ja nicht zwingend unterstützen. Der Kunde hat das selber in der Hand. Das Auto eben bei einem anderen Hersteller kaufen.
    Ein komplexes Bauteil hingegen bestimmt den Preis maßgeblich über seine Komplexität (und alles, was da dran hängt: Materialien, Herstellung, Forschungsarbeit etc).

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  18. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: Hannodave 06.10.21 - 10:43

    13ones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumindest beim Tesla 3 ist es so das die Software sich um die kaum
    > > benutzten Bremsen kümmert: ab und an gibt es halt unmerkbare
    > > Reinigungsvorgänge während der Fahrt.
    >
    > funktioniert nur leider nicht so gut wie es soll. Es gibt immer noch genug
    > Bremsen beim Model 3 die durchrosten. Am besten selbst zum Thema einmal
    > durchlesen (Mal auf N stellen und Bremsen hilft dagegen)

    Quelle? oder ist das wieder nur eine Behauptung um die eigene Meinung zu untermauern?

    Mein Modell 3 hat keine durchgerosteten Bremsen, muss nicht zum Service und auch sonst hab ich bis jetzt keinerlei Reparaturen gehabt. Das sind Fakten!

  19. Re: Gehen seltener kaputt

    Autor: LeeRoyWyt 06.10.21 - 14:20

    Bondra81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der KFZ Mechaniker wird auch aussterben, es wird nur noch den KFZ
    > Mechatroniker geben aber den Beruf will keiner ausüben, da er nur noch aus
    > Reifen wechseln und Elektrik Fehlersuche besteht und das will heute schon
    > kaum einer machen und in Zukunft sicher auch nicht.
    >
    > Also viel Spass in der Zukunft, wenn das BEV nicht mehr will, die Garantie
    > vorbei ist und keiner das Fahrzeug reparieren möchte.

    Tolle Logik. Lasst und weiter mit unnötig komplexen Kutschen durch die Gegend juckeln, damit wir weiter unserer infantilen Fantasie vom geilen Schrauber fröhnen können... was für ein Unfug.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Manager E-Commerce (w/m/d)
    Reservix GmbH, Frankfurt am Main
  2. Teamleiter Software (m/w/d) Software / Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  3. Geschäftsführer (m/w/d) - Software / SaaS-Lösung - Karriereschritt Gesamtverantwortung
    tetris Unternehmensberater GbR, Dortmund
  4. Entwicklungsingenieur Modellbasierte Software Batteriemanagement (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt
  3. 12,49€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de