1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit VW ID.Life…

Zu groß

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu groß

    Autor: thrust26 05.10.21 - 08:59

    Für mich ist das kein Kleinwagen mehr. Spätestens der aktuelle Polo VI (4,06m) ist es m.E. auch nicht mehr (zum Vergleich der Polo 1 hatte 3,51m) . Da kann man wohl nur auf einen ID.1 hoffen. Aber ich kann mir schwer vorstellen, wie der auf derselben E-Plattform als echter Kleinwagen realisiert werden kann.

  2. Re: Zu groß

    Autor: Dino13 05.10.21 - 12:27

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist das kein Kleinwagen mehr. Spätestens der aktuelle Polo VI
    > (4,06m) ist es m.E. auch nicht mehr (zum Vergleich der Polo 1 hatte 3,51m)
    > . Da kann man wohl nur auf einen ID.1 hoffen. Aber ich kann mir schwer
    > vorstellen, wie der auf derselben E-Plattform als echter Kleinwagen
    > realisiert werden kann.

    Der Polo 1 ist ja auch nur schlappe 50 Jahre alt. Irgendwie ein seltsamer Vergleich. Zumal der Polo 2 schon 3,71m hatte und man seit Polo 4 bei den 4m ist.
    Ich hätte ja noch irgendwie den Lupo Vergleich verstanden.

  3. Re: Zu groß

    Autor: thrust26 05.10.21 - 12:59

    3,70 sind auch OK. Siehe VW Up, Kia Picanto etc.

  4. Re: Zu groß

    Autor: Dino13 05.10.21 - 13:02

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3,70 sind auch OK. Siehe VW Up, Kia Picanto etc.

    Daher ist auch der id life eher als id.2 zu sehen und nicht als id.1.

  5. Re: Zu groß

    Autor: Thorgil 05.10.21 - 13:16

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3,70 sind auch OK. Siehe VW Up, Kia Picanto etc.


    Das sind ja auch Kleinstwagen.

  6. Re: Zu groß

    Autor: thrust26 05.10.21 - 13:26

    Aber auch nur deshalb, weil die Kategorien seit Jahrzehnten nach oben rutschen und alles unterhalb Kleinwagen in eine Kategorie gepackt wird. Ein Smart (2,70m), ein Toyota Aygo (3,45) und ein Kia Picanto (3,65m) werden da einfach gleichgesetzt.

    Normalerweise lägen zwischen den Extremen noch mindestens 2 andere Kategorien.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager PM/AIN / PDMS
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. IT-Mitarbeiter - First Level Support (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  3. Service Desk Agent (m/w/d)
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
    God of War (PC) im Technik-Test
    Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

    Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
    2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
    3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer