1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matrox bringt PCIe-Karte für vier…

Professioneller Bereich?!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Professioneller Bereich?!

    Autor: Peter 04.02.05 - 09:06

    Leider hat Matrox es immer noch nicht fertig gebracht, vernünftige Treiber für Linux anzubieten:

    OS support Microsoft® Windows® XP, Windows 2000, Windows NT 4.0

    (Matrox Homepage)

    Die Konzentration auf den MS Windows-Bereich wird Matrox noch mehr ins Abseits drängen und könnte sich langfristig als schwerwiegende Fehlentscheidung herausstellen.
    Ja - die Entwicklung von Treibern ist teuer und aufwendig, dennoch sollte Matrox die Linux-Nutzer nicht mit Uralt-Beta(!)-Treibern abstrafen.

    Peter

  2. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: prolinux 04.02.05 - 09:39

    Warum ist ein Produkt schlecht, nur weil es nicht von Linux unterstützt wird? Die Aussage ist etwas engstirnig. Zumals es mich eh immer wieder wundert, warum der professionelle(?) Linux-Vertreter immer wieder alles aus dem MS Bereich herunterspielt nur um das eigene System in den Vordergrund zu puschen. Linux hat zweifellos seine Vorteile aber auch Nachteile.







    >


  3. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: Schneider 04.02.05 - 10:01

    Peter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leider hat Matrox es immer noch nicht fertig
    > gebracht, vernünftige Treiber für Linux
    > anzubieten:

    Ich wüsste nicht, wozu ein Server eine Multimonitor-Grafikkarte benötig.

    <SCR>

  4. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: Peter 04.02.05 - 12:41

    prolinux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum ist ein Produkt schlecht, nur weil es nicht
    > von Linux unterstützt wird? Die Aussage ist etwas
    > engstirnig. Zumals es mich eh immer wieder
    > wundert, warum der professionelle(?)
    > Linux-Vertreter immer wieder alles aus dem MS
    > Bereich herunterspielt nur um das eigene System
    > in den Vordergrund zu puschen. Linux hat
    > zweifellos seine Vorteile aber auch Nachteile.
    >

    Wo habe ich denn geschrieben bzw. behauptet, daß Matrox "schlecht" ist? Fakt ist, daß Matrox Linux links liegen lässt und damit viele Matrox-Fans (ich gehörte auch dazu!) verprellt.
    Es ist schon ein Armutszeugnis, (Beta-)Treiber für Parhelia-Karten zur Verfügung zu stellen, die bereits über 1 Jahr alt sind. So etwas nenne ich schlicht und einfach Ignoranz.
    Im übrigen wird Linux nicht nur im Server-Bereich eingesetzt.

    Peter

  5. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: px 04.02.05 - 13:09

    Peter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im übrigen wird Linux nicht nur im Server-Bereich
    > eingesetzt.

    Aber hauptsächlich - und das ist nunmal für die wirtschaftlichen Entscheidungen eines Unternehmens von Bedeutung ;)

  6. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: Q 04.02.05 - 15:27

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Peter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Im übrigen wird Linux nicht nur im
    > Server-Bereich
    > > eingesetzt.
    >
    > Aber hauptsächlich - und das ist nunmal für die
    > wirtschaftlichen Entscheidungen eines Unternehmens
    > von Bedeutung ;)

    Man munkelt, dass Filme wie Shrek ausschliesslich auf Linux-Maschinen entstanden sind.

  7. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: Peter Fischer 04.02.05 - 15:28

    Q schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man munkelt, dass Filme wie Shrek ausschliesslich
    > auf Linux-Maschinen entstanden sind.

    Und zwar unter zu hilfe nahme von 'Wine'.


    Jesus is coming. Look busy.

  8. Re: Professioneller Bereich?!

    Autor: Peter 07.02.05 - 18:42

    Peter Fischer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Q schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man munkelt, dass Filme wie Shrek
    > ausschliesslich
    > > auf Linux-Maschinen entstanden sind.
    >
    > Und zwar unter zu hilfe nahme von 'Wine'.

    Eine sehr professionelle Aussage! *fg* Wer sich informieren möchte, sollte mal googlen oder z.B. folgenden Artikel lesen:

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/computer/141664/

    Ich bleibe dabei: Matrox verschläft einen unumkehrbaren Trend.
    Gute Nacht!

    Peter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dell Technologies, Halle (Saale)
  2. Robert Koch-Institut, Wildau
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme