1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 11…

Soweit sogut

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Soweit sogut

    Autor: hardtech 08.10.21 - 19:17

    Hatte Win11 als Dev Version paar Wochen vor Release installiert und nun Win11 Clean Install gemacht auf ein Dell 7400 mit 16GB Ram, 1TB 970 Evo und i-5-8365U.

    Gleichzeitig nutze ich ein Macbook Air M1 mit 8GB und 256GB SSD.

    Win11 nähert sich durch das Design dem MacOS. Die Bedienung fühlt sich geschmeidiger an. Die Fensterplatzierungs-Option ist super. Gerade zusammen mit einem Dell P3421 Monitor. Ein separates Tool zum Fenster-Platzieren ist nicht mehr notwendig.

    Insgesamt ist der Wurf gelungen. Hier und da sieht man noch doppelte / alte Win10 Elemente. Der negative Ton hier zum OS ist nicht nachvollziehbar. Die Taskleiste in der Mitte ist doch mal optisch gelungen. Mal was anderes. Wer einen flotten Workflow hat, kann die bisherigen Tastaturkürzel weiter nutzen.

    Bin gespannt, wie sich Win11 entwickelt. Lustig ist, dass Win10 eigentlich den Namen laut MS behalten sollte und dies nun nicht mehr stimmt. Gut ist, dass Treiber des Notebooks flott installiert werden. Kein gelbes Häckchen im Gerätemanager. War schon bei Win10 gut. Hier klappt alles noch ne Ecke besser. Weiter so MS!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. Manager (m/w/d) Chemoinformatics / Data Science
    Evonik Operations GmbH, Hanau
  4. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€ statt 39,99€
  2. wechselnde Angebote
  3. (u. a. Backbone für 11€, Call of the Sea für 9,99€, Tamarin für 11,99€)
  4. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn