1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 11…

Die Frage beantwortet sich von selbst

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: 5PL3ND1D 08.10.21 - 21:31

    Ich habe heute erst den Test gemacht. Der PC auf dem ich viele aktuelle Spiele flüssig zocken kann, ist nicht kompatibel. Windows 11 gefällt TPM und CPU nicht. Windows 10 konnte ich damals auf die ältesten Geräte bügeln, die ich noch irgendwo ausgraben konnte, die selbst für Vista zu schwach waren. Sieht so aus als wird das die erste Windowsversion, die ich aussetzen muss.

  2. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: Moffis 08.10.21 - 23:07

    5PL3ND1D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe heute erst den Test gemacht. Der PC auf dem ich viele aktuelle
    > Spiele flüssig zocken kann, ist nicht kompatibel. Windows 11 gefällt TPM
    > und CPU nicht. Windows 10 konnte ich damals auf die ältesten Geräte bügeln,
    > die ich noch irgendwo ausgraben konnte, die selbst für Vista zu schwach
    > waren. Sieht so aus als wird das die erste Windowsversion, die ich
    > aussetzen muss.

    Und alle danach auch. Die Zeiten ändern sich halt und du musst dir mal so langsam neue Hardware anschaffen.

  3. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: User_x 09.10.21 - 00:26

    Muss man das?

  4. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: elknipso 09.10.21 - 00:48

    Schick Deine antiquierte Hardware in Rente und nutze die Vorteile die Windows 11 Dir bietet. Du wirst es nicht bereuen.

  5. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: 1st1 09.10.21 - 06:42

    Ich sehe momentan in Windows 11 keine Vorteile. Die Taskleiste und das Startmenü und runde Ecken sind es definitiv nicht.

  6. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: 5PL3ND1D 09.10.21 - 18:01

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schick Deine antiquierte Hardware in Rente und nutze die Vorteile die
    > Windows 11 Dir bietet. Du wirst es nicht bereuen.

    Welche wären das denn? Was kann ich in Windows 11 besser, schneller, günstiger? Was kann Windows 11, was 10 nicht kann?

  7. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: Niaxa 09.10.21 - 18:21

    Fliegen... ne ernsthaft.. finde es raus oder lass es. Dein win 10 läuft noch ne ganze Weile.

  8. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: Oktavian 09.10.21 - 18:59

    > Ich habe heute erst den Test gemacht. Der PC auf dem ich viele aktuelle
    > Spiele flüssig zocken kann, ist nicht kompatibel. Windows 11 gefällt TPM
    > und CPU nicht. Windows 10 konnte ich damals auf die ältesten Geräte bügeln,
    > die ich noch irgendwo ausgraben konnte, die selbst für Vista zu schwach
    > waren. Sieht so aus als wird das die erste Windowsversion, die ich
    > aussetzen muss.

    Tja, dann ist das so. Und? Was erwartest Du jetzt?

  9. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: violator 09.10.21 - 22:48

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe momentan in Windows 11 keine Vorteile. Die Taskleiste und das
    > Startmenü und runde Ecken sind es definitiv nicht.

    Und da hat man direkt das Problem. Du "siehst" halt nur und denkst dir dann, dass da sonst nichts passiert ist.

    Das liest man bei jeder neuen Windowsversion ständig. "Ist ja nur ein neuer Skin, sonst seh ich da keinen Grund zum Wechseln". Nach solchen Leute dürfte Win10 unter der Haube ja auch nur WinXP sein.

  10. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: Dakkaron 10.10.21 - 02:08

    Mein antiquitierter Laptop, dessen CPU nicht unterstützt wird, ist ein Jahr alt.

  11. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: Dakkaron 10.10.21 - 02:12

    Ehrlich, unter der Haube hat sich von WinVista bis 10 nicht viel getan. Also, an handfesten Vorteilen für Endnutzer. Ein paar nette Nice-To-Haves wie WSL, ein paar Performanceverbesserungen, das wars auch schon. Nichts, was man nicht auch in Win7 hätte rein patchen können. Und an Vorteilen für Normalnutzer ist wirklich gar nichts da. Also echte, handfeste Vorteile. Jedes Stück Software, was ich hab, rennt auch auf Win7. Einzig, der Windows-Support für 10 wurde noch nicht eingestellt. Ist aber auch keine Eigenschaft von Win7/10, sondern eine Business-Entscheidung.

    Was bleibt ist der Skin.

    Oder sag du mir, was in Win10 großartig besser ist.

  12. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: wuff666 10.10.21 - 09:27

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich, unter der Haube hat sich von WinVista bis 10 nicht viel getan.
    > Also, an handfesten Vorteilen für Endnutzer. Ein paar nette Nice-To-Haves
    > wie WSL, ein paar Performanceverbesserungen, das wars auch schon. Nichts,
    > was man nicht auch in Win7 hätte rein patchen können. Und an Vorteilen für
    > Normalnutzer ist wirklich gar nichts da. Also echte, handfeste Vorteile.
    > Jedes Stück Software, was ich hab, rennt auch auf Win7. Einzig, der
    > Windows-Support für 10 wurde noch nicht eingestellt. Ist aber auch keine
    > Eigenschaft von Win7/10, sondern eine Business-Entscheidung.
    >
    > Was bleibt ist der Skin.
    >
    > Oder sag du mir, was in Win10 großartig besser ist.

    +1

  13. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: tomatentee 10.10.21 - 11:06

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schick Deine antiquierte Hardware in Rente und nutze die Vorteile die
    > Windows 11 Dir bietet. Du wirst es nicht bereuen.
    >
    Welche da wären?

  14. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: wuff666 10.10.21 - 17:25

    würde mich auch interessieren, ob der neue Scheduler wirklich soviel bringt, dass man dafür die unflexible Taskleiste etc akzeptiert (bzw per Regpatch ändert)....
    Denn dass W11 sicherer ist als W10 oder Vorgänger, glaube ich nicht....

  15. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: ilovekuchen 10.10.21 - 20:26

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich, unter der Haube hat sich von WinVista bis 10 nicht viel getan.
    > Also, an handfesten Vorteilen für Endnutzer. Ein paar nette Nice-To-Haves
    > wie WSL, ein paar Performanceverbesserungen, das wars auch schon. Nichts,
    > was man nicht auch in Win7 hätte rein patchen können. Und an Vorteilen für
    > Normalnutzer ist wirklich gar nichts da. Also echte, handfeste Vorteile.
    > Jedes Stück Software, was ich hab, rennt auch auf Win7. Einzig, der
    > Windows-Support für 10 wurde noch nicht eingestellt. Ist aber auch keine
    > Eigenschaft von Win7/10, sondern eine Business-Entscheidung.
    >
    > Was bleibt ist der Skin.
    >
    > Oder sag du mir, was in Win10 großartig besser ist.

    10 läuft viel stabiler als 7. Alles andere könntest du abwiegeln indem du dich auf dein "für Endnutzer" beziehst. Bei Linux isses viel schlimmer, ubuntu 14 lief schon stabil, da hat sich nichts verbesert.OSX lief 2013 auch stabil, nichts gewonnen für Endnutzer.

  16. Re: Die Frage beantwortet sich von selbst

    Autor: tomatentee 10.10.21 - 21:23

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dakkaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ehrlich, unter der Haube hat sich von WinVista bis 10 nicht viel getan.
    > > Also, an handfesten Vorteilen für Endnutzer. Ein paar nette
    > Nice-To-Haves
    > > wie WSL, ein paar Performanceverbesserungen, das wars auch schon.
    > Nichts,
    > > was man nicht auch in Win7 hätte rein patchen können. Und an Vorteilen
    > für
    > > Normalnutzer ist wirklich gar nichts da. Also echte, handfeste Vorteile.
    > > Jedes Stück Software, was ich hab, rennt auch auf Win7. Einzig, der
    > > Windows-Support für 10 wurde noch nicht eingestellt. Ist aber auch keine
    > > Eigenschaft von Win7/10, sondern eine Business-Entscheidung.
    > >
    > > Was bleibt ist der Skin.
    > >
    > > Oder sag du mir, was in Win10 großartig besser ist.
    >
    > 10 läuft viel stabiler als 7. Alles andere könntest du abwiegeln indem du
    > dich auf dein "für Endnutzer" beziehst. Bei Linux isses viel schlimmer,
    > ubuntu 14 lief schon stabil, da hat sich nichts verbesert.
    >
    Was soll Ubuntu 14 sein? Meinst du 14.04 meinst? Das ist noch bis 2024 supported und die Nachfolger haben keine höheren Systemanforderungen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachprojektleiter (w/m/d) IT & Netzwerktechnik
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
  3. Software-Entwickler*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. Softwareentwickler/in für SAP ABAP (m/w/d)
    Compiricus AG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de