1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Google weiß fast…

Bringt alles nix...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bringt alles nix...

    Autor: User_x 12.10.21 - 13:24

    Wenn Google dich nicht findet, findet es dich über alle deine Bekannten, dann bist du das fehlende Puzzleteil. Aber, Google muss dich ja auch nicht finden, will es sogar gar nicht. Es steckt dich zu einem Profil und leitet deine Daten anhand anderer fremder vergleichbarer Angaben aufgrund alter, Geschlecht, Interessen etc. ab. Dein Angebot bekommst du dann trotzdem passgenau zugeschnitten.

    Und Nazis wird es nie mehr wieder hier geben. Zumindest wenn man sie nur auf Massenmord zusammen kürzt. Dafür ist die Ressource Mensch zu kostbar geworden. Lieber anders unter Kontrolle halten, was ja auch China z.B. macht.

  2. Re: Bringt alles nix...

    Autor: Valanx 12.10.21 - 14:07

    Oh da wäre ich mir nicht so sicher...

  3. Re: Bringt alles nix...

    Autor: decaflon 12.10.21 - 14:09

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Google dich nicht findet, findet es dich über alle deine Bekannten,
    > dann bist du das fehlende Puzzleteil. Aber, Google muss dich ja auch nicht
    > finden, will es sogar gar nicht. Es steckt dich zu einem Profil und leitet
    > deine Daten anhand anderer fremder vergleichbarer Angaben aufgrund alter,
    > Geschlecht, Interessen etc. ab. Dein Angebot bekommst du dann trotzdem
    > passgenau zugeschnitten.

    Diese Einstellung ("Es bringt alles nichts") ist mMn besonders fatal. Und falsch. Jedes Datum weniger bringt was. Nur weil Google von Deinen Bekannten weiss, dass es Dich gibt, möglicherweise noch Deinen Namen und Deine Telefonummer kennt, kennt es noch nicht Deinen 24/7 Standort, Deine Vorlieben, Dein Surfverhalten, etc.

    Du bekommst irgendein Angebot, aber eben nicht das passende - oder zumindest eines, das viel schlechter passt.

  4. Re: Bringt alles nix...

    Autor: herc 12.10.21 - 14:31

    immer dieser Defätismus ( https://de.wikipedia.org/wiki/Def%C3%A4tismus )...

    umatrix + ublock origin + pihole und für die heiklen sachen (p*rn, webseiten wie spiegel.de die partout nicht ohne tonnen an javascript laden wollen) TOR: das bringt sehr wohl sehr viel - damit wird man schon ganz gut unsichtbar. und selbst wenn nicht wird man wenigstens von der werbeflut verschont.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim
  2. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
  4. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398€ (Bestpreis)
  2. 329€ statt 499€
  3. 129€ statt 154,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ statt 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri