1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook Pro mit M1X…

Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: Iugh787 13.10.21 - 17:53

    Würde ich sofort kaufen.

  2. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: nightmar17 13.10.21 - 18:35

    Und warum kein Air? Der Größenunterschied ist doch quasi nicht vorhanden.

  3. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: OMGle 13.10.21 - 20:10

    Ja, ein Macbook Air 13" mit der neuen CPU und der Möglichkeit, zwei externe Displays anzuschließen, wäre ideal.
    Na ja, in 5 Tagen werden wir Bescheid wissen.

  4. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: Iugh787 13.10.21 - 21:42

    Nein das 13“ Air ist über 50% schwerer, deutlich dicker, größer und eben lang nicht so kompakt wie das 12“ MacBook es ist.

    Das 12“ MacBook war für mich immer das sehr viel bessere iPad: Genauso praktisch zum einfachen Couch-Surfen, aber eben andererseits auch zum Arbeiten nutzbar, mit stabiler integrierter Tastatur und Touchpad auch auf der Couch. Es lässt sich mit einer Hand nehmen und herumtragen, eben genau so vom Handling her wie ein iPad.

    Das 13“ Air ist vorne zwar dünner, hinten aber dicker als das 13“ Pro. Zudem ist es genauso schwer. Es ist bei weitem nicht so mobil wie das 12“ MacBook es war.

    Ich habe die 2016er Version des 12“ Modells, zudem ein 13“ M1 MacBook Pro. Ganz ehrlich: intuitiv greife ich stets lieber zum 12“ MacBook wenn ich mal eben schnell was auf der Couch oder am Küchentisch erledigen möchte. Auch wenn es leistungstechnisch schnarchlangsam ist.

  5. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: KarlWurstbernd 13.10.21 - 22:40

    Ich hab meins noch. Das kleinste und schwächste 12“ MacBook von 2017(?). Lüfterlos, super portabel und immernoch ne geile Akkulaufzeit. Geilomat. Manchmal halt leider schon merklich schwachbrüstug unterwegs. Aber im Allgemeinen noch gut im Alltag zu Diensten.

    Sowas als M1 Granate wär schon reizvoll.

  6. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: peddy_hh 13.10.21 - 22:51

    Ich kann mich den obigen Aussagen nur anschliessen.
    Das 12er ist so handlich, dass hab ich auf Reisen statt ner Zeitschrift einfach immer mit dabei im Rucksack. Sogar einfache 360° Photos lassen sich damit halbwegs brauchbar rechnen. FCP ist im Vergleich etwas lahm, aber es geht.

    Die bekannten Daten vom M1X haben bei mir ein haben wollen Reflex ausgelöst. Naja, werd wohl noch die nächste Generation abwarten. Hoffe auf ein noch kleines Macbook mit gleicher oder sogar höhrer Leistung als das M1X.

    Hoffentlich ist bis dahin auch alle Software auf ARM ausgerichtet bzw. benutzbar.

  7. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: hardtech 14.10.21 - 07:51

    Wie könnt ihr ein 920g mb12 vergleichen mit einem 680g 12,9“ ipad pro oder 460g ipad air?
    Auf der couch ist gerade das fehlen der tastatur der grosse vorteil des ipads.

    Ich sehe ein, dass es sich gut mit dem kleinen mb12 arbeiten lässt und dass einem das mba13 m1 zu schwer u unhandlich ist. Jedoch zum surfen von der couch ohne viel schreibaufgaben ist das ipad alleine vom gewicht dem mb12 überlegen.

    Mir war das ipad pro 12,9 zu klobig. Arbeite jetzt mot mba13 m1 und ipad air 10,9. ubterwegs das ip12 mini. Passt in jede hosentasche. :-)

  8. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: retoburri68 14.10.21 - 08:12

    Ich würds mir überlegen wenn endlich ein Touchscreen verbaut werden würde. Ansonsten? Für mich unbrauchbar. Jedes 08/15 Windows NB hat inzwischen einen Touchscreen und in vielen Workflows ist das echt nützlch, dann braucht man uach kein Tablet mehr.

    Wenn keines mit Touchscreen kommt, wechsle ich aufs XPS 13 oder Surface Pro 8, mal schauen.

  9. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: Myxin 14.10.21 - 09:27

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde ich sofort kaufen.


    Dito.

    (Geschrieben mit einem 12er Macbook. :))
    Leider hält die Akku nach 6 Jahren nicht mehr so doll, sonst passt es noch.

  10. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: Iugh787 14.10.21 - 20:09

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie könnt ihr ein 920g mb12 vergleichen mit einem 680g 12,9“ ipad pro
    > oder 460g ipad air?
    > Auf der couch ist gerade das fehlen der tastatur der grosse vorteil des
    > ipads.
    >
    > Ich sehe ein, dass es sich gut mit dem kleinen mb12 arbeiten lässt und dass
    > einem das mba13 m1 zu schwer u unhandlich ist. Jedoch zum surfen von der
    > couch ohne viel schreibaufgaben ist das ipad alleine vom gewicht dem mb12
    > überlegen.
    >
    > Mir war das ipad pro 12,9 zu klobig. Arbeite jetzt mot mba13 m1 und ipad
    > air 10,9. ubterwegs das ip12 mini. Passt in jede hosentasche. :-)

    Mit Tastaturhülle ist das iPad etwa so schwer wie das MacBook 12“. Fürs normale Surfen tut es ein Smartphone doch heute auch schon. Die meisten Internetseiten sind ohnehin für Smartphones optimiert und sehen auf großen Displays oft schon verloren aus. Und Texteingabe ist auf dem iPhone besser als auf einem iPad ohne externe Tastatur.

    Für etwas anspruchsvollere Sachen dann eben das MacBook 12“, auch gerne auf der Couch.

    Ich bleibe dabei: Smartphone und ein M1X MacBook 12“ wäre für viele die ideale Kombination. iPads finde ich dann überflüssig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.21 20:11 durch Iugh787.

  11. Re: Ein neues, leichtes 12“ MacBook mit M1, das wärs.

    Autor: hardtech 14.10.21 - 20:20

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hardtech schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie könnt ihr ein 920g mb12 vergleichen mit einem 680g 12,9“ ipad
    > pro
    > > oder 460g ipad air?
    > > Auf der couch ist gerade das fehlen der tastatur der grosse vorteil des
    > > ipads.
    > >
    > > Ich sehe ein, dass es sich gut mit dem kleinen mb12 arbeiten lässt und
    > dass
    > > einem das mba13 m1 zu schwer u unhandlich ist. Jedoch zum surfen von der
    > > couch ohne viel schreibaufgaben ist das ipad alleine vom gewicht dem
    > mb12
    > > überlegen.
    > >
    > > Mir war das ipad pro 12,9 zu klobig. Arbeite jetzt mot mba13 m1 und ipad
    > > air 10,9. ubterwegs das ip12 mini. Passt in jede hosentasche. :-)
    >
    > Mit Tastaturhülle ist das iPad etwa so schwer wie das MacBook 12“.
    > Fürs normale Surfen tut es ein Smartphone doch heute auch schon. Die
    > meisten Internetseiten sind ohnehin für Smartphones optimiert und sehen auf
    > großen Displays oft schon verloren aus. Und Texteingabe ist auf dem iPhone
    > besser als auf einem iPad ohne externe Tastatur.
    >
    > Für etwas anspruchsvollere Sachen dann eben das MacBook 12“, auch
    > gerne auf der Couch.
    >
    > Ich bleibe dabei: Smartphone und ein M1X MacBook 12“ wäre für viele
    > die ideale Kombination. iPads finde ich dann überflüssig.

    So unterschiedlich können Ansichten sein :-)

    Jedem das seine. Ist gut, dass es eine Auswahl gibt. Das macbook12 wird etwas stiefmütterlich ähnlich dem iPad mini von Apple behandelt. Ein Upgrade analog iPad mini 6 wäre für das macbook12 prima.

    Zum Surfen das iPhone finde ich nur als Notlösung. Bewege mich oft bei Seiten wie Wikipedia. Da schon mal die motorenpalette vom zb Bmw f30 auf dem Handy gesehen?! Unübersichtlich. Das geht auf dem iPad besser. Ausreichend. Noch schöner am dell p3421 Monitor, aber man will es ja schnell von der Couch bequem aufrufen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  2. Referentin / Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  4. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ statt 1.699€
  2. 399€ statt 799€
  3. 1.749€ statt 4.699€
  4. 301,68€ statt 359€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"