1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waffensystem Spur: Menschen…

War vom Prinzip doch schon immer so

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War vom Prinzip doch schon immer so

    Autor: splash42 17.10.21 - 19:16

    Früher haben die Generäle ihren Soldaten bequem vom Kommando-Bunker die Tötungsbefehle mitgegeben (Oder halt der Oberst Klein in Afghanistan), jetzt sitzen die Soldaten mit im Bunker und geben den Befehl an die Roboter weiter.

    Wo ist da der Unterschied? In einer halbwegs funktionierenden Armee werden Befehle ausgeführt und nicht wirklich hinterfragt. Dass der Soldat im Feld moralischer handelt, weil er selbst vor Ort ist, halte ich schlicht für eine Mär. Mal davon abgesehen, dass die Dinger zumindest präziser sind als ein Flächenbombardement aus dem entfernten Kampfbomber oder ein Atomschlag.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.21 19:17 durch splash42.

  2. Re: War vom Prinzip doch schon immer so

    Autor: NativesAlter 17.10.21 - 23:56

    splash42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher haben die Generäle ihren Soldaten bequem vom Kommando-Bunker die
    > Tötungsbefehle mitgegeben (Oder halt der Oberst Klein in Afghanistan),
    Was soll das denn mal werden, wenn's groß ist? 'ne Polemik jedenfalls nicht, dafür fehlt ganz offensichtlich das Hintergrundwissen zu Diensträngen, der Befehlskette und der juristischen Aufarbeitung des "Fall Klein". *Kopfschüttel*

    > [...]
    > Wo ist da der Unterschied? In einer halbwegs funktionierenden Armee werden
    > Befehle ausgeführt und nicht wirklich hinterfragt.
    Hamse jedient? Offenbar nich, sonst wüsstense, watse da fürn Stuss vazapfn.

    Oder auf Hochdeutsch: bei der Bundeswehr ist's ein Bisschen anders. Das hat man unlängst schön bei den "Aufräumarbeiten" beim KSK sehen können - so man sich für die Hintergründe interessiert hat.

    > [...]
    > Mal davon abgesehen, dass die Dinger zumindest präziser sind als
    > ein Flächenbombardement aus dem entfernten Kampfbomber oder ein Atomschlag.
    Jup, und alle "Bediener" dieser schönen neuen Waffen sind immer vollstens über die aktuelle Lage "vor dem Bunker" informiert, und treffen darum natürlich nie Fehlentscheidungen, richtig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Medizinprodukte
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  3. Produktdatenmanager (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart
  4. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Nach Insolvenz Hersteller von Elektroauto e.Go plant Börsengang
  2. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  3. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten