1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet im Van: Mein perfekt…

Spooky

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Spooky

    Autor: M.P. 18.10.21 - 09:01

    Mich würde es nerven, wenn im Urlaub auf dem Campingplatz jemand neben mir den ganzen Tag busy wäre, und seiner Arbeit nachginge.
    Erst Recht, wenn mir jemand auf einer Hiking Tour mit seinem Office im Rucksack begegnen würde...
    Ich will im Urlaub NICHTS von Büroproblemen wissen...

    Als Kind/Jugendlicher macht man sich Gedanken über die Berufswahl. Da stand auch einige Zeit Bergführer oder Musiker im Raum. Habe das aber dann nach reiflicher Überlegung sein lassen, und mich auf die dritte Leidenschaft (das Tüfteln) bei der Berufswahl gestürzt, und ein Ingenieurstudium absolviert...
    Musik und Wandern sind der Rückzugsort, wenn im Kopf nichts mehr geht ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.21 09:05 durch M.P..

  2. Re: Spooky

    Autor: gelöscht 18.10.21 - 09:20

    Mich nervt es wenn im Urlaub jemand auf dem Campingplatz den ganzen Abend und die ganze Nacht gröhlend durchfeiert.

    Wenn da einer mit seinem Laptop oder iPad sitzt juckt mich nicht.

  3. Re: Spooky

    Autor: theFiend 18.10.21 - 09:21

    Naja, und jemand anders hat ne andere Entscheidung getroffen, und dem kannst dann halt begegnen wie er draussen in der Natur (soweit man das von nem Van sagen kann) Arbeitet...

  4. Re: Spooky

    Autor: Mixermachine 18.10.21 - 09:35

    @M.P.
    Wenn jemand still an seinem Notebook arbeitet stört dich das :D?

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  5. Re: Spooky

    Autor: PmK 18.10.21 - 09:49

    Ich find es schlimm genug wenn jemand mit dem Camper zwar überall war aber nix vom Land gesehen hat weil er gearbeitet hat.. da mach ich doch lieber paar Wochen Vollzeit und hab danach Zeit für sowas. Zumal ich wetten möchte das sein Setup nicht einfach so fire and forget-mässig läuft. Allein der Aufbau hat ihn sicher Wochen gekostet und unterwegs wird er mit Sicherheit auch Hand anlegen müssen und hat somit noch weniger Zeit für Land und Leute.

  6. Re: Spooky

    Autor: M.P. 18.10.21 - 10:01

    In gewisser Weise schon ...
    Zumindest auf den Hiking trail seine IT Ausrüstung mitzunehmen finde ich schon fast pathologisch ...
    Das Rucksackgewicht hätte ich sicherlich mit angenehmerer Verpflegung ausgefüllt. Die Frage ob Notebook + Trockennahrung oder kein Notebook und Brot / Tiroler Speck wäre für mich bei letzterem ...

  7. Re: Spooky

    Autor: theFiend 18.10.21 - 10:10

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zumindest auf den Hiking trail seine IT Ausrüstung mitzunehmen finde ich
    > schon fast pathologisch ...

    Naja, in anderen Ländern ist man da ja durchaus mal Wochenlang unterwegs, und nicht nur mal so Tagesausflugmäßig. Wenn Du also den richtigen Job hast, bekommst Du beides vereint. Ob beides zusammen dann die Ideale Lösung ist, sei mal dahingestellt.

    Aber Aussies denken da auch schlicht anders als wir, insofern ist das nicht unbedingt vergleichbar...

  8. Re: Spooky

    Autor: Drumma_XXL 18.10.21 - 10:44

    PmK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find es schlimm genug wenn jemand mit dem Camper zwar überall war aber
    > nix vom Land gesehen hat weil er gearbeitet hat.. da mach ich doch lieber
    > paar Wochen Vollzeit und hab danach Zeit für sowas. Zumal ich wetten möchte
    > das sein Setup nicht einfach so fire and forget-mässig läuft. Allein der
    > Aufbau hat ihn sicher Wochen gekostet und unterwegs wird er mit Sicherheit
    > auch Hand anlegen müssen und hat somit noch weniger Zeit für Land und
    > Leute.

    Warum sollte er nix vom Land gesehen haben? Ich mein arbeitest du komplett 16 Stunden durch um dann 8 Stunden zu schlafen? Wenn man unbedingt viel von der Welt sehen möchte dann ist das doch der beste Weg, man hat nach Feierabend Zeit sich das Land anzuschauen und am nächsten Tag fährt man halt weiter. So viel Land in 30 Tagen Jahresurlaub zu sehen stelle ich mir schwierig vor.

  9. Re: Spooky

    Autor: dEEkAy 18.10.21 - 11:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es nerven, wenn im Urlaub auf dem Campingplatz jemand neben mir
    > den ganzen Tag busy wäre, und seiner Arbeit nachginge.
    > Erst Recht, wenn mir jemand auf einer Hiking Tour mit seinem Office im
    > Rucksack begegnen würde...
    > Ich will im Urlaub NICHTS von Büroproblemen wissen...
    >
    > Als Kind/Jugendlicher macht man sich Gedanken über die Berufswahl. Da stand
    > auch einige Zeit Bergführer oder Musiker im Raum. Habe das aber dann nach
    > reiflicher Überlegung sein lassen, und mich auf die dritte Leidenschaft
    > (das Tüfteln) bei der Berufswahl gestürzt, und ein Ingenieurstudium
    > absolviert...
    > Musik und Wandern sind der Rückzugsort, wenn im Kopf nichts mehr geht ...


    Dann guck weg... ob da jemand arbeitet oder auf der Liege chillt kann dir doch vollkommen wumpe sein, solange du dadurch natürlich nicht gestört wirst weil er/sie lautstark telefoniert etcpp.

    Typisch deutsch, verbieten anstatt einfach mal Fenster zu... wie mit den spielenden Kindern.

  10. Re: Spooky

    Autor: most 18.10.21 - 12:50

    Zum Wandern nimmt er seinen IpadPro mit, was sollte daran stören. Ich habe bei kurzen Fototouren manchmal mein Tablet dabei, um schon mal unterwegs ein paar Fotos anschauen zu können, oder ich suche mir ein schönes Plätzchen und lese ein paar Magazine.

    Ob ich da arbeite oder entspanne, kann anderen doch egal sein. Ich nutze natürlich keine Lautsprecher, sondern nur Kopfhörer, wenn ich z.B. ein Hörbuch/Podcast anhöre.

  11. Re: Spooky

    Autor: anonymous_bosch 18.10.21 - 13:16

    Solange es nur einer ist... bald ist bei jedem Aussichtspunkt am Wanderweg n Akku mit Solarstrom verbaut zum Handy laden und 5G. Na zumindest geht Starbucks dann pleite...

  12. Re: Spooky

    Autor: Bendix 18.10.21 - 13:30

    "Ich bin Geoff. Ich lebe minimalistisch in einem Van, der nach und nach ganz Australien abfährt"

    2. Absatz des Artikels.

    Der Kollege arbeitet nicht im Urlaub, er lebt im Van und arbeitet dort eben (auch).

  13. Re: Spooky

    Autor: jothme 18.10.21 - 13:47

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde es nerven, wenn im Urlaub auf dem Campingplatz jemand neben
    > mir
    > > den ganzen Tag busy wäre, und seiner Arbeit nachginge.
    > > Erst Recht, wenn mir jemand auf einer Hiking Tour mit seinem Office im
    > > Rucksack begegnen würde...
    > > Ich will im Urlaub NICHTS von Büroproblemen wissen...
    > >
    > > Als Kind/Jugendlicher macht man sich Gedanken über die Berufswahl. Da
    > stand
    > > auch einige Zeit Bergführer oder Musiker im Raum. Habe das aber dann
    > nach
    > > reiflicher Überlegung sein lassen, und mich auf die dritte Leidenschaft
    > > (das Tüfteln) bei der Berufswahl gestürzt, und ein Ingenieurstudium
    > > absolviert...
    > > Musik und Wandern sind der Rückzugsort, wenn im Kopf nichts mehr geht
    > ...
    >
    > Dann guck weg... ob da jemand arbeitet oder auf der Liege chillt kann dir
    > doch vollkommen wumpe sein, solange du dadurch natürlich nicht gestört
    > wirst weil er/sie lautstark telefoniert etcpp.
    >
    > Typisch deutsch, verbieten anstatt einfach mal Fenster zu... wie mit den
    > spielenden Kindern.

    Genau so!
    Solange der keinen unangemessenen Lärm veranstaltet und allen auf den Sack geht, soll er doch machen, was er will.

    Ich habe auch schonmal an eine "Workation" nachgedacht. Irgendwo hinfliegen, tagsüber arbeiten, abends das Land kennenlernen.
    Ist mir aber nichts. Ich rechne im Urlaub immer Gesamtkosten durch Tage durch 12. Das ist das, was ich pro nutzbarer Stunde zahle.
    Wenn ich Gesamtkosten durch Tage durch drei rechne, ist das viel zu teuer. Kein ergonomischer Schreibtisch, keine fetten Monitore, tagsüber arbeiten statt was zu besichtigen.

    Aber wenn's dem Knaben aus dem Artikel Spaß macht, und er so glücklich ist, soll er das doch machen.
    Und seit Internetsetup ist ja schon ein bisschen geil...

  14. Re: Spooky

    Autor: atTom 18.10.21 - 16:46

    Hm, genau das mache ich vielfach auch. Deshalb versteh ich sein Setup. Nur auf Wanderungen verkneife ich mir das Arbeiten. Ich genieße es, das ich mit der heutigen Technik so mobil sein kann.

    Als ich noch mit echtem Modem/Akustikkoppler und einem Schlepptop (Osborne) unterwegs war, haben mich viele angesehen als wäre ich ein Marsianer ... die heutige Arbeitslandschaft passt endlich zu meinem Mindset.

    Gruß
    @Tom

  15. Re: Spooky

    Autor: berritorre 18.10.21 - 20:03

    So sehe ich das auch. Ich vermute mal, dass er gar nicht mal 8h am Tag arbeitet und damit relativ viel Zeit hat um sich Land und Leute anzuschauen. Das verstehen viele halt nicht.

    Ich muss (leider) im Urlaub auch hin und wieder erreichbar sein. Es geht manchmal nicht anders. Aber ich kann deswegen trotzdem meinen Urlaub geniesen. Ich schaue halt mal abends und mal morgens rein, ob irgendwas ankam, das ich lösen muss und kann. Deswegen ist da mein Urlaub jetzt nicht verstaut. Ich komme trotzdem dazu, was von Land und Leuten zu sehen.

    Und wenn er 3-4 Tage in der Woche arbeitet und dann an den langen Wochenende sich umschaut ist das immer noch genial. Vor allem in einem Land wie Australien, wo es halt nicht mal möglich ist an einem langen Wochenende überall hinzufahren. Er kann auch mal wochenlang an einem Ort bleiben, wenn es ihm dort gefällt und wenn er das Gefühl hat, noch nicht alles gesehen zu haben.

    Und wenn ich im Urlaub bin und neben mir arbeitet einer, dann ist mir das egal. Irgendwo arbeitet immer jemand. Ob das jetzt der Typ im Van ist, oder ein Einheimischer. Wer sich davon seinen Urlaub vermiesen lässt, der sollte sich mal locker machen.

    Wie eine Kollegin damals, deren Wochenende komplett "versaut" war, wenn sie einen Kollegen in der Stadt getroffen hat. Geht's noch? Wenn es so schlimm ist, dann würde ich mir wirklich einen anderen Job suchen. ;-)

  16. Re: Spooky

    Autor: berritorre 18.10.21 - 20:09

    "Van life" ist ja schon seit geraumer Zeit ein Ding und Digitale Nomaden sind auch nix neues.

    Viele der "Van lifer" suchen sich dann nach ein paar Jahren eine feste Bleibe, aber bis dahin kann ich mir schon vorstellen, dass man einiges zu sehen bekommt von der Welt. Wenn man den richtigen Job hat und keine Familie, dann ist das sicher keine schlechte Sache. Man muss das halt unter Kontrolle haben. Sowohl zu viel "Freizeit" als auch zu viel "Arbeit" können einem da einen Strich durch die Rechnung machen.

    Gerade als Softwareentwickler kann man sich seine Zeit ja gerne mal ganz gut einteilen. Und je nach Job und wie sparsam er lebt muss er vielleicht nur 3-4 Tage pro Woche arbeiten und hat den Rest zum Erkunden. Und wenn er das gefühl hat, dass er was anderes sehen will, dann fährt er halt weiter und sucht sich einen neuen Ort. Warum sich davon jemand gestört fühlt weiss ich nicht. Gut, man schaut vielleicht erstmal etwas komisch, wenn irgendwo auf dem Berg einer sitzt und vor sich hin programmiert, aber gut. Da schaut man mal kurz verwirrt, sagt "Hallo" und lässt ihn weiter arbeiten.

    "Whatever floats his boat."

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  2. Web-Administrator:in (w/m/d)
    Universität zu Köln, Köln
  3. Data Analyst (m/w/d) Digital Marketing
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  4. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de