1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Version: Guardians of the…
  6. T…

Verlernen die Devs zu coden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Verlernen die Devs zu coden?

    Autor: forenuser 18.10.21 - 19:52

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > naja bei Auto schauen die Käufer auch auf den Verbrauch - nur hat man
    > leider bei Spielen oft keine Wahl.

    Der Unterschied steckt im Detail bzw. hier im Wort: Verbrauch.

    Der Speicherplatz auf HD/SSD wird nicht verbraucht (oder in eine andere Energieform umgewandelt).

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  2. Re: Verlernen die Devs zu coden?

    Autor: baldur 18.10.21 - 22:05

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja bei Auto schauen die Käufer auch auf den Verbrauch - nur hat man
    > leider bei Spielen oft keine Wahl.

    Naja.. kaufen oder nicht kaufen? Systemanforderungen sind ja bekannt und gibt heutzutage auch genug Youtuber die Spiele auf unterschiedlicher Hardware laufen lassen, um das für sich selbst halbwegs abschätzen zu können.

    Als potentieller Kunde kannst du dann sagen
    - läuft bei mir, kaufe ich
    - läuft nicht bei mir, will trotzdem spiele, rüste Hardware auf
    - läuft nicht bei mir, will/kann keine neue Hardware kaufen, Spiel wird auch nicht gekauft

    Als Spielehersteller / Publisher kannst du halbwegs abschätzen wie viele Spieler du ausschließt wenn du deine Hardwareanforderungen zu hoch ansetzt. Wenn du weißt daß dein Spiel nur auf einer 3080 annehmbar läuft ist absehbar daß dein Kundenkreis eher kleiner sein wird udn du deutlich mehr Verkäufe machst wenn du optimierst oder in niedrigere Graphikoptionen investierst. Wenn dein Spiel mit ner 1060 schon gut läuft wirst du durch weitere Optimierung kaum mehr Käufer dazu bekommen und Arbeitszeit lieber in was anderes stecken.
    So lief das schon die letzten Jahrzehnte. Die Spiele versuchen das auszureizen was bei den Spielern an Hardware vorhanden ist und geben gleichzeitig auch den Anreiz in neue Hardware zu investieren. Drum bieten die Hardwarehersteller bei neuen Spielereien wie Raytracing auch gern ihre Unterstützung an.

    Speicher ist da eher noch ein Luxusproblem. Wenn dein Spiel ne 3080 braucht wird es jemand ohne nicht spielen können. Wenn dein Spiel 150GB Platz braucht schließt du nur sehr wenige Spieler wirklich aus (Ein PC auf dem das Spiel läuft wird sicher keine 120GB SSD verbaut haben), sondern zwingst den ein oder anderen Spieler vielleicht dazu ein paar andere Spiele vorher zu löschen. Selbst Dowload ist kein wirkliches Problem. Mit ner schwachen Leitung kannst du halt erst ein paar Tage später spielen aber du kannst.

  3. Re: Verlernen die Devs zu coden?

    Autor: aha47 18.10.21 - 23:14

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bezweifele ich. Ich sehe jeden Tag Code, den moderne Devs schreiben. Für so
    > was wäre man früher verprügelt worden von den Kollegen.

    Was konkret unternimmst du also zur Weiterbildung deiner Mitarbeiter?

  4. Re: Verlernen die Devs zu coden?

    Autor: Dwalinn 19.10.21 - 12:29

    Also vor 10 Jahren (vor der Flut in Thailand) gab's 2 TB HDDs für ungefähr 80-100¤ und 1TB für 50-60¤, 1 TB SSD fangen jetzt bei 80¤ an... die Preise sind schon gestiegen aber ich finde das schon noch recht human.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Identity and Access Management (IAM) Experte (m/w/d)
    Vorwerk Services GmbH, Düsseldorf, Wuppertal
  2. Gruppenleiter Firmware (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg (Home-Office möglich)
  3. Datenbankadministrator (m/w/d)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  4. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Project Wingman für 16,99€, The Wild Heart für 15,99€, Crying Suns für 6,99€)
  2. 29,49€ statt 59,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de