1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stella Vita: Solarflügel…
  6. T…

300 km am Tag?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 300 km am Tag?

    Autor: CISsi 25.10.21 - 08:20

    Hinflug, Reihe 3. Rueckflug Reihe 2.
    Da steigt man heutzutage schon mal als letzter in die Maschine ein.Flugzeit 2,5 Stunden. das merkt man garnicht, wenn man z.b. einen Netflix Film guckt, den man vorher runtergeladen hat.
    Durch Corona Maßnahmen steigt man als erstes wieder aus.
    Am Flughafen gabs nach den Koffern direkt den vorreservierten Leihwagen, damit gings dann im Urlaubsland richtung Hotel.
    5 Sterne, All Inclusive, Eröffnung Juli 2021.
    Bester Service, mega Essen, Getränke usw. Ich habe richtig zugelegt und eine Menge Spaß mit meiner 4 Köpfigen Familie gehabt.
    Das einzigst anstregende war noch die Reise von Zuhause zum Flughafen, aber selbst da hatten wir AirparkOne, d.h
    Man gibt das Auto direkt vorm Terminal einem Chauffeur ab, der Parkt und lädt es wieder auf, und bringt es nach der Rückkehr wieder vors Terminal. Hat grade mal 30¤ gekostet fuer ne Woche.

    Camping ist fuer mich was komplett anderes, auch irgendwie cool, aber man muss viel zu viel selbst erledigen, da kommt keiner und macht dein Zimmer sauber oder bringt dir Rinderfilet als Roomservice zum Abendbrot auf den Balkon.

    Ich habe auch keine Lust im Urlaub mir um solche Dinge Gedanken machen zu müssen. Oder zum Duschhäuschen zu laufen, weil das Wasser im Wohnmobil alle ist.

  2. Re: 300 km am Tag?

    Autor: goggi 25.10.21 - 08:53

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Mir wär das nüscht und IRGENDWO campen darf man halt in den meisten Ländern
    > nicht.

    Also dir das nüscht wäre, dann machst du es nicht und willst mir erzählen wie es in der Realität ist. Da merkt man gleich die Fachexpertise :D

    Ich habe bisher einmal jmd erlebt der wegen seiner "Parzelle" rumgeheult hat. Und das war (übrigens ein Deutscher) in Hochsaison auf einem viel zu vollen Camp. Daher Nebensaison, da umgeht man die ganzen Rumjammerknödel.

  3. Re: 300 km am Tag?

    Autor: flasherle 25.10.21 - 09:11

    doch ich fahre dort hin wo ich hin will und stelle meinen camper auf den camping platz, z.B. am See und habe dann Urlaub...

  4. Re: 300 km am Tag?

    Autor: flasherle 25.10.21 - 09:14

    genau die ganzen "normalen" Camper fahren 4 Wochen in den Urlaub und 4 Wochen zurück. wer kennt es nicht die ganzen "normalen" die 50 Urlaubstage im Jahr haben und auf einmal aufbrauchen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
  3. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 34,49€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de