Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ulteo - Neue Linux-Distribution vom…

Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: asdfawe 07.12.06 - 10:52

    Einfach nur noch krank. Ist das jetzt schon die 1.000.000ste Distribution?

    Da lobe ich mir Microsoft Windows Vista/XP. Von Profis für Profis. Da kann kein ideologischer Frickelkram von den Opensourcejüngern mithalten.

  2. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: Schnitzel 07.12.06 - 11:18

    asdfawe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach nur noch krank. Ist das jetzt schon die
    > 1.000.000ste Distribution?
    >
    > Da lobe ich mir Microsoft Windows Vista/XP. Von
    > Profis für Profis. Da kann kein ideologischer
    > Frickelkram von den Opensourcejüngern mithalten.

    Wenn dann von Profis für DAU's. Das andere war Linux.


  3. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: BuntuBuster 07.12.06 - 13:28

    Ärgerlich ist nicht die große Zahl der Distros sondern eher die Tatsache, dass sie ungefähr 50% davon auf Knoppix oder Ubuntu basieren. Muss aber wohl leute geben die unfähig sind auf ubuntu pakete zu installieren/entfernen und daher auf sowas setzen.

  4. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: Tuntubuntu 07.12.06 - 13:29

    Knoppix und Ubuntu basieren wiederum beide auf Debian.


    BuntuBuster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ärgerlich ist nicht die große Zahl der Distros
    > sondern eher die Tatsache, dass sie ungefähr 50%
    > davon auf Knoppix oder Ubuntu basieren. Muss aber
    > wohl leute geben die unfähig sind auf ubuntu
    > pakete zu installieren/entfernen und daher auf
    > sowas setzen.


  5. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: BlackHell 07.12.06 - 15:52

    asdfawe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach nur noch krank. Ist das jetzt schon die
    > 1.000.000ste Distribution?
    >
    > Da lobe ich mir Microsoft Windows Vista/XP. Von
    > Profis für Profis. Da kann kein ideologischer
    > Frickelkram von den Opensourcejüngern mithalten.


    *atomrofl*

    Würden die Programmierer von winzigweich so gut sein, wie die, die sich mit GNU/Linux und dem dazugehörigen Rest beschäftigen, wäre zum einen das Betriebssystem besser und zum anderen, würde es ebenfalls kostenlos zum Download sein.

  6. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: EinZauberwesen 07.12.06 - 16:43

    BuntuBuster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ärgerlich ist nicht die große Zahl der Distros
    > sondern eher die Tatsache, dass sie ungefähr 50%
    > davon auf Knoppix oder Ubuntu basieren. Muss aber
    > wohl leute geben die unfähig sind auf ubuntu
    > pakete zu installieren/entfernen und daher auf
    > sowas setzen.


    Ja, soll tatsächlich Leute geben, die sich im Auto setzen, Zündschlüssel umdrehen und losfahren wollen, ohne vorher die Reifen anzuschrauben, den Motor einzusetzen und die Boardelektronik zusammenzuschalten. Und diese Leute wollen auch in Zukunft nichts dergleichen -ausser Fahren- machen. Im Notfall rufen sie die ADAC oder einen Bekannte an.

    http://mystatus.skype.com/smallicon/einzauberwesen MfG. - EinZauberwesen
    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  7. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: AlgorithMan 07.12.06 - 16:58

    asdfawe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfach nur noch krank. Ist das jetzt schon die
    > 1.000.000ste Distribution?
    >
    > Da lobe ich mir Microsoft Windows Vista/XP. Von
    > Profis für Profis. Da kann kein ideologischer
    > Frickelkram von den Opensourcejüngern mithalten.


    ich weiss nicht, ob du ahnung von objektorientierter
    programmierung hast, aber wenn du mal bei MSDN
    rein schaust, stellst du fest, dass bei MS niemand
    ahnung von OOP hat - alles im stil von vor 1970
    programmiert...
    soviel zum thema "von profis..."

  8. ausserdem

    Autor: AlgorithMan 07.12.06 - 17:07

    ausserdem - was interessiert dich eigentlich, welches OS ich benutze und wie viele anbieter es davon gibt?
    benutz halt weiter dein lemming-os und lass uns mit deinem getrolle in ruhe

  9. Re: Unsere tägliche Linuxdistribution gib uns heute.

    Autor: - 07.12.06 - 18:41

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich weiss nicht, ob du ahnung von
    > objektorientierter
    > programmierung hast, aber wenn du mal bei MSDN
    > rein schaust, stellst du fest, dass bei MS
    > niemand
    > ahnung von OOP hat - alles im stil von vor 1970
    > programmiert...
    > soviel zum thema "von profis..."

    Das liegt aber auch daran, dass Microsoft auf den Urschleim von den 80er und Anfang der 90er Jahre setzt. Würde sich die PC-Architektur grundlegend ändern, hätte Microsoft mit ihren uralten Routinen ein echtes Problem. Am meisten lachen musste ich vor ein paar Jahren, als mich mal unter Windows ME eine Systemfehlermeldung aus Windows 3.x anlachte (wer es noch kennt, so eine breite weiße Box mit nostalgischer fetter Schrift). Keine Ahnung, wie ich sie damals provozieren konnte.

  10. Re: ausserdem

    Autor: Linuxi 07.12.06 - 23:16

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... benutz halt weiter dein lemming-os ...


    *ROFL* lemming-os

    balmer voraus und alle hinterher ... *ROFL*


    danke du hast mir den Abend gerettet.

  11. Re: ausserdem

    Autor: Pinguinzüchter 08.12.06 - 08:34

    ... es lebe die Vielfalt. Für jeden Zweck die richtige Distri und keine Dauerlangeweile wie bei den Fensterputzern aus Redmont. Warum bauen so viele Fentergucker ihre Kisten zu Lichtorgeln oder Diskokugeln (Modding nennt man das, glaube ich) um? Damit die Langeweile auf dem Bildschirm nicht so auffällt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00