1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 20 Jahre Windows XP: Der letzte…
  6. Thema

Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Truster 25.10.21 - 17:08

    Windows 11 akzeptiert meines Wissens nach nur noch WHQL Treiber, sofern nicht SecureBoot im Custom Mode läuft. Oder gilt das nur für das Storage? Da bin ich mir jetzt nicht Sicher.

    Auf alle Fälle hatte ich zunächst den virtio Treiber von RedHat signiert versucht: BSOD mit KERNEL_SECURITY Bugcheck. Diesen gibt es jedoch auch signiert von Microsoft (WHQL) - jedoch nur im Abo, was Geld kostet - und damit lief das virtuelle Secureboot im Default Modi ohne Probleme.

    Wie es jetzt z.B. mit Nvidia / Amd Grafikkarten aussieht, habe ich noch nicht getestet.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 17:10 durch Truster.

  2. Re: Neuerungen

    Autor: Truster 25.10.21 - 17:16

    ist im Prinzip wie Bei OneDrive - nur ohne OneDrive :D

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  3. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.21 - 17:18

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vista-Release war weitaus besser, als der XP-Release.
    > Wenn man heute z.B. an die "goldene Windows XP"-Ära zurückdenkt, spricht
    > man meistens über das ausgereiftere, vom Hardwaremarkt unterstützte XP
    > Service Pack 2.
    >
    > Die Leute haben völlig verdrängt, wie buggy, instabil und
    > sicherheitstechnisch löchrig der Release von XP war. Da hat am Anfang gar
    > nix hingehauen, weder Soft- noch Hardware.

    Netter Exkurs, aber völlig am Thema vorbei. Wir reden hier nicht über XP, sondern über Windows 7 und Vista.

    > Vista hat mir eine wichtige Lektion gelehrt:
    > Scheiß auf die "allgemeine Meinung" - und teste Dinge selber.

    Dem schließe ich mich an.
    Vista habe ich übrigens nicht aus "hate" übersprungen, sondern weil ich damals auch keinen wirklichen Sinn in einem Wechsel gesehen hatte. PCs laufen bei mir schon seit sehr langer Zeit unter "läuft so nebenher". Mit Win7 wurde dann doch so langsam klar, dass es mit XP nicht mehr wirklich weiter geht, ich habe den PC etwas aufgerüstet und bin dann langsam auf 7 umgestiegen, was nach ein bisschen Eingewöhnungszeit weitaus besser als XP war. Auch hier: Warum sollte ich von Win7 auf Vista umsteigen? Das hätte keinen Sinn ergeben.

  4. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Fwk 25.10.21 - 17:29

    Ja die uac war schon s jkimm bei Vista, aber wenn man sich so anschaut wer sich als Profi schimpft und dich keine Ahnung hat.
    Da finde ich doch etwas besser für Otto norbal Verbraucher.

    Die ersten XP Versionen könnten nichts, XP war ein Bananen Projekt, das Produkt reift beim Kunden.
    Selbst win2000 war von Anfang an besser.

    XP war erst mit SP3 benutzbar, das haben auch viele vergessen.

  5. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Extrawurst 25.10.21 - 18:01

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vista-Release war weitaus besser, als der XP-Release.
    > > Wenn man heute z.B. an die "goldene Windows XP"-Ära zurückdenkt, spricht
    > > man meistens über das ausgereiftere, vom Hardwaremarkt unterstützte XP
    > > Service Pack 2.
    > >
    > > Die Leute haben völlig verdrängt, wie buggy, instabil und
    > > sicherheitstechnisch löchrig der Release von XP war. Da hat am Anfang
    > gar
    > > nix hingehauen, weder Soft- noch Hardware.
    >
    > Netter Exkurs, aber völlig am Thema vorbei. Wir reden hier nicht über XP,
    > sondern über Windows 7 und Vista.

    Lies noch mal die Überschrift des Artikels. Mit meinem XP-Vergleich schlage ich einen Bogen zum eigentlichen Thema, nicht umgekehrt.

  6. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: pool 25.10.21 - 18:55

    - WDDM
    - Neuer Audiostack
    - Neuer Netzwerkstack
    - Bluetooth Stack
    - Desktop Compositing über die GPU (Desktop Window Manager)
    - Systemweite Quasi-Instantsuche
    - eingebauter Virenscanner
    - Windows Explorer mit mehr/besseren Darstellungsoptionen, viel mehr Metadaten-Management-Möglichkeiten und mehr benutzerdefinierten Verknüpfungs- und Sortiermöglichkeiten
    - Startvorgänge von unter 10 Sekunden von kalt bis Desktop bei vorhandener SSD und UEFI-Boot
    - Modularisiertes OS, bei dem einzelne Komponenten komplett ausgeschaltet werden können (MinWin/Server Core)
    - Image-basierte Installation mittels Windows PE innerhalb von mittlerweile nur noch ~15 Minuten
    - Windows Recovery Environment inkl. diverser Zurücksetzooptionen
    - Virtualisierung integriert
    - Windows Resource Protection
    - Windows Hello/Biometric Framework
    - SSD-Support (z. B. NVMe und TRIM-Befehl)
    - Besser Skalierung von Bedienelementen und Unterstützung von Bildschirmen mit hohen DPI
    - Windows Color System
    - DirectWrite
    - Unzählige Sachen für Leute, die Touchscreens und Stifte als Eingabeoptionen nutzen
    - Unterstützung für mehr/exotische Standby-Modi v. a. für mobile Geräte
    - Nutzeroberfläche ist einfach auf beliebige Sprache umstellbar
    - Unterstützung für neuere optische Medien, die mittlerweile schon wieder keine Sau mehr interessieren, weil: Optische Medien halt
    - Besser Spracherkennung und Sprachsynthese
    - Bessere Speicher- und Threadverwaltung
    - Besseres Energiemanagement mit Profilen/Stromsparmodi
    - Unterstützung für UEFI und GPT
    - Neue Automatisierungsmöglichkeiten
    - Neues Event-Logging
    - Transactional NTFS
    - BitLocker
    - NTFS Symbolic Links
    - Dateiversionsverlauf
    - Durchsuchbare Systemsteuerung (bzw. deren Nachfolger)
    - SMB 3
    - IPv6
    - AHCI
    - HD Audio
    - WPA3 & W-LAN nach 802.11ax
    - Network Access Protection
    - Self-healing NTFS
    - Secure Boot
    - Address Space Layout Randomization
    - Mandatory Integrity Control
    - User Interface Privilege Isolation
    - Neue Anmelde-Architektur mit Credential Providers
    - Bessere Kryptographie
    - Neue Deployment-Tools
    - Subsystem for Linux
    - Unterstützung für Miracast
    - DirectX 12
    - Unterstützung für Mobilfunkmodems
    - Jugendschutz-/Familienoptionen "Kindersicherung"
    - Kiosk-Modus
    - MAC Address Randomization
    - Besser Fensterverwaltung/besseres Taskleistenverhalten bei mehreren Bildschirmen
    - Bildschirmtastatur mit Autokorrektur/Text prediction/completion
    - Bessere Barrierefreiheit über diverse Tools wie Bildschirmlupe/Screenreader etc.
    - Eingebauter sonnenstandsabhängiger Blaulichtfilter
    - Eigabepanel für Emojis
    - Advanced Threat Protection
    - Device Guard
    - Exploit Protection

    usw.

  7. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Mumu 25.10.21 - 19:10

    Und das braucht jeder?? Glaube ich nicht.

    pool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - WDDM
    > - Neuer Audiostack
    > - Neuer Netzwerkstack
    > - Bluetooth Stack
    > - Desktop Compositing über die GPU (Desktop Window Manager)
    > - Systemweite Quasi-Instantsuche
    > - eingebauter Virenscanner
    > - Windows Explorer mit mehr/besseren Darstellungsoptionen, viel mehr
    > Metadaten-Management-Möglichkeiten und mehr benutzerdefinierten
    > Verknüpfungs- und Sortiermöglichkeiten
    > - Startvorgänge von unter 10 Sekunden von kalt bis Desktop bei vorhandener
    > SSD und UEFI-Boot
    > - Modularisiertes OS, bei dem einzelne Komponenten komplett ausgeschaltet
    > werden können (MinWin/Server Core)
    > - Image-basierte Installation mittels Windows PE innerhalb von mittlerweile
    > nur noch ~15 Minuten
    > - Windows Recovery Environment inkl. diverser Zurücksetzooptionen
    > - Virtualisierung integriert
    > - Windows Resource Protection
    > - Windows Hello/Biometric Framework
    > - SSD-Support (z. B. NVMe und TRIM-Befehl)
    > - Besser Skalierung von Bedienelementen und Unterstützung von Bildschirmen
    > mit hohen DPI
    > - Windows Color System
    > - DirectWrite
    > - Unzählige Sachen für Leute, die Touchscreens und Stifte als
    > Eingabeoptionen nutzen
    > - Unterstützung für mehr/exotische Standby-Modi v. a. für mobile Geräte
    > - Nutzeroberfläche ist einfach auf beliebige Sprache umstellbar
    > - Unterstützung für neuere optische Medien, die mittlerweile schon wieder
    > keine Sau mehr interessieren, weil: Optische Medien halt
    > - Besser Spracherkennung und Sprachsynthese
    > - Bessere Speicher- und Threadverwaltung
    > - Besseres Energiemanagement mit Profilen/Stromsparmodi
    > - Unterstützung für UEFI und GPT
    > - Neue Automatisierungsmöglichkeiten
    > - Neues Event-Logging
    > - Transactional NTFS
    > - BitLocker
    > - NTFS Symbolic Links
    > - Dateiversionsverlauf
    > - Durchsuchbare Systemsteuerung (bzw. deren Nachfolger)
    > - SMB 3
    > - IPv6
    > - AHCI
    > - HD Audio
    > - WPA3 & W-LAN nach 802.11ax
    > - Network Access Protection
    > - Self-healing NTFS
    > - Secure Boot
    > - Address Space Layout Randomization
    > - Mandatory Integrity Control
    > - User Interface Privilege Isolation
    > - Neue Anmelde-Architektur mit Credential Providers
    > - Bessere Kryptographie
    > - Neue Deployment-Tools
    > - Subsystem for Linux
    > - Unterstützung für Miracast
    > - DirectX 12
    > - Unterstützung für Mobilfunkmodems
    > - Jugendschutz-/Familienoptionen "Kindersicherung"
    > - Kiosk-Modus
    > - MAC Address Randomization
    > - Besser Fensterverwaltung/besseres Taskleistenverhalten bei mehreren
    > Bildschirmen
    > - Bildschirmtastatur mit Autokorrektur/Text prediction/completion
    > - Bessere Barrierefreiheit über diverse Tools wie
    > Bildschirmlupe/Screenreader etc.
    > - Eingebauter sonnenstandsabhängiger Blaulichtfilter
    > - Eigabepanel für Emojis
    > - Advanced Threat Protection
    > - Device Guard
    > - Exploit Protection
    >
    > usw.

  8. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Kakiss 25.10.21 - 20:52

    Andockbare Fenster.
    Für mich das Feature moderner Windows :)

    P.S. ich habe Win 7 übersprungen weil Vista bei mir so stabil lief.
    UAC hatte nur beim erstmaligen Einrichten so stark genervt, dann ging es zurück und nach den Service Packs sowieso.

    Win 8 war dann gewöhnungsbedürftig, lief aber seeeehr rund und hat die Startzeit gegenüber Vista um 30 Sekunden reduziert am gleichen Rechner.
    Win 8.1 fand ich ganz gut.
    Win 10 ist für mich Win 8 etwas zurückgerudert, dafür mit anderen Gängelungen.
    Win 11 läuft bei mir nicht und hat laut berichten macht es ein paar Dinge die mir nicht gefallen.
    Ich wart auf ein Service Pack oder auf Win 13.

  9. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: zZz 25.10.21 - 21:28

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute haben völlig verdrängt, wie buggy, instabil und sicherheitstechnisch löchrig der Release von XP war. Da hat am Anfang gar nix hingehauen, weder Soft- noch Hardware.

    Ja, damals haben ja auch alle Ihrem Windows 2000 die Stange gehalten (nicht zuletzte wegen dem Look von XP, den man extra abschalten musste) oder direkt auf Windows 2003 Server gewechselt (was nicht anfällig auf diesen berühmten XP-Wurm war und sonst auch alles konnte. Mehraufwand: Grafikbeschleunigung mit einem Klick aktivieren)

  10. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: spitfire_ch 25.10.21 - 22:06

    Den Aquädukt, die sanitären Einrichtungen, die schönen Strassen, medizinische Versorgung, Schulwesen, Wein, die öffentlichen Bäder, und jede Frau kann es wagen, nachts den Browser zu öffnen!

  11. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Sharky444 25.10.21 - 23:06

    fadedpolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand Vista damals schon richtig "cool" und habe den hate nie
    > verstanden.

    ich schon weil es super langsam war. sogar das kopieren von dateien war 30% langsamer als unter xp auf dem gleichen pc. ram verbrauch ist auch drastisch angestiegen, was schwachbrüstige pcs zum stillstand bringen konnte. die anfangs sehr unreifen treiber und schlechte kompabilität kamen hinzu.

  12. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: countzero 25.10.21 - 23:54

    Sharky444 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fadedpolo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fand Vista damals schon richtig "cool" und habe den hate nie
    > > verstanden.
    >
    > ich schon weil es super langsam war. sogar das kopieren von dateien war 30%
    > langsamer als unter xp auf dem gleichen pc. ram verbrauch ist auch
    > drastisch angestiegen, was schwachbrüstige pcs zum stillstand bringen
    > konnte. die anfangs sehr unreifen treiber und schlechte kompabilität kamen
    > hinzu.

    Die schlechten Treiber und relativ hohen Systemanforderungen waren auch das Hauptproblem von Vista. Im Prinzip war der größte Vorteil von Windows 7,dass es drei Jahre später auf den Markt kam :-)

    Für Vista waren selbst neue, aber günstige, PC zu langsam. Für Netbooks hat Microsoft ja sogar XP wiederbelebt. Drei Jahre später hat sich das Problem durch den technischen Fortschritt von selbst erledigt. Noch dazu waren in den Treibern und dem OS selbst die Kinderkrankheiten behoben. Zum Erscheinen von Windows 7 lief ein aktuell gepatchtes Vista genauso gut.

  13. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: wuff666 26.10.21 - 05:03

    Hatte XP schon System-Wiederherstellungspunkte?

  14. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 26.10.21 - 06:10

    wuff666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte XP schon System-Wiederherstellungspunkte?
    Wie so vieles - ja, so etwas aber noch nicht in wirklich gut.
    XP brachte schon ein Füllhorn an Neuerungen für den Normalnutzer.

  15. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: wuff666 26.10.21 - 07:15

    danke!

  16. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Bermuda.06 26.10.21 - 07:58

    Vor allem hat Win 10 keine Bluescreens mehr.
    Und man muss das Betriebssystem nicht mehr jährlich neu installieren. XP brauchte ne jährliche Neuinstallation wenn man performant damit arbeiten wollte.

    Gibt keinen Grund XP zu vermissen.

  17. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Sharra 26.10.21 - 08:24

    wuff666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte XP schon System-Wiederherstellungspunkte?


    Systemwiederherstellung wurde mit ME eingeführt. 2k bekam es dann nicht, weil das mit dem NT-Kernel noch rumzickte, und ab XP war es dann voll da.

  18. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: der_wahre_hannes 26.10.21 - 09:46

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Extrawurst schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Vista-Release war weitaus besser, als der XP-Release.
    > > > Wenn man heute z.B. an die "goldene Windows XP"-Ära zurückdenkt,
    > spricht
    > > > man meistens über das ausgereiftere, vom Hardwaremarkt unterstützte XP
    > > > Service Pack 2.
    > > >
    > > > Die Leute haben völlig verdrängt, wie buggy, instabil und
    > > > sicherheitstechnisch löchrig der Release von XP war. Da hat am Anfang
    > > gar
    > > > nix hingehauen, weder Soft- noch Hardware.
    > >
    > > Netter Exkurs, aber völlig am Thema vorbei. Wir reden hier nicht über
    > XP,
    > > sondern über Windows 7 und Vista.
    >
    > Lies noch mal die Überschrift des Artikels. Mit meinem XP-Vergleich schlage
    > ich einen Bogen zum eigentlichen Thema, nicht umgekehrt.

    Nur dass wir uns -golem.de-typisch- schon nach 3 Beiträgen in diesem Faden vom Thema des Artikels verabschiedet hatten.

  19. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: gan 26.10.21 - 11:07

    Mumu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das braucht jeder?? Glaube ich nicht.

    Nicht alles, aber verschiedenes schon. Dazu kommt, dass die Liste auch noch total unvollständig ist.

    Es reicht einfach mal auf einem Rechner Windows XP zu installieren (nicht in einer VM, sondern auf Hardware) und zu versuchen, damit zu arbeiten, dann merkt man extrem schnell, was einem persönlich alles fehlt.

  20. Re: Was hat uns Windows 10 gebracht was Windows XP nicht schon hatte...

    Autor: Salzbretzel 26.10.21 - 11:19

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem hat Win 10 keine Bluescreens mehr.
    > Und man muss das Betriebssystem nicht mehr jährlich neu installieren.
    Ich muss mal kurz reingrätschen.
    Ja, bei XP gab es diese blauen Bildschirme deutlich öfter. Aber im normalen Arbeitsalltag waren die recht selten. Die kamen erst wenn ich ein neues Gerät anschließen wollte.
    USB Stick? Sicherhaltshalber mal nen Bluescreen.
    Ah, falscher Treiber. Dann den experimentellen...
    Oh, erst nach 5 Minuten.
    Was - der Treiber wurde aktualisiert? Und ENDLICH isses vorbei.
    ...
    Und jetzt geht kein Sound mehr!=?

    Am Anfang kann ich mich an mehr Bluescreens erinnern. Diese aber ehr bei Hardwareänderungen. Teilweise zu Beginn noch bei Spielen wo ich keine Ahnung habe wieso.
    Zum ende war das ganze zumindest für den Alltag ein sehr stabil laufendes System. Vermutlich wie die meisten Systeme am Ende ihrer Lebenszeit.
    Was heute besser ist, dass Treiber das System schwerer in den Abgrund reißen können.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  3. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  4. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PC-Hardware, Zubehör und mehr im Angebot)
  2. 456,57€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 94,90€ (Bestpreis)
  4. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
Activision Blizzard
Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
Eine Analyse von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
  2. Activision Blizzard Doug Bowser versus Bobby Kotick
  3. Phil Spencer Xbox-Chef "überprüft" Beziehungen zu Activision Blizzard

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor