1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Investor: Telekom vor…

Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Fotobar 26.10.21 - 12:46

    Irgendwas läuft in Deutschland verdammt falsch.

  2. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 12:49

    Nein, du bekommst max. 100 MBit geboten zu dem Preis, den Du zu zahlen bereit bist. Greifst Du deutlich tiefer in die Tasche, bekommst Du mitten in Hamburg auch deutlich mehr.

    Welche übliche Anwendung wäre das denn, die bei einem deutschen Durchschnittshaushalt den Bedarf deutlich über 100 MBit steigert?

  3. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: gelöscht 26.10.21 - 12:50

    Jo, wäre ja viel wichtiger dich von 100MBit auf 1GBit aufzurüsten statt endlich die Haushalte mit 0-6MBit.... *seufz*

  4. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Dwalinn 26.10.21 - 12:53

    Die Frage ist halt immer wie viel mehr man verdienen kann, bei 100 MBit sind viele wahrscheinlich schon zufrieden und würden kein Cent mehr ausgeben wollen.
    Ich werde demnächst jedenfalls von 250 MBit auf 100 MBit downgraden da ich den Speed zu selten nutze.

  5. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 12:54

    > Jo, wäre ja viel wichtiger

    Die eigentliche Frage ist aber nicht "was ist wichtiger" (wer legt eigentlich fest, was die Kriterien für Wichtigkeit sind?), die eigentliche Frage ist "Wo rechnet sich die Investition schneller?". Und ich befürchte, ohne erheblich in den Subventionsbeutel zu greifen sieht es da für viele Regionen mit 0-6 MBit mau aus.

    Wenn hier von "ländlichem Raum" die Rede ist, dann sind das eher Klein- und Mittelstädte, und die nahe umliegenden Siedlungen. Es werden kaum die Einzelgebäude und Höfe weiter draußen sein.

  6. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 12:59

    > Die Frage ist halt immer wie viel mehr man verdienen kann, bei 100 MBit
    > sind viele wahrscheinlich schon zufrieden und würden kein Cent mehr
    > ausgeben wollen.

    Das ist der wesentliche Punkt.

    Einfache Beispielrechnung: Wenn jetzt zur Zeit ein Kunde X EUR pro Monat ausgibt für eine Leistung Y, ich als Unternehmen Z EUR zusätzlich investieren soll, damit der Kunde in Zukunft die Leistung 10Y buchen kann, der Kunde aber weiterhin nur X EUR pro Monat bezahlen will, dann kann ich mir sehr simpel ausrechnen, wie groß Z sein darf, damit sich das Geschäft für mich als Unternehmen rechnet: Null.

    > Ich werde demnächst jedenfalls von 250 MBit auf 100 MBit downgraden da ich
    > den Speed zu selten nutze.

    Ich könnte hier auch 250 haben, aber wofür? Ich hatte 50, und das war super. Ich hab auf 100 erhöht, weil das im Rahmen einer Aktion nahezu kostenlos war, aber 5 EUR mehr für 250? Kein Use Case da, der das rechtfertigt, und auch am fernen Horizont zeichnet sich keiner ab.

  7. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: senf.dazu 26.10.21 - 13:06

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, du bekommst max. 100 MBit geboten zu dem Preis, den Du zu zahlen
    > bereit bist. Greifst Du deutlich tiefer in die Tasche, bekommst Du mitten
    > in Hamburg auch deutlich mehr.
    >
    > Welche übliche Anwendung wäre das denn, die bei einem deutschen
    > Durchschnittshaushalt den Bedarf deutlich über 100 MBit steigert?

    Ich greif auch nicht beliebig tief in die Tasche und bekomm für 45¤ 300 Mbit/s (auf'm Land). Das ist ein Preis der also erst recht auch in der Stadt wettbewerbsfähig machbar sein sollte. Und ich bin ziemlich sicher das der obige Kandidat für sein 100 MBit/s nicht viel weniger zahlt .. aber dann statt 100 MBit/s nur "bis zu" bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.21 13:07 durch senf.dazu.

  8. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 13:35

    > Ich greif auch nicht beliebig tief in die Tasche und bekomm für 45¤ 300
    > Mbit/s (auf'm Land).

    Schön, und?

    > Das ist ein Preis der also erst recht auch in der
    > Stadt wettbewerbsfähig machbar sein sollte. Und ich bin ziemlich sicher das
    > der obige Kandidat für sein 100 MBit/s nicht viel weniger zahlt .. aber
    > dann statt 100 MBit/s nur "bis zu" bekommt.

    Ja, ist so. Was nützt es ihm? Für "machbar sein sollte" kann er sich nichts kaufen. Niemand macht ihm zu dem ihm genehmen Preis ein Angebot. Nun ist es aber nicht so, als gäbe es kein Angebot, nur eben nicht zu dem Preis. Wenn er ach so dringenden Bedarf hat, dann lässt sich gegen Einwurf großer Scheine da was machen. Nur meist ist dann der Bedarf doch gar nicht mehr so dringend.

    Das ist eben der Unterschied zwischen "Bedarf" und "haben wollen". Wenn mir jemand 1 GBit anbieten würde zum gleichen Preis, klar würde ich es haben wollen. Aber mein Bedarf für 1 GBit ist nicht so groß, dass ich bereit wäre, dafür 20 EUR mehr im Monat zu zahlen. Wahrscheinlich nicht mal 10 EUR mehr.

  9. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: gaym0r 26.10.21 - 15:01

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt immer wie viel mehr man verdienen kann, bei 100 MBit
    > sind viele wahrscheinlich schon zufrieden und würden kein Cent mehr
    > ausgeben wollen.

    Ich kenne genug, die 100 Mbit/s bekommen können und auf 50 Mbit/s runtergehen. 60¤ im Jahr gespart.
    Das will der gemeine Golem-User nur nicht wahrhaben, dass nicht jeder ein Power-User ist, der 500 Gbit/s symmetrisch braucht. :D

  10. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 18:03

    > Das will der gemeine Golem-User nur nicht wahrhaben,

    Das ändert sich meist dann, wenn man den Anschluss selbst bezahlen muss.

  11. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Faksimile 26.10.21 - 19:07

    Wenn die Zuleitung eine GF wäre wäre das ziemlich egal, weil beides und noch viel mehr über die GF machbar wäre.

  12. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Faksimile 26.10.21 - 19:09

    Das ist Deine Definition von "Bedarf". Andere betrachten das möglicherweise anders.

  13. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Oktavian 26.10.21 - 19:12

    > Das ist Deine Definition von "Bedarf". Andere betrachten das möglicherweise
    > anders.

    Natürlich, mein Sohn nennt das, wenn er unbedingt Kekse will, auch Bedarf. Ich nenne es Gier.

  14. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: Faksimile 27.10.21 - 17:50

    Gier nenne ich die Ertragserwartungen von Unternehmensführern und Führungskräften sowie Anteilseignern.

  15. Re: Ich bekomme mitten in Hamburg max. 100Mbit angeboten.

    Autor: TheBlueFire 01.12.21 - 20:59

    Wir leben im Kapitalismus. Im Kommunismus würde es heißen Pech gehabt.

    Es ist immer ein Abwägen zwischen Dividende und bestandskosten sowie Investitionen.

    Bei der Telekom verdient man sehr gut (keine Ausbeutung wie bei so vielen anderen) und werden die Arbeitsplätze gut abgesichert also reine Gier ist es nicht.
    Ebenso wird Geld in Deutschland ausgegeben und dort Steuern gezahlt im Gegensatz zu manch anderen.

    Die Telekom ist gut für Deutschland und am Ende wird sie diejenige sein die bleibt.

    Die Leute meckern alle und reden was sie alles haben wollen die ja haben haben haben auf Seiten des privat Kunden aber was man wirklich braucht davon wird nicht geredet oder gar Dankbarkeit das gibt es auch nicht irgendwie.

    Ich werde keine 90 ¤ oder mehr hinblättern für 500 Mbit bei meinem Stadtwerken tut mir leid

    Das unternehmenskunden auf ganz anderen Ebenen spielen und ganz andere Verfügbarkeiten haben davon redet auch keiner. Da wird einfach ein einzelner glasfaseranschluss gebaut weil das Geld da keine Rolle spielt.

    Also die die Glasfaser und bandbreiten brauchen kriegen sie auch und haben sie auch.

    Die Telekom ist der beste Laden für Deutschland und bleibt hoffentlich an der Spitze.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
  3. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Seriotec GmbH, München
  4. Manager (m/w/d) Chemoinformatics / Data Science
    Evonik Operations GmbH, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Tetra Headset PS4/PS5 für 12€ inkl. Versand statt über 20€ im Vergeich)
  2. 21,99€ zzgl. Versand ohne Prime (Bestpreis!)
  3. 9,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung. Auch bei Saturn erhältlich. Bestpreis!
  4. (u. a. Palit GeForce RTX 3050 Dual für 319€ statt 376,74€ im Vergleich, MSI MPG X570 Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rasterfahndung: Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln
Rasterfahndung
Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln

Frontex und Europol wollen für alle Reisenden eine Datei anlegen und mit verschiedenen Datenbanken abgleichen. Die Auswertung soll mit KI erfolgen.
Von Matthias Monroy

  1. Subventionswettbewerb Halbleiterkrise stärke die Zusammenarbeit von EU und USA
  2. Digital-Markets-Act EU könnte Safari-Dominanz auf iOS brechen
  3. Digitale-Dienste-Gesetz Was die Einigung zum DSA bedeutet

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook