1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Informatik: "Programmieren…

Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: notuf 27.10.21 - 11:02

    Hauptsache jemand ist jung. Es ist auch eine Form der Diskriminierung, wenn das immer wieder betont wird. Ist eine Professorin, die 40 oder 50 oder 60 ist, schlechter?

  2. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: Hotohori 27.10.21 - 11:04

    Es gibt halt das Vorurteil, dass sich Jüngere mit gewissen aktuellen Themen wie eben auch Digitalisierung, besser auskennen.

  3. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: GL 27.10.21 - 11:18

    Wobei es schon interessant ist: Einstellungsvorraussetzung für HAWs ist (so auch in Aalen, zumindest bei aktuellen Ausschreibungen) Berufserfahrung außerhalb der Uni von mindestens 3 Jahren. Das sehe ich hier nicht. Die Firma wurde zwar vor 4 Jahren gegründet, aber es wurde dort bestimmt nicht Vollzeit gearbeitet - denn zur gleichen Zeit hat war sie Postdoc, und Professorin in Delft. Und dann auch noch eine W3. Klingt für mich schon seltsam.

  4. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: M.P. 27.10.21 - 11:52

    Ich kenne die Qualifikationen von Frau Aschenbrenner nicht - aber es wundert mich nicht, wenn viele gute Leute ins Ausland gehen, wenn es davon abhängt dass man die Stelle bekommt, ob vier Jahre in Teilzeit mit drei Jahren in Vollzeit gleichzusetzen ist ...

    Stelle mir gerade einen preussischen Schreibstubenhengst vor: "Ham'se überhaupt gedient!"

  5. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: Potrimpo 27.10.21 - 11:59

    +++

  6. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: Gambolputty 27.10.21 - 12:05

    Es ist ungewöhnlich und ein Indiz für überdurchschnittliche Fähigkeiten im gewählten Gebiet, wenn jemand etwas schafft, für das andere im Schnitt 10 Jahre länger brauchen.

  7. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: glmuser 27.10.21 - 13:38

    Gambolputty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ungewöhnlich und ein Indiz für überdurchschnittliche Fähigkeiten im
    > gewählten Gebiet, wenn jemand etwas schafft, für das andere im Schnitt 10
    > Jahre länger brauchen.
    Das ist der übliche Trugschluss. So wie viele die sehr gute Noten haben, aber das Thema nur sehr oberflächlich verstehen (weil sie für die Prüfungen und Noten lernen, und dabei ihre Zeit optimieren), so ist das auch bei Leuten die zu früh in eine führende Position kommen.

    Man kann gewisse Prozesse nicht beschleunigen ohne Abstriche zu machen, gerade die theoretische Informatik lehrt uns was echte unüberwindbare Grenzen angeht.

    Trotzdem fallen Leute immer wieder auf "möglichst früh und möglichst schnell" rein.

    Es hat überhaupt keinen Sinn ein dauerhaft anhaltendes Interesse an Bildung und Entwicklung wegen "Alter" abzustrafen. Es ist geradezu unlogisch und im Gegenteil ein Zeichen an mangelnder Intelligenz derjenigen die andere so bewerten.

    Im Grunde genommen ist diese ganze Einstellung ein einziger Treppenwitz, wo sich die Bewerter selbst als wenig fähig entlarven.

    Der wirkliche Grund ist eine Obsession mit der Jugend weil die Leute entweder Leute in ihrem Alter wollen, oder sich mit Leuten umgeben wollen die sie formen können. Es ist schlicht ein Zeitgeist der auch schon anders war, und der selektiv Fakten wahrnimmt, um seine eigene Ideologie zu verbreiten.

    Gesund ist die Einstellung keineswegs, realistisch auch nicht.

    Es ist stattdessen eine besondere Leistung wenn man sich immer wieder neue Gebiete aneignet, und nicht nur wenn man 20 war.

    Ironischerweise ist diese Obsession mit dem Alter ein Bremsklotz, der Leute demotiviert weiter zu machen, weil es dann niemanden mehr interessiert.

    Das Denken ist einfach von A-Z grundsätzlich falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.21 13:42 durch glmuser.

  8. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: FriedaZwei 27.10.21 - 13:42

    Zwei dreißigjährige Professorinnen kosten soviel wie eine sechzigjährige. Das versteht jede abgebrochene evangelische Theologiestudierendin.

  9. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: wasdeeh 27.10.21 - 14:47

    >Es ist ungewöhnlich und ein Indiz für überdurchschnittliche Fähigkeiten im gewählten Gebiet, wenn jemand etwas schafft, für das andere im Schnitt 10 Jahre länger brauchen.

    Ich weiß nicht...als Österreicher kann ich dem Argument grade nicht so viel abgewinnen. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.21 14:48 durch wasdeeh.

  10. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: mnementh 27.10.21 - 14:49

    glmuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist stattdessen eine besondere Leistung wenn man sich immer wieder neue
    > Gebiete aneignet, und nicht nur wenn man 20 war.
    >
    > Ironischerweise ist diese Obsession mit dem Alter ein Bremsklotz, der Leute
    > demotiviert weiter zu machen, weil es dann niemanden mehr interessiert.
    >
    > Das Denken ist einfach von A-Z grundsätzlich falsch.

    Mir fällt dazu der SF-Autor Jack McDevitt ein. An der Uni begann er zu schreiben und zeigte auch Anfangserfolge. Dann las er Charles Dickens, entschied dass er nie so gut sein könne. (Wer bitte nimmt sich Charles Dickens als Messleiste?) Für Jahrzehnte schrieb er ncihts mehr. In den 80ern fing er wieder an zu schreiben, und so richtig nach seiner Pensionierung. Heute hat er einiges veröffentlicht und ich mag einige seiner Bücher sehr. Er ist also ein guter und erfolgreicher Schriftsteller, der abgesehen von seinen ersten Versuchen in der Jugend erst im Alter dazu gewechselt ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jack_McDevitt

  11. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: QDOS 27.10.21 - 23:27

    wasdeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Es ist ungewöhnlich und ein Indiz für überdurchschnittliche Fähigkeiten im
    > gewählten Gebiet, wenn jemand etwas schafft, für das andere im Schnitt 10
    > Jahre länger brauchen.
    >
    > Ich weiß nicht...als Österreicher kann ich dem Argument grade nicht so viel
    > abgewinnen. :)

    Also ich würde Sebastian Kurz ja schon überdurchschnittliche Fähigkeiten bei Intrigen etc. unterstellen...

  12. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: arthurdont 28.10.21 - 00:28

    FriedaZwei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwei dreißigjährige Professorinnen kosten soviel wie eine sechzigjährige.

    Artikel nicht gelesen?

  13. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: GilBates 28.10.21 - 23:36

    jahrgang 85 und hat am heimischen Atari gespielt.

    Atari war spätestens 92 tot.
    da stimmt was nicht. unter 7 sollte man nicht zu viel am Computer spielen. Man setzt seine Kinder nicht vor den Fernseher oder das Tablet und lässt sie dann alleine vor sich hin gammeln.
    oder doch?

  14. Re: Was soll immer diese Fixierung auf das Alter?

    Autor: Tango 30.10.21 - 19:17

    GilBates schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jahrgang 85 und hat am heimischen Atari gespielt.
    >
    > Atari war spätestens 92 tot.
    > da stimmt was nicht. unter 7 sollte man nicht zu viel am Computer spielen.
    > Man setzt seine Kinder nicht vor den Fernseher oder das Tablet und lässt
    > sie dann alleine vor sich hin gammeln.
    > oder doch?

    Bin ein Jahr älter und Atari war die zweite Konsole, an der ich gespielt habe. Aber das heißt nicht, dass ich in dem Alter spiele "gesuchte" habe, wie man heute sagen würde. Außerdem wurde das doch alles als "Kinderpielzeug" wahrgenommen von den Eltern.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Medien-)Informatikerin / Kommunikationswissenschaftle- rin als IT-Verantwortliche (m/w/d) ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Projektmanager Digital Transformation (m/f/d)
    Lange Uhren GmbH, Glashütte, remote
  3. Mitarbeiter (m/w/d) Medizinische Dokumentation / Medizinisches Informationsmanagement / Datenmanagement
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Nürnberg
  4. Datenbank-Administrator (m/w/d)
    LOANCOS GmbH, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de