1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alder Lake: Intel will mit 241…

Wenn ich sehe wie weit der M1 max mit 30 Watt kommt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wenn ich sehe wie weit der M1 max mit 30 Watt kommt

    Autor: derdiedas 28.10.21 - 12:00

    Und das mit der Performance eines 12 Core Xeon und gleichzeitig einer 7000 Euro Radeon W6900X - nun dagegen kommt Alder Lake mit seinen 241 Watt (8x M1 Max) gerade zu lächerlich daher.

    Den Thron der besten CPU/SoC hat Apple ersteigen, den der besten mobilen GPU gleich mit.

    Dasd einzige was ich mich Frage ist nicht was intel und AMD mit ihrer hoffnungslos veralteten x86 Architektur machen, sondern was Samsung, Qualcomm und Co eigentlich so den ganzen Tag treiben?

    Gruß DDD

  2. Re: Wenn ich sehe wie weit der M1 max mit 30 Watt kommt

    Autor: Dwalinn 28.10.21 - 12:19

    M1 Pro Max 68870 Punkte beim Metal 5 Test
    W6900X 168783 Punkte

    Der M1 nimmt es aber mit einer Vega 56 auf... klar super effizient und womöglich das beste was man im Laptop Format bekommen kann aber man muss das auch nicht übertreiben

  3. Re: Wenn ich sehe wie weit der M1 max mit 30 Watt kommt

    Autor: ms (Golem.de) 28.10.21 - 15:43

    Der M1 Max zieht 90W, das mal für den Anfang - und bei der CPU Performance ist er hintendran.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Wenn ich sehe wie weit der M1 max mit 30 Watt kommt

    Autor: Legendenkiller 28.10.21 - 17:02

    Und der M1 Max ist sicher sau teuer ... also eher HEDT Liga, ala Thredripper / I9 10000.

    Finde es immer wider ersteunlich wie Apple es schafft das die Leute komplett ohne Preis vergleichen.

    Ein Tesla Model S hat das 3fache an Reichweite wie ein eUP !!!!! ;-)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Referent (m/w/d) für Datenstrategie und Data Literacy
    Amprion GmbH, Dortmund
  3. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Gruppenleiter (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...
  2. 49,99€ statt 74,99€
  3. 1.199€ statt UVP 1.499€
  4. 569€ statt UVP 649€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

  1. Windows 10 und Windows 11 Microsoft behebt Bug mit VPNs unter Windows
  2. Überwachung Polizei beschlagnahmt VPN-Dienst
  3. Urheberrecht VPN-Anbieter blockiert Torrents und Pirate Bay nach Klage

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022