1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook wird Meta: Ready…

Übliche Praxis

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Übliche Praxis

    Autor: AynRandHatteRecht 29.10.21 - 15:55

    Erinnern wir uns mal daran, wie Google das gleiche getan hat: Eine neue Umbrella-Holding namens Alphabet (alpha bet = Wetten auf Profit) aber weiterhin mit Google Ads als einzige ernstzunehmende Einnahmequelle.

    Bei Meta/Facebook ist das ziemlich genau so. Man kann über die Gründe spekulieren, vielleicht ist es ein Täuschungsmanöver um das starke Kerngeschäft schwächer aussehen zu lassen zwecks Monopol-Vertuschung oder man möchte den Markt in die Irre führen:

    Niemand baut mehr Suchmaschinen oder Werbenetzwerke, alle konzentrieren sich auf "the next big thing" was bei Google mal Glasfasernetze oder schwebende Funkmasten oder eben selbstfahrende Taxen waren. Allesamt nicht zukunftsfähig, nicht praxistauglich und natürlich hochdefizitär, wenn überhaupt.

    Das war der Zweck! Lieber verbrät man 10 Milliarden $ für solche "Neuartigen Ventures" wenn man damit dann 100 Milliarden $ im alten Kerngeschäft absichert, ganz ohne Übernahmen oder harte Konkurrenz.

    Anstatt dass Studierende/Gründer nun endlich mal Facebook als zentrale Plattform durch neue Innovation knacken, wird man sich in in blödsinnigen VR-Spinnereien verlieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.21 15:56 durch AynRandHatteRecht.

  2. Re: Übliche Praxis

    Autor: JensBerlin 29.10.21 - 17:02

    Es ist sicher richtig, dass andere IT-Konzerne ähnliche Strategien haben und "don't be evil" ist bei Google auch schon eine Weile her. Allerdings sollte man auch berücksichtigen, dass die Konzerne verschiedene Geschäftsmodelle/-zwecke haben.
    Verkürzt: Google ist an einem offenen Internet interessiert, hat bspw. mit Android & Chrome extra Werkzeuge geschaffen, um den Zugang offen zu halten, trotz dominierendem Windows, gerade zu der Zeit. (Nicht aus menschenfreundlichkeit, sondern um Werbung zu verkaufen, auf Basis der Suchmaschine).
    Facebook hatte dagegen Projekte, bei denen "Facebook-Internet" den Zugang zum "Internet" in einkommensschwächeren Ländern ersetzen sollte, gottseidank wurde das nach meiner Kenntnis verboten.

    Es gibt Geschäftsmodelle, die sofort zu Abhängigkeit und Hass führen und andere, die zumindest den Hauch einer Chance für Wettbewerb bieten und damit den eher langsamen staatlichen Regulierern einen Ansatz ermöglichen, bevor es zur kompletten Verwüstung kommt.

  3. Re: Übliche Praxis

    Autor: AynRandHatteRecht 29.10.21 - 17:20

    JensBerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist sicher richtig, dass andere IT-Konzerne ähnliche Strategien haben
    > und "don't be evil" ist bei Google auch schon eine Weile her. Allerdings
    > sollte man auch berücksichtigen, dass die Konzerne verschiedene
    > Geschäftsmodelle/-zwecke haben.
    > Verkürzt: Google ist an einem offenen Internet interessiert, hat bspw. mit
    > Android & Chrome extra Werkzeuge geschaffen, um den Zugang offen zu halten,
    > trotz dominierendem Windows, gerade zu der Zeit. (Nicht aus
    > menschenfreundlichkeit, sondern um Werbung zu verkaufen, auf Basis der
    > Suchmaschine).

    Nein, das wirkt nur so. Google hat massiv R&D investiert um das Web komplizierter zu machen und das Indizieren massiv zu erschweren, so kann dank SPA und client-side-js keiner mehr eine Suchmaschine bauen, die nicht auch eine virtuelle JS VM und DOM besitzt. Somit sind die Kosten für den Markteintritt für Dritte explodiert.

    Google macht nur Dinge, die ihnen mittelbar einen Vorteil bringen und zwar überwiegend im Werbemarkt. Das checken selbst die schlauen Google-Entwickler nicht oder nur teilweise, wie man bei dem AMP/Headerbidding-Skandal gut erkennen kann.

    Schau die Bilanz an. Womit Google Geld verdient. Dann wirst Du mir zustimmen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) und Prozesssteuerung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. Software Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  3. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  4. Gruppenleitung (m/w/d) Montageautomatisierung
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de