1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerspiele: Deutscher Alleingang…

Killerspiele...Politiker quatschen das was Sie erzählt bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Killerspiele...Politiker quatschen das was Sie erzählt bekommen.

    Autor: Shawn Maholick 08.12.06 - 10:17

    Um das ganze mal etwas objektiv zu betrachten...
    Killerspiele...Wer schon den Ausdruck "Killerspiele" benutzt,
    gehört geschlagen.

    Erinnert sich jemand an Moorhuhn? Sitze ich deshalb auf ner Bank
    im Park und knalle Vögel ab die vorbei fliegen?

    Spielt wer NFS? Flüchtet Ihr deshalb vor der Polizei, fahrt mit
    200km/h durch die Stadt und verursacht Schäden in einer nicht
    zu geringen Summe?

    Wenn dann so ein "Spezilalist" im Fernsehen auch noch sagt,
    es würde mit in den Arm schiessen anfangen, dann zum abtrennen
    des Armes bis zum "absägen" des Kopfes....
    Klar, wird alles verallgemeinert...Postal 1+2 = Rest aller Taktikshooter.

    Ich denke man sollte da sachlich bleiben und ein wenig differenzieren
    können. Computerspiele sind vielen ein Dorn im Auge, den Eindruck
    bekomme ich jedenfalls oft vermittelt wenn ich solche Leute, die
    nicht all zu viel Ahnung in diesem Bereich haben, zuhöre.

    Was ist mit Medien wie Büchern? Die sind meist wesentlich brutaler,
    auch wenn dort die eigene Fantasie gefordert ist.
    Was ist mit Filmen? Starship Troopers z.B. (nicht die TV Fassung...)
    Was ist mit Musik? Gibt genug die über Gewalt und sonstiges singen.
    Was ist mit den sozialschwachen Familien, in denen Kinder von klein
    auf geschlagen, gequält und somit die falschen Werte vermittelt
    bekommen und oftmals nicht in der Lage sind, zwischen richtig und
    falsch zu unterscheiden.

    Man könnte die Liste weiter führen, ich hoffe nur das unsere Politiker
    nicht so dumm sind wie sie es den deutschen Bürgern zeigen.

    Soweit so gut.
    Schönes Wochenende.

    Gruss,
    Shawn

  2. Re: Killerspiele...Politiker quatschen das was Sie erzählt bekommen.

    Autor: Flo110 08.12.06 - 11:34

    Shawn Maholick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um das ganze mal etwas objektiv zu betrachten...
    > Killerspiele...Wer schon den Ausdruck
    > "Killerspiele" benutzt,
    > gehört geschlagen.
    >
    > Erinnert sich jemand an Moorhuhn? Sitze ich
    > deshalb auf ner Bank
    > im Park und knalle Vögel ab die vorbei fliegen?
    >
    > Spielt wer NFS? Flüchtet Ihr deshalb vor der
    > Polizei, fahrt mit
    > 200km/h durch die Stadt und verursacht Schäden in
    > einer nicht
    > zu geringen Summe?
    >
    > Wenn dann so ein "Spezilalist" im Fernsehen auch
    > noch sagt,
    > es würde mit in den Arm schiessen anfangen, dann
    > zum abtrennen
    > des Armes bis zum "absägen" des Kopfes....
    > Klar, wird alles verallgemeinert...Postal 1+2 =
    > Rest aller Taktikshooter.
    >
    > Ich denke man sollte da sachlich bleiben und ein
    > wenig differenzieren
    > können. Computerspiele sind vielen ein Dorn im
    > Auge, den Eindruck
    > bekomme ich jedenfalls oft vermittelt wenn ich
    > solche Leute, die
    > nicht all zu viel Ahnung in diesem Bereich haben,
    > zuhöre.
    >
    > Was ist mit Medien wie Büchern? Die sind meist
    > wesentlich brutaler,
    > auch wenn dort die eigene Fantasie gefordert ist.
    > Was ist mit Filmen? Starship Troopers z.B. (nicht
    > die TV Fassung...)
    > Was ist mit Musik? Gibt genug die über Gewalt und
    > sonstiges singen.
    > Was ist mit den sozialschwachen Familien, in denen
    > Kinder von klein
    > auf geschlagen, gequält und somit die falschen
    > Werte vermittelt
    > bekommen und oftmals nicht in der Lage sind,
    > zwischen richtig und
    > falsch zu unterscheiden.
    >
    > Man könnte die Liste weiter führen, ich hoffe nur
    > das unsere Politiker
    > nicht so dumm sind wie sie es den deutschen
    > Bürgern zeigen.
    >
    > Soweit so gut.
    > Schönes Wochenende.
    >
    > Gruss,
    > Shawn

    /sign

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  2. websedit AG, Ravensburg
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 11,99€
  3. (-74%) 15,50€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

  1. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.

  2. 3D-Druck: Elektronik soll frei verwendbar und reparierbar werden
    3D-Druck
    Elektronik soll frei verwendbar und reparierbar werden

    Gegen die gewollte Obsoleszenz sollen Hersteller Bauanleitungen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Das fordern die Grünen im Bundestag. So sollten Nutzer Ersatzteile zum Beispiel mit dem 3D-Drucker selbst herstellen können. Auf Reparaturdienstleistungen soll der reduzierte Mehrwertsteuersatz erhoben werden.

  3. Security Essentials: MSE ist nicht Teil des erweiterten Windows-7-Supports
    Security Essentials
    MSE ist nicht Teil des erweiterten Windows-7-Supports

    Zum Ende des Windows-7-Supports wird auch das kostenlose Antivirenprogramm Microsoft Security Essentials eingestellt. Da hilft auch der erweiterte Support nicht weiter. Ein Umstieg auf andere Anbieter ist daher wohl unvermeidbar.


  1. 15:32

  2. 14:52

  3. 14:00

  4. 13:26

  5. 13:01

  6. 12:15

  7. 12:04

  8. 11:52