1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerspiele: Deutscher Alleingang…

Wie kann man sowas glauben ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man sowas glauben ?

    Autor: Bibabuzzelmann 11.12.06 - 18:48

    Lesen.... http://www.netzeitung.de/vermischtes/473464.html

    Der hat einen Obdachlosen wegen eines Wrestling Spiels getötet, das er nachmachen wollte, weil er gegen seinen Kollegen immer in dem Spiel verloren hatte ^^

    Wie kann man solch ein Geständnis gelten lassen, gerade wo diese Spiele so in der Kritik stehn, der will doch nur seinen Arsch retten.
    Als kleines Kind hab ich mit Kollegen solche Spiele nachgemacht, aber ich fall doch keine Fremden an und bringe sie dann um, wurde der im Reagenzglas gezüchtet ?
    Aber immerhin war Alkohol im Spiel, ist auch immer ne nette Ausrede lol

    Ein anderer 15Jähriger Junge hat ein 13Jähriges Mädchen wegen eines MP3 Player umgebracht, die "neue" fortschrittliche Welt scheint für viele ungesund zu sein, hab ich das Gefühl.
    Es zählt wohl nur noch jeder gegen jeden und zur eigenen Befriedigung!

  2. Re: Wie kann man sowas glauben ?

    Autor: Michael - alt 11.12.06 - 22:18

    inhaltlich gebe ich Dir völlig Recht. Doch wo setzt das Maß zum Eingriff an? Ich habe in einer S-Bahn mal eingegriffen, als eine Frau von ZWEI Männern angegriffen wurde weil sie sich ungeschickt geäussert hatte. Eine Gruppe von Youngmen saß da und beobachtete das Spiel: Zug Notstop, Eindringen von Bundesgrenzschutz, niedermachen der Randalierer. Keiner stand bei. Ausser mir als Einzigem Eingreifer in das Spiel.


    Wer um alles in der Welt erläutert das Prinzip von Leben und Leben lassen? Der eine Angreifer auf die Frau (!) bat mich danach, es niemandem weiterzusagen, weil er sonst seinenJob verlöre. Wo bin ich da hin geraten? Was ging schief, wie können wir es für alle verträglich lösen?

    Ich habe kein Problem, einem eine reinzuhauen, aber ich habe ein Problem damit, wie man solche Leute wieder einfängt.....


    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lesen.... www.netzeitung.de
    >
    > Der hat einen Obdachlosen wegen eines Wrestling
    > Spiels getötet, das er nachmachen wollte, weil er
    > gegen seinen Kollegen immer in dem Spiel verloren
    > hatte ^^
    >
    > Wie kann man solch ein Geständnis gelten lassen,
    > gerade wo diese Spiele so in der Kritik stehn, der
    > will doch nur seinen Arsch retten.
    > Als kleines Kind hab ich mit Kollegen solche
    > Spiele nachgemacht, aber ich fall doch keine
    > Fremden an und bringe sie dann um, wurde der im
    > Reagenzglas gezüchtet ?
    > Aber immerhin war Alkohol im Spiel, ist auch immer
    > ne nette Ausrede lol
    >
    > Ein anderer 15Jähriger Junge hat ein 13Jähriges
    > Mädchen wegen eines MP3 Player umgebracht, die
    > "neue" fortschrittliche Welt scheint für viele
    > ungesund zu sein, hab ich das Gefühl.
    > Es zählt wohl nur noch jeder gegen jeden und zur
    > eigenen Befriedigung!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. Simovative GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00