1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-12900K (Alder Lake) im…

Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: MBauer79 04.11.21 - 14:45

    In der Bilderserie der Spielebenchmarks steht immer 720p. Also nicht einmal FullHD.

    Irgendwie kommen mir die Framewerte dazu dann komisch (niedrig) vor. Ich mein hier wird ein Highend-Desktop-Rechner (CPU, RAM, SSD, Board) verwendet mit ner RTX3080Ti.

    Warum erreicht man dann nur 424 Frames bei CS GO, oder 67 Frames bei Anno oder 100 bei Crysis in 720p? Hätte damit ja wenigstens mal in FullHD gerechnet.

    Täuscht mich mein Gefühl da, wenn ja sry für den Post.

    Nachtrag: Eben gesehen bei Crysis mit RT.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.21 14:46 durch MBauer79.

  2. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: ms (Golem.de) 04.11.21 - 14:49

    Das sind CPU-lastige Szenen bei vollen Details, mehr packen die CPUs da halt nicht.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: Psy2063 04.11.21 - 15:20

    die Niedrige Auflösung nimmt man, weil man das CPU Limit vergleichen will.

    In FullHD, WQHD oder höher kann es halt schnell passieren, dass die Grafikkarte den limitierenden Faktor darstellt und wenn alle Benchmarks nur noch 60fps anzeigen bringt einem das für den CPU Vergleich herzlich wenig.

  4. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: MBauer79 04.11.21 - 15:41

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Niedrige Auflösung nimmt man, weil man das CPU Limit vergleichen will.
    >
    > In FullHD, WQHD oder höher kann es halt schnell passieren, dass die
    > Grafikkarte den limitierenden Faktor darstellt und wenn alle Benchmarks nur
    > noch 60fps anzeigen bringt einem das für den CPU Vergleich herzlich wenig.

    Danke für die Erklärung, die Information hat mir gefehlt um es zu verstehen.

  5. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: Allandor 04.11.21 - 15:42

    MBauer79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Bilderserie der Spielebenchmarks steht immer 720p. Also nicht einmal
    > FullHD.
    >
    > Irgendwie kommen mir die Framewerte dazu dann komisch (niedrig) vor. Ich
    > mein hier wird ein Highend-Desktop-Rechner (CPU, RAM, SSD, Board) verwendet
    > mit ner RTX3080Ti.
    >
    > Warum erreicht man dann nur 424 Frames bei CS GO, oder 67 Frames bei Anno
    > oder 100 bei Crysis in 720p? Hätte damit ja wenigstens mal in FullHD
    > gerechnet.
    >
    > Täuscht mich mein Gefühl da, wenn ja sry für den Post.
    >
    > Nachtrag: Eben gesehen bei Crysis mit RT.

    Die Spiele sind meist sehr Single-Thread lastig. Z.B. Anno hängt quasi komplett an einem Core die anderen sind eigentlich nur zur Begleitung da. Daher reagiert Anno auch so gut auf Intels ausgebauten Boost-Taktraten.
    Warum das nach wie vor ist, ist ne gute Frage, aber der Anno Entwickler hat halt seit Ewigkeiten quasi den gleichen Unterbau bei seiner Engine und will wohl nicht an den Kern des Problems gehen. Besonders solche Simulationen sind eigentlich gut aufzuteilen.

  6. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: yumiko 05.11.21 - 16:21

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Niedrige Auflösung nimmt man, weil man das CPU Limit vergleichen will.
    >
    > In FullHD, WQHD oder höher kann es halt schnell passieren, dass die
    > Grafikkarte den limitierenden Faktor darstellt und wenn alle Benchmarks nur
    > noch 60fps anzeigen bringt einem das für den CPU Vergleich herzlich wenig.
    Genau, daher ist es für Gamer auch nicht so relevant wie eine potente GraKa.

  7. Re: Täusch ich mich bei den Spielebenchmarks?

    Autor: superdachs 08.11.21 - 13:51

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MBauer79 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Bilderserie der Spielebenchmarks steht immer 720p. Also nicht
    > einmal
    > > FullHD.
    > >
    > > Irgendwie kommen mir die Framewerte dazu dann komisch (niedrig) vor. Ich
    > > mein hier wird ein Highend-Desktop-Rechner (CPU, RAM, SSD, Board)
    > verwendet
    > > mit ner RTX3080Ti.
    > >
    > > Warum erreicht man dann nur 424 Frames bei CS GO, oder 67 Frames bei
    > Anno
    > > oder 100 bei Crysis in 720p? Hätte damit ja wenigstens mal in FullHD
    > > gerechnet.
    > >
    > > Täuscht mich mein Gefühl da, wenn ja sry für den Post.
    > >
    > > Nachtrag: Eben gesehen bei Crysis mit RT.
    >
    > Die Spiele sind meist sehr Single-Thread lastig. Z.B. Anno hängt quasi
    > komplett an einem Core die anderen sind eigentlich nur zur Begleitung da.
    > Daher reagiert Anno auch so gut auf Intels ausgebauten Boost-Taktraten.
    > Warum das nach wie vor ist, ist ne gute Frage, aber der Anno Entwickler hat
    > halt seit Ewigkeiten quasi den gleichen Unterbau bei seiner Engine und will
    > wohl nicht an den Kern des Problems gehen. Besonders solche Simulationen
    > sind eigentlich gut aufzuteilen.

    Und das ist ein Trugschluss. Parallelisierung geht IMMER auch mit einem enormen Overhead einher. Dieser Overhead lohnt sich nur wenn man, einfach gesagt, in der Gesamtausführungszeit schneller wird. Das passiert indem man mehrere Kerne auslasten kann. In einer reinen Simulation kann man das prinzipiell oft sehr gut. In spielen kommt hier aber etwas anderes zum Tragen. Zum einen der Sync mit der Ausgabe, also dem Bild und der Eingabe also der Steuerung sowie zwischen den Routinen. Selbst wenn man heute keinen (zum Beispiel) Prozessortakt als Maßgabe nimmt. Irgend eine Form der Synchronisation benötigt man immer.
    Zum anderen der Umstand dass Spiele letztendlich gar nicht so komplex sind dass man mehrere Kerne auslasten könnte selbst wenn man den ersten Sachverhalt außen vor lässt.

    Spiele sind generell nicht gut geeignet sie zu parallelisieren. Ja heute werden bestimmte Dinge ausgelagert. Ob das aber nun wirklich zu einer Verbesserung beiträgt wage ich kühn zu bezweifeln. Da steht einfach die Mathematik im Weg. Bei bestimmten Dingen kann es natürlich Sinn machen. Die generelle Aussage Simulationen ließen sich gut parallelisieren stößt im Falle von Spielen auf die selben Probleme wie bei allen anderen Spielen auch.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Kundenbetreuer (m/w/d) im Support
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Magdeburg
  3. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  4. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 81€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn)
  2. mit bis zu 700€ Cashback auf Ambilight-TVs und Soundbars
  3. (u. a. AMD Ryzen 7 5700X für 268€ statt 289€ im Vergleich, PowerColor Radeon RX 6750 XT Red...
  4. (u. a. Cooler Master Caliber R1 + Cooler Master Cup-Holder für 139,90€ + 19,99€ Versand statt...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"