1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Durchsuchung durch BKA und…
  6. Thema

Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: ossi 08.12.06 - 13:43


    > naja aber langsam sollte jeder merken das wir in
    > einem überwachungsstaat leben der schlimmer als
    > die stasi ist... pure hate...

    da steht dann wegsten in der (stasi)akte "der bürger xyz erfreute sich über die kleinen mißgeschicke des staates"

    so ist das halt, wenn der staat was verbockt :P

    ob ich da gleich mal anrufe bei den bullen und mir sone ähnliche akte schon mal vorbestelle? muhahaha =)

  2. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Java entwickler 08.12.06 - 13:44

    UlliUlli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll
    > das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben
    > wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer
    > evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann
    > auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil
    > wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und
    > wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert
    > sind? Jemand ne Idee?
    >
    > Ganz einfach: Die ganzen Firewall-software firmen
    > halten der Polizei in ihrem Programm ein
    > Hintertürchen offen...

    Wie ist mit der open source Firewalls? Sind dort die Quellcode heimlich versteckt?
    Wie ist wenn ich mit ein Linux system als Router der Traffic ueberwache, dann kann ich ganz schnell mitkriegen welche Pakette nicht von Windows Firewall blokiert sind. Und bis einen Malware ist jetzt nur einen kleinen Schritt ...

    Also, bewust sicherheitsluecke einzubauen, koennte nur boese Sachen bringen.

  3. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Das Hurz 08.12.06 - 13:48

    Hans123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Picco schrieb:
    > > Hmmm...die Polizei bzw. das BKA werden wohl
    > Hacker
    > einsetzen die versuchen durch
    > sicherheitslücken
    > und schwachstellen das
    > system zu infiltrieren. Ich
    > würde behaupten
    > das dies auch bei 90% aller
    > privaten systemen
    > je nach Aufwand zu erfolg
    > führt...!
    >
    > Naja 90% ist schon sehr gutgläubig geschätzt :).
    > Obwohl, wenn man nur an die ganzen offenen WLANs
    > denkt ...
    > Aber ich denke mal wenn ein NAT-Router dazwischen
    > ist wird es ohne social engineering oder bekannte
    > Netzwerk-Hardware/Sicherheitslücken recht
    > aufwendig.
    >
    >

    Wieso sollte es mit einem NAT-Router schwerer werden?
    Die AVMs machen auch alle NAT und wenn du bei den Dingern nen telnet-Zugriff bekommst, dann kannst du den Kisten alles mögliche unterjubeln, auch dass das was auf Port XYZ reinkommt unbedingt an den Rechner mit der höchsten Uptime geschickt werden muss.
    Von dan an verteilst du den Spass im WLAN von Rechner zu Rechner, die vertrauen sich ja meistens :)
    Und mit einem Angriff auf eine AVM-Kiste wirst du schon gute Aussichten haben, selbst wenn du nicht weißt, ob dein Ziel überhaupt einen hat, aber da fast alle Provider die Boxen verhökern, hat die auch fast jeder.
    Zumal du ja dann nur "ganz einfach" der Box klar machen brauchst, dass sie jeden Traffic an dich weiterleitet bzw. ans BKA.




  4. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: fensterputzer 08.12.06 - 13:50

    ne, is klar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > das ist das was DU denkst. Bei Handys gibt es
    > ja
    > auch eine Abhörschnittstelle, ansonsten
    > werden
    > Handys nicht in DE zugelassen. Dann
    > werden die
    > Hersteller halt verpflichtet,
    > Remotezugriffe per
    > WAN zuzulassen und fertig
    > ist die Laube.
    >
    > Handys haben keine "Abhörschnittstelle" - nur die
    > Mobilnetzbetreiber müssen sowas zur Verfügung
    > stellen. (Verschlüsselungskey usw...)
    >
    > Aber davon abgesehen: Wenn ich mir meinen Router
    > z.B. in Japan kaufe, können die hiesigen Behörden
    > dagegen wohl wenig tun und irgendwelche
    > Hintertürchen fordern.


    dem muß ich widersprechen. du kannst ein handy sogar von extern aktivieren und dafür sorgen, daß das mikro alles mitlauscht was bei dir im raum so passiert. FAKT!

    Weiterhin sollte es ein leichtes sein, zugriffe auf ausländische onlineshops die nach de versenden zu überwachen. dann kommt mit deinem routerpaket gleich der verfassungsschutz (du könntest ein terrorist sein), die steuerfahndung (du hast die mwst umgangen) sowie der zoll bei dir vorbei. :D

    warum nur denkt ihr alle ihr seid sicher und privat?
    schon mal drüber nachgedacht daß 90% aller user ihren WLAN router direkt von ihrem provider gestellt bekommen?

  5. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: susson 08.12.06 - 14:15

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert sind? Jemand ne Idee?
    >

    Eindringen per automatischen Softwareupdate

    Welches Produkt upgedatet wird erfährt man duch Protokollierung der Seitenzugriffe, z.B. AntiVir, Windows, usw.

    Um auf den Rechner von Bob zu kommen, braucht man erstmal die IP-Adresse - die bekomme ich vom Provider. Dann bekommt der PC von Bob (Identifikation per Einwahldaten) bei jeder Einwahl einen speziellen DNS zugewiesen, der wiederum für die IP-Adresse des Updateservers eine spezielle IP-Adresse eines Servers zurück gibt. Von einer vertrauenswürdigen CA (z.B. VeriSign) ist ein behördlich angefordertes Zertifikat installiert um bei https-Updates keinen Verdacht aufkommen zu lassen.
    Dann mit einem modifizierten Update-Katalog den Trojaner installieren lassen.

    Sollte eigentlich bei allen automatischen Updateprozeduren gehen, die sich nicht gegenseitig authentifizieren müssen oder verschlüsselt sind.

  6. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Joe4711 08.12.06 - 14:19

    IT-Bademeister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fli4l Router/Firewall selbst aufsetzen und OpenBSD
    > (oder was anderes sicheres) als Betriebssystem,
    > das ganze sauber konfiguriert und Ruhe ist.

    Das Problem ist doch nicht damit behoben, daß Du Dich dagegen schützen kannst.

    Das Kernproblem liegt doch vielmehr darin, daß wir alle bald in einer Gesellschaft leben, in der solche Methoden praktiziert werden. Das macht mir mehr Sorge als ein tatsächlicher Zugriff auf meinen Rechner.

    Erinnert sich noch wer an die "Überfallkommandos" bei Journalisten vor ein paar Monaten, als das BKA eine undichte Stelle ausfindig machen wollte? Demokratisch gesehen extrem bedenklich sowas! Und da hab ich nichts davon, wenn ich selber OpenBSD verwende, wenn Journalisten (mangels Sachkenntnis) dies nicht tun (können) und sich dann nicht mehr staatskritisch zu schreiben getrauen.

    LG, Joe

  7. Hardware lässt sich nicht so einfach austricksen, zumal meist ein Chip readonly ist und nicht

    Autor: RicoS 08.12.06 - 14:44

    Hardware lässt sich nicht so einfach austricksen, zumal meist ein Chip readonly ist und sich nicht manipulieren lässt. Mit TCPA wird vieles ungemein schwerer.

  8. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Picco 08.12.06 - 14:46

    > Gab es alles schon.. sogar nur, um
    > "illegale Fernsehgucker" dingfest zu machen.

    Dies ist eins der weitverbreitetsten Gerüchten in Deutschland! Die GEZ hatte nie solche Fahrzeuge und es würde auch nur bei alleinstehenden Häusern funktionieren. Allerdingst hat die GEZ gerne behauptet das sie gemessen haben blabla...!

  9. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: fensterputzer 08.12.06 - 14:55

    Picco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Gab es alles schon.. sogar nur, um
    >
    > "illegale Fernsehgucker" dingfest zu machen.
    >
    > Dies ist eins der weitverbreitetsten Gerüchten in
    > Deutschland! Die GEZ hatte nie solche Fahrzeuge
    > und es würde auch nur bei alleinstehenden Häusern
    > funktionieren. Allerdingst hat die GEZ gerne
    > behauptet das sie gemessen haben blabla...!
    >
    >

    doch du mußt zugeben, daß nur das gerücht schon den gewünschten effekt erzielt hat.

  10. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: DerMuedeJo 08.12.06 - 15:00

    Picco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Gab es alles schon.. sogar nur, um
    >
    > "illegale Fernsehgucker" dingfest zu machen.
    >
    > Dies ist eins der weitverbreitetsten Gerüchten in
    > Deutschland! Die GEZ hatte nie solche Fahrzeuge
    > und es würde auch nur bei alleinstehenden Häusern
    > funktionieren. Allerdingst hat die GEZ gerne
    > behauptet das sie gemessen haben blabla...!
    >
    >
    Diese Peilwagen wurden eingesetzt, um störende Strahlungsquellen ausfindig zu machen, die den Radiound TV-Empfang empfindlich störten.
    Peilen aus größerer Entfernung ist nur möglich, wenn das Objekt aktiv sendet. Allerdings wenn man nahe genug dran ist, kann man sogar das Bild auf einem CRT - Monitor empfangen.


  11. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: DerMuedeJo 08.12.06 - 15:03

    ne, is klar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > das ist das was DU denkst. Bei Handys gibt es
    > ja
    > auch eine Abhörschnittstelle, ansonsten
    > werden
    > Handys nicht in DE zugelassen. Dann
    > werden die
    > Hersteller halt verpflichtet,
    > Remotezugriffe per
    > WAN zuzulassen und fertig
    > ist die Laube.
    >
    > Handys haben keine "Abhörschnittstelle" - nur die
    > Mobilnetzbetreiber müssen sowas zur Verfügung
    > stellen. (Verschlüsselungskey usw...)
    >
    > Aber davon abgesehen: Wenn ich mir meinen Router
    > z.B. in Japan kaufe, können die hiesigen Behörden
    > dagegen wohl wenig tun und irgendwelche
    > Hintertürchen fordern.

    Unter Umständen verstößt das Ding dann gegen deutsche Bestimmungen in Bezug auf Strahlungssicherheit etc. Wenn da kein Adler drauf ist, kann das Probleme geben ( siehe Peilwagen ).


  12. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: linux-macht-blind 08.12.06 - 15:23

    Warum ist Theo de Raadt wohl bei NetBSD 'rausgeflogen?

    "Jungs, wir müssen da nochmal über meine Idee reden, die Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei betreffend" ...

    SCNR ;)

    lala1 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > na dieses hintertuerchen will ich in meiner
    > openbsd firewall sehen LOL.

  13. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Bibabuzzelmann 08.12.06 - 15:32

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert sind? Jemand ne Idee?

    Die arbeiten mit den Providern zusammen, die dir ne Versteckte Software auf deinen Rechner laden, die von der Firewall nicht erkannt wird.....so irgendwas haben die Schweizer entwickelt *g

    Glaub bei mir ist auch schon sowas drauf, meine Festplatte ist immer am Tackern, ohne dass ich was mache.....könnte auch noch unentdeckte Schadsoftware sein, da bin ich mir nicht ganz sicher ^^
    Früher war die Platte bei nichts tun immer still, aber jetzt hör ich sie immer arbeiten lol

    Paranoia lässt grüssen :)

  14. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Aufklärer 08.12.06 - 15:38

    Du würest es auf jeden Fall nicht weit schaffen, somit habe ich rausgelesen ...

    o_O

    Deine Denke in allen Ehren,
    aber DU irrst auf breiter Front!


    Hans123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn sie auf dem Router sind (und damit meine
    > ich
    > nicht die HTTP-Konfigurationsseite), ist
    > es ein
    > Kinderspiel, auch weiter zu
    > kommen.
    > Diese Softwarefirewalls sind
    > erwiesenermaßen
    > nutzlos gegen echte Angriffe
    > (das sind nicht die
    > von den Skiddies!)
    >
    > Du musst dazu wissen was für ein Router benutzt
    > wird und auch noch eine Lücke finden. Danach musst
    > du ebenfalls die Softwarefirewall knacken, denn
    > diese schützen sehr wohl gegen Angriffe von außen.
    > Also das ganze ist nicht wirklich so trivial wie
    > es bei dir klingt.
    >
    >


  15. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: WeAreRobots 08.12.06 - 15:58

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert sind? Jemand ne Idee?
    >

    http://www.firewallleaktester.com/index.html

  16. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: Gilb 08.12.06 - 16:00

    Du hast auf jeden Fall keine Ahnung von der Technik, der "Gilb" konnte das schon immer!

    o_O


    Die GEZ kann den Gilb bei Verdacht und Anzeige beauftragen!

    Ach ja, ich kann dir dann sogar sagen wo dein Fernseher steht bzw. das Gerät das die hochfrequte Abstrahlung verursacht oder der Zeilentrafo z.B. bei Fernsehern ausser Flat!

    Merkst DU was?

    O_o


    Überlass das Denken in Sachen "Hochrequenztechnik" denen die das Handwerk studiert haben!


    Picco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Gab es alles schon.. sogar nur, um
    >
    > "illegale Fernsehgucker" dingfest zu machen.
    >
    > Dies ist eins der weitverbreitetsten Gerüchten in
    > Deutschland! Die GEZ hatte nie solche Fahrzeuge
    > und es würde auch nur bei alleinstehenden Häusern
    > funktionieren. Allerdingst hat die GEZ gerne
    > behauptet das sie gemessen haben blabla...!
    >
    >


  17. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll? :-)))

    Autor: Lodi 08.12.06 - 16:02

    Picco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > und es würde auch nur bei alleinstehenden Häusern
    > funktionieren. [...]


    ...und warum funktioniert das bei verheirateten Häusern nicht?

    ;-)

    Oder meinst Du vielleicht freistehende Häuser?

    sorry, couldn't resist...

    Lodi


  18. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: WeAreRobots 08.12.06 - 16:08

    WeAreRobots schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll
    > das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben
    > wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer
    > evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann
    > auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil
    > wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und
    > wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert
    > sind? Jemand ne Idee?
    >
    > www.firewallleaktester.com
    >

    Freier Netzwerk Scanner:
    www.nessus.org

  19. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll? :-)))

    Autor: Bräutigam 08.12.06 - 16:11

    Weil er keine Ahnung hat vom Heiraten ☺☺☺

    o_O


    Lodi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Picco schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > und es würde auch nur bei alleinstehenden
    > Häusern
    > funktionieren. [...]
    >
    > ...und warum funktioniert das bei verheirateten
    > Häusern nicht?
    >
    > ;-)
    >
    > Oder meinst Du vielleicht freistehende Häuser?
    >
    > sorry, couldn't resist...
    >
    > Lodi
    >
    >


  20. Re: Hat jemand ne Idee, wie das gehen soll?

    Autor: FranUnFine 08.12.06 - 16:22

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Will man nur DAUs verunsichern, oder wie soll das
    > funktionieren. Die meisten Leute haben wohl
    > DSL-Router, auf die die grünen Männer evtl.
    > zugreifen können. Wie wollen die dann auf die
    > Rechner kommen, die zum großen Teil wohl auch noch
    > mit ner Software-Firewall (und wenn's die Windows
    > Firewall ist) gesichert sind? Jemand ne Idee?
    >

    Die schauen einfach, wo STEAM läuft, und Wham! Bham! biste im Knast.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Landshut
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Wien (Österreich)
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus VivoBook 14 S413IA-EB166T 14 Zoll Ryzen 5 8GB 512GB SSD für 730,13€, Asus VivoBook...
  2. (u. a. Anno History Collection für 26,29€, Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Tower-Gehäuse für 61,90€, Chieftec CF-3012-RGB 3er-RGB Lüfter...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de