1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Durchsuchung durch BKA und…

BETEILIGEN SICH EIGENTLICH AUCH ALLE, DIE SICH HIER (ZU RECHT) AUFREGEN,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BETEILIGEN SICH EIGENTLICH AUCH ALLE, DIE SICH HIER (ZU RECHT) AUFREGEN,...

    Autor: El. Mich. 09.12.06 - 16:55

    ... auch u. A. hier:

    http://www.vorratsdatenspeicherung.de/

    http://stop1984.com/

    http://www.ccc.de/

    http://www.foebud.org/

    https://www.dergrossebruder.org/

    http://opensky.cc/ (u. A. eine ausgesprochen gute und sehr schöne Linksammlung zu diversen wichtigen und einschlägigen Informationen zu Datenschutz und Sicherheit!)

    Und das ist nur eine kleine aber ich hoffe doch ganz gute Auswahl an
    nennenswerten Projekten, die sich mit dem Thema Datenschutz, Bürger-
    und Menschenrechte u.s.w. beschäftigen.

    Ja, ich weiß: Es ist furchtbar anstrengend, es nervt ungemein und es kostet Zeit, Geld und was weiß ich noch Alles, aber kein anderer Mensch außer uns selbst ist für unser jeweiliges Leben verantwortlich! Und wer auch immer Irgendetwas an den sogenannten herrschenden Umständen auszusetzen hat, kann und darf nicht davon ausgehen, daß "irgendjemand" das schon für ihn richten wird!

    Wir wünschen uns innerlich wohl alle diesen Zustand aus der TV-Versicherungswerbung zurück, in dem "man" (unsere Eltern oder wer auch immer) sich um Alles gekümmert hat und Alles Friede-Freude-Eierkuchen war, aber diese Zeiten sind LEIDER aus und vorbei!

    Aber diese Versicherung gibt es für unsere Probleme leider nicht! Anscheinend habe ich gerade die Mutter aller Marktlücken entdeckt ...? ;-)

    Wenn jeder immer nur auf Andere schaut und wartet, bis dieser Andere den Arm bewegt, dann haben wir im besten Falle Beamten-Mikado und es wird sich in alle Ewigkeit Nichts an den Umständen ändern. Im besten Falle wird es nur weiterhin jeden Tag ein kleines bißchen schlechter werden ...!

    Wo kämen wir denn dahin, wenn alle immer nur sagen würden: "Wo kämen wir denn dahin?"

    Und die kleine Geschichte von dem Frosch, der in einem Topf Wasser auf dem Feuer sitzt, kennt doch hoffentlich wohl jeder ...?!

    Die Umsetzung des offensichtlich vorhandenen Masterplans zur Errichtung eines neuen totalen Überwachungsstaates geschieht ja ganz offensichtlich und bewußt in regelmäßigen mehr oder weniger "kleinen" Schritten in homöopathischer Dosierung, an die sich die dumpfe Masse schon gewöhnen wird. Es darf nie vergessen werden, daß "auf der anderen Seite" erstens Vollblutprofis der Medien- und Manipulationsbranche sitzen, die zweitens sehr viel Geld, drittens viel Geduld und viertens auch den entsprechenden Rückhalt bei "den Herrschenden" haben.

    Aber: Wer aufhört zu kämpfen, hat den Kampf automatisch schon vornherein verloren!!!

    Ich sehe leider keinen anderen Weg als möglichst viele unserer Mitmenschen durch mehr oder weniger direkte Ansprache für diese Themen zu sensibilisieren.

    Auch wenn ich mir selbst wegen der nahezu vollkommenen Ignoranz der
    allermeisten meiner Mitmenschen regelmäßig die Haare raufen oder sogar ausreißen könnte, bitte ich doch Alle, die sich hier im Forum aufregen,
    mindestens die gleiche Energie noch einmal dahingehend aufzubringen,

    - daß sie z. B. in ihrer E-Mail-Signatur entsprechende Hinweise
    anbringen,
    - daß sie z. B. einen kleinen privaten Newsletter aufsetzen und
    ihren kompletten Freundes-, Bekannten-, Kunden- und Lieferantenkreis regelmäßig über einschlägige Nachrichten z. B. aus heise.de entsprechend informieren,
    - daß sie vielleicht bei jeder passenden und ab und zu eben auch bei
    unpassenden Gelegenheit das Thema zur Sprache bringen (E-Mails,
    Leserbriefe, persönliche Gespräche, Telefonanrufe bei Radio- und
    TV-Sendern, und und und),
    - daß sie einfach ihr Rückgrat behalten und einfach jeden, der sich
    nicht mit Händen und Füßen dagegen wehrt, über diese systematische
    Demontage (nahezu) aller demokratischen Menschen- und Grundrechte informieren.

    Das Forum hier ist zwar überaus wichtig und auch "ganz nett", aber es erinnert mich doch ein bißchen daran, daß wir uns hier nur alle gegenseitig auf die Schulter klopfen und uns dadurch bestätigt fühlen, wie toll, moralisch, integer und aufrecht wir selbst und wie dumm / blöd / kriminell / korrupt / ... doch die Politiker und Machthaber im Gegensatz zu uns sind. Ist halt ein bißchen wie Politik im Sandkasten zu spielen und sich nur künstlich hier in dieser virtuellen Welt darüber aufzuregen, statt da, wo es wirklich darauf ankommt, den Mund aufzumachen: Nämlich im wirklichen Leben! Von Mensch zu Mensch!

    Das mag zwar durchaus spaßig sein und ist auch wichtig und ein kleines bißchen fühle ich mich zugegebenermaßen auch in meiner Denke und Überzeugung bestätigt und natürlich auch "irgendwie gebauchpinselt", wenn ich wieder mal ein paar grüne Bewertungen bekommen habe, aber dieses Nur-Diskutieren hier in der virtuellen heise-Welt bringt uns keinen wirklichen Schritt weiter!

    LEIDER!!! Ich wollte es wäre anders, aber leider ist unseren Politikern und Machthabern eine so verschwindend kleine Minderheit, wie wir sie, zumindest zur Zeit, nun einmal darstellen, solange sie sich nur in ihrem Sandkasten beim "heise-Forums-Spielen" austobt, so was von scheißegal ...!!!

    Solange "man" (damit meine ich "die da oben" ...) weiß, daß sich "solche Spinner wie wir" nur hier im heise-Forum aufhalten und eben auch austoben und abreagieren und sich ihre Befriedigung und ihren Zeitvertreib nur dabei holen mal wieder einen Kommentar geschrieben zu haben, ist es "denen" so was von scheißegal, daß und was hier diskutiert wird, solange es eben nicht in die breite Öffentlichkeit gelangt und dort für einen wirklich lauten und einfach nicht zu überhörenden Aufschrei der Empörung sorgt ...!!!

    Und was passiert, wenn quasi von heute auf morgen aus welchem Grund auch immer das heise-Forum abgeschaltet wird. Wenn es dann keine funktionierenden Informationsnetzwerke anderer Art gibt, dann haben "wir" auch unsere letzte Spielwiese verloren und machen dann was ...? Däumchendrehen? Kopf-in-den-Sand-stecken? Oder was ...?!?

    Ich bin auch alles Andere als perfekt, aber ich möchte mir später, wenn es (hoffentlich nicht!!!) denn doch Nichts geholfen haben sollte, wenigstens sagen können, daß ich mein mir Mögliches getan habe, um diesen ganzen systematischen Abbau von Grund- und Menschenrechten anzuprangern und wenn irgend möglich zu verhindern oder zumindest abzumildern ...!

    So, und jetzt möge sich bitte jede(r) einzelne an die eigene Nase fassen! :-)

    Und bitte dann auch entsprechend _HANDELN_!!! :-)

    Jede(r) von uns hat mehr als genügend Ausreden, aber spätestens in ein paar Jahrzehnten wenn nicht vielleicht sogar schon in nur wenigen Jahren werden uns unsere Kinder fragen, wieso "das" anscheinend Keiner vorhergesehen hat und wieso "man" damals, als es noch möglich war, Nichts dagegen getan hat, daß und wie damals, quasi direkt nach dem Untergang der DDR, in nur eineinhalb Jahrzehnten trotz der Erfahrung von zwei Diktaturen in Deutschland innerhalb nur eines halben Jahrhunderts ein neuer und jetzt nahezu totaler Überwachungsstaat geschaffen werden konnte / wurde. Ist diese Aussicht wirklich erstrebenswert?!?

  2. Re: BETEILIGEN SICH EIGENTLICH AUCH ALLE, DIE SICH HIER (ZU RECHT) AUFREGEN,...

    Autor: Spieltheoretiker 09.12.06 - 17:53

    Was nützt es den Ausbeutern, wenn sie nicht weiterziehen können?

    El. Mich. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... auch u. A. hier:
    >
    > www.vorratsdatenspeicherung.de
    >
    > stop1984.com
    >
    > www.ccc.de
    >
    > www.foebud.org
    >
    > www.dergrossebruder.org
    >
    > opensky.cc (u. A. eine ausgesprochen gute und sehr
    > schöne Linksammlung zu diversen wichtigen und
    > einschlägigen Informationen zu Datenschutz und
    > Sicherheit!)
    >
    > Und das ist nur eine kleine aber ich hoffe doch
    > ganz gute Auswahl an
    > nennenswerten Projekten, die sich mit dem Thema
    > Datenschutz, Bürger-
    > und Menschenrechte u.s.w. beschäftigen.
    >
    > Ja, ich weiß: Es ist furchtbar anstrengend, es
    > nervt ungemein und es kostet Zeit, Geld und was
    > weiß ich noch Alles, aber kein anderer Mensch
    > außer uns selbst ist für unser jeweiliges Leben
    > verantwortlich! Und wer auch immer Irgendetwas an
    > den sogenannten herrschenden Umständen auszusetzen
    > hat, kann und darf nicht davon ausgehen, daß
    > "irgendjemand" das schon für ihn richten wird!
    >
    > Wir wünschen uns innerlich wohl alle diesen
    > Zustand aus der TV-Versicherungswerbung zurück, in
    > dem "man" (unsere Eltern oder wer auch immer) sich
    > um Alles gekümmert hat und Alles
    > Friede-Freude-Eierkuchen war, aber diese Zeiten
    > sind LEIDER aus und vorbei!
    >
    > Aber diese Versicherung gibt es für unsere
    > Probleme leider nicht! Anscheinend habe ich gerade
    > die Mutter aller Marktlücken entdeckt ...? ;-)
    >
    > Wenn jeder immer nur auf Andere schaut und wartet,
    > bis dieser Andere den Arm bewegt, dann haben wir
    > im besten Falle Beamten-Mikado und es wird sich in
    > alle Ewigkeit Nichts an den Umständen ändern. Im
    > besten Falle wird es nur weiterhin jeden Tag ein
    > kleines bißchen schlechter werden ...!
    >
    > Wo kämen wir denn dahin, wenn alle immer nur sagen
    > würden: "Wo kämen wir denn dahin?"
    >
    > Und die kleine Geschichte von dem Frosch, der in
    > einem Topf Wasser auf dem Feuer sitzt, kennt doch
    > hoffentlich wohl jeder ...?!
    >
    > Die Umsetzung des offensichtlich vorhandenen
    > Masterplans zur Errichtung eines neuen totalen
    > Überwachungsstaates geschieht ja ganz
    > offensichtlich und bewußt in regelmäßigen mehr
    > oder weniger "kleinen" Schritten in
    > homöopathischer Dosierung, an die sich die dumpfe
    > Masse schon gewöhnen wird. Es darf nie vergessen
    > werden, daß "auf der anderen Seite" erstens
    > Vollblutprofis der Medien- und
    > Manipulationsbranche sitzen, die zweitens sehr
    > viel Geld, drittens viel Geduld und viertens auch
    > den entsprechenden Rückhalt bei "den Herrschenden"
    > haben.
    >
    > Aber: Wer aufhört zu kämpfen, hat den Kampf
    > automatisch schon vornherein verloren!!!
    >
    > Ich sehe leider keinen anderen Weg als möglichst
    > viele unserer Mitmenschen durch mehr oder weniger
    > direkte Ansprache für diese Themen zu
    > sensibilisieren.
    >
    > Auch wenn ich mir selbst wegen der nahezu
    > vollkommenen Ignoranz der
    > allermeisten meiner Mitmenschen regelmäßig die
    > Haare raufen oder sogar ausreißen könnte, bitte
    > ich doch Alle, die sich hier im Forum aufregen,
    > mindestens die gleiche Energie noch einmal
    > dahingehend aufzubringen,
    >
    > - daß sie z. B. in ihrer E-Mail-Signatur
    > entsprechende Hinweise
    > anbringen,
    > - daß sie z. B. einen kleinen privaten Newsletter
    > aufsetzen und
    > ihren kompletten Freundes-, Bekannten-, Kunden-
    > und Lieferantenkreis regelmäßig über einschlägige
    > Nachrichten z. B. aus heise.de entsprechend
    > informieren,
    > - daß sie vielleicht bei jeder passenden und ab
    > und zu eben auch bei
    > unpassenden Gelegenheit das Thema zur Sprache
    > bringen (E-Mails,
    > Leserbriefe, persönliche Gespräche, Telefonanrufe
    > bei Radio- und
    > TV-Sendern, und und und),
    > - daß sie einfach ihr Rückgrat behalten und
    > einfach jeden, der sich
    > nicht mit Händen und Füßen dagegen wehrt, über
    > diese systematische
    > Demontage (nahezu) aller demokratischen Menschen-
    > und Grundrechte informieren.
    >
    > Das Forum hier ist zwar überaus wichtig und auch
    > "ganz nett", aber es erinnert mich doch ein
    > bißchen daran, daß wir uns hier nur alle
    > gegenseitig auf die Schulter klopfen und uns
    > dadurch bestätigt fühlen, wie toll, moralisch,
    > integer und aufrecht wir selbst und wie dumm /
    > blöd / kriminell / korrupt / ... doch die
    > Politiker und Machthaber im Gegensatz zu uns sind.
    > Ist halt ein bißchen wie Politik im Sandkasten zu
    > spielen und sich nur künstlich hier in dieser
    > virtuellen Welt darüber aufzuregen, statt da, wo
    > es wirklich darauf ankommt, den Mund aufzumachen:
    > Nämlich im wirklichen Leben! Von Mensch zu
    > Mensch!
    >
    > Das mag zwar durchaus spaßig sein und ist auch
    > wichtig und ein kleines bißchen fühle ich mich
    > zugegebenermaßen auch in meiner Denke und
    > Überzeugung bestätigt und natürlich auch
    > "irgendwie gebauchpinselt", wenn ich wieder mal
    > ein paar grüne Bewertungen bekommen habe, aber
    > dieses Nur-Diskutieren hier in der virtuellen
    > heise-Welt bringt uns keinen wirklichen Schritt
    > weiter!
    >
    > LEIDER!!! Ich wollte es wäre anders, aber leider
    > ist unseren Politikern und Machthabern eine so
    > verschwindend kleine Minderheit, wie wir sie,
    > zumindest zur Zeit, nun einmal darstellen, solange
    > sie sich nur in ihrem Sandkasten beim
    > "heise-Forums-Spielen" austobt, so was von
    > scheißegal ...!!!
    >
    > Solange "man" (damit meine ich "die da oben" ...)
    > weiß, daß sich "solche Spinner wie wir" nur hier
    > im heise-Forum aufhalten und eben auch austoben
    > und abreagieren und sich ihre Befriedigung und
    > ihren Zeitvertreib nur dabei holen mal wieder
    > einen Kommentar geschrieben zu haben, ist es
    > "denen" so was von scheißegal, daß und was hier
    > diskutiert wird, solange es eben nicht in die
    > breite Öffentlichkeit gelangt und dort für einen
    > wirklich lauten und einfach nicht zu überhörenden
    > Aufschrei der Empörung sorgt ...!!!
    >
    > Und was passiert, wenn quasi von heute auf morgen
    > aus welchem Grund auch immer das heise-Forum
    > abgeschaltet wird. Wenn es dann keine
    > funktionierenden Informationsnetzwerke anderer Art
    > gibt, dann haben "wir" auch unsere letzte
    > Spielwiese verloren und machen dann was ...?
    > Däumchendrehen? Kopf-in-den-Sand-stecken? Oder was
    > ...?!?
    >
    > Ich bin auch alles Andere als perfekt, aber ich
    > möchte mir später, wenn es (hoffentlich nicht!!!)
    > denn doch Nichts geholfen haben sollte, wenigstens
    > sagen können, daß ich mein mir Mögliches getan
    > habe, um diesen ganzen systematischen Abbau von
    > Grund- und Menschenrechten anzuprangern und wenn
    > irgend möglich zu verhindern oder zumindest
    > abzumildern ...!
    >
    > So, und jetzt möge sich bitte jede(r) einzelne an
    > die eigene Nase fassen! :-)
    >
    > Und bitte dann auch entsprechend _HANDELN_!!! :-)
    >
    > Jede(r) von uns hat mehr als genügend Ausreden,
    > aber spätestens in ein paar Jahrzehnten wenn nicht
    > vielleicht sogar schon in nur wenigen Jahren
    > werden uns unsere Kinder fragen, wieso "das"
    > anscheinend Keiner vorhergesehen hat und wieso
    > "man" damals, als es noch möglich war, Nichts
    > dagegen getan hat, daß und wie damals, quasi
    > direkt nach dem Untergang der DDR, in nur
    > eineinhalb Jahrzehnten trotz der Erfahrung von
    > zwei Diktaturen in Deutschland innerhalb nur eines
    > halben Jahrhunderts ein neuer und jetzt nahezu
    > totaler Überwachungsstaat geschaffen werden konnte
    > / wurde. Ist diese Aussicht wirklich
    > erstrebenswert?!?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  2. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?

  3. Foxconn: "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"
    Foxconn
    "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"

    Der Chef von Foxconn sieht aufgrund des US-chinesischen Handelskonfliktes die Zukunft der Produktion in China in Gefahr. Das Unternehmen will auf andere Länder ausweichen.


  1. 17:56

  2. 17:34

  3. 17:17

  4. 17:00

  5. 16:31

  6. 15:35

  7. 15:08

  8. 14:21