1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Silicon: Künftige Mac…

Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: BiGfReAk 08.11.21 - 13:45

    Qualcomm, aber auch Mediathek, Samsung und Co bauen auch ARM Chips
    Einige haben es mit einem Laptop probiert
    Die Leistung war bzw ist nach wie vor schlecht
    Das es nur an Windows liegt glaube ich nicht
    Ich denke eher deren Chips skalieren nicht so gut wie die von Apple
    Aber warum nicht?

  2. Re: Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: picaschaf 08.11.21 - 14:29

    Weil sie weder Antrieb noch Kompetenz dafür haben.

  3. Re: Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: Quantium40 08.11.21 - 14:43

    BiGfReAk schrieb:
    > Qualcomm, aber auch Mediathek, Samsung und Co bauen auch ARM Chips
    > Einige haben es mit einem Laptop probiert
    > Die Leistung war bzw ist nach wie vor schlecht
    > Das es nur an Windows liegt glaube ich nicht
    > Ich denke eher deren Chips skalieren nicht so gut wie die von Apple

    Auch Apple kocht nur mit Wasser.
    Die aktuellen Chips von Apple holen ihre Performance auch nur aus dem topaktuellen Produktionsprozess und ihrer nicht unerheblichen Größe und der aus beidem resultierenden gigantischen Anzahl an Transistorfunktionen.
    Ein M1 Pro hat immerhin gut die 5fache Transistorzahl eines Snapdragon 888 oder 8cx.

    Zudem sind die bisherigen SoCs von Qualcomm, Mediatek und Samsung eher auf Stromsparen ausgelegt. Bei Apple ist der Energieverbrauch zwar auch noch ein Optimierungsziel, aber bei weitem nicht mehr das wichtigste.

  4. Re: Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: Freiheit statt Apple 08.11.21 - 16:02

    Qualcomm & Co haben ja nur ein Interesse eine CPU zu entwickeln, die sie nachher auch in grosser Stückzahl verkaufen können.
    Und wer (ausser Apple) hätte in den letzten Jahre Interesse daran gehabt, "grosse" ARM-CPUs für Laptops einzukaufen? Welche Software wäre auf diesen Geräten gelaufen?
    Ich denke es ist wie so oft: Apple ist der "Türöffner" in ein Marktsegment, weil erst wenn Apple etwas rausbringt, genügend Käufer darauf einsteigen werden.
    In ein paar Jahren kommen dann andere.

  5. Re: Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: Hallonator 08.11.21 - 16:40

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer (ausser Apple) hätte in den letzten Jahre Interesse daran gehabt,
    > "grosse" ARM-CPUs für Laptops einzukaufen? Welche Software wäre auf diesen
    > Geräten gelaufen?
    ChromeOS


    Okay, die brauchen zugegebenermaßen nicht viel Leistung

  6. Re: Wieso kriegen Qualcomm und Co das nicht hin

    Autor: ms (Golem.de) 08.11.21 - 16:59

    Die haben alle ein anderes Geschäftsmodell als Apple, ganz einfach - Qualcomm ist auf Google und Microsoft angewiesen, ergo gibt's keine monströsen teuren Chips.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant SAP Grantor (m/w/d)
    IKOR GmbH, deutschlandweit
  2. Software Developer - Web und Cloud (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  3. Data Management Engineer (m/w/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. (Junior) IT - Projektmanager (m/w/d)
    e-hoi GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 1800 - Investorenausgabe für 39,99€, God of War für 31,99€, RDR 2 Ultimate...
  2. (u. a. Watch Dogs Legion - Gold Edition für 29,99€, Immortal: Fenxy Rising - Gold Edition für...
  3. 99€ statt 124,99€
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken