1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Macbook Pro 16…

EGPU

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. EGPU

    Autor: Stefm 08.11.21 - 13:33

    Was denkt ihr wie das mit der EGPU aussieht? Direkt in MacOs kann man eine RTX30XX zwar nicht benutzen aber was ist wenn man die über Pararallels an eine Windows VM durchleitet? Das müsste doch gehen oder? Wenn Parallels dann DX12 unterstützt müsste man da doch ganz gut spielen können oder? Nicht so extrem wie nativ auf Windows aber doch ganz gut oder? Würde gerne meinen Windows Desktop ersetzen.
    Hat da jemand Infos dazu?

  2. Re: EGPU

    Autor: megaseppl 08.11.21 - 14:23

    Keine gute Idee vermutlich. Es sei denn man will effizient Geld vernichten.
    In Parallels-Windows müsste man die ARM-Version des Spieles verwenden. Gibt es überhaupt schon irgendwelche Spiele in Windows-ARM-Version die eine RTX30xx rechtfertigen?

    Ansonsten hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung, ob eine vom Host-System nicht unterstützte Grafikkarte überhaupt in einer VM verwendet werden kann. Ich habe zwar sowohl eGPU (mit 5700XT) wie auch m1 Max zu Hause, hab allerdings keine Parallels-Lizenz um dies zu checken.

  3. Re: EGPU

    Autor: Stefm 08.11.21 - 14:29

    Naja wenn Parallels einen PCIe Passthru kann, dann ist es ja egal ob der Host mit dem Gerät was anfangen kann oder nicht. Außerdem ist die 3060 eh schon vorhanden. Überlege mir halt ob es dann Sinn ergeben würde ein eGPU Gehäuse zu kaufen.
    In irgend einem YT Video hat einer Spiele in der Win VM gespielt. Die Auswahl ist wohl größer als nur auf dem Mac. Windows selbst macht glaube ich dann wieder eine x86 Emulation.
    Bin nicht der größte Gamer, aber für nur ab und an Mal spielen einen zweiten Computer zu haben ist auch irgendwie unnötig. Bin da noch etwas unentschlossen.

  4. Re: EGPU

    Autor: megaseppl 08.11.21 - 14:42

    Wäre nicht für deinen Fall eine Streaming-Plattform zum Spielen genau das richtige?
    Die 3060 wirst du aktuell ja zu einem guten Kurs los. :)

    Ansonsten kannst du dir ja auch für relativ wenig Geld einen passablen PC drumherum bauen. Die Kosten für das eGPU-Gehäuse würde ich auch nicht unterschätzen, das musst du gegenrechnen.
    Bei mir hab ich zudem noch das Netzteil, den Lüfter und das Thunderbolt-Kabel ausgetauscht ( (Razer Core X), macht nochmal 200 Euro on Top.
    Für die Gesamtkosten der eGPU hätte ich fast einen Gaming-tauglichen PC bekommen.
    Und mit Steam Link kannst du dann auch auf deinem Mac spielen.

  5. Re: EGPU

    Autor: nomnomnom 08.11.21 - 16:14

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du die x86 Treiber auf einem ARM-Windows installieren kannst oder greift da auch schon die x86 Emulation?

  6. Re: EGPU

    Autor: Its_Me 08.11.21 - 16:14

    Also die ARM-Version von Windows kann doch auch x86 und x64 Windows-Programme ausführen. Auf meinem MacBook Air mit M1 habe ich unter Parallels und Windows mal spaßeshalber Far Cry 3 laufen lassen. Ist nicht der Brüller, aber lief zumindest.

    Microsoft müsste das ARM-Windows halt nur mal verkaufen. Nur der Insider-Build ist ja auch nicht so die Lösung. Eigentlich müsste Parallels sich da irgendwie mit Microsoft einigen und das direkt mit anbieten.

  7. Re: EGPU

    Autor: Stefm 08.11.21 - 16:46

    Vermutlich müsste ich den aktuellen Desktop dann wohl erst Mal behalten. Ist natürlich auch nicht das üblichste Szenario das ich da habe. Aber sicher interessant ob das so klappt oder nicht.

    Das die eGPU Gehäuse teuer sind habe ich auch schon Mal gehört. Waren das nicht Mal >=500¤? Das wäre halt schon stabil. Ansonsten evtl. auch nVidia now.

  8. Re: EGPU

    Autor: OMGle 08.11.21 - 17:56

    Stefm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenn Parallels einen PCIe Passthru kann, dann ist es ja egal ob der
    > Host mit dem Gerät was anfangen kann oder nicht. Außerdem ist die 3060 eh
    > schon vorhanden. Überlege mir halt ob es dann Sinn ergeben würde ein eGPU
    > Gehäuse zu kaufen.
    > In irgend einem YT Video hat einer Spiele in der Win VM gespielt. Die
    > Auswahl ist wohl größer als nur auf dem Mac. Windows selbst macht glaube
    > ich dann wieder eine x86 Emulation.
    > Bin nicht der größte Gamer, aber für nur ab und an Mal spielen einen
    > zweiten Computer zu haben ist auch irgendwie unnötig. Bin da noch etwas
    > unentschlossen.

    Xbox Series S dann. Kostet mit 250¤ weniger als eine eGPU. Besucht aber einen externen Bildschirm.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  2. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  3. C++ Framework Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig
  4. Windows Systemadministrator (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit RTX 3080 Ti für 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB für 189€, AMD Ryzen 9 5900X für...
  2. 236,89€ (günstig wie nie)
  3. (u. a. MSI RTX 3080 Ti für 1.177€, Palit RTX 3080 12GB für 899€, KFA2 RTX 3090 für 1.539...
  4. (u. a. Team Group SSD 1TB für 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€, EPOS Sennheiser Gaming-Headset...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00