1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Macbook Pro 16…

Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Pecker 08.11.21 - 13:42

    Dass der Chip wohl richtig gut ist, hat sich ja mittlerweile rumgesprochen. Aber da steckt auf großer Fläche halt auch einiges drinnen. Würde mich wirklich interessieren, was so ein Teil kosten würde, wenn ähnliches von einem anderen Hersteller kommt. Unabhängig von der Chipkrise etc.
    Auch wenn der M1 Max der beste Chip ist, den man aktuell kaufen kann, spielt zumindest für mich auch das Preisleistungsverhältnis eine Rolle. Und bei den Preisen die Apple da aufruft, dürfte der Personenkreis doch recht klein werden, bei denen das Preisleistungsverhältnis passt. Also mir wäre das satte Leistungsplus das Geld nicht Wert.

  2. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: ChMu 08.11.21 - 13:53

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass der Chip wohl richtig gut ist, hat sich ja mittlerweile rumgesprochen.
    > Aber da steckt auf großer Fläche halt auch einiges drinnen. Würde mich
    > wirklich interessieren, was so ein Teil kosten würde, wenn ähnliches von
    > einem anderen Hersteller kommt. Unabhängig von der Chipkrise etc.
    > Auch wenn der M1 Max der beste Chip ist, den man aktuell kaufen kann,
    > spielt zumindest für mich auch das Preisleistungsverhältnis eine Rolle. Und
    > bei den Preisen die Apple da aufruft, dürfte der Personenkreis doch recht
    > klein werden, bei denen das Preisleistungsverhältnis passt. Also mir wäre
    > das satte Leistungsplus das Geld nicht Wert.

    Apple ist ja nicht teurer, vieleicht 200-300 Euro fuers Design aber alles in allem absolut im Normalen Bereich.
    Wer die Power nicht braucht kann sich ja mit dem zweit schnellsten Chip eindecken, ebenfalls von Apple als schnoeder M1 verkauft. Den gibts im MBA (wohl bestes Notebook ueberhaupt im Moment) fur knapp 1000 Euro, ohne Bildschirm als Mac mini ein paar hundert Euro guenstiger. Dieses kleine, leichte, luefterlose und den ganzen Tag laufende Notebook blaest alles was in der Preisklasse mit Intel zu haben ist hochkant aus dem Wasser.

  3. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Pecker 08.11.21 - 14:45

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass der Chip wohl richtig gut ist, hat sich ja mittlerweile
    > rumgesprochen.
    > > Aber da steckt auf großer Fläche halt auch einiges drinnen. Würde mich
    > > wirklich interessieren, was so ein Teil kosten würde, wenn ähnliches von
    > > einem anderen Hersteller kommt. Unabhängig von der Chipkrise etc.
    > > Auch wenn der M1 Max der beste Chip ist, den man aktuell kaufen kann,
    > > spielt zumindest für mich auch das Preisleistungsverhältnis eine Rolle.
    > Und
    > > bei den Preisen die Apple da aufruft, dürfte der Personenkreis doch
    > recht
    > > klein werden, bei denen das Preisleistungsverhältnis passt. Also mir
    > wäre
    > > das satte Leistungsplus das Geld nicht Wert.
    >
    > Apple ist ja nicht teurer, vieleicht 200-300 Euro fuers Design aber alles
    > in allem absolut im Normalen Bereich.
    > Wer die Power nicht braucht kann sich ja mit dem zweit schnellsten Chip
    > eindecken, ebenfalls von Apple als schnoeder M1 verkauft. Den gibts im MBA
    > (wohl bestes Notebook ueberhaupt im Moment) fur knapp 1000 Euro, ohne
    > Bildschirm als Mac mini ein paar hundert Euro guenstiger. Dieses kleine,
    > leichte, luefterlose und den ganzen Tag laufende Notebook blaest alles was
    > in der Preisklasse mit Intel zu haben ist hochkant aus dem Wasser.

    Prima und da kann man Windows installieren damit die ganze Software läuft die man so hat?

  4. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Nutzer-name 08.11.21 - 14:59

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass der Chip wohl richtig gut ist, hat sich ja mittlerweile rumgesprochen.
    > Aber da steckt auf großer Fläche halt auch einiges drinnen. Würde mich
    > wirklich interessieren, was so ein Teil kosten würde, wenn ähnliches von
    > einem anderen Hersteller kommt. Unabhängig von der Chipkrise etc.
    > Auch wenn der M1 Max der beste Chip ist, den man aktuell kaufen kann,
    > spielt zumindest für mich auch das Preisleistungsverhältnis eine Rolle. Und
    > bei den Preisen die Apple da aufruft, dürfte der Personenkreis doch recht
    > klein werden, bei denen das Preisleistungsverhältnis passt. Also mir wäre
    > das satte Leistungsplus das Geld nicht Wert.

    Du wirst staunen, aber in der Preisleistungsverhältnis Gleichung ist keine Person dabei :-)

  5. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Nutzer-name 08.11.21 - 15:01

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prima und da kann man Windows installieren damit die ganze Software läuft
    > die man so hat?

    Noch so ein Windows muss laufen Fetischist? :-) Die meiste gute und sinnvolle Software läuft heutzutage auch ohne Windows.

  6. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: neocron 08.11.21 - 15:01

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prima und da kann man Windows installieren damit die ganze Software läuft
    > die man so hat?
    Mit Parallels und windows 11 for ARM, ja!
    Ansonsten kann man natuerlich auch entsprechende Derivate der Software fuer MacOS installen (falls vorhanden), alternativen benutzen, oder verzichten.
    Falls das alles keine Option ist, muss man auf den M1 derzeit wohl verzichten ...

  7. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: guppytastisch 08.11.21 - 15:03

    Wenn du Zeta OS nutzen willst, dann holst dir Hardware, dir das eben kann.
    Für meinen Lexus gibt es auch nicht das Mercedes OS.
    Keine Ahnung was ständig dieses aber Windows läuft nicht drauf… hier soll?
    Ich nutze Windows, Linux und Mac. Alles seine Stärken und Schwächen. Man nutzt das was den größten Vorteil für das eigene Szenario bietet. Das sind Werkzeuge.

  8. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Tuxraxer007 08.11.21 - 15:21

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist ja nicht teurer, vieleicht 200-300 Euro fuers Design aber alles
    > in allem absolut im Normalen Bereich.
    Eben, wenn man sich ein hochwertiges DELL XPS-Notebook mit 17", i9 und entsprechender Ausstattung konfiguriere, liegt der Preis auch sehr schnell jenseits der 3000,-
    Teuer ist bei Apple eher die Erweiterungs-Opting - mehr Speicher oder wie hier eine 4 TB Disk, da schlagen die richtig zu.

  9. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: crossshot 08.11.21 - 21:47

    Tuxraxer007 schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, wenn man sich ein hochwertiges DELL XPS-Notebook mit 17", i9 und
    > entsprechender Ausstattung konfiguriere, liegt der Preis auch sehr schnell
    > jenseits der 3000,-
    > Teuer ist bei Apple eher die Erweiterungs-Opting - mehr Speicher oder wie
    > hier eine 4 TB Disk, da schlagen die richtig zu.

    Welches Dell XPS liefert den 12xxx Punkte im Cinebench R23? Ich habe einen i9-11900K im Notebook der mit 130 Watt ohne OC läuft (4,04 GHz auf allen Kernen bei Dauerlast). Und der ist etwa gleichauf mit dem M1 Max, verbraucht aber x-mal mehr Strom und muss massiv gekühlt werden. Mich beeindrucken die Ergebnisse sehr, da ich mit rendern mein Geld verdiene.

  10. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: ChMu 09.11.21 - 00:19

    crossshot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxraxer007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---
    > > Eben, wenn man sich ein hochwertiges DELL XPS-Notebook mit 17", i9 und
    > > entsprechender Ausstattung konfiguriere, liegt der Preis auch sehr
    > schnell
    > > jenseits der 3000,-
    > > Teuer ist bei Apple eher die Erweiterungs-Opting - mehr Speicher oder
    > wie
    > > hier eine 4 TB Disk, da schlagen die richtig zu.
    >
    > Welches Dell XPS liefert den 12xxx Punkte im Cinebench R23? Ich habe einen
    > i9-11900K im Notebook der mit 130 Watt ohne OC läuft (4,04 GHz auf allen
    > Kernen bei Dauerlast). Und der ist etwa gleichauf mit dem M1 Max,
    > verbraucht aber x-mal mehr Strom und muss massiv gekühlt werden. Mich
    > beeindrucken die Ergebnisse sehr, da ich mit rendern mein Geld verdiene.

    Und Dein i9 macht das im Batterie Betrieb und quasy lautlos? Ueber Stunden?

  11. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: crossshot 09.11.21 - 06:55

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Dein i9 macht das im Batterie Betrieb und quasy lautlos? Ueber Stunden?

    Nur damit wir uns richtig verstehen: mich beeindrucken die Ergebnisse des M1 Max im Vergleich zum i9 (nicht umgekehrt).
    Habe gerade nachgesehen. Mein i9 mit 130 Watt schafft 12959 im R23 und ist dabei SEHR laut. Der M1 Max macht 12365 mit (lt. Artikel) 27 bis 35 Watt. Wenn diese Leistungsaufnahme tatsächlich stimmt (worauf die Lautstärke der Kühlung hindeutet), dann ist das wirklich beeindruckend.

    Bei (m)einem 97Wh Akku sollte sich deine Frage erübrigen. Noch dazu, lässt das Notebook gar nicht zu, mehr als 30 Watt im Akku Betrieb zu verbrauchen. Dabei ist es aber tatsächlich nahezu lautlos. Wird aber niemals im Cinebench was reißen. Aber Akku-Betrieb ist keine Anforderung die an das Notebook habe. Ich brauche maximal viel Leistung, die ich zwischen drei Arbeitsstandorten leicht transportieren kann.

  12. Re: Mich würde interessieren, was der M1 Max einzeln kostet.

    Autor: Truster 09.11.21 - 09:02

    Also ich würde schon gerne Windows oder Linux auf solcher Hardware dieser Art betreiben. Aber was es derzeit so am ARM markt gibt, soll ja nicht gerade das Wahre sein...

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d) Stabsbereich Vertragsanalyse
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. PhD Student AI - Human Centered AI (m/f / diverse)
    Continental AG, Berlin
  3. Auditor ISO 27001 (m/w/d) Produktmanagement
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, Frankfurt am Main
  4. Senior Data Scientist (m/w/d) im Chief Data Office
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 47,49€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2FA: Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?
2FA
Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?

Zwei- oder Multi-Faktor-Authentifizierung soll uns sicherer machen. Wir erklären, wie TOTP, Fido & Co. funktionieren und wovor sie schützen.
Von Moritz Tremmel

  1. Lapsus$ Hackergruppe umgeht 2FA mit einfachem Trick
  2. Phishing Kriminelle umgehen 2FA mit Bots

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
    Directus
    Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

    Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
    Eine Anleitung von Jonathan Schneider

    1. Enterprise Netzwerk Wireguard-Spezialist Tailscale bietet eigenen SSH-Dienst
    2. Open Source Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
    3. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe