1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für VW ID.3…

7.4kW AC laden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 7.4kW AC laden?

    Autor: ulink 09.11.21 - 18:34

    Was ist denn das schon wieder für ein Unsinn?
    1-phasig mit 32A (nicht erlaubt) oder 2-phasig (Blödsinn)? Falls man einen mehrphasigen Anschluss hat, ist der immer 3-phasig. Wieso zum Geier also nicht 3-phasig mit 11kW?

  2. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: passwort 09.11.21 - 21:43

    Gibt ja nicht nur Deutschland als Markt. In Frankreich sind monophasige Anschlüsse die Regel und da sind 32A das Limit. Induktionsplatten in Frankreich werden genau so angeschlossen, Wärmepumpen auch.

  3. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: ulink 10.11.21 - 10:24

    Ich hingegen glaube, dass der Grund irgend eine BWL Niete ist, die 30 Euro sparen wollte. Daimler hat ja zumindest beim EQC den gleichen Unsinn verbockt, das ist also kein rein franzoesisches Problem.

  4. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: passwort 10.11.21 - 10:42

    Ich verstehe das Problem nicht. 7.4kW ist drin und 22kW optional. Ist doch alles da? Wieso sollten die noch 11kW anbieten? Dann vielleicht noch 12.25kW wenn wir gerade dabei sind?!

  5. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: ulink 10.11.21 - 11:00

    passwort schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollten die noch 11kW anbieten? Dann vielleicht noch
    > 12.25kW wenn wir gerade dabei sind?!

    Oje, zum mitschreiben: Weil 3*230V*16A = 11kW. Und weil in aller Regel (wenn vorhanden) genau so ein Anschluss da ist, naemlich eine CEE 3-phasig 16A rot Standardbuchse (selten auch 32A, dann eben max. 22kW). Die Sicherungen sind auch in aller Regel 16A (ausser be ider 32A CEE natuerlich).

    Selbst wenn man die 11kW nicht braucht oder nur mit 7.4kW laden moechte (warum auch immer): 7.4kW geht 3-phasig so: 3*230V*10.7A. Das bedeutet, dass auf 3 Phasen je 10.7A fliessen, also ein symmetrischer UND geringerer Strom pro Phase.

    Zusammenfassung: 7.4kW Ladeschaltung im BEV ist bescheuert.

  6. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: passwort 10.11.21 - 11:45

    Wirtschaftlich gesehen machen 7.4kW durchaus Sinn. Es gibt halt nicht nur Deutschland als Markt. Und in den meisten Ländern gibt es einfach keine 3 Phasen im Haushalt. Für Deutschland sollen sich die Leute halt 22kW Kaufen. 3 Phasen 11kW kostet mehr als 7.4kW Mono, warum sollten das all die kaufen die es nicht brauchen. Das was Sie sagen macht einfach keinen Sinn.

  7. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: ulink 10.11.21 - 12:13

    passwort schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirtschaftlich gesehen machen 7.4kW durchaus Sinn.

    Nein, die Ersparnis fuer 2 Phasen (fuer den Autobauer) ist minimal gegenueber 3. Das ist eine reine Marketingsache.

    > Und in den meisten Ländern gibt es einfach keine 3 Phasen im Haushalt.

    Und 2-phasige Anschluesse gibt es oder was? Keine Ahnung, aber davon viel.

    > Für Deutschland sollen sich die Leute halt 22kW Kaufen.

    Die meisten Leute wollen 11kW, weil das Standard ist. In den Autos und in vielen Haeusern und vor allem Garagen (letzteres wird in Zukunft immer haeufiger anzutreffen sein). Einphasig kann man ja trotzdem laden, falls man zufaellig keine 3-phasige CEE hat.

    > 3 Phasen 11kW kostet mehr als 7.4kW Mono, warum sollten das all die kaufen
    > die es nicht brauchen.

    Da es Standard sein sollte, braucht man es nicht extra zu kaufen.

    > Das was Sie sagen macht einfach keinen Sinn.

    Was ICH schreibe, macht keinen Sinn? LOL!
    Also, ein letztes mal versuche ich es noch, es gibt zwei Moeglichkeiten:

    1) In der Karre ist ein einphasiger 32A Lader verbaut: Damit kann man in den meisten europaeischen Laendern Zuhause nur mit 3.7kW (16A) AC laden --> Muell.

    2) In der Karre ist ein zweiphasiger 16A Lader verbaut. Damit spart man sich als Hersteller kaum was gegenueber der 3-phasigen Auslegung, die Ladung ist asymetrisch und man kann nur 7.4kW laden, was die Ladezeit um 1/3 gegenueber dem Standard 11kW erhoeht --> Unnoetig.

    Hoechstwahrscheinlich ist es 2), im EQC ist das jedenfalls so. Unnoetiger und dummer BWLer Mist.

    Aber macht ja nix. Wenn der Hersteller so bescheuert ist, dass er sein Auto kuenstlich kastriert, wird er sehen, was er davon hat. Oder aber er findet Kunden, die sich nicht informieren und/oder ebenso bescheuert sind.

  8. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: passwort 10.11.21 - 12:46

    Wer redet von 2 Phasen? Es ist ein Std mono phasiger 7.4kW für eine Std mono Wallbox wie in F, E und I zu Hause üblich. Die Mehrkosten für einen 3 phasigen Lader liegen im Einkauf wahrscheinlich bei 50¤. Wieso sollte Renault wegen den deutschen Kunden alle anderen dazu zwingen mehr für das Auto zu bezahlen? Und selbst absorbieren ist nicht wirtschaftlich. Bei 200000 Autos jährlich wären das schon 10 Mio Euro für eine Funktion die dort nicht gebraucht wird. Wo bitte macht das Sinn?

  9. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: M.P. 10.11.21 - 16:35

    Es gäbe ja zwei Möglichkeiten eines einphasigen Laders:

    1) 230 V / 32 A - Netzseitig mit einer Phase.

    2) 400 V / 18,5 A an der Verketteten Spannung - Netzseitig zwei Phasen mit je 16A Leiterstrom

    Ich vermute, (2) ist den Netzbetreibern wegen der geringeren Schieflast lieber ...

  10. Re: 7.4kW AC laden?

    Autor: passwort 10.11.21 - 16:59

    Wie oben gesagt, in einigen Ländern werden Häuser generell nur 2 phasig angeschlossen. Die Netzbetreiber müssen sich um die Verteilung auf die verschiedenen Phasen kümmern. Das ist auch der Grund warum Renault dieses als Basis anbietet. Auf der französisch sprachigen Seite für die Renault Wallbox wird entweder 1 phase 7kW angeboten oder 3 Phasen 22kW.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. Workday Security Administrator (München oder Remote) (m/w/d)
    Hays AG, München, remote
  3. Information Security Manager ADC Locations (m/w / diverse)
    Continental AG, Lindau
  4. (Senior) IT-Security-Consultant (m/w/d) Kryptographie
    secunet Security Networks AG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de