1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i5-12600K im Test: Dieser…

Deutlich Weniger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Deutlich Weniger

    Autor: zonk 10.11.21 - 12:11

    Ist aber immer noch sau viel, oder?

  2. Re: Deutlich Weniger

    Autor: ms (Golem.de) 10.11.21 - 12:13

    Sprichst du von der Leistungsaufnahme?

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Deutlich Weniger

    Autor: Allandor 10.11.21 - 13:17

    Bitte nicht vergessen. Spiele nutzen meist nicht wirklich alle Kerne (richtig ausgelastet). Profitieren aber durchaus davon wenn ein Thread mal zügig bearbeitet werden kann.
    Das Power-limit dürfte aber quasi dauerhaft anliegen, wenn die Spiele die Kerne auch mal wirklich fordern, was bei aktuellen Spielen aber normalerweise nicht der Fall ist. Die müssen schließlich auch meist mit 2-4 Kernen ohne Probleme laufen können.

    Würde mal schätzen, das eine Kombination aus 2 Kernen + 8 kleinen Kernen ebenfalls eine ziemlich ähnliche Leistung erbringen würde, bei aktuellen Spielen. Da man normalerweise nicht mehr als 1 bis 2 wirklich "anstrengende" Threads hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.21 13:18 durch Allandor.

  4. Re: Deutlich Weniger

    Autor: ms (Golem.de) 10.11.21 - 13:54

    Der 12600K braucht meist 50-70 Watt in Spielen, was signifikant weniger ist als beim 5800X.

    Und in Anwendungen sind 120W schon selten ... von daher verstehe ich "sau viel" überhaupt nicht.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Deutlich Weniger

    Autor: thrust26 10.11.21 - 18:59

    Interessant.

    Tom's Hardware sieht Alder Lake bei der Effizienz auch sehr deutlich verbessert, im Schnitt etwa beim Ryzen 5000. Der 12900K ist dabei eher schlechter, der 12600K eher besser.

  6. Re: Deutlich Weniger

    Autor: yumiko 11.11.21 - 11:35

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 12600K braucht meist 50-70 Watt in Spielen, was signifikant weniger ist
    > als beim 5800X.
    >
    > Und in Anwendungen sind 120W schon selten ... von daher verstehe ich "sau
    > viel" überhaupt nicht.
    Das liegt am Realitätfernen Benchmarks.
    Wer hat den nur ein Spiel laufen?
    Real haben Leute doch Browser, Teamspeak, Youtube, Spotify, PDF-Reader, Discord, obskure ressourcenfrssende RGB-Treiber usw. noch laufen. Ich bin häufig im Hintergrund noch in ein MMO eingeloggt, das selbt minimiert an der CPU nuckelt - DAS mag aber ein Edgecase sein.
    Als mir 2017 der X6 zu langsam wurde (alle! Kerne über 90% ausgelastet) war der Ryzen 8-Kerner reines Balsam.
    Fazit: im Realspielebetrieb braucht man viele Kerne und die Power wird in der Spitze schon fast erreicht (je nach Boost-Möglichkeit und Kühlung natürlich). Sonst würden die doch 2-Kerner mit 6GHz als Gaming-CPUs ausbringen - die würden in diesen reinen Benchmarks zwar alles toppen, aber der Dektop im Realspielebetrieb vor sich hin ruckeln.

  7. Re: Deutlich Weniger

    Autor: ms (Golem.de) 11.11.21 - 12:09

    Das was du da aufzählst, pusht die CPU aber nicht von 50-70 Watt auf 150 Watt, nicht mal ansatzweise. Mit 2C und 6 GHz biste in Spielen übrigens schon seit Jahren verloren, viele starten nicht mal damit. Davon ab: wie soll ich mit all dieser Software im Hintergrund denn reproduzierbare benchen?

    Logge doch mal in deinem "Realspielebetrieb"-Szenario die Package Power deinen Ryzen und berichte ob du die 142W erreichst =)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: Deutlich Weniger

    Autor: yumiko 12.11.21 - 17:41

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was du da aufzählst, pusht die CPU aber nicht von 50-70 Watt auf 150
    > Watt, nicht mal ansatzweise. Mit 2C und 6 GHz biste in Spielen übrigens
    > schon seit Jahren verloren, viele starten nicht mal damit. Davon ab: wie
    > soll ich mit all dieser Software im Hintergrund denn reproduzierbare
    > benchen?
    >
    > Logge doch mal in deinem "Realspielebetrieb"-Szenario die Package Power
    > deinen Ryzen und berichte ob du die 142W erreichst =)
    Sorry, hat einen Tag gedauert.

    Also bei CPU mit TDP 65W (1700) komme ich laut HWinfo auf 65-67,6W Package Power
    (3D Spiel, Teamspeak, MMO im Hintergrund und YT Video im Browser).
    Da sind keine obskuren MS Sevices mehr aktiv im Hintergrund, nur ein paar Taskleistenicons für "Treiber". Steam/GoG ist auch aus (starte ich nur bei Bedarf).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.21 17:42 durch yumiko.

  9. Re: Deutlich Weniger

    Autor: ms (Golem.de) 12.11.21 - 20:06

    Sprich du hast ihn hart auf 65W gedrückt? eigentlich laufen die 65W-SKUs ja mit 88W ... ich dachte tatsächlich du hast ein X-Modell mit 142W PPT ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  10. Re: Deutlich Weniger

    Autor: yumiko 14.11.21 - 16:15

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprich du hast ihn hart auf 65W gedrückt? eigentlich laufen die 65W-SKUs ja
    > mit 88W ... ich dachte tatsächlich du hast ein X-Modell mit 142W PPT ^^
    Ja, ich versuche Hardware mit maximaler Leistung bei minimalen Energieverbrauch zu nutzen - daher die Kritik an der Lobhudelei der "Effizienz" des AL, wenn selbst Intel offiziell mehr Leistungsverbrauch in Spitze angibt (betrifft ja "nur" die P-Kerne, im Idle sind die ganz brav).
    Wichtig ist doch, dass z.B. Tom's Hardware beim Gaming Loop des 1700 nur 45W misst, ich aber beim "realen" Nutzen 20W höher liege. Bei CPUs mit "mehr als 100W Platz nach oben" könnte das noch viel mehr ausmachen.

  11. Re: Deutlich Weniger

    Autor: thrust26 14.11.21 - 17:24

    Ein 0+8 o.ä. wäre wohl das Beste für dich. :)

  12. Re: Deutlich Weniger

    Autor: yumiko 15.11.21 - 11:53

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein 0+8 o.ä. wäre wohl das Beste für dich. :)
    Oder 0+16 - auf jeden Fall momentan dann noch Ryzen.
    Wenn der Zen4 rauskommt lohnt sich ein Gegenüberstellen dann vielleicht - AMD ist auch bei PCIe5 und DDR5 und Intel hat die erste Generation hinter sich.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) Schwerpunkt C#
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. IT-Trainer (Remote möglich) (m/w/d)
    Hays AG, Aschaffenburg
  3. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt
  4. Specialist Prozessmanagement (CIS) (m/w/d)
    HUMMEL AG, Denzlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ statt 79,99€
  2. (u. a. PS5-Controller für 49,99€, Uncharted: Legacy of Thieves Collection PS5 für 24,99€, Far...
  3. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de