1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Speziell…

bis 500KW ist auf den markt erhältlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Mandrake 17.11.21 - 14:26

    Die Huber + Suhner Radox sind bis 500KW erhältlich und selbst diese kabel werden momentan nicht voll ausgereizt. ein weiteres problem sind die steckverbindung zum fahrzeug da hier je nach wetter und sauberkeit der stecker eine hohe wärme entwicklung entsteht.

    https://www.hubersuhner.com/de/produkte/niederfrequenz/kabelsysteme/hpc-schnellladesystem/radox-hpc500

  2. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Postal 17.11.21 - 15:00

    Braucht man wirklich für PKW so viel? Wenn der Akku bis 90% 300kw (gibt es bereits heute) unterstützt, dauert das laden 10 Minuten. Muss es noch schneller gehen?

  3. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: SpatteL 17.11.21 - 15:14

    Postal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Braucht man wirklich für PKW so viel? Wenn der Akku bis 90% 300kw (gibt es
    > bereits heute) unterstützt, dauert das laden 10 Minuten. Muss es noch
    > schneller gehen?

    Wenn es nach den ganzen E-Fahrzeug Gegnern geht dann sind 10min zu lang.
    Das muss in weniger als 5min gehen und mit einer Akkuladung muss man 1000km fahren können.
    Das für die meisten Leute 50-100km pro Tag reichen und man diese Reichweite locker über Nacht mit einer normalen Steckdose (10A oder ne blaue CEE mit 16A) laden kann, kapieren die Leute nicht.

    Auf Dauer ist laden mit solchen Leistungen auch nicht so gut für den Akku.

  4. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Alex220 17.11.21 - 15:21

    SpatteL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Postal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Braucht man wirklich für PKW so viel? Wenn der Akku bis 90% 300kw (gibt
    > es
    > > bereits heute) unterstützt, dauert das laden 10 Minuten. Muss es noch
    > > schneller gehen?
    >
    > Wenn es nach den ganzen E-Fahrzeug Gegnern geht dann sind 10min zu lang.
    > Das muss in weniger als 5min gehen und mit einer Akkuladung muss man 1000km
    > fahren können.
    > Das für die meisten Leute 50-100km pro Tag reichen und man diese Reichweite
    > locker über Nacht mit einer normalen Steckdose (10A oder ne blaue CEE mit
    > 16A) laden kann, kapieren die Leute nicht.
    >
    > Auf Dauer ist laden mit solchen Leistungen auch nicht so gut für den Akku.

    Und da liegt genau euer Problem.
    Viele, nein die Mehrzahl der Autofahrer haben kein festen Stellplatz und können und wollen nicht jeden Abend ihr Auto laden. Wann kapiert ihr es endlich.
    Einmal pro Woche oder alle zwei Wochen kurz für 2-5 Minuten irgendwo laden und gut ist.
    Wie lange muss es dauert bis ihr es versteht.
    Denkt ihr nur an euch oder auch mal an andere?
    Entweder ist es Pure Ignoranz oder Dummheit von euch.

  5. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: mj 17.11.21 - 15:25

    Alex220 schrieb:

    > Denkt ihr nur an euch oder auch mal an andere?
    > Entweder ist es Pure Ignoranz oder Dummheit von euch.


    und genau das ist es was sie anderen vorwerfen, selber aber kein deut besser.

    und wenn sie dann nicht weiter wissen kommt die moralische keule und irgendwas von kindern und enkeln wird argumentiert.
    mal schauen wie lange es hier dauert bis es soweit ist

  6. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: joe43 17.11.21 - 16:07

    Alex220 schrieb:
    > Und da liegt genau euer Problem.
    > Viele, nein die Mehrzahl der Autofahrer haben kein festen Stellplatz und
    > können und wollen nicht jeden Abend ihr Auto laden. Wann kapiert ihr es
    > endlich.
    > Einmal pro Woche oder alle zwei Wochen kurz für 2-5 Minuten irgendwo laden
    > und gut ist.
    > Wie lange muss es dauert bis ihr es versteht.
    > Denkt ihr nur an euch oder auch mal an andere?
    > Entweder ist es Pure Ignoranz oder Dummheit von euch.

    Also ich fahre ein E-Auto mit ca. 250 km realistischer Reichweite und wenn's gut läuft 50-70 KW Ladeleistung bis 80 %. Und ich habe keine Möglichkeit zu Hause zu laden, bin also komplett auf öffentliche Säulen angewiesen. An den meisten Tagen fahre ich 50-70 km, an manchen aber auch >300 km.
    Bisher konnte ich wesentlich häufiger laden als ich es gemusst hätte. Es gibt eigentlich immer Gelegenheiten. Man holt sich mal eben was aus dem Supermarkt während der Wagen am CCS hängt und selbst wenn man sich beeilt hat man bei Weiterfahrt meistens schon viel mehr Strom im Akku als ursprünglich geplant bzw. als man braucht. Auf Landstrecke am Schnelllader geht's mir bisher genauso: Bis man Sanifair hinter sich gebracht und ins Brötchen gebissen hat ist meist längst mehr als genug Strom für die nächste Etappe an Board.
    AC-Säulen findet man inzwischen fast überall. Ob man bei der Arbeit ist, Freunde besucht oder sonstwas: Meist ist das ganze Fußläufig möglich.
    Folge: Ich musste mein Auto bisher nie über Nacht an einer Säule stehen lassen. Was ich tagsüber hier und da zwischendurch ziehen konnte war bisher immer mehr als genug.

    Die meisten Verbrennerfahrer denken sich zu Hause auf dem Sofa aus, dass das ja niemals funktionieren kann. Da fehlt wohl den meisten die Fantasie. Wer's ausprobiert ist meist sehr positiv überrascht. Ich hatte es mir zum Zeitpunkt des Umstiegs auch viel stressiger vorgestellt, als es tatsächlich wurde.

  7. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Faraaday 17.11.21 - 16:07

    Also Faktisch ist alles über 5min für 800km schlechter als das Tanken flüssiger Treibstoffe. Es mag in manchen Anwendungsfällen akzeptabel sein, es ist dennoch schlechter.

  8. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: angrest 17.11.21 - 16:14

    Ich überlege gerade, mir ein entsprechendes Auto zu kaufen.
    Aaaber: hier ist nix mit fußläufig. Die Supermärkte haben idR auch keine Ladesäulen. Und mit dem Fahrrad zum Auto fahren, finde ich unhandlich...
    Vor der Tür laden geht leider auch nicht, obwohl eigenes Haus - die Garage ist in den 50ern gebaut worden, da passt bestenfalls ein R4 rein oder davor.

  9. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: mj 17.11.21 - 16:17

    ich hab mal schnell bei going electric nach ladesäulen geschaut, da find ich etliche ecken wo keine ladesäule fussläufig zu erreichen ist

  10. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: gelöscht 17.11.21 - 16:21

    > Und da liegt genau euer Problem.

    Nein da liegt dein Problem. Du bist das Problem. Du willst nicht einen Millimeter von deiner eingefahrenen Komfortzone abweichen und nimmst dafür die weitere Zerstörung der Umwelt in Kauf.
    Und dabei denkst du nur an dich, alles andere ist dir egal.

    Auf die Idee zu kommen dass du vielleicht einfach zuviel Auto fährst ist dir offensichtlich zu hoch.

    Schon Mal überlegt dass anderen Menschen deinen Schmodder ausgleichen müssen um die gesteckten Ziele zu schaffen? Ist dir aber bestimmt auch egal.

  11. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: mj 17.11.21 - 16:30

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und da liegt genau euer Problem.
    >
    > Nein da liegt dein Problem. Du bist das Problem. Du willst nicht einen
    > Millimeter von deiner eingefahrenen Komfortzone abweichen und nimmst dafür
    > die weitere Zerstörung der Umwelt in Kauf.
    > Und dabei denkst du nur an dich, alles andere ist dir egal.
    >
    > Auf die Idee zu kommen dass du vielleicht einfach zuviel Auto fährst ist
    > dir offensichtlich zu hoch.
    >
    > Schon Mal überlegt dass anderen Menschen deinen Schmodder ausgleichen
    > müssen um die gesteckten Ziele zu schaffen? Ist dir aber bestimmt auch
    > egal.

    danke, hat also genau 1h gedauert:

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alex220 schrieb:
    >
    > > Denkt ihr nur an euch oder auch mal an andere?
    > > Entweder ist es Pure Ignoranz oder Dummheit von euch.
    >
    > und genau das ist es was sie anderen vorwerfen, selber aber kein deut
    > besser.
    >
    > und wenn sie dann nicht weiter wissen kommt die moralische keule und
    > irgendwas von kindern und enkeln wird argumentiert.
    > mal schauen wie lange es hier dauert bis es soweit ist


    schonmal nachgefragt warum er soviel auto fährt ? vielleicht kann er nicht mehr laufen.
    nur kein deut auf die bedürfnisse von anderen eingehen, gleich verurteilen

  12. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: asd 17.11.21 - 17:10

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Faktisch ist alles über 5min für 800km schlechter als das Tanken
    > flüssiger Treibstoffe. Es mag in manchen Anwendungsfällen akzeptabel sein,
    > es ist dennoch schlechter.

    10 min sind super. Zumal man davon ausgehen kann, dass das Auto nach 10 min wegfährt weil an der Säule abgerechnet wird.

    Aktuell Tankt das Auto vor mir in vll 2 min und danach muss der Fahrer in den Store und steht dort an der Kasse. Kommen auch 10 min zusammen. Im Worst Case geht er noch aufs Klo und kauft was zu futtern. Dann dauert es auch mal länger.

  13. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Gucky 17.11.21 - 17:21

    Bei uns ist das Problem, das man es NIRGENDS Zuhause laden kann.
    Keine Einfahrt und keine Garage und du kannst dir ein E-Auto abschminken.
    Soll man das Ladekabel über die Straße oder den Gehweg legen?
    Ladesäulen auf öffentlichen Parkplätzen? Hier undenkbar. Deswegen hätte ja das Verbrennerverbot eh nichts gebracht...

    Nehmen wir mal an jeder muss einmal pro Woche Benzin tanken. Bei 5min pro tanken an der Tankstelle sind es über 24 Stunden 288 Autos PRO Zapfsäule. Eine durchschnittliche Tankstelle hat was? 8? Wären 2304 Autos am Tag oder 16128 Autos in der Woche.
    Laut einer Statistik habe hier 447 von 1000 Einwohnern ein Auto, sagen wir mal 50%.
    Wären 125000 Autos die "pro Woche" einmal betankt werden wollen. Da bräuchte man also 8 Tankstellen in der Stadt...wir haben 20. Alle 3 Tage sind alle Autos einmal betankt.

    Ladestationen gibt es etwa 52, die meisten Tankstellen haben 2. Von den 52 sind die meisten also über 80% 22kW. Bei einer Ladezeit von "nur" 10min statt 5min tanken, könnte meine aktuell Stadt ca 52.000 E-Autos versorgen...
    Das wären aber optimale Zahlen...realistisch ist beides nicht.

  14. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: xSureface 17.11.21 - 17:37

    Der Worst Case sieht anders aus. Kein Geld bei, keine Karte bei und er muss erst mal nen Schulschein ausfüllen. Dauert dann nochmals länger.

  15. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: BangerzZ 17.11.21 - 17:44

    @Gucky
    Ich verstehe gegen wen du argumentierst. Das die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden muss damit alle auf E-Autos umsteigen könnten, da sind sich doch alle einig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.21 17:45 durch BangerzZ.

  16. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: smonkey 17.11.21 - 18:04

    Alex220 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele, nein die Mehrzahl der Autofahrer haben kein festen Stellplatz und
    > können und wollen nicht jeden Abend ihr Auto laden.

    37% sind etwas mehr als ein Drittel, keinesfalls die Mehrheit!

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Einkommen-Konsum-Lebensbedingungen/Ausstattung-Gebrauchsgueter/Publikationen/Downloads-Ausstattung/zuhause-in-deutschland-1023203099004.pdf

  17. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: mj 17.11.21 - 18:17

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alex220 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele, nein die Mehrzahl der Autofahrer haben kein festen Stellplatz und
    > > können und wollen nicht jeden Abend ihr Auto laden.
    >
    > 37% sind etwas mehr als ein Drittel, keinesfalls die Mehrheit!
    >
    > www.destatis.de

    sagt das aus:
    >Rund 63 % aller Haushalte in Deutschland konnten
    >Anfang 2008 ihr Fahrzeug in einer Garage oder auf
    >einem Stellplatz parken

    du vergißt aber :
    1.das ein stellplatz nicht immer elktrifiziert werden kann, selbst wenn das recht dazu besteht
    2.viele haushalte mehr als ein auto haben und benötigen. bei uns sind es aktuell 2. es können aber auch mal vier oder mehr sein

  18. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: smonkey 17.11.21 - 18:31

    Ich habe lediglich die Aussage widerlegt, wonach die Mehrheit der Autofahrer keinen festen Stellplatz hätten.

    Zweitwagen ist kein Argument, man braucht ja keine zwei elektrifizierten Stellplätze / Wallboxen nur weil man zwei eAutos hat. Man kann ja abwechselnd laden.

    Auch vergisst Du die, die vielleicht privat keinen Stellplatz haben, aber auf Arbeit laden könnten oder einen öffentliche Ladesäule vor der Haustür haben.

    Allerdings würde ich mir persönlich, wenn ich keine feste Lademöglichkeit hätte, Stand heute auch kein BEV kaufen. Zumindest nicht als einziges Auto.

  19. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: Dakkaron 17.11.21 - 18:53

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Faktisch ist alles über 5min für 800km schlechter als das Tanken
    > flüssiger Treibstoffe. Es mag in manchen Anwendungsfällen akzeptabel sein,
    > es ist dennoch schlechter.

    Die Schwierigkeit ist, dass man erwartet, dass die neue Lösung in allen Punkten besser sein muss, als die alte Lösung, weil man sonst die Angst hat, irgendwas zu verpassen. Selbst wenn die neue Lösung auch ihre Vorteile hat.

    Bei LEDs wurde sogar argumentiert, dass man ja mehr heizen muss, wenn die Glühbirne nicht mehr mit heizt.

    Ich hab selbst noch kein E-Auto. Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass die Dinger funktionieren können. Ich fahr erst mal meinen Alten aus. Bei einer Fahrleistung von 30km/Woche dauert es noch eine Weile, bis ein E-Auto auch umwelttechnisch rentabler ist.

  20. Re: bis 500KW ist auf den markt erhältlich

    Autor: mj 17.11.21 - 19:06

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe lediglich die Aussage widerlegt, wonach die Mehrheit der
    > Autofahrer keinen festen Stellplatz hätten.
    >

    Du hast nachgewiesen das die Mehrheit der Haushalte einen Stellplatz hat.
    Nicht die Mehrheit der Autofahrer oder besser gesagt die Mehrheit der zugelassenen kfz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. IT Information Security Analyst (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (verschiedene Farben)
  2. 679€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Zotac RTX 3090 für 1.399€, NZXT Midi-Tower für 89€, MSI RX 6800 XT für 799€)
  4. (u. a. TeamGroup DDR4-3600 16GB für 49,99€, Be Quiet Silent Base Tower für 159,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de