1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhones und Macs: Apple öffnet…

Gutschrift

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gutschrift

    Autor: zeldafan 17.11.21 - 17:33

    Bedeutet wahrscheinlich nicht: "Geld zurück".

    War jedenfalls bei mir beinahe so, als ich ein doch nicht gebrauchtes Zubehörteil in eine Gravis-Filiale zurückbrachte. Letztlich bekam ich mein Geld nach harschen Diskussionen dann doch zurück.

  2. Re: Gutschrift

    Autor: GMCentral 17.11.21 - 18:54

    Also bist du einer solchen Leute die einem direkt morgens auf den Sack gehen^^

    Ich wäre froh gewesen wenn sie als Kulanz wenigstens zurück nehmen. Du hast kein Recht drauf vor allem wenn du rumpisst und mit Anwalt drohst....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.21 18:56 durch GMCentral.

  3. Re: Gutschrift

    Autor: zeldafan 17.11.21 - 19:11

    Ja, ich habe es als unzufriedener Kunde gewagt, mich direkt beim Geschäftsführer energisch zu beschweren. Ging da nicht anders. Die einfachen Verkäufer haben halt gewisse Vorgaben, an die sie sich halten müssen.

    Beschissene Gutschriften brauche ich nicht! Ist auch kaum noch üblich bei Umtausch/Rückgabe heutzutage. Werden gewöhnlich eh verkramt oder verfallen, wenn man längere Zeit aus einem Laden nichts braucht.

  4. Re: Gutschrift

    Autor: Truster 17.11.21 - 20:23

    Trollig
    <><

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!0

    Special thanks to Muhaha, the Raubmordneonazi-Modder

  5. Re: Gutschrift

    Autor: Renegade3349 17.11.21 - 20:26

    Ich glaube du hast da etwas nicht verstanden. Die Gutschrift wird nachträglich auf den Kauf der Ersatzteile angewendet, man erhält also eine (teilweise) Rückerstattung dafür, dass man das ausgetauschte kaputte Teil zurück gibt.
    Was du versucht hast war ein nicht genutztes gekauftes Teil gegen Erstattung des Vollpreises zurückzugeben. Darauf besteht aber kein Anrecht und es wäre auf jeden Fall Kulanz des Verkäufers dem zuzustimmen.

  6. Re: Gutschrift

    Autor: zeldafan 17.11.21 - 20:46

    Wie macht ihr das denn so, bei Fehlkäufen. Komm das bei euch nie vor? Gutschriften sind doch prinzipiell nur sehr eingeschränkt brauchbar. Bei Internetkäufen gibt es doch auch Geld zurück.

    Die Gravis-Filiale war der der einzige lokale Laden, der mir seit langem zunächst nur eine Gutschrift anbot. Ist doch klar, dass man als Kunde so etwas nicht mehr erwartet und verärgert ist. Mit Anwalt habe ich natürlich nicht gedroht . Habe sogar angeboten, das 15 ¤ Teil dazulassen und auf die Gutschrift zu verzichten. Hätte wohl u.U. lediglich Buchungsprobleme verursacht.

    Die Sache ist aber schon Jahre her. Läuft bei lokalen Gravis-Filialisten vielleicht nicht mehr so klein-krämerisch.

  7. Re: Gutschrift

    Autor: zeldafan 17.11.21 - 20:58

    Ja weiß ich. Aber derlei Kulanz erwartet man heutzutage auch als Kunde von lokalen Geschäften. Ist normalerweise üblich. Hatte ich dem Filialleiter so gesagt und er hats letztlich auch so abgesegnet. Ging ja eigentlich nur um Kleinkram.

    Die jetzigen Apple-Gutschriften nutzen wohl nur den Wenigsten, wenn nur teure Originalteile verbaut werden können und man nicht ständig Apple-Ersatzteile braucht. Die Gutschrift gilt ja (lt. Artikel) nicht für andere Apple-Produkte.

  8. Re: Gutschrift

    Autor: GMCentral 18.11.21 - 05:12

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie macht ihr das denn so, bei Fehlkäufen. Komm das bei euch nie vor?
    > Gutschriften sind doch prinzipiell nur sehr eingeschränkt brauchbar. Bei
    > Internetkäufen gibt es doch auch Geld zurück.
    >
    > Die Gravis-Filiale war der der einzige lokale Laden, der mir seit langem
    > zunächst nur eine Gutschrift anbot. Ist doch klar, dass man als Kunde so
    > etwas nicht mehr erwartet und verärgert ist. Mit Anwalt habe ich natürlich
    > nicht gedroht . Habe sogar angeboten, das 15 ¤ Teil dazulassen und auf die
    > Gutschrift zu verzichten. Hätte wohl u.U. lediglich Buchungsprobleme
    > verursacht.
    >
    > Die Sache ist aber schon Jahre her. Läuft bei lokalen Gravis-Filialisten
    > vielleicht nicht mehr so klein-krämerisch.

    Ich Frage sowas Bevor ich was hole :)

    Nein ich verlange das dann auch nicht schriftlich oder so. War vor Jahren mal der Fall. Digitaler Camcorder als Jugendlicher haben wollen. Im Laden ewig verglichen. Zum Verkäufer und gesagt ich kann mich nicht entscheiden zwischen diesen beiden. Hab gefragt ob ich es umtauschen kann gegen ein anderes Modell wenn es mir nicht gefällt. War dann auch leider so aber ging ohne Probleme.

  9. Re: Gutschrift

    Autor: Herold68 18.11.21 - 08:22

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie macht ihr das denn so, bei Fehlkäufen. Komm das bei euch nie vor?
    > Gutschriften sind doch prinzipiell nur sehr eingeschränkt brauchbar. Bei
    > Internetkäufen gibt es doch auch Geld zurück.


    Ja, weil du bei Internetkäufen vorher nicht die Möglichkeit hast, die Sache zu testen wie im Laden. Das ist rechtlich geregelt. Im Laden gekaufte Ware wird nur auf Kulanz zurückgenommen. Und je penetranter man da wird, desto unwahrscheinlicher kann es werden, dass das auch klappt. Eine Gutschrift ist das schon ein nettes Entgegenkommen.

  10. Re: Gutschrift

    Autor: zeldafan 18.11.21 - 10:06

    Na ja, ganz früher habe ich auch ständig gefragt, mich dann aber an die Kulanz "Geld zurück" gewöhnt und das für selbstverständlich/normal gehalten. Mediamarkt und Saturn nehmen z.B. schon sehr lange ohne wenn-und-aber mit Rückerstattung zurück. Apple Produkte gibt es da ja seit einiger Zeit auch.

    Viele Gutschriften waren halt zuvor ungenutzt verfallen/verbaselt/vergessen. Promarkt war damals z.B. ziemlich zickig. Wer heutzutage noch mit Gutschriften kommt, riskiert Kundenverlust. Hat sicherlich was mit dem diesbezüglich problemloserem Interneteinkaufen zu tun.

    Aber eigentlich egal. Das zukünftige Gutschriftangebot für Apple-Ersatzteile scheint mir eher eine Marketingidee zu sein. Ist ja noch nicht mal klar, wie hoch die sein wird und ob sie den Rückversandaufwand überhaupt lohnt. Auch ist eine Selbstreparatur, bei den heutigen Geräten (nicht nur bei Appleprodukten) für Hobbyisten häufig leider sehr riskant.

  11. Re: Gutschrift

    Autor: redmord 18.11.21 - 10:39

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie macht ihr das denn so, bei Fehlkäufen. Komm das bei euch nie vor?
    > Gutschriften sind doch prinzipiell nur sehr eingeschränkt brauchbar. Bei
    > Internetkäufen gibt es doch auch Geld zurück.

    Ja, Gutschriften sind ein Mittel die Ware zurück zu nehmen und den Umsatz zu behalten.
    Der einzige Grund weshalb du bei einer Bestellung den Kaufpreis erstattet bekommst, ist dass du dir nicht wie in einem Ladengeschäft einen genauen Eindruck von der Ware verschaffen kannst und es i.d.r. keine Beratung durch den Verkauf gibt. In einem Laden kann man Ware begutachten und häufig ausprobieren. Beim Versand geht das nicht. Deshalb hat der Gesetzgeber ein 14tägiges Rückgaberecht eingeführt.

  12. Re: Gutschrift

    Autor: Teeklee 18.11.21 - 10:47

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ist eine Selbstreparatur, bei den heutigen Geräten
    > (nicht nur bei Appleprodukten) für Hobbyisten häufig leider sehr riskant.

    Sehe ich auch so. Lieber die Teile freien Werkstäten zugänglich machen, diese können dann für mich die Reparatur übernehmen und mir dann eine Garantie auf ihre Arbeit geben.

  13. Re: Gutschrift

    Autor: azonic 18.11.21 - 11:17

    Ich hätte jetzt mal nicht die klassische Selbstreparatur zu Hause auf dem Esstisch im Fokus ... eher "nicht Apple-zertifizierte" Werkstätten, welche aber doch fachlich versiert genug sind eine solche Reparatur durchzuführen.

  14. Re: Gutschrift

    Autor: dEEkAy 18.11.21 - 11:57

    GMCentral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bist du einer solchen Leute die einem direkt morgens auf den Sack
    > gehen^^
    >
    > Ich wäre froh gewesen wenn sie als Kulanz wenigstens zurück nehmen. Du hast
    > kein Recht drauf vor allem wenn du rumpisst und mit Anwalt drohst....


    Das lustige ist ja, im LADEN vor ORT hast du kein Recht darauf. Bestell dir was online und schick es einfach innerhalb 14 Tagen zurück, Thema ohne Diskussion erledigt.

    Ich würde ja meinen, wenn man ein Zubehörteil kauft, dieses nicht verwendet und wieder zum Laden bringt, müsste man eigentlich den vollen Betrag zurück bekommen. Vorausgesetzt natürlich es wurde nicht ausgepackt etcpp. Hier wäre dann Wertminderung schon drinnen.

  15. Re: Gutschrift

    Autor: zeldafan 18.11.21 - 12:35

    Auch "nicht Apple-zertifizierte" Werkstätten wären mir zu teuer. Als "Hobbyist" habe ich schon so meine Möglichkeiten. Meinen Mac-mini (late 2012) und ältere Macbooks habe stets problemlos aufrüsten können bzw. den Akku getauscht. An Display- und Schalterreparatur bei einem Iphone 3gs bin ich aber z.B. gescheitert. War nicht schlimm, da Altgerät, Risiko war kalkuliert.

    Kaum ein Akku hält bei mir länger als 2-3 Jahre. Bei mir geht der Trend bei heutigen Geräten zu Android-Billigteilen (Tablet, Phones) oder zu Billig-Notebooks/ -PCs mit Windows. Werden nicht unbedingt entsorgt, wenn ein Akku defekt ist. Manche Teile lassen sich noch eine Weile sinnvoll via Netzbetrieb betreiben. Bei Windows-PCs ist eine preisgünstige Selbstreparatur ja nach wie vor möglich. Die alten Macs nutze ich eingeschränkt aber auch noch sinnvoll weiter (z.B. für Garageband).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Anwendungsentwickler als IT-Projektmanager webbasierte Softwareentwicklung (m/w/d)
    BLUEEND AG, Wiesbaden
  2. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Director IIT - Test Centre of Expertise (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  4. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Militärische Aufklärung: Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz
    Militärische Aufklärung
    Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz

    Das Verteidigungsministerium liefert 43 unbewaffnete Flugdrohnen in die Ukraine, dazu Technik zur Abwehr derartiger Systeme. Die Rede ist auch von bis zu 20 Seedrohnen.
    Von Matthias Monroy

    1. Drohnenlieferungen Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus
    2. Zu geringer Abstand Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    3. PackBot Bundeswehr erhält neue Landroboter

    Scraping des Handelsregisters: Wir machen das ja nur aus Notwehr
    Scraping des Handelsregisters
    "Wir machen das ja nur aus Notwehr"

    Eine ehrenamtliche Gruppe plant, die Daten des Handelsregisters automatisiert in maschinenlesbare Formen zu bringen. Wofür dieser Aufwand?
    Ein Interview von Lennart Mühlenmeier

    1. Neues Handelsregister Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl
    2. Google Fonts Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    3. Umsetzung von Gesetzesnovelle Handelsregister ist nun öffentlich und kostenlos