1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple M1 Max im Test: Schlicht…

Guter Artikel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Guter Artikel

    Autor: JensS 23.11.21 - 12:22

    Danke für den Artikel, war bis jetzt der erste den ich gelesen habe der die Chips mal nachvollziehbar der Konkurrenz gegenüber gestellt hat. Technisch ist das Teil absolut konkurrenzfähig, preislich ... naja das steht auf einem anderen Blatt aber die Entscheidung muss eh jeder für sich treffen.

  2. Re: Guter Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 23.11.21 - 12:35

    Gerne doch =)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Guter Artikel

    Autor: jmb 23.11.21 - 12:40

    Da kann ich mich nur anschließen. Vielen vielen Dank! Da steckt sicher viel Arbeit drin!
    Dafür zahle ich gerne mein Golem Pur Abo!
    Insbesondere, dass ihr auch gleich noch einen H45 Alder Lake P simuliert habt finde ich incredible amazing! =)

  4. Re: Guter Artikel

    Autor: tedeum 23.11.21 - 12:54

    Die Preis/Leistung ist doch exzellent, verstehe den Kommentar nicht

  5. Re: Guter Artikel

    Autor: Grolox 23.11.21 - 12:59

    tedeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preis/Leistung ist doch exzellent, verstehe den Kommentar nicht


    Eben und das ist ja erst die zweite Chipvariante . Es geht gerade erst los. Sollten sich Microsoft und Qualcomm nicht wieder einigen und der Vertrag demnächst auslaufen gibt es auch bald Windows /ARM für Apple Rechner. Schauen wir mal.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 13:18 durch Grolox.

  6. Re: Guter Artikel

    Autor: sg-1 23.11.21 - 13:13

    guterArtikel++



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 13:14 durch sg-1.

  7. Re: Guter Artikel

    Autor: xPandamon 23.11.21 - 13:30

    tedeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preis/Leistung ist doch exzellent, verstehe den Kommentar nicht

    Du hast nur die Wahl zwischen Macbooks mit M1 oder M1 Pro/ Max. Da liegen gut 1000¤ zwischen, wenn du zukunftssichere Specs willst bezüglich des Speicherplatzes liegst du bei Apple bei rund 2500¤, mit dem schwächsten M1 Pro. Das ist schon unschön und ziemlich unflexibel. Auf dem Papier ist die Preis/Leistung ja nicht übel aber in der Praxis greift man tief in die Tasche, für ein Gerät, das oft komplett überdimensioniert ist. Für den Preis eines Macbook Air mit 512GB bekomme ich zig Windows Geräte die damit den Fußboden aufwischen, erst bei den 2500¤ für ein alltagstaugliches Macbook Pro wird es schwieriger, wobei es auch da auf den Einsatzzweck ankommt.

  8. Re: Guter Artikel

    Autor: ThorstenMUC 23.11.21 - 13:32

    Volle Zustimmung - bisher wirklich einer der besten, weil neutral und mit sinnvollen Alternativen vergleichender, Artikel.

    Der M1 Max ist ein Klasse Chip - durch Leistung von Apple & TSMC.
    Aber auch die "kochen nur mit Wasser" - wenn auch sehr gut. Die Konkurrenz ist bei der Performance auf Augenhöhe (v.a. Alder Lake ist für all die Änderungen in einer Generation auch Anerkennung wert), aber bei der Effizienz aus Gründen weit hinterher.
    Dafür ist AMD/Intel/Nvidia flexibler und günstiger.

    Die nächste Runde wird wieder spannend, wenn dann auch Intel/AMD auf 5nm Prozesse wechseln... Apple wohl nochmal bei TSMC 4/5nm bleibt (?), dafür aber ARMv9 zeigen muss, was es kann.
    Nicht, dass ich erwarte, dass der "M2" die Effizienz-Krone verliert - die SOC Architektur-Vorteile bleiben ja... aber ich erwarte, dass es noch deutlich enger wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 13:33 durch ThorstenMUC.

  9. Re: Guter Artikel

    Autor: Dwalinn 23.11.21 - 13:50

    Kommt darauf an woran du das festmachen willst.
    Das Macbook ist durchaus ein gutes Gesamtkonzept und kann vor allem im Akku Modus überzeugen. Aber die im Test verwendete Hardware der Konkurrenz war oft nah dran und kostet gerade mal halb so viel, der günstigste Laptop mit Ryzen 9 5900 HX und 3080 mobil kostet 2050¤.

  10. Re: Guter Artikel

    Autor: lunarix 23.11.21 - 13:59

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tedeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Preis/Leistung ist doch exzellent, verstehe den Kommentar nicht
    >
    > Du hast nur die Wahl zwischen Macbooks mit M1 oder M1 Pro/ Max. Da liegen
    > gut 1000¤ zwischen, wenn du zukunftssichere Specs willst bezüglich des
    > Speicherplatzes liegst du bei Apple bei rund 2500¤, mit dem schwächsten M1
    > Pro. Das ist schon unschön und ziemlich unflexibel. Auf dem Papier ist die
    > Preis/Leistung ja nicht übel aber in der Praxis greift man tief in die
    > Tasche, für ein Gerät, das oft komplett überdimensioniert ist. Für den
    > Preis eines Macbook Air mit 512GB bekomme ich zig Windows Geräte die damit
    > den Fußboden aufwischen, erst bei den 2500¤ für ein alltagstaugliches
    > Macbook Pro wird es schwieriger, wobei es auch da auf den Einsatzzweck
    > ankommt.

    was verstehst Du unter "alltagstauglich"?

  11. Re: Guter Artikel

    Autor: xPandamon 23.11.21 - 14:17

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xPandamon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tedeum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Preis/Leistung ist doch exzellent, verstehe den Kommentar nicht
    > >
    > > Du hast nur die Wahl zwischen Macbooks mit M1 oder M1 Pro/ Max. Da
    > liegen
    > > gut 1000¤ zwischen, wenn du zukunftssichere Specs willst bezüglich des
    > > Speicherplatzes liegst du bei Apple bei rund 2500¤, mit dem schwächsten
    > M1
    > > Pro. Das ist schon unschön und ziemlich unflexibel. Auf dem Papier ist
    > die
    > > Preis/Leistung ja nicht übel aber in der Praxis greift man tief in die
    > > Tasche, für ein Gerät, das oft komplett überdimensioniert ist. Für den
    > > Preis eines Macbook Air mit 512GB bekomme ich zig Windows Geräte die
    > damit
    > > den Fußboden aufwischen, erst bei den 2500¤ für ein alltagstaugliches
    > > Macbook Pro wird es schwieriger, wobei es auch da auf den Einsatzzweck
    > > ankommt.
    >
    > was verstehst Du unter "alltagstauglich"?

    1TB Speicherplatz. Günstiger wird es nur mit 512GB SSD, das würde ich mir für ein Arbeitsgerät aber definitiv nicht mehr antun. Gerade wenn man oft mit großen Dateien arbeitet ist der Speicher doch ziemlich schnell voll. Beim MacBook Air hab ich "nur" 512 GB genommen, dadurch kommen die 1000¤ Unterschied zu Stande, auch da finde ich die 256GB im Standardmodell schon arg knapp (und zudem preislich unangemessen). Das ist halt das Lockmodell, drückt den Preis und attraktiv auszusehen, ist aber dafür vom Speicher her zu knapp bemessen. 512GB bekommst du bei Windows-Modellen teilweise schon ab 500¤, das ist schon hart dass man bei Apple für über 1000¤ nur 256GB bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 14:19 durch xPandamon.

  12. Re: Guter Artikel

    Autor: Termuellinator 23.11.21 - 14:33

    Volle Zustimmung!
    Alle anderen "Artikel" die ich gelesen habe stimmen unreflektiert in das absurde Lobessingsang der Apple-PR mit ein, selbst bei Seiten deren Arbeit ich sonst eigentlich schätze.

    Es sind sicher super Produkte, aber eben auch nur mit Wasser gekocht.

  13. Re: Guter Artikel

    Autor: Allandor 23.11.21 - 14:37

    JensS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Artikel, war bis jetzt der erste den ich gelesen habe der die
    > Chips mal nachvollziehbar der Konkurrenz gegenüber gestellt hat. Technisch
    > ist das Teil absolut konkurrenzfähig, preislich ... naja das steht auf
    > einem anderen Blatt aber die Entscheidung muss eh jeder für sich treffen.

    Naja, die getesteten CPUs lassen den Apple aber in einem besseren Licht stehen als er wirklich ist. Denn es gibt auch noch deutlich potentere Intel & AMD CPUs, auch im Mobilen Bereich.
    Da ist halt die Frage warum man nicht dagegen testet. Klar die werden beim Verbrauch nicht unbedingt besser darstehen aber bei der Leistung doch deutlich besser, als diese kleineren AMD & Intel CPUs.
    Wenn man schon die Spitze der aktuellen CPUs (auch in Laptops) vergleicht, dann bitte auf allen Seiten zumindest einigermaßen fair die CPUs wählen. Beispielsweise zieht mein i7 11850H schon deutlich an der hier mit getesteten 11er gen Intel CPU vorbei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 14:37 durch Allandor.

  14. Re: Guter Artikel

    Autor: elidor 23.11.21 - 15:11

    Du darfst bei Laptops aber nicht nur auf die reine Leistung gucken, sondern musst das in Relation zum Stromverbrauch setzen.
    Reine Leistungsvergleiche ohne Rücksicht auf Akkulaufzeiten muss der M1 sich gefallen lassen, sobald er im Mac Pro verbaut ist.

    Bis dahin kann man glaube ich festhalten, dass es sich hier mit Blick auf Leistung und Energieverbraucht um ein beeindruckendes Stück Technik handelt. Definitiv ein Gerät, das AMD und Intel Konkurrenz macht.
    Man darf hier nicht vergessen, dass vor nicht so langer Zeit die gängige Meinung war, dass ARM zwar in Smartphones nett ist, aber bei "richtigen" Computern nicht mithalten kann, weil nur bestimmte Anwendungen gut darauf laufen. Das hat Apple hier meines Erachtens widerlegt.

  15. Re: Guter Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 23.11.21 - 15:16

    Was gibt's denn bitte an potenteren CPUs? bei AMD nur den 5980HX, der verglichen zum von mir genutzten 5900HX nichts anders macht als lächerliche 200 MHz (+4%) mehr Singlecore Boost ... aber klar, ich kann den Chip auch auf 75W statt 42W treten - die Akkulaufzeit ist dann aber entsprechend mies, die Performance hingegen skaliert vergleichsweise schlecht.

    Welches Power Limit hat denn dein 11800H? davon ab habe ich einen 1135G7 genutzt, das ist ein 4C/8T-Tiger Lake und kein 8C/16T-Tiger Lake wie deine CPU ...

    Das steht aber alles im Test drin, bitte lest den doch aufmerksam =)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 15:19 durch ms (Golem.de).

  16. Re: Guter Artikel

    Autor: Allandor 23.11.21 - 15:31

    Mhh.. sehe grad, Windows Angabe ggü. CPU-z
    Laut Windows ein i7 11850H, laut CPU-Z ein 11900H (Name, Specification dann wider i7-11850H). 8 core 16 thread bei 45W max TDP.

    Besonders bei solchen Sachen die wirklich viele Kerne nutzen, ist die Performance dann nicht so schlecht. Klar der M1 Max hat noch den besseren "Verbrauch" (keine Frage), die Fertigung dürfte hier aber tatsächlich die größten Unterschied ausmachen.
    Das das Ding richtig "Fett" ist bei niedrigerer Taktrate macht halt schnell viel bei der Fertigung aus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 15:34 durch Allandor.

  17. Re: Guter Artikel

    Autor: Cyano 23.11.21 - 15:33

    Jop finde den Artikel auch super, keine unnötigen Lobeshymnen und auch kein bashing neutral wie er sein sollte.

    Ich bin auch immer wieder beeindruckt, was für seltsame Kriegsfronten unter solchen Artikeln entstehen, sei es Apple vs all, Intel vs AMD oder ähnlich.
    Meiner Meinung nach kommt es doch eigentlich immer nur auf den Anwendungsfall an, wenn ich nur einen Laptop habe weil die Firma nur Laptops kauft, das Ding aber 90% am Netz hängt, ich dafür große Simulationen am laufen habe nehme ich halt was mit, je nach sw guter Singles oder Multi core Leistung und ignoriere den Akku. Bin ich mobil nehme ich halt was mit Akku.
    Gefühlt ist die Anwendung in letzter Zeit egal und die Leute feiern nur noch ihren Hersteller und glauben dass eine Gerät, der eine Prozessor deckt direkt alle cases ab.

  18. Re: Guter Artikel

    Autor: Myxin 23.11.21 - 15:34

    Wie immer ein sehr guter Artikel Marc, bis auf dein 5nm und 7nm, das hat dich wohl nicht locker gelassen. Weiss nicht mehr, ob das früher auch so war, oder ob man eben auf die Gesamtheit geschaut hat. Der Endkunde interessiert auch nicht nach welchem Standart das Auto entwickelt wurde. Ergo ist mir auch nur die Leistung im Verhältnis zur Akkulaufzeit am Notebook wichtig und da hat Apple definitiv ein Awesome geliefert. Ob einem das Geld wert ist, steht auf einem anderen Blatt. ;-)

    Edit: Gut war auch der Bezug zum M1, denke die PRO/MAX Variante solle die 5-10% enttäuschten Heuler des letzten Jahres bzgl. des limitierten RAM-Speichers nun zu Heuler bezgl. "teuer" verwandelt haben, aber seit wann gibt es denn schon was Geschenk? :D

    But just my 2 cents.

    Danke für den Artikel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.21 15:39 durch Myxin.

  19. Re: Guter Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 23.11.21 - 15:41

    Die 45W sind halt leider idR nicht die Realität, sondern nur das was Intel draufschreibt ... da musste schon mit Tools die echte Package Power auslesen bei sagen wir Cinebench =)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  20. Re: Guter Artikel

    Autor: ms (Golem.de) 23.11.21 - 15:43

    Klar, am Ende zählt was bei rum kommt - aber ich denke, wer bei Golem einen solchen Test von mir liest, der darf auch erwarten die technischen Details dahinter zu erfahren ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  3. SAP FICO Berater (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. 399,99€
  4. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de