1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › All-in-One: LG steckt PC in 34…

Nette Idee aber die Umsetzung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: JensS 24.11.21 - 12:13

    Ich hatte ja wirklich gedacht das die einen PC da rein bauen aber die Hardware? Für Win11? Selbst als reiner Bürorechner der nur ein bisschen Word, Excel und co. können muss und evtl. noch Team oder ähnliches und das Ding ist am Ende. Warum packt man da nicht eine kleine mobil CPU rein, 16 GB RAM und ne mittle SSD und das Teil würde wirklich was taugen. Aber so.... schade.

  2. Re: Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: robocp 24.11.21 - 13:03

    @JensS

    auch für dich das ist ein thin client also ein terminal mit dem du ausschließlich auf eine Virtuelle Maschine zugreifst (mehr nicht) die braucht KEINE power soll sie auch nicht haben sie soll sparsam 24/7 laufen. Wir haben Intel Cherry Trail (atom) x5 Z-8350 (1.44 GHz Quad Core) die können gut und gerne 10 Jahre benutzt werden bis das spezielle Thin client OS keine updates mehr bekommt. Und nein win11 kommt da üblicherweise nicht drauf es sei den es gibt ein embeded win11 für spezialgeräte wie Kassenautomaten.

    Vorteil von dem ist du kannst es per DHL zum Anwender(ggf auch nach hause) schicken und brauchst keinen Techniker der 80- 160euro für den Aufbau will. Auch bei einem Defekt reicht ein fliegender DHL Wechsel aus.

    Und tatsächlich gehen Monitore eher hops als so ein Thin client.

  3. Re: Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: JensS 24.11.21 - 15:20

    Als reiner Thin Client ok aber in dem Artikel wird halt auch von Win11 gesprochen und das wird mit solcher Hardware doch nie sinnvoll nutzbar sein.

  4. Re: Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: robocp 24.11.21 - 15:40

    JensS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als reiner Thin Client ok aber in dem Artikel wird halt auch von Win11
    > gesprochen und das wird mit solcher Hardware doch nie sinnvoll nutzbar
    > sein.

    Ja das ist schlicht falsch der Autor hat augenscheinlich auch nicht geschnallt, was das für ein Gerät ist.
    Bei Computer Base steht dazu" Statt mit Windows ist der Betrieb mit Ubuntu, Stratodesk NoTouch OS oder Igel OS vorgesehen; zumindest wird eine Kompatibilität mit diesen Betriebssystemen genannt."

    Das sind Schmalspur Thin client OS wo du nachher nur eine Eingabemaske deiner Company siehst mit der du dich anmeldest, und ggf. die Maschine auf die dich aufschalten möchtest angezeigt. Es beherrscht dafür verschieden Protokolle wie Citrix /RDP/... mehr nicht.

  5. Re: Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: lunarix 24.11.21 - 16:23

    robocp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als reiner Thin Client ok aber in dem Artikel wird halt auch von Win11
    > > gesprochen und das wird mit solcher Hardware doch nie sinnvoll nutzbar
    > > sein.
    >
    > Ja das ist schlicht falsch der Autor hat augenscheinlich auch nicht
    > geschnallt, was das für ein Gerät ist.
    > Bei Computer Base steht dazu" Statt mit Windows ist der Betrieb mit Ubuntu,
    > Stratodesk NoTouch OS oder Igel OS vorgesehen; zumindest wird eine
    > Kompatibilität mit diesen Betriebssystemen genannt."
    >
    > Das sind Schmalspur Thin client OS wo du nachher nur eine Eingabemaske
    > deiner Company siehst mit der du dich anmeldest, und ggf. die Maschine auf
    > die dich aufschalten möchtest angezeigt. Es beherrscht dafür verschieden
    > Protokolle wie Citrix /RDP/... mehr nicht.

    Normalerweise kannst Du aber die Betriebssystem auf den Thin-Clients auch ersetzen und ein stink normales Linux draufknallen, wenn es Standard-Hardware ist. - ausser die Dinger sind zu exotisch/hardware-mässig verdongelt. Ich hab das bei älteren Thin-Clients schon immer gemacht. Z.B. habe ich hier neben mir ein Wyse portable Thin Client mit nachträglich eingebauter SSD und stinknormalem Ubuntu stehen. Also besonders viel darf man von der Leistung natürlich nicht erwarten, aber wenn man halt ein bisschen mehr haben will als nur die Client-Software um sich mit VMs etc. zu verbinden, dann tut das schon.

  6. Re: Nette Idee aber die Umsetzung?

    Autor: robocp 25.11.21 - 00:10

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Normalerweise kannst Du aber die Betriebssystem auf den Thin-Clients auch
    > ersetzen und ein stink normales Linux draufknallen, wenn es
    > Standard-Hardware ist. - ausser die Dinger sind zu exotisch/hardware-mässig
    > verdongelt. Ich hab das bei älteren Thin-Clients schon immer gemacht. Z.B.
    > habe ich hier neben mir ein Wyse portable Thin Client mit nachträglich
    > eingebauter SSD und stinknormalem Ubuntu stehen. Also besonders viel darf
    > man von der Leistung natürlich nicht erwarten, aber wenn man halt ein
    > bisschen mehr haben will als nur die Client-Software um sich mit VMs etc.
    > zu verbinden, dann tut das schon.

    Ja klar gerade Linux wird kein Problem sein, es wird auch DOOM drauf laufen;-)
    Spaß Beiseite abseits von einem Thin Client oder einer Überwachenden oder Terminal Funktion wird es kaum sinnvolle Einsatzzwecke geben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Process Specialist (m/w/d) Controlling
    MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  3. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. Trainee IT SAP (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€ statt 239,99€
  2. 13,99€ statt 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
    2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus