1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malware: Ikeas E-Mail-System…

Und in 20 jahren wird es immer noch heißen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Und in 20 jahren wird es immer noch heißen

    Autor: stop 29.11.21 - 12:49

    Vorsicht vor rechnungen und dokumenten im word format. Es könnte ein trojaner sein

  2. Re: Und in 20 jahren wird es immer noch heißen

    Autor: chefin 29.11.21 - 14:47

    Und dabei ist diese Lücke seit langem geschlossen. docX und xlsX sind macrolose Formate. Selbst wenn man ein Macro dort "künstlich" einhängt, der TAG wird nicht ausgewertet. Er wird wie Ballast gewertet, unnötig und ignoriert.

    Auf diesem Weg wird schon lange wieder mit Excel und Word gearbeitet ohne Macrogefahren. Natürlich nicht bei IKEA, da müssen die Macros rein, damit die Werbung auch nachgeladen wird und das Ikea POPUP mit den aktuellen Infos geladen wird.

    Man muss sich ausserdem fragen, wieso Ikea die Mail-server nicht solange runter fährt, bis sie gesäubert sind. Die lassen sie einfach laufen, damit das Geschäft nicht gefährdet wird, auch wenn dabei viele Opfer zu beklagen sind. Das Interessiert IKEA wohl nicht.

  3. Re: Und in 20 jahren wird es immer noch heißen

    Autor: Tantalus 29.11.21 - 14:52

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf diesem Weg wird schon lange wieder mit Excel und Word gearbeitet ohne
    > Macrogefahren.

    Sag das den Behörden, mit denen wir zu tun haben, die verschicken laufend XLSM-Dateien.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Und in 20 jahren wird es immer noch heißen

    Autor: Der_Ingo 29.11.21 - 20:09

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss sich ausserdem fragen, wieso Ikea die Mail-server nicht solange
    > runter fährt, bis sie gesäubert sind.

    IKEA betreibt keine eigenen Mailserver, sondern nutzt O365.

    > das Geschäft nicht gefährdet wird, auch wenn dabei viele Opfer zu beklagen
    > sind. Das Interessiert IKEA wohl nicht.

    Offenbar ist momentan IKEA das Opfer. Möglicherweise hast du nicht mitbekommen, dass der Angriff gegen IKEA geht und nicht von IKEA aus.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Bestands- und Vertriebssysteme (m|w|d)
    ADAC Versicherung AG, München
  2. Consultant Controlling / Berichtswesen Lidl Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Software Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  4. IT Systemingenieur - Netzwerk, IT-Security (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 399,99€
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de