1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schufa und andere: Auskunfteien…
  6. Thema

Wo liegt hier bitte das Problem?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: Sharra 02.12.21 - 10:57

    Was kein Wunder ist. Scheinbar hält man sich dort für Gott persönlich. Die Arroganz die einem bei der Schufa oftmals entgegenschlägt ist nicht mal vom FC Bayern zu übertreffen wenn man sie fragt, wer denn der nächste Sieger werden könnte.

  2. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: slashwalker 02.12.21 - 11:08

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Ich weiß auch nicht wozu man die braucht. Konnte sowieso nicht
    > nachvollziehen, wieso die Schufa diese Daten speichern und weiterverwenden
    > darf.
    > Wenn man diesen Daten erst zustimmen müsste, würde die Schufa ganz schnell,
    > ganz viele Daten verlieren, weil viele einfach nicht zustimmen würden.

    Bei Handyverträgen, Krediten, Leasing etc. steht in jedem Vertrag eine Schufa Klausel und wenn du nicht zustimmst wird dein Antrag schlicht und einfach abgelehnt.

  3. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: Sharra 02.12.21 - 11:28

    Und genau das scheint hier das Problem zu sein. Die Schufa speichert diese Daten, ohne dass die Einverständniserklärung eingeholt wurde. Damit hat sie absolut keine rechtliche Grundlage dafür und handelt, denke ich, schlicht und ergreifend kriminell.

  4. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: narfomat 02.12.21 - 11:47

    >Bei Handyverträgen, Krediten, Leasing etc. steht in jedem Vertrag eine Schufa Klausel und wenn du nicht zustimmst wird dein Antrag schlicht und einfach abgelehnt.

    DANN SCHLIESS HALT KEINEN AB???
    wtf. das gejammer geht mir auf den sack.

    DU kannst entscheiden!
    das macht nicht die schufa für dich.
    DU MACHST DAS!
    wenn nämlich, um mal beim beispiel zu bleiben, morgen keiner mehr einem mobilfunkvertrag zustimmt (es gibt alternativ prepaidkarten, btw, hier ist also nicht mal VERZICHT angesagt, sondern nur "anders") WEIL in dem eine schufa klausel steht, was denkst du denn WIE SCHNELL DIESE KLAUSEL VERSCHWINDEN WIRD! LOGISCH! oder denkst du der mobilfunkprovider sitzt die sache aus, und wartet mal ein jahr OHNE NEUKUNDEN darauf das die kunden nächstes jahr dem vertrag mit der klausel zustimmen werden??
    DAS MACHT DER NICHT!
    der weiß nämlich, das prepaid karten existieren.
    und das all seine potentiellen kunden jetzt mit einer prepaidkarte (vermutlich sogar am ende des jahres kumuliert günstiger, im durchschnitt) telefonieren...
    mit einem smartphone das sie sich selbst irgendwo zum günstigsten preis im online handel organisiert haben, das geschäft mit den (vermeintlich für den kunden "günstigen subventionierten") telefonen bricht also auch weg.
    folge ist massiver aktienkurs einsturz, das unternehmen ist so gut wie erledigt, völlig egal wie viele bestandskunden.

    willkommen bei "marktwirtschaft"!

    ich bin zudem absolut der meinung das die handlungsweise/arbeitsweise der schufa gegen die DSGVO verstösst und die aktuelle arbeitsweise SOFORT UNTERSAGT gehört.
    die schufa ist eine private organisation (aktiengesellschaft!) und hat KEINEN BISSCHEN mehr rechte zu haben, als jede andere private org auch.
    ich hab nichts gegen die schufa per default, ich hab was dagegen das der laden daten über mich speichert, dem ich nicht zugestimmt habe!

    wenn ich nämlich morgen einen kreditantrag stelle, und die erste bank sagt "sorry, keine schufa auskunft möglich, daher kein kredit" und die zweite und dritte bank sagt das gleiche, dann kann ICH ENTSCHEIDEN ob ich vielleicht doch lieber einen schufa eintrag möchte. je nachdem, wie sehr ich den kredit möchte/benötige.

    wenn aber die vierte bank sagt "ok, kein thema, sie bekommen auch kredit ohne schufa eintrag" dann MUSS ich keinen schufa eintrag haben.
    so einfach ist das.

    und das trifft auf alle anderen verträge 1:1 zu.

    >Die Schufa speichert diese Daten, ohne dass die Einverständniserklärung eingeholt wurde. >Damit hat sie absolut keine rechtliche Grundlage dafür und handelt, denke ich, schlicht und ergreifend kriminell.

    natürlich ist GENAU DAS das problem und vollkommen inakzeptabel. ob das kriminell ist, ich denke nein, aber auf jeden fall nach der aktuellen gesetzeslage illegal.

    >Naja, wenn jeder Bürger udn jedes Unternehmen seinen Verpflichtungen nachkommen würde, dann könnte man auch darauf verzichten.
    richtig.

    >Leider ist es aber mit der Zahlungsmoral nicht besonders gut bestellt.
    richtig.

    >Viele bezahlen ihre Rechnungen zu spät oder gar nicht, reagieren nicht auf Mahnungen, häufen trotzdem immer mehr Schulden an.
    richtig.

    >Wenn Du ein Unternehmen wärst, würdest Du solchen Schmarotzern eine Ware oder eine Dienstleistung anbieten, ohne kleinste Sicherheit, daß die auch ihren Verpflichtungen nachkommen?
    das kommt darauf an, je nachdem, wie meine auftrags/absatzlage ist...

    >Also ich nicht...
    das steht dir frei!

    >Vor solchen Leuten gehört ausführlich gewarnt und im Prinzig ist das die Basisaufgabe von Schufa und Co.
    gehört gewarnt... hmm.
    würdest du auch sagen das jeder mensch der schon mal einen ermordet hat, im öffentlichen raum gekennzeichnet sein muss damit die anderen gewarnt sind?
    nein?
    wie kommst du dann darauf das jeder das recht hat zu erfahren, das jemand schon mal schulden gemacht hat, die er nicht beglichen hat?

    >Ergo wäre eine Abschaffung nicht zweckdienlich.
    das problem ist nicht die EXISTENZ der schufa, sondern die ARBEITSWEISE und das ICH als bürger NICHT DAS RECHT habe, NICHT an diesem system teil zu nehmen... völlig unbesehen dessen, ob MIR das nachteile verschafft, WEIL eine firma dann entscheidet, mir mir keine geschäfte mehr zu machen.

    >Und jetzt versetzt Du Dich in die Situation einer Person, die Geld verleihen möchte, jemandem ihr Auto leihen möchte, jemanden in ihrem Haus wohnen lassen möchte. Frage Dich einfach, wenn Du genau das, was in dem Bogen steht, über die Person weißt, würdest Du das Geschäft machen oder nicht?

    du scheinst es nicht zu verstehen worum es hier geht: es geht nicht darum, das der vermieter/der verleiher nicht das recht haben DARF, eine schufa auskunft ZU VERLANGEN!
    das DARF der sehr wohl.
    es geht darum das der leiher/mieter NICHT das recht hat, NICHT an dem system zu partizipieren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.21 12:00 durch narfomat.

  5. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: narfomat 02.12.21 - 12:11

    >Versetz Dich immer auf die andere Seite. [...]
    das tue ich. ich GEHÖRE u.a. zur anderen seite.
    das ändert nichts an der tatsache: die schufa handelt illegal weil verstösst gegen die DSGVO.
    niemand (der bei gesundem menschenverstand ist) sagt die schufa DARF nicht existieren, oder die schufa DARF keine daten speichern, zu deren speicherung sie BERECHTIGT sind.
    entscheidend ist, das JEDER BÜRGER das RECHT haben MUSS, bei der schufa KEINE DATEN hinterlegt zu haben! egal welche vorteile oder nachteile ihm oder seinen geschäftspartnern dadurch entstehen! denn JEDER hat das recht, ein geschäft ABZULEHNEN, zum beispiel AUCH WEIL der geschäftspartner keinen schufa eintrag hat.
    darum geht es!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.21 12:13 durch narfomat.

  6. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: Sharra 02.12.21 - 15:21

    Genau darauf müsste es hinaus laufen. Jeder muss frei entscheiden können dürfen, dass man keine Daten dort speichern lässt. Dass man dann quasi eine leere Auskunft bekommt kann Nachteile haben.
    Auf der anderen Seite wäre die Schufa ganz schnell obsolet, wenn alle ihre Daten dort löschen lassen. Dann ist "kein Eintrag" die Norm.

  7. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: Sharra 02.12.21 - 15:23

    Ja genau. DU entscheidest nicht zu wohnen. DU entscheidest keinen Strom zu beziehen. DU entscheidest, dass du wie ein Höhlenmensch existieren möchtest, weil du kategorisch jegliche Schufa-Auskunft verweigerst. Konto hast du mit Sicherheit auch keines, und auch nur die Basisversicherung fürs Auto.

  8. Re: Wo liegt hier bitte das Problem?

    Autor: jacki 02.12.21 - 18:38

    Ja darüber ob in dem Fall eine extra Einwilligung notwendig ist, wird gestritten. Zur Not schreibt man es irgendwo auf Seite 25 ins Kleingedruckt und alles ist wieder supi.
    Und mir ging es eher um die Kommentare die sagen Schufa und Co. darf es gar nicht oder nur freiwillig geben, weil sie mit ihren Daten nicht teilnehmen wollen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. Management-Trainee IT (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  2. ab 59,99€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de