1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkexperte: Afghanischer…

Wozu der Artikel?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wozu der Artikel?

    Autor: TheUnichi 03.12.21 - 21:05

    Was macht diesen Jobwechseln jetzt anders als andere Jobwechsel? Weil er Ausländer ist? Ist das der Grund, warum man dafür einen Artikel schreibt?

    Darf er nicht?

  2. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 03.12.21 - 21:27

    Vielleicht um darauf hinzuweisen dass man in Deutschland auch als Dr.Dr. Jobs als Reinigungskraft annehmen muss da sonst die Sätze gestrichen werden und dadurch Personen die nicht das Glück reiche Eltern gehabt zu haben keine Jobs mehr bekommen.

    (nur als Beispiel, gibt auch andere Biografien)

  3. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: Saladien 03.12.21 - 21:32

    Das ist ein follow up zu dem Artikel darüber das er bei lieferando gelandet ist.

  4. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: niels_on 03.12.21 - 22:04

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was macht diesen Jobwechseln jetzt anders als andere Jobwechsel? Weil er
    > Ausländer ist? Ist das der Grund, warum man dafür einen Artikel schreibt?
    >
    > Darf er nicht?


    Weil die Arbeitswelt die in Deutschland sehr fixiert auf Abschlüsse und pedantisch beim anerkennen von äquivalenter Qualifikation aus dem Ausland ist, was schlicht zu verschenkten Ressourcen führt. Deutschland ist in vielen Dingen zwar Gründlich aber dadurch auch etwas unflexibel, langsam und wenig dynamisch. Sieht man ja auch am Handeln in der Pandemie, immer etwas hinterher, aber wenn die Dampflok in fahrt ist, doch auch mal effizient wie bei dem Aufholen im Impfen im Sommer..

  5. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: Trockenobst 03.12.21 - 22:34

    niels_on schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Arbeitswelt die in Deutschland sehr fixiert auf Abschlüsse und
    > pedantisch beim anerkennen von äquivalenter Qualifikation aus dem Ausland
    > ist, was schlicht zu verschenkten Ressourcen führt.

    Kenne einen, der war im Baugewerbe richtig fähiger Planer etc. hat aber seinen Abschluss wegen Gesundheitsthemen nicht geschafft. Immer wieder bei Firmen unter seinen Fähigkeiten beschäftigt, Wortsalat als Lebenslauf. Irgendwann durch lange lange Abendschule endlich den Bautechniker, und hat dann genau das gemacht was er längst konnte.

    Sozusagen am Freitag Morgen noch am Bau/Vorsteher die Leute rumgescheucht, Nachmittags die Abschlussparty und am Montag im Meeting für die Bauplanung gesessen (mit gut mehr Gehalt). Das muss man nicht auf Ausländer schauen, das ist schon für Biogewächse häufig ein schlechter Witz. Die Anerkennung nach X Jahren im Job kriegt man in der Politik nicht durch.

  6. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: gaym0r 03.12.21 - 22:41

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > niels_on schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die Arbeitswelt die in Deutschland sehr fixiert auf Abschlüsse und
    > > pedantisch beim anerkennen von äquivalenter Qualifikation aus dem
    > Ausland
    > > ist, was schlicht zu verschenkten Ressourcen führt.
    >
    > Kenne einen, der war im Baugewerbe richtig fähiger Planer etc. hat aber
    > seinen Abschluss wegen Gesundheitsthemen nicht geschafft.

    Liest sich halt wie ne 0815 Relativierung.

  7. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: koki 04.12.21 - 07:24

    Saladien schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein follow up zu dem Artikel darüber das er bei lieferando gelandet
    > ist.


    Ah ok, wo ist der Bezug zur IT?

  8. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: oleid 04.12.21 - 09:02

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Saladien schrieb:
    >
    > Ah ok, wo ist der Bezug zur IT?

    Der Mensch um den es geht ist IT-ler.

  9. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: Trockenobst 04.12.21 - 17:27

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liest sich halt wie ne 0815 Relativierung.

    Gesundheit ist keine Relativierung, das kann jeden aus der Bahn werfen. Siehe Long Covid als Beispiel von Leuten die vorher 110% Leistung bringen konnten und jetzt nicht mehr richtig schlafen können.

    Und wenn man sich den Prüfungsstoff anschaut, vieles kann massiv gestrafft werden, in keinem anderen Land sind für trivialste Jobs so viele Regeln notwendig. Aber genau das ist ja das Beispiel für die deutsche Position: wenn ich schon sechs Jahre zum Dipl-Ing mit Scheißjobs brauche, dann ist nicht das System schuld, sondern du weil du sieben Jahre gebraucht hast. Das Ideal ist erreicht, das Volk zerreißt sich gegenseitig statt die Frage zu stellen warum die Regeln so sind. Das ist verbotene Denke.

  10. Re: Wozu der Artikel?

    Autor: demon driver 05.12.21 - 11:27

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Liest sich halt wie ne 0815 Relativierung.
    >
    > Gesundheit ist keine Relativierung, das kann jeden aus der Bahn werfen.
    > Siehe Long Covid als Beispiel von Leuten die vorher 110% Leistung bringen
    > konnten und jetzt nicht mehr richtig schlafen können.
    >
    > Und wenn man sich den Prüfungsstoff anschaut, vieles kann massiv gestrafft
    > werden, in keinem anderen Land sind für trivialste Jobs so viele Regeln
    > notwendig. Aber genau das ist ja das Beispiel für die deutsche Position:
    > wenn ich schon sechs Jahre zum Dipl-Ing mit Scheißjobs brauche, dann ist
    > nicht das System schuld, sondern du weil du sieben Jahre gebraucht hast.
    > Das Ideal ist erreicht, das Volk zerreißt sich gegenseitig statt die Frage
    > zu stellen warum die Regeln so sind. Das ist verbotene Denke.

    Yep. Das System heißt "alle gegen alle", und auch wenn das Prinzip aus dem Wirtschaftssystem mit seinem alles durchdringenden, permanent einen Großteil des im Menschen durchaus angelegten Kooperationwillens unterdrückenden Konkurrenzprinzip folgt, schafft Deutschland die Implementation besonders "gut". Ach ja, und wenn sich dann doch jemand mal die Frage stellt, warum, dann rufen sofort irgendwo welche "Spalter!".

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  2. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
  3. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  4. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  2. 6,79€
  3. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de