1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität nimmt zu: Ein…

Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: senf.dazu 04.12.21 - 14:43

    das Angebot größer wird und endlich mal etwas BEV Konkurrenzkampf statt knappe Liefermengen aufkommt ..

    40k BEV's/Monat -> 4M/2030

    .. dann wird's auch mit den von der Koalition gewünschten 15 Mio BEV in 2030 was.

    Mit oder ohne deutsche Hersteller.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.21 14:51 durch senf.dazu.

  2. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: Oktavian 04.12.21 - 17:00

    > Mit oder ohne deutsche Hersteller.

    Auch "mit oder ohne deutsche Verbraucher"?

  3. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: senf.dazu 04.12.21 - 22:02

    Tschuldige aber die Frage versteh ich nicht.

  4. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: koki 04.12.21 - 22:08

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Angebot größer wird und endlich mal etwas BEV Konkurrenzkampf statt
    > knappe Liefermengen aufkommt ..
    >
    > 40k BEV's/Monat -> 4M/2030
    >
    > .. dann wird's auch mit den von der Koalition gewünschten 15 Mio BEV in
    > 2030 was.
    >
    > Mit oder ohne deutsche Hersteller.

    Naja sollten wir nicht auch ein bisschen an dem Kraftstoff und dessen Preisentwicklung schrauben? Strompreise sinken ja nicht, im Gegenteil. Auch das wird für einige ein Argument gegen die Autos sein, neben den anderen Klassiker wie Ladeinfrastruktur, "schlimme Brände" und Reichweichtenangst.

  5. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: smonkey 05.12.21 - 08:51

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch
    > das wird für einige ein Argument gegen die Autos sein, neben den anderen
    > Klassiker wie Ladeinfrastruktur, "schlimme Brände" und Reichweichtenangst.

    Bei der Gurtpflicht glaubten auch Menschen, Frauen bekämen davon einen flachen Busen und lehnten diese sinnvolle Vorschrift, die seither tausende Menschenleben gerettet hat ab.

    Heute lehnen Leute die Corona Impfung ab, weil sie glauben die mache Unfruchtbar.

    Manche Ängste sind einfach irrational und lassen sich nicht durch Fakten stützen. So brennen BEVs nicht öfters als Verbrenner. Aber Schlagzeilen wie dass eine Tiefgarage für BEVs gesperrt wurde, nach dem es dort zu einem Brand kam schlagen schnell die Runde. Das es bei der Brandursache um einen Verbrenner gehandelt hat, will dann aber keiner hören.

  6. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: senf.dazu 05.12.21 - 13:17

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das Angebot größer wird und endlich mal etwas BEV Konkurrenzkampf statt
    > > knappe Liefermengen aufkommt ..
    > >
    > > 40k BEV's/Monat -> 4M/2030
    > >
    > > .. dann wird's auch mit den von der Koalition gewünschten 15 Mio BEV in
    > > 2030 was.
    > >
    > > Mit oder ohne deutsche Hersteller.
    >
    > Naja sollten wir nicht auch ein bisschen an dem Kraftstoff und dessen
    > Preisentwicklung schrauben? Strompreise sinken ja nicht, im Gegenteil. Auch
    > das wird für einige ein Argument gegen die Autos sein, neben den anderen
    > Klassiker wie Ladeinfrastruktur, "schlimme Brände" und Reichweichtenangst.

    So lange wie das Angebot an Fahrzeugen niedrig ist bleiben die Preise halt hoch - und es braucht ein paar externe Anreize .. Haushaltsstrom ist zu Sprit ja durchaus konkurrenzfähig. Da wird wohl mehr Konkurrenz auf der Angebotsseite von Serie zu Serie wohl schon in wenigen Jahren schon besser wirken als die Kaufprämie.

    Aber an sich scheint ja alles gekauft zu werden was an BEV produziert wird. Bei heftigen Steigerungsraten für BEV.

  7. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: Standard 05.12.21 - 15:43

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tschuldige aber die Frage versteh ich nicht.

    Oktavian trollt nur, der läuft am liebsten noch mit Römersandalen durch Europa.

  8. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: Oktavian 05.12.21 - 16:17

    > Oktavian trollt nur, der läuft am liebsten noch mit Römersandalen durch
    > Europa.

    Ach mir ist doch vollkommen egal, was andere so fahren. Jeder soll das Fortbewegungsmittel wählen, dass seinen Anforderungen und seinen Wünschen am ehesten entspricht.

    Etwas Probleme habe ich mit den Subventionen für E-Autos. Wenn die Putzfrau über ihre Steuern der Zahnarztgattin den Drittwagen finanziert, den sie sich selbst nicht leisten kann, halte ich das gesamtgesellschaftlich nicht für sinnvoll. Aber da die Mehrheit dieses Modell zumindest nicht stark ablehnt, soll mich das auch nicht stören.

    Ich finde nur immer lustig, mit welcher Vehemenz E-Auto-Fans versuchen, andere von ihrer Entscheidung zu überzeugen. So als müssten sie sich selbst immer wieder versichern, das richtige getan zu haben. Ähnliche Verhaltensmuster findet man sonst eher im Bereich Religionen.

  9. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: Thorgil 05.12.21 - 20:26

    Reiche zahlen deutlich mehr Steuern als eine Putzfrau. Und genau dadurch wird der Putzfrau der weg zu günstigen Elektroautos geebnet. Technik geht immer von teuer zu billig und nicht umgekehrt.

  10. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: Rocketeer 06.12.21 - 08:43

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Oktavian trollt nur, der läuft am liebsten noch mit Römersandalen durch
    > > Europa.
    >
    > Ach mir ist doch vollkommen egal, was andere so fahren. Jeder soll das
    > Fortbewegungsmittel wählen, dass seinen Anforderungen und seinen Wünschen
    > am ehesten entspricht.
    >
    > Etwas Probleme habe ich mit den Subventionen für E-Autos. Wenn die Putzfrau
    > über ihre Steuern der Zahnarztgattin den Drittwagen finanziert, den sie
    > sich selbst nicht leisten kann, halte ich das gesamtgesellschaftlich nicht
    > für sinnvoll. Aber da die Mehrheit dieses Modell zumindest nicht stark
    > ablehnt, soll mich das auch nicht stören.
    >
    > Ich finde nur immer lustig, mit welcher Vehemenz E-Auto-Fans versuchen,
    > andere von ihrer Entscheidung zu überzeugen. So als müssten sie sich selbst
    > immer wieder versichern, das richtige getan zu haben. Ähnliche
    > Verhaltensmuster findet man sonst eher im Bereich Religionen.


    Wenn ich mir diese "Beispiele" und "Argumente" so durchlese, frage ich mich, wer hier vehement versucht wen zu überzeugen.

  11. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: _2xs 06.12.21 - 09:00

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reiche zahlen deutlich mehr Steuern als eine Putzfrau. Und genau dadurch
    > wird der Putzfrau der weg zu günstigen Elektroautos geebnet. Technik geht
    > immer von teuer zu billig und nicht umgekehrt.

    %tual zahlen sie ebend weniger Steuern als die Putzfrau.

    Der Punkt ist aber auch, daß sie sich die teuren Elektroautos leisten können, auch ohne Subventionen. Das ist das gleiche, wie mit den Gratis Kitas. Da werden nur Leute gefördert, die es sich leisten können, alle anderen würde eh ne Befreiung zustehen und der Rest müßte halt zahlen, weil sies sich leisten können. Aber Grüne sind halt keine Linken, von daher kann ichs verstehen, daß sie ne andere Klientel fördern. Ist trotzdem Scheiße für die Putzfrau.

  12. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: nightmar17 06.12.21 - 09:19

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit oder ohne deutsche Hersteller.
    >
    > Auch "mit oder ohne deutsche Verbraucher"?

    Naja, ohne geht es ja nicht, wenn es keine Alternative mehr zu kaufen gibt.
    In 5-6 Jahren werden Verbrenner eine Nische sein.
    Es wird der Punkt kommen, dass die meisten Modelle auf Elektro und maximal Hybrid umgestellt werden.
    Dann verbleiben 1-2 Modelle als Verbrenner bis es endgültig verboten ist.
    Wenn man ab 2030 in den meisten EU Ländern nur noch E-Autos zulassen darf/neu kaufen darf, dann wird auch die Produktion nur noch auf ein minimum zurückgefahren oder nur für das Ausland produziert.

    Wir sind nunmal in einem Wandel und müssen akzeptieren, dass es erstmal in diese Richtung geht. Wir müssen jetzt zusehen, dass einfach mehr als genug Ladestationen gebaut und aufgestellt werden.
    Die ersten die wechseln, haben einfach in der Regel eine Ladestation zuhause, bzw. die Möglichkeit zuhause zu laden.
    Aber alle Laternenparker darf man halt nicht vergessen.
    Jedes Jahr müssten theoretisch 20-30.000 Ladestationen aufgebaut werden, für diejenigen, die eben nicht zuhause Laden können.
    Zusätzlich noch die Schnellladestationen an den Autobahnen für Langstrecken.

  13. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: smonkey 06.12.21 - 10:00

    Rocketeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich mir diese "Beispiele" und "Argumente" so durchlese, frage ich
    > mich, wer hier vehement versucht wen zu überzeugen.

    +1

  14. Re: Wird Zeit das wir von den BEV .0 Serien wegkommen ..

    Autor: bplhkp 06.12.21 - 10:21

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Punkt ist aber auch, daß sie sich die teuren Elektroautos leisten
    > können, auch ohne Subventionen.

    Der Punkt ist, dass sie sich nur mit den Subventionen ein teures Elektroauto leisten.



    Das ist das gleiche, wie mit den Gratis
    > Kitas. Da werden nur Leute gefördert, die es sich leisten können

    Es gibt Dinge die haben aus meiner Sicht nichts zu kosten. Dazu gehören neben Polizei oder Schulen auch Kitas und Kindergärten.
    Abgesehen davon wird damit auch eine gesellschaftlich gewünschte soziale Durchmischung gefördert. Und das wird den Linken dann auch wieder nicht passen wenn die Mittelschicht aufwärts ihre Kinder in Privatkitas steckt weil es finanziell eh schon egal ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
  2. Senior Software Requirements Engineer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  3. Security Engineer Public Key Infrastructure (PKI) (m/w/d)
    Westnetz GmbH, verschiedene Standorte
  4. Linux-Systemadministrator*in (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de