1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Rückruf für E.Go…

Willkommen in den 70ern des letzten Jahrhunderts

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Willkommen in den 70ern des letzten Jahrhunderts

    Autor: derdiedas 08.12.21 - 07:48

    Da waren solche Problem noch teil der automobilen Realität (vor allem bei Fiat und Renault).

    Das sowas 2021 noch passiert sprich Bände über die QA der neuen Autos. Und ist ja nicht so das dies nur bei E.Go passiert, sondern selbst Konzerne wie Volkswagen bauen einen Rückruf nach dem Anderem - bei denen weil die zu doof sind Software so zu programmieren das die auch fehlerfrei läuft.

    Was die meisten irgendwie nicht auf der Kette haben, wenn die Software schon bei der UI absolut grobe Fehler hat, will man lieber gar nicht erst unter die Haube schauen. IT Security etwa kann da nicht einmal im Ansatz korrekt umgesetzt sein.

    E.Go darf als kleiner Anbieter sowas passieren, das was gerade vor allem bei Volkswagen passiert ist aber durch nichts zu entschuldigen.

    Gruß DDD

  2. Re: Willkommen in den 70ern des letzten Jahrhunderts

    Autor: gadthrawn 08.12.21 - 13:29

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da waren solche Problem noch teil der automobilen Realität (vor allem bei
    > Fiat und Renault).
    >
    > Das sowas 2021 noch passiert sprich Bände über die QA der neuen Autos. Und
    > ist ja nicht so das dies nur bei E.Go passiert, sondern selbst Konzerne wie
    > Volkswagen bauen einen Rückruf nach dem Anderem - bei denen weil die zu
    > doof sind Software so zu programmieren das die auch fehlerfrei läuft.
    >
    > Was die meisten irgendwie nicht auf der Kette haben, wenn die Software
    > schon bei der UI absolut grobe Fehler hat, will man lieber gar nicht erst
    > unter die Haube schauen. IT Security etwa kann da nicht einmal im Ansatz
    > korrekt umgesetzt sein.
    >
    > E.Go darf als kleiner Anbieter sowas passieren, das was gerade vor allem
    > bei Volkswagen passiert ist aber durch nichts zu entschuldigen.
    >
    > Gruß DDD

    Das schöne ist doch, dass alles was Sicherheitskritisch ist mehrfach geprüft wird (das was Software im Auto teuer macht).
    Die UI ist nicht sicherheitsrelevant, kann also zusammengebastelt werden.
    Keines der Displays hat einen SIL Level - auch nicht die mit Eingaben. Sonst wäre die Entwicklung da lange und teuer.
    Du redest von Security - vieles ist aber Safety (Funktionale Sicherheit). Security kommt nur auf nach aussen vernetztes Systemen zur Geltung.

    (Renault hatte übrigens auch bei einem Modell Probleme mit der Motorhaube in den letzten Jahren)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Konfigurierer (m/w/d) Schwerpunkt dynamische Konfiguration
    KRONES AG, Neutraubling (bei Regensburg)
  2. Fachkraft für IT-Support & IT-Materialverwaltung (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Specialist Digital Transformation & Enablement (m/w/d)
    Kulzer GmbH, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€ (UVP 59€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de