1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Monatliches…
  6. Thema

Warum ist Open Office keine Alternative ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: flocke74 07.12.21 - 18:59

    OpenOffice/Libre Office ist halt so 1980.
    Wer will bitte mit so einer chaotischen, altbackenen Oberfläche arbeiten?

    Wenn dann empfehle ich https://www.freeoffice.com/de/
    Das sieht fast 1:1 wie MS Office aus.

    Es gibt sogar einen kostenlosen (2 Konten, bei mehreren kostet es ein paar Euro) Ersatz für Outlook: https://de.emclient.com
    Die Software kann Exchange, wie eben Outlook und hat eine Oberfläche die Outlook sehr ähnlich ist.
    Thunderbirds und Co sind nicht brauchbar.

    Aber mal ehrlich, man bekommt Office Lizenzen sehr günstig wenn man mal schaut.
    Office 365 Family wird einem fast hinterher geworfen.
    Der einzige Nachteil ist, das kein Exchange mit drin ist und Access. fehlt auch.
    Ich nutze daher Office 365 für Firmen.

  2. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: uschatko 07.12.21 - 19:39

    flocke74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Office 365 Family wird einem fast hinterher geworfen.
    > Der einzige Nachteil ist, das kein Exchange mit drin ist und Access. fehlt
    > auch.

    Und keine eigen Domains, kein Onlinearchiv für Outlook...

    > Ich nutze daher Office 365 für Firmen.

    Gute Entscheidung.

  3. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: ikso 07.12.21 - 23:33

    Als wir das letzte mal OpenOffice und Libre getestet haben, hatten wir extreme Schwierigkeiten mit unseren Hausschriften (din next pro) zu arbeiten.
    Es hat vieles leider nicht wirklich funktioniert.

  4. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: NaruHina 08.12.21 - 08:04

    Udu weist schon dase etwa seit 2018 libre auch eine ribbon Oberfläche hat ?

    Ansonsten ich käme auch nicht auf die Idee eine Firma von Office 365 zu migrieren der Aufwand ist im Vergleich zu den geringen Lizenzgebühr das ganze nicht wert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.21 08:05 durch NaruHina.

  5. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: NaruHina 08.12.21 - 08:08

    Und wer soll die Datenbank und dazu gehörige web app pflegen?
    Nicht jedes Unternehmen beschäftigt eigene Entwickler Excel idt hier ein einfaches gutes Mittel.

  6. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: tomatentee 08.12.21 - 09:19

    Backbone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht im Artikel, den hast du sicher gelesen, um die Office 365 Varianten
    > für Business und NICHT um das für Privatanwender. Und im beruflichen
    > Kontext ist das nunmal der defacto Standard, da gibts jede Menge Funktionen
    > die Open Office bis heute nicht sauber nachbauen kann oder will.
    >
    Welche sind das? Es gibt nicht nur LO/OO, z.B. softmaker ist durchaus eine Alternative.


    > Den
    > Privatanwender interessiert das in 99 von 100 Fällen nicht, im
    > Arbeitsalltag kann und darf man sich mit derartigem Zeugs nicht aufhalten.
    >
    Meinst du Risiken mit Datenschutzbehörden und Ransomware-Wellen? Oder womit willst du dich aufhalten?

  7. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: Pooser 08.12.21 - 09:51

    Verstehe ich nicht. Auf meinem MS Office 365 Single Rechner läuft meine Outlook-Adresse auf Exchange. Aber: Acces gibt es doch. Ebenfalls auf meinem Rechner.

    LibreOffice liefert eine Ribbonoberfläche, ja aber die willst du dir nicht antun. Nicht solange du die von Microsoft kennst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.21 09:52 durch Pooser.

  8. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: Pooser 08.12.21 - 10:00

    Writer als Alternative zu Word? Dachte ich auch. Privat maybe aber in Firmen oder im Austausch mit Behörden, klappt nicht.

  9. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: franzropen 08.12.21 - 10:17

    Sollte ein Austausch nicht im PDF-Format erfolgen?
    Sonst wundert es mich nicht, dass ständig Malware in die Systeme kommt.

  10. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: menno 08.12.21 - 10:32

    Je nach Branche kann man manchen Kunden nicht zumuten, dass sie ihre Anträge noch von DOCX zu PDF umwandeln

    Uff, Gut dass wir schon lange von der Dampfmaschine weg sind, ansonsten würde jeden Tag „Standard“ geschriehen.
    Es gibt bearbeitbare PDFs, das sollte Standard sein.

  11. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: NaruHina 08.12.21 - 11:00

    Wwären gute Editoren die auch nur annähernd den Funktionsumfang wie Word und Co. Habebm neu, importieren lassen sich in solche Programme PDFs nämlich nicht wirklich.

    Für formulare gebe ich dir recht die könnte man als PDF anlegen, komplett bearbeitbare Dokumente eher nicht.

  12. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: User_x 09.12.21 - 18:13

    Wozu will eine Behörde bearbeitbare Dokumente haben??? Normalerweise prüft die nur und bestätigt, oder verstehe ich was falsch?

  13. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: User_x 09.12.21 - 18:17

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer soll die Datenbank und dazu gehörige web app pflegen?
    > Nicht jedes Unternehmen beschäftigt eigene Entwickler Excel idt hier ein
    > einfaches gutes Mittel.

    Kommt evtl. auf die Unternehmensgröße an. Unabhängig der Unternehmensgröße holt man sich aber eigentlich einen Dienstleister ran, der sich explizit für solche Geschäftsdaten kümmert. Denn fliegt euch einmal das Excel-Tabellen-Frickel-Konstrukt um die Ohren habt ihr ein Existenzproblem,

  14. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: NaruHina 09.12.21 - 23:29

    Dafür Gotha Office 365 inklusive Archivierung und versionierung.

  15. Re: Warum ist Open Office keine Alternative ?

    Autor: NaruHina 09.12.21 - 23:30

    Es gibt mehr doukeumnte „von außen“ als behördenpost, da schickst du es am besten sowieso per Fax.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Architekt / Software Architect (m/w/d)
    igus GmbH, Köln
  2. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  4. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de