1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTB/H: M-net baut 20.000…

Vodafone Kabel schneller als M-Net

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: AynRandHatteRecht 10.12.21 - 19:13

    Der blaue Bereich in der Karte ist überwiegend, vermutlich zu 98% nur per FTTB erschlossen. Per FTTB bietet M-Net maximal 100-300Mbit/s downstream an, wobei Vodafone Kabel per Coax hier stabil ausbaut und weiter 1000/50 zum Spottpreis in die Wohnung liefert.

    M-net hat über die Jahre lieber Drücker losgeschickt um "Glasfaser-DSL" zu verkaufen, als den Eigentümer/-Gemeinschaften gute Angebote über den Inhouse-Ausbau zu machen.

    Das führt jetzt dazu, dass das gesamte M-Net Netz quasi wertlos geworden ist und die einzige Einnahmequelle die Vermietung der Übergabepunkte in den Kellern an die Telekom oder andere große Telkos darstellt.

    Hätte M-net FTTH realisiert, sie hätten ein Jahrhundertmonopol gehabt, denn *in* Wohnungen werden nur 1x neue Kabel gelegt. Das hat man nicht probiert, nicht geschafft. Schade um die Steuergelder, die dadurch verbrannt wurden und weiterhin werden.

  2. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: bytewarrior123 10.12.21 - 20:46

    Deine 1000 down /50 up "konstant" glaub ich so nicht, da gerade im Ausbaugebiet München derzeit in allen Stadtteilen große Probleme auf COAX vorliegen.
    Mehrere meiner Bekannten haben gerade anstelle der 50 maximal 10 up, wenn nicht nur 5 up.
    Und damit verbunden ist auch die 1000 down aufgrund des Response-Overheads nicht mehr möglich, da ist man dann froh die 500 down dauerhaft aufrecht zu erhalten, ohne im Telefon oder beim Netflix-gucken kein Stotter-Ton & - Bild zu haben...
    Beim reinen Download merkt man einen hohen Packet-Loss-Faktor so nicht, im Videochat oder eben beim Streamen aber relativ schnell - und da "hakelts halt" derzeit im COAX-Netz...

  3. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: AynRandHatteRecht 10.12.21 - 21:06

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine 1000 down /50 up "konstant" glaub ich so nicht, da gerade im
    > Ausbaugebiet München derzeit in allen Stadtteilen große Probleme auf COAX
    > vorliegen.
    > Mehrere meiner Bekannten haben gerade anstelle der 50 maximal 10 up, wenn
    > nicht nur 5 up.
    > Und damit verbunden ist auch die 1000 down aufgrund des Response-Overheads
    > nicht mehr möglich, da ist man dann froh die 500 down dauerhaft aufrecht zu
    > erhalten, ohne im Telefon oder beim Netflix-gucken kein Stotter-Ton & -
    > Bild zu haben...
    > Beim reinen Download merkt man einen hohen Packet-Loss-Faktor so nicht, im
    > Videochat oder eben beim Streamen aber relativ schnell - und da "hakelts
    > halt" derzeit im COAX-Netz...


    Also hier in 80637 Neuhausen-Nymphenburg kann ich diese Probleme nicht nachvollziehen. Vielleicht habe ich einfach Glück hier im "curb".

  4. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: AynRandHatteRecht 10.12.21 - 22:27

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bytewarrior123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine 1000 down /50 up "konstant" glaub ich so nicht, da gerade im
    > > Ausbaugebiet München derzeit in allen Stadtteilen große Probleme auf
    > COAX
    > > vorliegen.
    > > Mehrere meiner Bekannten haben gerade anstelle der 50 maximal 10 up,
    > wenn
    > > nicht nur 5 up.
    > > Und damit verbunden ist auch die 1000 down aufgrund des
    > Response-Overheads
    > > nicht mehr möglich, da ist man dann froh die 500 down dauerhaft aufrecht
    > zu
    > > erhalten, ohne im Telefon oder beim Netflix-gucken kein Stotter-Ton & -
    > > Bild zu haben...
    > > Beim reinen Download merkt man einen hohen Packet-Loss-Faktor so nicht,
    > im
    > > Videochat oder eben beim Streamen aber relativ schnell - und da "hakelts
    > > halt" derzeit im COAX-Netz...
    >
    > Also hier in 80637 Neuhausen-Nymphenburg kann ich diese Probleme nicht
    > nachvollziehen. Vielleicht habe ich einfach Glück hier im "curb".

    https://www.speedtest.net/result/12451122241
    https://www.speedtest.net/result/12451114091

    Das ist, finde ich, durchaus im Rahmen und das 10-fache im Downstream, was M-Net mir per FTTB liefern kann.

  5. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: TheBlueFire 11.12.21 - 02:13

    Die Telekom baut die Glasfaser auch kostenlos in die Wohnung.
    Besser so!

    Wenn dort FTTB, dann nur weil der Vermieter keine Lust auf neue Leitungen hatte.
    Bei FTTB der Telekom kommen auch 1Gig Down 200mbit Up an über COAX oder DSL (G.fast).

    Aber die Telekom verlegt wie gesagt gleich FTTH, wenn es irgendwie geht.

    Soll MNET doch endlich Gigabit anbieten kann man beim Geräteupgrade auch über FTTB realisieren! Muss halt G.fast sprechen die Karte im Keller. Oder auf KOAX gehen, wenn das Kabel Inhouse dem Vermieter gehört.

  6. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: ikhaya 11.12.21 - 15:26

    Mnet und NetCologne waren die ersten mit G. Fast.
    Das geht mit modernen Geräten bis 2GB Summenbandbreite.
    Ich würde sagen es is unrealistisch das man sofort alle alten Geräte ersetzt.
    FttH scheitert immer gern am Eigentümer.

    Der Plan is dieser https://www.golem.de/news/m-net-wir-wollen-wirklich-nur-noch-ftth-bauen-2001-146208.html

  7. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: AynRandHatteRecht 11.12.21 - 15:35

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mnet und NetCologne waren die ersten mit G. Fast.
    > Das geht mit modernen Geräten bis 2GB Summenbandbreite.
    > Ich würde sagen es is unrealistisch das man sofort alle alten Geräte
    > ersetzt.
    > FttH scheitert immer gern am Eigentümer.
    >
    > Der Plan is dieser www.golem.de

    M-Net rüstet G.fast nicht nach, d.h. alle Ausbauten der ersten paar Jahre sind weiterhin nur mit VDSL versorgt. Auch mit G.fast bleibt man unter der Bandbreite von Vodafone Coax, verlangt aber trotzdem mehr als das doppelte.

    M-Net als TelCo - zumindest in der Stadt München - ist hoffnungslos kaputt. Eine weise Entscheidung der SWM bzw des Bürgermeister wäre es, das B2C-Endkundengeschäft einzustellen und die aktiven Einheiten (FTTB) zu verkaufen oder zurückzubauen. Dann sollte M-net sich voll auf das Vermieten der "dark fibre" Anbindungen in die Gebäude kümmern.

    Der Erhalt kostet die Steuerzahler Millionen, Preis-Leistung ist Mist gegenüber 1&1 VDSL oder Vodafone Coax Gigabit-Kabel. Vodafone wird, wenn der Markt es irgendwann möchte, auch das Coax-Netz mit FTTC noch weiter ausbauen und somit das letzte-Meter-Problem bis weit über 2Gbit/s lösen können. M-Net ist hier Chancenlos.

    Auf der anderen Seite des Marktes sind die Mobilfunkanbieter, die über 5G versuchen werden, die letzten Meter zu realisieren mit stationären Angeboten. So wie viele Menschen keine PCs/Laptops mehr besitzen und nur noch auf Mobilgeräten aktiv sind, so wird sich auch das ISP-Geschäft noch stärker verändern. Telefonie ist längst Mobilfunk, ISDN ist Geschichte. Bleibt nur noch Kabel-TV und "highspeed" Internet. Auch das wird irgendwann durch 5G zumindest für die große Masse abgelöst werden.

    Ich wiederhole mich aber: M-Net in der bisherigen Form ist mausetot.

  8. Re: Vodafone Kabel schneller als M-Net

    Autor: AynRandHatteRecht 11.12.21 - 15:39

    Was ich vergesse habe zu schreiben:

    Ich war 2010 mal M-net Kunde und da der DSLAM hier im Mehrfamilienhaus irgendwann von M-Net kaputtgeflasht wurde, war ich 7 Tage ohne Telefonie und Internet. Und das als Selbständiger. Seitdem bin ich bei KD bzw Vodafone und habe in Summe nicht die Ausfälle erreicht, wie damals bei M-Net.

    Auch heute, also gerade getestet, ist M-net hier nur in der Lage 100/50 für 40¤ im Monat zu liefern, obwohl ich exakt 1 Stockwerk über dem Übergabepunkt sitze.

    Derweil surfe ich mit 1000/50 Vodafone Kabel für weniger als 40¤ im Monat:
    https://www.speedtest.net/result/12453822822 (gerade eben)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
  2. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  3. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
  4. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ statt 197,80€ im Vergleich
  2. (u. a. Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse, Greenland, Der Diktator)
  3. 114€ (Bestpreis)
  4. 720,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de