Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Buch zu Java 6 zum kostenlosen…

Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: Usability Experte 14.12.06 - 17:17

    Also unter kompakt verstehe ich was anderes. Java und das Wort "kompakt" passen nun mal nicht zusammen.

  2. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: qpid 14.12.06 - 17:50

    Usability Experte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also unter kompakt verstehe ich was anderes. Java
    > und das Wort "kompakt" passen nun mal nicht
    > zusammen.

    Wie meinst du das genau? Java ist nicht kompakt oder das Buch ist es nicht?

    mfg qpid

    Für mich ist AfterSales was fürn Arsch

  3. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: Lim_Dul 14.12.06 - 19:19

    qpid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Usability Experte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also unter kompakt verstehe ich was anderes.
    > Java
    > und das Wort "kompakt" passen nun mal
    > nicht
    > zusammen.
    >
    > Wie meinst du das genau? Java ist nicht kompakt
    > oder das Buch ist es nicht?
    Er zieht die natürlich auf der Hand liegende Schlussfolgerung, dass das Buch nicht kompakt ist, weil es 1400 Seiten hat, also kann auch Java nicht kompakt sein.

    Also quasi, weil Birnen nicht rot sind, können Äpfel nicht rot sein.

    Lustige Erlebnisse mit der Deutschen Bahn: http://www.bahn-spass.de/

  4. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: heckmeck 14.12.06 - 22:37

    Lim_Dul schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also quasi, weil Birnen nicht rot sind, können
    > Äpfel nicht rot sein.

    Moment mal..wenn Birnen nicht rot sind, und Äpfel AUCH nicht, was ist dann mit Kartoffeln? Ist Java dadurch eine gelbe Banane? Oder ist das Buch vergilbt?

  5. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: lölchen 14.12.06 - 23:08

    heckmeck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lim_Dul schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also quasi, weil Birnen nicht rot sind,
    > können
    > Äpfel nicht rot sein.
    >
    > Moment mal..wenn Birnen nicht rot sind, und Äpfel
    > AUCH nicht, was ist dann mit Kartoffeln? Ist Java
    > dadurch eine gelbe Banane? Oder ist das Buch
    > vergilbt?


    Ne Java ist ne Rote Banane, das OS hat gerade seine tage.

  6. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: joe911 15.12.06 - 00:56

    Und wenn die linke Wurst mit der rechten kompatibel ist, dann sollten doch sub-optimale Ergebnisse zu einer trivialen Schlussfolgerung kommen...

  7. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: demon driver 15.12.06 - 10:29

    qpid schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie meinst du das genau? Java ist nicht kompakt
    > oder das Buch ist es nicht?

    Die Aussage lautete, Java (die Entwicklungsplattform, nicht die paar grundlegenden Elemente der Sprache an sich) ist eher komplex, so dass auch ein (vernünftiges) Buch darüber nicht kompakt sein kann.

    Man kann unterschiedlicher Auffassung darüber sein, ob das gut oder schlecht ist; als Tatsache ist's zumindest kaum bestreitbar.

    Gruß,
    d. d.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.06 10:30 durch demon driver.

  8. Re: Über 1400 Seiten sind also kompakt? *lölchen*

    Autor: qpid 15.12.06 - 17:36

    demon driver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qpid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wie meinst du das genau? Java ist nicht
    > kompakt
    > oder das Buch ist es nicht?
    >
    > Die Aussage lautete, Java (die
    > Entwicklungsplattform, nicht die paar
    > grundlegenden Elemente der Sprache an sich) ist
    > eher komplex, so dass auch ein (vernünftiges) Buch
    > darüber nicht kompakt sein kann.
    >
    > Man kann unterschiedlicher Auffassung darüber
    > sein, ob das gut oder schlecht ist; als Tatsache
    > ist's zumindest kaum bestreitbar.
    >
    > Gruß,
    > d. d.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.06 10:30.

    Im Buch wird auf die Sprache Java eingegangen und darüber hinaus auf zusätzliche wichtige Themen. Und das meiner Ansicht nacht sehr wohl kompakt, sehr verständlich und mit guten Beispielen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand das Buch kauft um damit zu arbeiten. Und 1400 Seiten Buchdruck oder die Menge an Informationen in einer HTML-Version mit Glossar zum schnellen Durchsuchen und einer Kapitelübersicht auf einer Seite, steht in keinem Verhältnis.

    mfg qpid

    Für mich ist AfterSales was fürn Arsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19