1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BR und SWR…

Na dann hoffentlich auch als Open Source?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: Termuellinator 17.12.21 - 13:57

    Wenn der Spaß schon durch Steuern (trotz juristischer Winkelzüge sind es Steuern, punkt) finanziert wird, dann hoffentlich auch sauber als FOSS?

  2. Re: Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: minnime 17.12.21 - 14:51

    Wahrscheinlich aber das heißt nicht dass das jeder zu Gesicht bekommt. Es kann auch heißen, dass der Code dann einfach dem BR und SWR gehört und die den einsehen könne, er muss nicht zwingend öffentlich sein.

  3. Re: Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: Termuellinator 17.12.21 - 15:07

    Doch, wenn es richtig open sourced wird heisst es genau das ;)
    Und das wäre auch das einzig vernünftige, wenn hier mit öffentlichem Geld entwickelt wird. Public money, public code.

  4. Re: Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: FreiGeistler 17.12.21 - 15:56

    Ja wie. jetzt aben auch andere Accounts das Umlaute-Problem?

    @Golem, könnt ihr euch das bitte endlich mal anschauen?

  5. Re: Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: terraformer 17.12.21 - 16:11

    Du meinst so "Open Source" wie die Eigenproduktionen, die nur begrenzte Zeit verfügbar sind?

    Glaubst wohl noch an den Weihnachtsmann ;-)

  6. Re: Na dann hoffentlich auch als Open Source?

    Autor: Termuellinator 17.12.21 - 18:41

    Ja, aber man wollte mir ja nicht glauben, dass ich nichts geändert habe und es an Golem lieben müsste.
    Habe auch noch jemand anderen gesehen, xexos oder so ähnlich.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  3. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  4. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  2. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen
  3. Anonyme Kritik Glassdoor muss Nutzerdaten an Arbeitgeber herausgeben

Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus