1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stromspeicher: MIT-Forscher…

Recycling

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Recycling

    Autor: Matze917 21.12.21 - 13:04

    Das mag ja alles wieder schön und nett sein - aber wird der gesamte Lebenszyklus des Kleidungsstücks betrachtet?

    Wie wird der Akkufaden wieder aus den Textilien "einfach und unkompliziert" entnommen?

    Der Trend der akkubetriebenen Geräte ist nicht mehr aufzuhalten - mMn sollte der Gesetzgeber aber frühzeitig darauf achten, dass Recyclingverfahren bereits zur Markteinführung zur Verfügung stehen.

  2. Re: Recycling

    Autor: fanreisender 21.12.21 - 14:00

    Gibt sicher genug Haken.
    Allerdings finde ich allein die Idee nett. Da muss man erst einmal drauf kommen.

  3. Re: Recycling

    Autor: oldmcdonald 21.12.21 - 22:25

    Die Idee dafür zu haben, ist ja noch das einfachste. Der OP hat recht: So etwas in Produktion zu bringen, ist nicht das Ende der Fahnenstange: Man sollte bedenken, dass so eine nützliche Erfindung massenhaft zur Anwendung kommen könnte - und dann wäre es schlecht, wenn sich herausstellt, dass die Entsorgung nicht mitgedacht wurde.

  4. Re: Recycling

    Autor: rocnathan 22.12.21 - 10:46

    Könnte mir vorstellen, dass bei der Herstellung der Textilie eine Art "Kabelkanal" dafür gemacht wird, dann kann man das Ding einfach von einem Ende herausziehen. Einfach in die Altkleidersammlung werfen kann man das halt dann nicht, außer es gibt Optionen, den Akku eigenständig zu entfernen (wäre für Akkutausch natürlich auch wichtig).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  2. Security Engineer Public Key Infrastructure (PKI) (m/w/d)
    Westnetz GmbH, verschiedene Standorte
  3. IT-Managerin (m/w/d) Kernfunktionalitäten & Projekte
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Junior DevOps Engineer Infrastructure & Provisioning (m/w/d)
    Techem Energy Services GmbH, Eschborn, Bielefeld, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom durch erneuerbare Energien: Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo
Strom durch erneuerbare Energien
Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo

Um Strom auf erneuerbare Energien umzustellen, müssen neben Wind- und Solarenergie auch die Stromnetze massiv ausgebaut werden - und zwar rasant.
Von Hanno Böck

  1. Wirtschaftsumfrage Energiekosten bremsen Investitionen aus
  2. Energieversorgung Kohle war 2021 wichtigste Stromquelle in Deutschlands
  3. Energieversorgung Terrapower bekommt Unterstützung aus Japan

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
    Elon Musk
    Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

    Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
    Eine Glosse von Dirk Kunde

    1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
    2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
    3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk