1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neu aufgelegt: Inoffizielle…

Bessere Alternative: Offline-Update der c't

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: GProfi 15.12.06 - 10:05

    Wieso ein inoffizielles Update-Paket nehmen, bei dem man nicht mehr ohne weiteres nachvollziehen kann, ob es manipuliert wurde?

    Deshalb lieber das c't Offline-Update verwenden - das lädt automatisch die Origiginal-Updates herunter und erstellt daraus Update-CDs und DVDs. Die aktualisierung erfolgt bei jedem Aufruf automatisch.

    http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/offlineupdate/

  2. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: IT-Bademeister und Baumschüler 15.12.06 - 10:10

    Noch einfacher: automatische updates anschalten.



    GProfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso ein inoffizielles Update-Paket nehmen, bei
    > dem man nicht mehr ohne weiteres nachvollziehen
    > kann, ob es manipuliert wurde?
    >
    > Deshalb lieber das c't Offline-Update verwenden -
    > das lädt automatisch die Origiginal-Updates
    > herunter und erstellt daraus Update-CDs und DVDs.
    > Die aktualisierung erfolgt bei jedem Aufruf
    > automatisch.
    >
    > www.heise.de
    >
    >


  3. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: LauxAimoEwa 15.12.06 - 10:12

    IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch einfacher: automatische updates anschalten.
    >
    >

    Und was, wenn der Rechner keine Internetverbindung hat?
    Na klar! Das c't OfflineUpdate verwenden!

    ;-)

  4. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: IT-Bademeister und Baumschüler 15.12.06 - 10:16

    Geht dann auch nicht, das offlineUpdate muss erst mal online sein um sich die updates zu ziehen (Paradox oder?). Also ist es dann einfacher gleich den Rechner selbst upzudaten.


    LauxAimoEwa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und was, wenn der Rechner keine Internetverbindung
    > hat?
    > Na klar! Das c't OfflineUpdate verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  5. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: Wer lesen kann... 15.12.06 - 10:20

    Von der c't Seite:

    "Endlich werden Windows-Updates auch ohne Internetverbindung handhabbar: Unsere Skriptsammlung Offline Update 3.0 lädt sämtliche Updates für Windows 2000, XP oder Server 2003 in einem Rutsch von Microsofts Servern herunter und erstellt daraus Patch-Pakete auf CD, DVD oder USB-Medien. Damit bringen Sie beliebig viele PCs auf den aktuellen Stand."

    Hier ist eigentlich gar nichts Paradox.

    IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geht dann auch nicht, das offlineUpdate muss erst
    > mal online sein um sich die updates zu ziehen
    > (Paradox oder?). Also ist es dann einfacher gleich
    > den Rechner selbst upzudaten.
    >
    > LauxAimoEwa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und was, wenn der Rechner keine
    > Internetverbindung
    > hat?
    > Na klar! Das c't
    > OfflineUpdate verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  6. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: IT-Bademeister und Baumschüler 15.12.06 - 10:23

    Doch ein OfflineUpdate das erst mal Online sein muss, das ist Paradox.
    Dann doch lieber selbst updaten oder die fertigen Packete von Winboard benutzen.

    Wer lesen kann... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von der c't Seite:
    >
    > "Endlich werden Windows-Updates auch ohne
    > Internetverbindung handhabbar: Unsere
    > Skriptsammlung Offline Update 3.0 lädt sämtliche
    > Updates für Windows 2000, XP oder Server 2003 in
    > einem Rutsch von Microsofts Servern herunter und
    > erstellt daraus Patch-Pakete auf CD, DVD oder
    > USB-Medien. Damit bringen Sie beliebig viele PCs
    > auf den aktuellen Stand."
    >
    > Hier ist eigentlich gar nichts Paradox.
    >
    > IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht dann auch nicht, das offlineUpdate muss
    > erst
    > mal online sein um sich die updates zu
    > ziehen
    > (Paradox oder?). Also ist es dann
    > einfacher gleich
    > den Rechner selbst
    > upzudaten.
    >
    > LauxAimoEwa
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Und was, wenn der
    > Rechner keine
    > Internetverbindung
    >
    > hat?
    > Na klar! Das c't
    > OfflineUpdate
    > verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  7. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: LJ 15.12.06 - 10:33

    Es macht keinen Spaß einen Rechner neu aufzusetzen und eine Woche zu warten, bis alle Updates geladen worden sind. Ausserdem einen ungepatchten Rechner ans Netz zu hängen ist grobe Fahrlässigkeit, in 5 Minuten ist der verseucht!

    Also einen Rechner online und uptodate, alle anderen/neuen Rechner kann man dann mit so einem Packet auf Stand bringen. Die extra Packete haben meist noch ein paar Goodies dabei. Und normalerweise sind die Quellen seriös genug, um sie zu verwenden :->

  8. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: LJ 15.12.06 - 10:34

    Siehe andere Mail (verrutscht :)

  9. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: UweS. 15.12.06 - 10:57

    IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Du hast aber schon das Prinzip verstanden, oder ?

    Das Offline-Update der c't ist nicht dazu gedacht, einen aktuellen Rechner auf den neuesten Stand zu bringen.

    Das Offline-Update lädt die Patches herunter und packt sie so ein, damit man dann zukünftige Rechner offline auf den neusten Stand bringen kann.

    Insofern macht das schon Sinn.

    Die anderen Updates musst Du ja auch erstmal runterladen. Wie willst Du das ohne Internet-Anbindung machen ?

    Das c't-Tool hat wohl den Vorteil, dass man nicht immer alles neu herunterladen muss, wenn ich das richtig verstanden habe.


    > Doch ein OfflineUpdate das erst mal Online sein
    > muss, das ist Paradox.
    > Dann doch lieber selbst updaten oder die fertigen
    > Packete von Winboard benutzen.
    >
    > Wer lesen kann... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Von der c't Seite:
    >
    > "Endlich werden
    > Windows-Updates auch ohne
    > Internetverbindung
    > handhabbar: Unsere
    > Skriptsammlung Offline
    > Update 3.0 lädt sämtliche
    > Updates für Windows
    > 2000, XP oder Server 2003 in
    > einem Rutsch von
    > Microsofts Servern herunter und
    > erstellt
    > daraus Patch-Pakete auf CD, DVD oder
    >
    > USB-Medien. Damit bringen Sie beliebig viele
    > PCs
    > auf den aktuellen Stand."
    >
    > Hier
    > ist eigentlich gar nichts Paradox.
    >
    > IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Geht dann auch nicht, das
    > offlineUpdate muss
    > erst
    > mal online sein
    > um sich die updates zu
    > ziehen
    > (Paradox
    > oder?). Also ist es dann
    > einfacher
    > gleich
    > den Rechner selbst
    >
    > upzudaten.
    >
    > LauxAimoEwa
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Und was, wenn
    > der
    > Rechner keine
    >
    > Internetverbindung
    >
    > hat?
    > Na klar!
    > Das c't
    > OfflineUpdate
    > verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  10. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: Argh 15.12.06 - 10:57

    IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Doch ein OfflineUpdate das erst mal Online sein
    > muss, das ist Paradox.
    > Dann doch lieber selbst updaten oder die fertigen
    > Packete von Winboard benutzen.

    Dummes Zeug. Für die ERSTELLUNG muss man natuerlich online sein, aber wenn man dann eine CD hat, kann man damit von Rechner zu Rechner gehen (die eben durchaus nicht online sein koennen)

    Was ist denn daran so schwer zu verstehen?


    Oh Mann...


  11. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: IT-Weiser 15.12.06 - 12:26

    @IT-Bademeister:

    Richtig. So machen das die Profis!

    IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch einfacher: automatische updates anschalten.
    >
    > GProfi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso ein inoffizielles Update-Paket nehmen,
    > bei
    > dem man nicht mehr ohne weiteres
    > nachvollziehen
    > kann, ob es manipuliert
    > wurde?
    >
    > Deshalb lieber das c't
    > Offline-Update verwenden -
    > das lädt
    > automatisch die Origiginal-Updates
    > herunter
    > und erstellt daraus Update-CDs und DVDs.
    > Die
    > aktualisierung erfolgt bei jedem Aufruf
    >
    > automatisch.
    >
    > www.heise.de
    >
    >


  12. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: asfawefeaw 15.12.06 - 12:27

    Wenn der Rechner nicht am Netz ist, braucht man keine Updates.

    LauxAimoEwa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch einfacher: automatische updates
    > anschalten.
    >
    > Und was, wenn der Rechner keine Internetverbindung
    > hat?
    > Na klar! Das c't OfflineUpdate verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  13. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: Eugen 15.12.06 - 12:35

    IT-Weiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @IT-Bademeister:
    > Richtig. So machen das die Profis!

    Die Profis (in Unternehmen) machen das mit nem WSUS, denn wer will schon mit zig PCs jedes Update übers Internet von MS runterladen?

    Und ambitionierte User haben die freie Wahl: je nach Vorliebe ist ein fertiges Paket der in der News genannten Seiten ebenso sinnvoll wie das c´t-Offlineupdate - es ist rein ne Frage des Vertrauens in die Quellen.

    Wer nur einen oder zwei Rechner zu Hause hat, macht es sinnvollerweise mit den Autom. Update, da lohnt sich das gesonderte runterladen normal nicht (sofern beide am Internet hängen).

    Übrigens sind Aussagen wie "offline Rechner müssen nicht akutallisiert werden" Unfug - die Kiste kann ja durchaus übers interne Netz Verbindung zu anderen aufnehmen und so ebenfalls angegriffen werden, auch ohne die Befugnis, die Internetverbindung mit zu verwenden.

  14. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: UweS. 15.12.06 - 13:14

    Und wieso nicht ?

    asfawefeaw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn der Rechner nicht am Netz ist, braucht man
    > keine Updates.
    >
    > LauxAimoEwa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Noch einfacher: automatische
    > updates
    > anschalten.
    >
    > Und was, wenn der Rechner keine
    > Internetverbindung
    > hat?
    > Na klar! Das c't
    > OfflineUpdate verwenden!
    >
    > ;-)
    >
    >


  15. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: trotzdem umständlich 15.12.06 - 13:29

    Argh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT-Bademeister und Baumschüler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch ein OfflineUpdate das erst mal Online
    > sein
    > muss, das ist Paradox.
    > Dann doch
    > lieber selbst updaten oder die fertigen
    >
    > Packete von Winboard benutzen.
    >
    > Dummes Zeug. Für die ERSTELLUNG muss man
    > natuerlich online sein, aber wenn man dann eine CD
    > hat, kann man damit von Rechner zu Rechner gehen
    > (die eben durchaus nicht online sein koennen)
    >
    > Was ist denn daran so schwer zu verstehen?
    >
    > Oh Mann...
    >
    >

    Also ich find die Update-Pakete von Winhelpline & Co trotzdem besser, das ist eine kompakte Datei, die ich mit fullspeed runter laden kann und nicht auf die langsamen Microsoft-Server zugreifen muss. Die Datei kann ich im Netzwerk freigeben und dann haben alle drauf zugriff. Und wenns mir zuviele Rechner sind, dann nutz ich sowieso den WSUS.

  16. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: GProfi 15.12.06 - 13:43

    > Also ich find die Update-Pakete von Winhelpline
    > & Co trotzdem besser, das ist eine kompakte
    > Datei, die ich mit fullspeed runter laden kann und
    > nicht auf die langsamen Microsoft-Server zugreifen
    > muss. Die Datei kann ich im Netzwerk freigeben und
    > dann haben alle drauf zugriff. Und wenns mir
    > zuviele Rechner sind, dann nutz ich sowieso den
    > WSUS.

    Dann hat deine leitung einfach zu wenig "Saugkraft". Bei mir donnern die Updates teilweise mit 10MB/sek rein (wohlgemerkt ich rede hier von MB nicht MBit!)...

  17. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: janaco 15.12.06 - 14:06

    > Wenn der Rechner nicht am Netz ist, braucht man
    > keine Updates.

    ...und wenn unsere Kunden mit 'nem Modem oder vielleicht sogar "schon" ISDN ihre Updates ziehen sollen, dann sind sie tagelang glücklich - und die Telekom auch :-)

    Es gibt auf'm Lande tatsächlich noch Orte, an denen man noch nichtmal DSL und schon garkeine Flat hat, trotzdem aber ins Internet geht, um zumindest Mails zu lesen. So ein Sammelpaket macht also durchaus Sinn, herunterladen werden es aber eher "Bekannt" oder Dienstleister, um es ihren Kunden anbieten zu können. Oder eben der Admin mit seinen 'zig Surf-Rechnern im Schul-Windows-Pool...

  18. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: LauxAimoEwa 15.12.06 - 15:28

    GProfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Dann hat deine leitung einfach zu wenig
    > "Saugkraft". Bei mir donnern die Updates teilweise
    > mit 10MB/sek rein (wohlgemerkt ich rede hier von
    > MB nicht MBit!)...
    >
    >


    Kann ich nur bestätigen. Die Server sind sehr schnell!
    Das einzig Lahme ist die Webseite der Microsoft-(bzw. Windows-)Updates

  19. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: Ulla Die Trulla 15.12.06 - 16:37

    > Ausserdem einen ungepatchten Rechner
    > ans Netz zu hängen ist grobe Fahrlässigkeit, in 5
    > Minuten ist der verseucht!
    >
    > Also einen Rechner online und uptodate, alle
    > anderen/neuen Rechner kann man dann mit so einem
    > Packet auf Stand bringen. Die extra Packete haben
    > meist noch ein paar Goodies dabei. Und
    > normalerweise sind die Quellen seriös genug, um
    > sie zu verwenden :->

    Du schaltest also auch erst die integrierte Windows-Firewall ab, bevor du online gehst. Sehr interessant (Ja, eine Firewall gab es auch schon vor SP2)

  20. Re: Bessere Alternative: Offline-Update der c't

    Autor: Winamper 16.12.06 - 13:58

    GProfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso ein inoffizielles Update-Paket nehmen, bei
    > dem man nicht mehr ohne weiteres nachvollziehen
    > kann, ob es manipuliert wurde?
    >
    > Deshalb lieber das c't Offline-Update verwenden -
    > das lädt automatisch die Origiginal-Updates
    > herunter und erstellt daraus Update-CDs und DVDs.
    > Die aktualisierung erfolgt bei jedem Aufruf
    > automatisch.
    >
    > www.heise.de
    >
    >

    Nun ich vertraue den genannten Seiten genau so sehr wie der c`t und genannte Seiten bieten mit die Updates direkt ohne entsprechende UpdateDownload-Software an. Ich benutze für Freunde, Bekannte und Verwandte meistens winxxx.de Updates und habe bisher noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iComps GmbH, Bad Schwalbach
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  3. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit
  4. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 4,29


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
    Passwortmanager
    Das letzte Mal Lastpass verwenden

    Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
    Von Moritz Tremmel

    1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
    2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
    3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar