1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo Gamecube (2001…

Meistgenutze Konsole dieser Generation

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: Hotohori 26.12.21 - 20:13

    Nun, ehrlich gesagt auch nicht schwierig... die PS2 hatte ich damals nur ein halbes Jahr für Final Fantasy 10, was ich nie beendet habe. Die XBox 1 hatte ich nie und den GameCube auch erst als Tales of Symphonia bei uns erschienen ist und ich genau deswegen den GameCube gekauft habe. Kurze Zeit später kam auch Resident Evil 4, was gar nicht mal auf meinem Zettel stand und dann noch Zelda TP. Alles drei Spiele, die ich echt geliebt habe, vor allem ersteres, war mein erstes Tales of und Anime jRPG und dann direkt so ein gutes. Aber auch RE4 hab ich damals mehrfach durchgezockt, wie später auch noch mal direkt die Wii Version (meine Meinung nach die besten Version - wenn auch dank WiiMote zu leicht). Zelda TP war mein erstes Zelda, viel hab ich von dem Spiel aber nicht mehr im Gedächtnis behalten, aber ich glaube irgendwo hab ich auch das Spiel noch liegen (hab die Konsole damals ohne Spiele für die Wii verkauft).

    Ansonsten weiß ich nicht mehr was ich noch darauf gespielt habe, so viel war es dann auch nicht. Zu der Zeit kam ich erst so langsam wieder zu den Konsolen zurück, da ich nach der ersten PlayStation zum PC gewechselt bin und dieser bis heute meine Hauptplattform ist.

    Meiner Meinung nach war der Gamecube von der Hardware wirklich nicht schlecht, die GC Version von Resident Evil 4 sah besser aus als die der PS2. Ich glaube generell gab der GC ein besseres Bild aus. Hätte es Nintendo damals nicht mit den Spielen zum Start der Konsole vermasselt, weswegen sie es um 1 Jahr verschieben mussten, hätte die Geschichte ganz anders ausgehen können. Dummer Fehler.

  2. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: Profi_in_allem 26.12.21 - 21:07

    Öhm, der Gamecube war eine ganz andere Zielgruppe als die PS2. Nintendo hat schon immer eher Kinder und Familien angesprochen. Sony mit der Playstation eher Jugendliche und junge Erwachsene, die haben auch eher das Geld für eine Konsole. Die Playstation war zu dem Zeitpunkt unschlagbar gut und die PS2 hat nahtlos angeknüpft. Nintendo war, trotz schnellerer CPU (N64 100MHZ vs PS1 30MHZ), ganz klar der Verlierer und einen Rückstand aufzuholen zu dem Zeitpunkt unmöglich, auch wenn Sega mit der Cast leider raus ist.

    Da ich IT-Profi bin und überaus intelligent, zählt meine Meinung mehr als alle anderen. Dies begründe ich ganz einfach, meine Meinung ist immer gut durchdacht, ich habe also einen Denkvorsprung vor allen anderen. Ich bitte dies bei etwaigen Antworten auf meine Posts zu bedenken, ich habe und hatte bisher immer Recht. Wer also anderer Meinung ist wie ich, sollte vorher bedenken, dass er höchstwahrscheinlich im Unrecht ist.

  3. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: LH 26.12.21 - 21:14

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm, der Gamecube war eine ganz andere Zielgruppe als die PS2. Nintendo hat
    > schon immer eher Kinder und Familien angesprochen.

    So einfach war das nicht, speziell beim N64 und dem GC hatte Nintendo keine so starke Beschränkung auf Familienfreundliche Inhalte, wie es davor und danach üblich war. Auch Sonys Ausrichtung hat sich erst mit der Zeit ergeben, am Anfang hatte man durchaus Nintendo nachmachen wollen.
    Zudem haben jugendliche nicht unbedingt mehr Geld für Konsolen, da diese traditionell ja klassische Weihnachtsgeschenke sind. Das galt besonders in den 90ern und frühen 2000ern.

    Technisch gesehen waren N64 und GC überlegen, aber Nintendo hatte sich jeweils auf anderem Wege das Leben schwer gemacht, die nichts mit deinen Gründen zu tun hatten: Beim N64 war weiterhin die Lizenzpolitik hart, während Sony sehr offen für neue Firmen war, außerdem waren die Cartridge oftmals zu teuer. Beim GC war Nintendo offener, aber Sony war bereits dominierend, zudem waren die kleinen Discs des GC wiederum ein großer Nachteil.

    Erst bei der Wii hatte Nintendo aus diesen Fehlern gelernt, und zusammen mit dem neuen Controller-Konzept erfolge gefeiert. Nur leider war dieses so anders, um viele Ports zu ermöglichen, zudem war die Hardware nicht mehr Konkurrenzfähig.

  4. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: Gwels 26.12.21 - 23:14

    Was LH schreibt stimmt schon so. Die Gründe für den Siegeszug der Playstation gegenüber Nintendo lagen woanders und Nintendo hat es sich zu großen Teilen selbst verbockt, obwohl jeweils für sich der GC und insbesondere der N64 super Konsolen waren.

    Die Aussage "PS ist mehr für Erwachsene, Nintendo sei kindisch" stammte eher von PS-Jüngern, um sich abzugrenzen. Zeigt wie gut das Marketing von Sony war.
    Nintendo hatte tatsächlich mit dem GC noch mal versucht anzugreifen und insbesondere auch erwachsenes Publikum anzusprechen. Es gab gute Spiele in die Richtung (RE4, RE0, Eternal Darkness, Metroid Prime, Wave Race, Star Wars, Twilight Princess .. hinzu bekannte Nintendo-Titel wie Mario, Mario Kart und Smash Bros) und stärkere Hardware als die PS2, hatte aber bei Release bereits zu viel Boden verloren gegen eine Konsole die vor allem den big selling point "auch DVD-Player" hatte. Die Mini-Disc war ebenfalls keine gute Entscheidung von Nintendo. Spieletechisch war der GC gut und angenehem, aber innovativ bis auf den sehr gut ausgewogenen Controller leider nicht so.

    Das N64 dagegen war an sich extrem innovativ. Videospielhistorisch kann man die Konsole auch nicht als Flop bezeichnen. Insbesondere in Spielen wie Mario64 und Zelda OoT wurden Grundformeln von Spielprinzipien neu entwickelt. Quasi Blaupausen für 3D-Spieldesign und insgesamt ein großer Schritt in Richtung 3D. Dazu der Controller mit Joystick, Knopf auf Unterseite und erster Rumble-Funktion.
    Problem des N64 waren halt nur die teuren Lizenzen und die (zwar vom Handling praktischen aber) leistungstechnisch unterlegenen und teuren Datenträger, sowie die starke Konkurrenz einer Konsole, die für lizenztechnisch für Programmierer extrem zugänglich war und auch das Spielen nicht legal erworbener Spiele einfach möglich machte.

  5. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: Z101 27.12.21 - 01:09

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm, der Gamecube war eine ganz andere Zielgruppe als die PS2. Nintendo hat
    > schon immer eher Kinder und Familien angesprochen. Sony mit der Playstation
    > eher Jugendliche und junge Erwachsene, die haben auch eher das Geld für
    > eine Konsole.
    Das kam erst nach dem Gamecube. Immerhin hatte der Gamecube z.B. RE4 (das auf dem gamecube auch deutlich hübscher aussah als auf der PS2). Mit der Switch hat Nintendo nun endgültig wieder alle Zielgruppen erreicht.

  6. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: derKlaus 30.12.21 - 07:30

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Profi_in_allem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm, der Gamecube war eine ganz andere Zielgruppe als die PS2. Nintendo
    > hat
    > > schon immer eher Kinder und Familien angesprochen. Sony mit der
    > Playstation
    > > eher Jugendliche und junge Erwachsene, die haben auch eher das Geld für
    > > eine Konsole.
    > Das kam erst nach dem Gamecube. Immerhin hatte der Gamecube z.B. RE4 (das
    > auf dem gamecube auch deutlich hübscher aussah als auf der PS2). Mit der
    > Switch hat Nintendo nun endgültig wieder alle Zielgruppen erreicht.

    Pardon, auch das ist nicht richtig: auf den Nintendo Plattformen gab es seit jeher schon Spiele für eine ältere Zielgruppe. Das war bei SNES und NES noch eher thematisch, ab dem N64 mit Titeln wie Turok, Goldeneye und Perfect Dark schon was anderes. Auch auf der Wii: Dead Rising, The House of the Dead, MadWorld oder Manhunt 2 sind garantiert nix für die Ganze Familie ;)
    Nintendo musste nach dem GameCube den Weg gehen, den Nicht-Spieler zum Spieler zu machen, sonst wäre das Kapitel Nintendo als Hardwarehersteller nach Wii beendet gewesen (das kam wiederholt von einigen hohen Tieren bei Nintendo).
    Wii ist als Videospiel für alle erfolgreich geworden, Nintendo hier aber auf Familienkompatibilität zu limitieren ist falsch.

  7. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: lock_ 30.12.21 - 09:44

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z101 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Profi_in_allem schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Öhm, der Gamecube war eine ganz andere Zielgruppe als die PS2.
    > Nintendo
    > > hat
    > > > schon immer eher Kinder und Familien angesprochen. Sony mit der
    > > Playstation
    > > > eher Jugendliche und junge Erwachsene, die haben auch eher das Geld
    > für
    > > > eine Konsole.
    > > Das kam erst nach dem Gamecube. Immerhin hatte der Gamecube z.B. RE4
    > (das
    > > auf dem gamecube auch deutlich hübscher aussah als auf der PS2). Mit der
    > > Switch hat Nintendo nun endgültig wieder alle Zielgruppen erreicht.
    >
    > Pardon, auch das ist nicht richtig: auf den Nintendo Plattformen gab es
    > seit jeher schon Spiele für eine ältere Zielgruppe. Das war bei SNES und
    > NES noch eher thematisch, ab dem N64 mit Titeln wie Turok, Goldeneye und
    > Perfect Dark schon was anderes. Auch auf der Wii: Dead Rising, The House of
    > the Dead, MadWorld oder Manhunt 2 sind garantiert nix für die Ganze Familie
    > ;)
    > Nintendo musste nach dem GameCube den Weg gehen, den Nicht-Spieler zum
    > Spieler zu machen, sonst wäre das Kapitel Nintendo als Hardwarehersteller
    > nach Wii beendet gewesen (das kam wiederholt von einigen hohen Tieren bei
    > Nintendo).
    > Wii ist als Videospiel für alle erfolgreich geworden, Nintendo hier aber
    > auf Familienkompatibilität zu limitieren ist falsch.
    beim SNES kannst du auch noch Mortal Kombat II und Killer Instinct nennen, das warem wahrlich keine kinderspiele.
    die fokussierung auf "familienfreundliche" spiele kam tatsächlich wie erwaähnt bei der WII und das auch nur, weil die Hardware gegenüber den anderen konsolen limitiert war und somit viele AAA "erwachsenenspiel" einfach nicht portiert wurden.
    das hat sich mit WII U und Switch aber wieder komplett verändert.

  8. Re: Meistgenutze Konsole dieser Generation

    Autor: LH 30.12.21 - 10:37

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beim SNES kannst du auch noch Mortal Kombat II und Killer Instinct nennen,
    > das warem wahrlich keine kinderspiele.

    Auch das war allerdings nur der Fall, nachdem MK1 sich schlecht verkauft hatte. Nintendo war bis zum Ende der SNES Ära sehr strickt, was Spieleinhalte anging, u.a. waren in einigen Märkten auch religiöse Symbole eingeschränkt.
    Allerdings waren die Regeln von Marktabhängig, was die Diskussion nicht unbedingt erleichtert ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d) Digital Marketing
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  3. Principal Software Engineer SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Bochum
  4. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00