1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Fall Anne-Elisabeth Hagen…

343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: Nutzer-name 27.12.21 - 14:58

    Schöne neue Welt...

    Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld, aber bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.

    Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und plötzlich steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..

  2. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: gunterkoenigsmann 27.12.21 - 17:01

    Wenn das Bargeld ganz abgeschafft werden sollte, wird das sicher lustig.

  3. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: 3C 273 27.12.21 - 18:41

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne neue Welt...
    >
    > Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld, aber
    > bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.
    >
    > Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und plötzlich
    > steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..

    Wo steht denn da was von Hausdurchsuchung? Es wurden doch nicht bei 343 Käufern von Schuhen die Wohnungen durchsucht!

    Immer dieses Staats- und Beamtenbashing und der Wahn, dass der Staat alles überwacht und ohne Verhältnismäßigkeit gegen den armen Bürger vorgeht.
    Nun ist aber auch mal gut.

    Alles ist gut in meiner Welt.

  4. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: gamesartDE 27.12.21 - 19:05

    1+

  5. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: Greys0n 27.12.21 - 20:16

    Ganz ehrlich, mir ist es lieber wenn die Polizei solche Methoden nutzt, nach Freigabe durch einen Richter, als das Sie technisch im Jahr 1980 hängen bleibt.

  6. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: gunterkoenigsmann 27.12.21 - 21:26

    Ich höre gerne true crime-Stories und will, dass Verbrechen aufgeklärt werden. Aber manchmal überlege ich, was wäre, wenn die Regierung von 1933-1945 eine Liste aller Käufe aller Bürger, die Bewegungsbilder aus 2-3 Apps und die Info, wer wie lange in der Reichweite wessen Bluetooth-Senders ist, gehabt hätte.

    Wir bauen Grad Mittel auf, die solange gut sind, bis wir Irgendwann den Falschen wählen.

  7. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: bolzen 28.12.21 - 02:09

    3C 273 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzer-name schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schöne neue Welt...
    > >
    > > Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld, aber
    > > bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.
    > >
    > > Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und
    > plötzlich
    > > steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..
    >
    > Wo steht denn da was von Hausdurchsuchung? Es wurden doch nicht bei 343
    > Käufern von Schuhen die Wohnungen durchsucht!
    >
    > Immer dieses Staats- und Beamtenbashing und der Wahn, dass der Staat alles
    > überwacht und ohne Verhältnismäßigkeit gegen den armen Bürger vorgeht.
    > Nun ist aber auch mal gut.

    Nein natürlich nicht. Sie haben den Leuten Blumen und 30¤ Amazon Gutscheine geschickt.

  8. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: ternot 28.12.21 - 09:48

    gunterkoenigsmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich höre gerne true crime-Stories und will, dass Verbrechen aufgeklärt
    > werden. Aber manchmal überlege ich, was wäre, wenn die Regierung von
    > 1933-1945 eine Liste aller Käufe aller Bürger, die Bewegungsbilder aus 2-3
    > Apps und die Info, wer wie lange in der Reichweite wessen Bluetooth-Senders
    > ist, gehabt hätte.
    >
    > Wir bauen Grad Mittel auf, die solange gut sind, bis wir Irgendwann den
    > Falschen wählen.


    Die Falschen sind gerade an der Macht.

    Nur dass nicht die Bezahlart sondern einfach ein QR Code welcher überall gescannt werden muss nachverfolgt wird.

  9. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: elcravo 28.12.21 - 09:56

    ternot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gunterkoenigsmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich höre gerne true crime-Stories und will, dass Verbrechen aufgeklärt
    > > werden. Aber manchmal überlege ich, was wäre, wenn die Regierung von
    > > 1933-1945 eine Liste aller Käufe aller Bürger, die Bewegungsbilder aus
    > 2-3
    > > Apps und die Info, wer wie lange in der Reichweite wessen
    > Bluetooth-Senders
    > > ist, gehabt hätte.
    > >
    > > Wir bauen Grad Mittel auf, die solange gut sind, bis wir Irgendwann den
    > > Falschen wählen.
    >
    > Die Falschen sind gerade an der Macht.
    >
    > Nur dass nicht die Bezahlart sondern einfach ein QR Code welcher überall
    > gescannt werden muss nachverfolgt wird.

    Bleib doch einfach daheim in deiner Wohnung, Dann scannt auch niemand deinen QR-Code.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.21 09:57 durch elcravo.

  10. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: Nutzer-name 28.12.21 - 10:06

    3C 273 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzer-name schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schöne neue Welt...
    > >
    > > Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld, aber
    > > bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.
    > >
    > > Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und
    > plötzlich
    > > steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..
    >
    > Wo steht denn da was von Hausdurchsuchung? Es wurden doch nicht bei 343
    > Käufern von Schuhen die Wohnungen durchsucht!
    >
    > Immer dieses Staats- und Beamtenbashing und der Wahn, dass der Staat alles
    > überwacht und ohne Verhältnismäßigkeit gegen den armen Bürger vorgeht.
    > Nun ist aber auch mal gut.

    Ach ja... denk doch ein wenig weiter als von der Wand bis zu der Tapete.

    Was meinst du was ist mit den 343 passiert? Man hat einfach nichts gemacht?
    Oder es wurde jeder von denen durchleuchtet und jeder der nicht zu 100% als möglicher Täter ausgeschlossen werden konnte, wurde vorsorglich mindestens verdeckt überwacht und ggf. auch tatsächlich in U-Haft festgenommen?

    Es gibt mehr als genügend Fälle wo in DE es zu einer Hausdurchsuchung aus deutlich geringeren und teilweise absurden Gründen kam.

  11. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: gunterkoenigsmann 28.12.21 - 15:03

    Wenn man einen Mordfall aufklären will, und diese Sachen nicht tut - dann kommt man nicht immer weit und würde zurecht ein Aufschrei losgehen, dass man nicht alles versucht hat.

    Aber wenn die Nazis all diese Möglichkeiten gehabt hätten - ist ein böse zweischneidiges Schwert.

  12. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: 3C 273 28.12.21 - 17:45

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3C 273 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nutzer-name schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schöne neue Welt...
    > > >
    > > > Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld,
    > aber
    > > > bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.
    > > >
    > > > Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und
    > > plötzlich
    > > > steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..
    > >
    > > Wo steht denn da was von Hausdurchsuchung? Es wurden doch nicht bei 343
    > > Käufern von Schuhen die Wohnungen durchsucht!
    > >
    > > Immer dieses Staats- und Beamtenbashing und der Wahn, dass der Staat
    > alles
    > > überwacht und ohne Verhältnismäßigkeit gegen den armen Bürger vorgeht.
    > > Nun ist aber auch mal gut.
    >
    > Nein natürlich nicht. Sie haben den Leuten Blumen und 30¤ Amazon Gutscheine
    > geschickt.

    Na, das ist doch prima.

    Alles ist gut in meiner Welt.

  13. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: 3C 273 28.12.21 - 17:52

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3C 273 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nutzer-name schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schöne neue Welt...
    > > >
    > > > Ich selbst zahle zwar in den meisten Fällen auch nicht mit Bargeld,
    > aber
    > > > bei solchen Nachrichten macht man sich schon Gedanken.
    > > >
    > > > Da hat man vor einiger Zeit sich nur ein paar Schuhe gekauft und
    > > plötzlich
    > > > steht die Polizei mit der Hausdurchsuchung vor der Tür..
    > >
    > > Wo steht denn da was von Hausdurchsuchung? Es wurden doch nicht bei 343
    > > Käufern von Schuhen die Wohnungen durchsucht!
    > >
    > > Immer dieses Staats- und Beamtenbashing und der Wahn, dass der Staat
    > alles
    > > überwacht und ohne Verhältnismäßigkeit gegen den armen Bürger vorgeht.
    > > Nun ist aber auch mal gut.
    >
    > Ach ja... denk doch ein wenig weiter als von der Wand bis zu der Tapete.
    >
    > Was meinst du was ist mit den 343 passiert? Man hat einfach nichts gemacht?
    >
    > Oder es wurde jeder von denen durchleuchtet und jeder der nicht zu 100% als
    > möglicher Täter ausgeschlossen werden konnte, wurde vorsorglich mindestens
    > verdeckt überwacht und ggf. auch tatsächlich in U-Haft festgenommen?
    >
    > Es gibt mehr als genügend Fälle wo in DE es zu einer Hausdurchsuchung aus
    > deutlich geringeren und teilweise absurden Gründen kam.

    Natürlich hat die Polizei mit rechtsstaatlichen Mitteln in einem Rechtsstaat etwas gemacht. Du sollst ja schließlich für deine Steuergelder etwas bekommen.
    Und wenn die Polizei deiner Denke nichts gemacht hätte, ist es auch wieder nicht gut.

    Und wenn du deine ideologischen Scheuklappen jetzt mal abnimmst und nur für einen Bruchteil einer Sekunde dein Hirn etwas forderst und überlegst, wenn dein Kind oder deine Frau einfach so verschwindet?

    Grundgütiger. Dann lassen wir eben die Strafverfolgung und schauen mal, was innerhalb kürzester Zeit hier los ist.

    Alles ist gut in meiner Welt.

  14. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: Nutzer-name 28.12.21 - 18:50

    3C 273 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn du deine ideologischen Scheuklappen jetzt mal abnimmst und nur für
    > einen Bruchteil einer Sekunde dein Hirn etwas forderst und überlegst, wenn
    > dein Kind oder deine Frau einfach so verschwindet?
    >
    > Grundgütiger. Dann lassen wir eben die Strafverfolgung und schauen mal, was
    > innerhalb kürzester Zeit hier los ist.

    Oje, oje. Da scheint jemand ganz doll auf Krawall gebürstet zu sein.

  15. Re: 343 Käufer, die sie mit Karte erworben hatten, konnten identifiziert werden

    Autor: 3C 273 29.12.21 - 16:14

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3C 273 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn du deine ideologischen Scheuklappen jetzt mal abnimmst und nur
    > für
    > > einen Bruchteil einer Sekunde dein Hirn etwas forderst und überlegst,
    > wenn
    > > dein Kind oder deine Frau einfach so verschwindet?
    > >
    > > Grundgütiger. Dann lassen wir eben die Strafverfolgung und schauen mal,
    > was
    > > innerhalb kürzester Zeit hier los ist.
    >
    > Oje, oje. Da scheint jemand ganz doll auf Krawall gebürstet zu sein.

    Ja! Wenn du meinst persönlich und beleidigend zu werden mit dem Denken von der Wand bis zur Tapete. Ja, dann kann ich krawallig werden. Lass das Beleidigen stecken und gut ist. Aber das scheint ja heutzutage zum neuen Normal zu gehören. Von mir aus...

    Ist das jetzt übrigens alles, was du zu der Thematik noch zu sagen hast?

    Alles ist gut in meiner Welt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
  2. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf
  3. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  4. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00